Grüne: Kommt der Wechsel zu Habeck?


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 20.07.21 16:32
Eröffnet am: 15.07.21 08:35 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 20.07.21 16:32 von: DarkKnight Leser gesamt: 3.288
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 >  

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtGrüne: Kommt der Wechsel zu Habeck?

 
  
    #1
6
15.07.21 08:35

Habeck ist der bessere Kanzlerkandidat der Grünen. Deshalb könnte es bei den Grünen
noch einen Wechsel geben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ndidaten-als-Baerbock.html
Wenn die Deutschen den Bundeskanzler direkt wählen würden, könnte Robert Habeck laut einer Umfrage mit fünf Prozentpunkten mehr rechnen als Annalena Baerbock. Damit läge der Grüne gleichauf mit Armin Laschet. In der Sonntagsfrage bleiben die Grünen deutlich hinter der Union.


 
14 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

46295 Postings, 4981 Tage Rubensrembrandt# 14

 
  
    #16
1
16.07.21 10:07
Meinst du das Interview mit Frans Timmerman im heute journal mit Kleber? Tatsächlich
war das ausnahmsweise einmal interessant, weil Kleber diesmal kritische Anmerkungen
von sich gab: Demnach ist China für 30 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich,
die USA für 13 % und die EU für 8 % (wenn ich mich richtig erinnere). Auf jeden Fall
bezweifelte Kleber etwas die Wirksamkeit der Maßnahmen angesichts des geringen
Anteils der EU. Tatsächlich dürften sich die Kosten für die EU eher im Billionenbereich
als Milliardenbereich bewegen, ohne dass sicher ist, dass sie überhaupt etwas Entscheidendes
für das Weltklima bringen. Nur eines ist sicher: Die Stromkosten werden sich für den
Verbraucher massiv erhöhen, die ergeben sich nämlich aus Angebot und Nachfrage. Das Angebot
wird sich verknappen, da Kohleverstromung und AKW gestoppt werden. Gleichzeitig
wird sich die Nachfrage massiv erhöhen z. B. durch die Elektromobilität. Das gilt nicht
nur für Deutschland, sondern auch für die Nachbarländer, da Elektromobilität EU-
weit vorangetrieben wird. Die Zeche wird der Verbraucher zahlen. Timmermans Hinweis
auf einen Sozialfond ist lächerlich: Das ist Sozialismus und wird angesichts der erforderlichen
Summen nicht funktionieren. Das Ganze dient m. E. vor allem dazu, die Macht der EU
auszudehnen.  

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtGrüne vor einem Scherbenhaufen

 
  
    #17
1
16.07.21 10:50

Dabei wäre es so einfach gewesen, die Glaubwürdigkeit der Grünen zu erhalten. Einfach mal
den Mund zu halten und sich nicht in den Vordergrund zu spielen. Wenn frau schon keine
politische Erfahrung hat, dann sollte frau damit nicht auch noch haussieren gehen. Auf
jeden Fall ist der politische Abstieg innerhalb kürzester Zeit schon einmal bemerkenswert
und lässt Schlimmes bei einer Regierungsbeteiligung befürchten.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...rce=pocket-newtab-global-de-DE

Doch ein Vierteljahr nach Baerbocks perfekt inszenierter Kür zur Kandidatin und dem Verzicht des Co-Parteivorsitzenden Robert Habeck stehen die Grünen erst einmal vor einem Scherbenhaufen. Ein Vorwurf nach dem anderen prasselte auf Baerbock ein – ein geschönter Lebenslauf, zu spät gemeldete Nebeneinkünfte, Plagiate beim Verfassen ihres Buches.

 

52356 Postings, 3971 Tage boersalinoDieser Scherbenhaufen lädt ein zum Ostrachismus

 
  
    #18
1
16.07.21 10:56

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtBaerbock: Nachmeldung von weiteren Ehrenämtern

 
  
    #19
17.07.21 18:58

https://www.tagesspiegel.de/politik/...mter-oeffentlich/27430228.html

16.07.2021, 21:23 Uhr
Auf Drängen der Bundestagsverwaltung Baerbock macht zu spät nachgemeldete Ehrenämter öffentlich
Demnach veröffentlichte die Verwaltung des Bundestags am Donnerstag drei neue ehrenamtliche Funktionen der Kanzlerkandidatin beim Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE), beim European Council on Foreign Relations (ECFR) und bei der Heinrich-Böll-Stiftung. ...Die Sprecherin bestätigte, dass die Aufnahme der Ehrenämter teils mehrere Jahre zurückliege und dass die Tätigkeiten früher hätten gemeldet werden müssen. Demnach wäre die Nachmeldung der Ehrenämter innerhalb von drei Monaten verpflichtend gewesen.

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtFrau kann nur hoffen,

 
  
    #20
17.07.21 19:19

dass Baerbock das Doktoranden-Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung in Höhe von insges. 40 000
sich nicht  selbst genehmigt hat oder die Vergabe in ihrem Sinne beeinflusst hat. Den erhaltenen
Corona-Bonus, der PolitikerInnen eigentlich gar nicht zusteht, scheint sie sich seinerzeit ja selbst  
genehmigt zu haben.

https://www.merkur.de/politik/...polimit-weihnachtsgeld-90782276.html

Wegen ihrer Corona-Sonderzahlung: Medizin-Fachkraft geht Baerbock im Talk frontal an
Auf 25.000 Euro belaufen sich Sonderzahlungen an die Grünen-Kanzlerkandidatin - auch coronabedingt. Eine Arztpraxis-Mitarbeiterin äußert jetzt ihre Wut.
Berlin - „Ich frage mich, warum Sie als Politikerin meinen, ausgerechnet diesen Corona-Bonus mehr verdient zu haben als ich!“ Ihre nachgemeldeten Sonderzahlungen hängen Annalena Baerbock nach. Auch ein Corona-Bonus von 1500 Euro war darunter.

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtWas schreibt Bild dazu?

 
  
    #21
1
17.07.21 20:09

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/...103832.bild.html

Mehrere Jahre zu spät Baerbock meldet neue Nebentätigkeiten nach
So gehört Baerbock dem Parlamentarischen Beirat des Bundesverbands Erneuerbare Energie e.V. (BEE) laut einer Verbandssprecherin bereits „seit der 18. Legislaturperiode“ an.
Diese umfasst die Zeit von Oktober 2013 bis Oktober 2017, die Grünen-Chefin liegt somit mindestens vier, maximal aber rund acht Jahre hinter der Meldefrist.
Der BEE wurde 1991 gegründet und ist ein Dachverband, der die Interessen der Branche der Erneuerbaren Energien bündelt und sich für deren Ausbau starkmacht. In dem Gremium tauschen sich Lobby-Mitglieder und Politiker aus.

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtDie Tätigkeit Baerbocks für den BEE

 
  
    #22
1
17.07.21 20:15
könnte in der Öffentlichkeit den Verdacht aufkommen lassen, dass die Grünen eine Lobbyismus-
partei für die Erneuerbaren Energien sein könnte. Deshalb könnte bewusst versucht worden
sein, diese "Nebentätigkeit" Baerbocks beim BEE der Öffentlichkeit zu verheimlichen.  

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtLaut Bild hatte Baerbock

 
  
    #23
1
17.07.21 20:32
bei der Heinrich-Böll-Stiftung eine Beratertätigkeit bis einschließlich 2018 inne. Interessant
wäre in diesem Zusammenhang die Frage, wie weit die Beratertätigkeit zeitlich zurückreicht
(leider keine Angabe dazu bei Bild), und ob die Beratertätigkeit auch in die Zeit zurückreicht,
in der Baerbock Doktoranden-Stipendien von der Heinrich-Böll-Stiftung gezahlt worden sind
(insgesamt ca. 40 000). Auch hier könnte ein Interesse an einer bewussten Verheimlichung
bestehen.
 

5822 Postings, 1209 Tage telev1das buch soll sehr gut sein ahhh

 
  
    #24
1
17.07.21 20:46

46295 Postings, 4981 Tage Rubensrembrandt35 % der Deutschen für Ablösung von Baerbock

 
  
    #25
18.07.21 12:23

https://www.welt.de/politik/deutschland/...bloesung-von-Baerbock.html

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich 35 Prozent dafür aus. Nur 24 Prozent meinten, Baerbock solle Kanzlerkandidatin bleiben. 41 Prozent machten keine Angaben.

 

46295 Postings, 4981 Tage Rubensrembrandt# 16

 
  
    #26
1
18.07.21 12:41

Merz sieht die Machtausweitung der EU als Gefahr.

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/...msedgdhp&pc=U531

«Rückblickend war es ein Fehler, den Kauf von Corona-Impfstoffen in vollem Umfang der EU-Kommission zu überlassen», sagte er. Im Corona-Hilfsfonds sieht Merz einen Schritt hin zu einer «Schuldenunion». «Mit diesem Fonds wird die Perspektive eröffnet, dass die EU auch in normalen Zeiten eigene Schulden aufnimmt», warnte er. «Ich sehe das als reale Gefahr.» Allgemein sieht Merz «eine Dynamik in Brüssel, immer mehr Macht zur EU zu ziehen». Die meisten Mitgliedstaaten wollten «kein zentralisiertes Europa», sagte er. Deshalb sei das Urteil des Bundesverfassungsgerichts richtig, mit dem es Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank beanstandet und sich damit über den Europäischen Gerichtshof hinweggesetzt hatte.

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtBaerbock:

 
  
    #27
2
19.07.21 12:27

Großspurig von Anfang an.
Baerbock bezeichnet Habeck unrichtigerweise als jemanden, der von zu Hause her von den
Hühnern, Schweinen und vom Kühemelken herkommt. Ist das Dummheit oder Arroganz?
Auf jeden Fall ist das unkollegial.
Bei einem Vergleich mit Merkel muss frau feststellen, dass Baerbock eher vergleichsweise
primitiv und gewöhnlich erscheint. Dabei bin ich einer der schärfsten Kritiker Merkels
Aber so etwas wäre von Merkel öffentlich niemals gekommen. Im Vergleich zu Baerbock
wirkt Merkel geradezu vornehm. Fazit: Das Niveau in der Politik lässt sich noch weiter
nach unten verschieben.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ue-gruene-Hackordnung.html

Gelegentlich lässt Annalena Baerbock Robert Habeck ihre Überlegenheit öffentlich spüren. In einem Ende November ausgestrahlten TV-Doppelporträt etwa beschrieb Baerbock den Unterschied zu ihrem Co-Grünen-Chef so: „Vom Hause her kommt er – Hühner, Schweine, Kühe melken … Ich komme eher aus dem Völkerrecht.“ Bauerntrottel vom Lande gegen Absolventin der London School of Economics. Nicht gerade ein Kompliment für den Doktor der Philosophie, der „vom Hause her“ mit Landwirtschaft so ziemlich gar nichts zu tun hatte.

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtAuch mit der Wahrheit nimmt es Frau. Baerbock

 
  
    #28
19.07.21 13:10
anscheinend nicht so genau, denn auf einer ihrer 3 Homepages bezeichnete sich Frau
Baerbock bis vor Kurzem als Doktorandin, was sie aber seit 2015 nicht mehr ist
(siehe # 24).  

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtWas unterscheidet Habeck von Baerbock?

 
  
    #29
19.07.21 14:03
1. Habeck ist ein Mann und Baerbock ist eine Frau
2. Habeck hat politische Erfahrung durch ein Ministeramt in Schleswig-Holstein
    und Baerbock hat bisher keine politische Erfahrung
3. Habeck hat seine Promotion abgeschlossen, darf also den Doktor-Titel führen,
    Baerbock hat ihre Promotion nicht abgeschlossen, darf also den Dr.-Titel nicht führen.
4. Habeck hat auch Geld außerhalb der Politik als Buchautor verdient, Baerbock
    anscheinend nicht.
Der Gesamteindruck  spricht eigentlich für Habeck als Kanzlerkandidaten der Grünen.  

14771 Postings, 4951 Tage objekt tiefweshalb sollte Habeck kommen?

 
  
    #30
3
19.07.21 14:15
Nach eigenem Bekunden kann er doch mit Deutschland nix anfangen.

Habek kann mit D nix anfangen

Scholz hat Wirecard an der Backe

Lachschet lacht auch bei traurigen Anlässen und hat kein Kanzlerformat

Wichtig: Afd bashen

 

562 Postings, 579 Tage Tante LottiDie sind alle schei.e, ob grün, rot oder schwarz.

 
  
    #31
2
19.07.21 14:17

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtEine Kanzlerin,

 
  
    #32
19.07.21 15:15
die S sagt? Oder eher doch eine Pennälerin, die sich ärgert, dass sie sich beim Vortrag
verhaspelt hat, und die naiverweise glaubt, dass sich eine Kanzlerin nicht verhaspeln darf?
Reicht das wirklich als Qualitätsnachweis  für eine Kanzlerin?

https://www.tagesspiegel.de/politik/...-parteitags-rede/27281188.html

Mikro war noch an „S“, sagt Baerbock nach ihrer Parteitags-Rede
Annalena Baerbock hielt auf dem Grünen-Parteitag eine bejubelte Rede. Dennoch entfuhr ihr nach dem Ende ein Schimpfwort, das deutlich zu hören war.
 

46295 Postings, 4981 Tage Rubensrembrandt# 30 und #31

 
  
    #33
19.07.21 15:23
Da können wir ja alle beruhigt sein, dass sie sich nicht selbst und die anderen Kandidaten
meinte. Dann kann die Show ja weiter gehen.  

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtFocus ist der Ansicht,

 
  
    #34
19.07.21 16:56
dass das Qualitätsmerkmal Frau bei den Grünen alle anderen Qualitätsmerkmale (siehe # 29)
bei Weitem überstrahlt, sodass Habeck chancenlos ist.

https://www.focus.de/politik/deutschland/...-richtig_id_13467867.html

Nummer zwei: Es müsste klar sein, dass die Grünen nicht länger auf ihrem Prinzip bestehen, selbst bei ungleicher Qualifikation eine Frau vorzuziehen.
Nummer drei: Wollen sie das nicht und trotzdem Baerbock ablösen, weil deren Chancen auf das Kanzleramt und die Merkel-Nachfolge inzwischen geschmolzen sind wie Stracciatella in der Küstensonne, müsste die Frau Nummer zwei in der Grünen-Hierarchie antreten: Katrin Göring-Eckardt.
Nummer vier: Wäre ihnen Göring-Eckardt ebenfalls nicht aussichtsreich genug, könnte Robert Habeck zum Zug kommen. Falls Nummer zwei erfüllt ist.
 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtAiwanger: Grüne betreiben Mobbing gegen Männer

 
  
    #35
19.07.21 17:24

https://www.welt.de/politik/deutschland/...Mobbing-gegen-Maenner.html

Aiwanger wirft Grünen „Mobbing gegen Männer“ vor
Der Chef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, wirft den Grünen mit ihrer Gleichstellungspolitik ein „Mobbing gegen Männer“ vor. „Bei denen muss man sich schon dafür entschuldigen, ein Mann zu sein. Die Grünen praktizieren keine Gleichberechtigung, sondern Mobbing gegen Männer“, sagte der bayerische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident im Gespräch mit dem „Tagesspiegel“.  Die Grünen seien zu einer Partei der Intoleranz geworden, so Aiwanger. „Fleischessen verteufeln, kein Autofahren, Klima, Klima, Klima. Wir brauchen jedoch pragmatische Lösungen statt schlechtes Gewissen und Zukunftsangst.“

 

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtWomöglich auch bei der

 
  
    #36
19.07.21 17:30
Kür der/s Kanzlerkandidatin/en?  

14270 Postings, 5544 Tage gogolFrage zur BW ?

 
  
    #37
19.07.21 18:23
welche Partei tauschte Kandidaten schon einmal  aus ?

( 2. Monate vor der Wahl )

46295 Postings, 4981 Tage RubensrembrandtHat ein

 
  
    #38
19.07.21 19:27
Austausch nicht bei der CDU stattgefunden: AKK?  

14270 Postings, 5544 Tage gogolNein !

 
  
    #39
19.07.21 20:36
Es geht um keinen Minister sondern wie du in @1 schreibst.......Spitzenkandidaten......
also wenn Lacher Laschet durch XY ersetzt wird.

34193 Postings, 7689 Tage DarkKnightEs gibt keine Wahl 2021.

 
  
    #40
20.07.21 16:32
Ich stell den Link zur Aussage von Merz nicht nochmal rein.

Aber bedenket die Umstände:

in Thüringen ist schon verschoben
die nächste Welle wird propaganda-mäßig schon vorbereitet
nach der unmittelbar bevorstehenden Absetzung von Joe Biden müssen sich alle "Parteien" neu finden
Polygon 2021 wird im Herbst massiv einschlagen
auch für Olympia ist ein "Event" geplant: seht mal bitte, wer da alles kurzfristig absagt ... inkl. Besucher

Wir sollten uns keinen Illusionen hingeben: weltweit ist eine "Rückkehr" zu autoritäreren Staatsformen zu beobachten, dabei ist jedes Land individuell unterschiedlich in der Ausprägung. Was für Dtld vorgesehen ist, ist m.E. noch nicht final entschieden, aber das Ziel (weltweit) ist klar: mehr Kontrolle, mehr Abgaben, mehr Überwachung, mehr Konformität.

7 Milliarden "freie" Menschen: jetzt mal im Ernst, das ist der blanke Horror für die paar Tausend Eliten, die uns schröpfen ... am Ende kommen wir noch auf "dumme" Ideen.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, fliege77, Grinch, qiwwi, Radelfan, skaribu, SzeneAlternativ