Günther Beckstein und Erwin Huber


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.09.07 18:47
Eröffnet am:29.09.07 14:53von: Happy EndAnzahl Beiträge:8
Neuester Beitrag:29.09.07 18:47von: lucatravisLeser gesamt:2.419
Forum:Talk Leser heute:2
Bewertet mit:
10


 

95441 Postings, 8448 Tage Happy EndGünther Beckstein und Erwin Huber

 
  
    #1
10
29.09.07 14:53

Kabarettisten atmen auf - Gleichwertiger Ersatz für Stoiber gefunden!

 

 

38323 Postings, 6103 Tage börsenfurz1armes Bayern!

 
  
    #2
3
29.09.07 15:16


Kein Laptopeddy mehr!

Was für ein Nachwuchs, das sind doch schon Greise!  

849 Postings, 6025 Tage Zelig1Glaub ich nicht.

 
  
    #3
3
29.09.07 15:17
Der Huber ist selbst ein Witzbold. So einen kann man kaum karikieren, weil er das selbst schon so gut macht. Und Beckstein bietet eher wenig Angriffsfläche...
Vorsicht! Zelig!  

25589 Postings, 6263 Tage gruenelinieDie beiden sehen ja älter aus als ihr Vorgänger!

 
  
    #4
5
29.09.07 15:32
Sieht so ne Erneuerung aus, zwei farblose Technokraten?
Der einzige von populistischem Format und Gnaden fällt durchs Rost.
Wird der Dolchstoß an Ede also honoriert?!


Gott helfe Bayern! ;o)

P.S.: Hatten wa auch schon in Rheinland-Pfalz, um 1990, der Wilhelm, kennt keiner mehr.
Resultat: seitdem regiert der dicke Kurt, und gar nicht mal schlecht.  

3764 Postings, 6161 Tage Frettchen12 Teletubbies - oh schreck oh graus

 
  
    #5
1
29.09.07 15:38

36845 Postings, 7464 Tage TaliskerStoiber goes Hollywood!

 
  
    #6
2
29.09.07 17:58

1234 Postings, 6528 Tage kortedna ja, immer noch besser

 
  
    #7
1
29.09.07 18:41
als Gregor und Oskar ... zwei, die von nix ne Ahnung haben ...  

396 Postings, 6826 Tage lucatravis-Zitat

 
  
    #8
3
29.09.07 18:47
«Personal von gestern und ein Programm von vorgestern: Das CSU-Treffen in München war kein Parteitag des Aufbruchs, es war eine Veranstaltung des Stillstands.» Einer zur Regionalpartei geschrumpften CSU komme keine bundespolitische Bedeutung zu.
 

   Antwort einfügen - nach oben