Griechenland Banken


Seite 1971 von 1974
Neuester Beitrag: 08.07.20 16:31
Eröffnet am: 23.02.17 10:48 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 50.348
Neuester Beitrag: 08.07.20 16:31 von: erti Leser gesamt: 8.624.873
Forum: Börse   Leser heute: 839
Bewertet mit:
53


 
Seite: < 1 | ... | 1969 | 1970 |
| 1972 | 1973 | ... 1974  >  

1623 Postings, 4996 Tage ertiwelche Bank wäre denn jetzt die am

 
  
    #49251
31.03.20 18:13
meisten Potenzial hätte ?  

1623 Postings, 4996 Tage ertihatte eigentlich immer die EB

 
  
    #49252
31.03.20 18:13

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingZahlen der NBG

 
  
    #49253
31.03.20 21:30
Sehe ich auch so,; NPE`s in 2019 um 31 % reduziert (das muss eine andere Bank erstmal so hinkriegen...) und ein operativer Gewinn von 474 Mio. Das sieht gut aus; gefällt mir persönlich irgendwie besser als bei der PB. Das Management arbeitet offenbar kontinuierlich an der Profitabilität und der Bonität der Bank. Macht Mut für die Zeit nach Corona, der Markt honoriert`s ebenso. Der jetzige niedrige Kurs ist aus meiner Sicht nur der Corona-Krise geschuldet und geht an der tatsächlichen Situation der NBG vorbei, was aber sicherlich auch für die PB gilt.

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass die gescholtenen Banken aus GR, POR und ESP nach der Finanzkrise ihre Hausaufgaben besser gemacht haben als die ach so soliden deutschen "Big Player" CoBa und DB und im Grunde besser darstehen. Habe parallel auch die BCP im Depot, die hatten sogar für 2020 wieder eine Dividende angekündigt. Ob`s dabei angesichts Coronal bleibt, sei mal dahin gestellt. Aber die Absicht zählt. Bin mal gespannt, ob/wann eine der GR Banken (nach Corona) damit kommt, auch wenn`s jetzt noch kein Thema sein sollte, was auch o.k. ist.  

1623 Postings, 4996 Tage ertisehe ich auch so .

 
  
    #49254
1
01.04.20 18:27
Piräus ist sehr stark hab ich die letzten tage beobachtet .

die MK ist auch sehr niedrig .  



  grüsse .




                                                                                                                           Kulturmensch ?  

96 Postings, 381 Tage Stefanos220680Immobilien

 
  
    #49255
2
02.04.20 20:33

Die meisten Immobilien sind aber in privater Hand.  Und die Griechen besitzen im Schnitt mehr als eine Immobilie....

Gleichzeitig verkaufen die privatleute nicht zumindest keiner den ich kenne und ich habe echt ne große Verwandtschaft...

Vielleicht werden dadurch die Immobilienpreise steigen weil keiner verkaufen möchte.

Die Griechen sind nicht so arm wie man immer glaubt.... das Land hat ein Problem aber nicht die kleinen.

Ich habe Verwandte die echt arm sind aber nicht selten 30.000 Euro in Form von Bargeld Gold oder ähnliches auf der Seite haben.  Viele sind genügsam und müssen nicht den neuesten Audi fahren oder den riesen Urlaub machen.

Mein letzter Urlaub mit Familie hat 6.000 € gekostet 10 Tage Fuerteventura... meine Verwandten würden mir den Vogel zeigen. Mit dem Geld leben die ein ganzes Jahr....


Nur aus der Erfahrung heraus geplaudert....  

96 Postings, 381 Tage Stefanos220680Hallo Don

 
  
    #49257
05.04.20 20:29


Und das kommt noch dazu....

Www.tospitimou.gr das ist das Immobilienscout von Griechenland.

So viele private verkaufen nicht wirklich und vieles davon sind keine erstklassigen Immobilien.

Ich hoffe dass ihr recht behaltet und die PB ist der nächste Tenbagger.... Hoffentlich


Auf lange Sicht (größer 10 Jahre) bin ich überzeugt dass die nbg auf mindestens 12 € kommt und die PB auf über 15€
 

85 Postings, 3648 Tage donpatroneReisebeschränkungen

 
  
    #49259
07.04.20 08:06

1623 Postings, 4996 Tage ertinowatt

 
  
    #49260
07.04.20 18:17
Die EZB kündigt eine temporäre Lockerung von Sicherheiten an und akzeptiert nun auch griechische Staatsanleihen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingGutes Signal für GR Staatsanleihen

 
  
    #49261
07.04.20 21:52
Da hat die EZB doch mal ein prima Signal gesetzt, nachdem die drei (amerikanischen) Ratingagenturen ja offensichtlich da weiter machen, wo sie nach der Finanzkrise aufgehört haben. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie die europäischen Länder reihenweise herunter gesetzt werden und die USA , die bereits vor der Corona-Krise völlig überschuldet waren und seit Jahrzehnten jeglichen Problemen mit frisch gedruckten Dollars begegnen, ihr Top-Rating behalten. AA+ (S&P) bzw. AAA (Fitch) ist doch angesichts der Verschuldung/Staatsanleihen der USA  ein schlechter Witz. Hauptsache, dass die Finanzen der Länder der Euro-Zone genau und möglichst kritisch hinterfragt werden. Die Geldpolitik der USA wird hingegen beklatscht, siehe Link unten. Vor einigen Jahren gab es im Zuge der Bankenkrise mal die Idee einer europäischen Rating-Agentur; leider scheint dieser Vorschlag nicht weiter verfolgt worden sein. In meinen Augen ein großer Fehler, der sich in Krisenzeiten rächt. Gut, dass sich die EZB nun zumindest über das Rating unserer "Freunde" aus Übersee hinweg setzt. Ich könnte wetten, dass demnächst auch wieder ein Downgrade für GR, SP, POR etc. mit der Begründung der wirtschaftlichen Herausforderungen durch Corona kommt. Das läuft immer nach dem gleichen Muster und die Europäer sollen`s einmal mehr durch hohe Zinsen zahlen...

https://boerse.ard.de/anlagestrategie/regionen/...te-fuer-usa100.html
 

85 Postings, 3648 Tage donpatronehier nochmal

 
  
    #49262
1
08.04.20 09:02

610 Postings, 2010 Tage cocobongoJetzt ist beste Einstieg

 
  
    #49263
14.04.20 21:24

96 Postings, 381 Tage Stefanos220680Jetzt?

 
  
    #49264
15.04.20 08:09


Wie kommst du darauf?  

1623 Postings, 4996 Tage ertibin schon drin .

 
  
    #49265
16.04.20 09:05
konnte den Märztiefs nicht widerstehen .  

228 Postings, 5142 Tage Spatz1abin auch eingestiegen (NBG)

 
  
    #49266
16.04.20 09:37
gebe zu, es ist hoch spekulativ, vielleicht sogar Dummheit. Aber ich verlasse mich jetzt auf meine
gemachten Erfahrungen. Die Regierungen und die Zentralbanken werden alles tun, um einen
Absturz zu vermeiden.  

19 Postings, 130 Tage LebakasJoeBin letzte Woche auch wieder rein

 
  
    #49267
18.04.20 10:41
in Alpha Bank. Hoffe mal auf so auf ca. 1,20 - 1,50 bis diesen Herbst.

Hab dafür einige Airbus und Tui weggegeben.
 

19 Postings, 130 Tage LebakasJoeOh je, offensichtlich mal wieder zu früh gekauft.

 
  
    #49268
21.04.20 13:54

1236 Postings, 2480 Tage BilderbergSeit diesem Video wundert mich nichts

 
  
    #49269
1
21.04.20 18:06
mehr.
Demnach wird Corona benutzt um groß ab zu kassieren.
https://youtu.be/iat3x0Nvrmo
Ich habe ja sowas geahnt.
Liege hier auf der Lauer mit niedrigem limit.  

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingMacht die NBG jetzt in Strom und Gas?

 
  
    #49270
1
23.04.20 20:48
http://www.marketall.eu/business/...joins-european-commodity-clearing

Mir ist nur nicht ganz klar, welchen Part bzw. welche Funktion die NBG bei dem Handel von Strom/Gas o. ä. übernimmt. Vielleicht weiß hier jemand anderes dazu mehr??? Anbei ein Link zu Wikipedia mit der Erklärung, was die ECC ist und macht.

https://de.wikipedia.org/wiki/European_Commodity_Clearing  

96 Postings, 381 Tage Stefanos220680Diskusdionsvorschlag

 
  
    #49272
25.04.20 11:45

Ich habe eben einen Artikel gelesen und möchte noch bevor sich meine Meinung sich gefestigt hat mit euch darüber diskutieren.

Wenn ihr wollt natürlich.

Hier der link.

https://www.godmode-trader.de/artikel/...-naechste-krisenherd,8321683


Was ist denn damit gemeint, wenn es heißt die Bank geht pleite und mein Depot wird mit 20.000€ max entschädigt?

Verstehe ich das richtig?  Es ist doch Sondervermögen und wenn die Bank hopshopps geht, dann brauche ich doch nur ein anderes Depot bei einer anderen Bank um z.b. meine Allianz Aktien weiter zu behalten oder zu handeln...


ODER?  

1623 Postings, 4996 Tage ertiich würde das jetzt nicht als reales szenario

 
  
    #49273
26.04.20 14:23
bewerten .

die kolummne muß ja immer etwas schreiben .

selbst die vermögenssteuer wird nicht durchkommen .  solange der staat nicht alle möglichkeiten ausgeschöft hat .   wie zb steuererhöhungen ( später )  usw .    

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingSicherheit von Sondervermögen (Aktien)

 
  
    #49274
26.04.20 19:57
Habe mir gerade mal den zitierten Artikel der FAZ angeschaut; soweit ich ihn verstehe, bezieht sich die 20.000 €-Grenze auf insbesondere den Fall, dass die Bank, bei der sich das Depot befindet, mit dem angeblich in Aktien investierten Geld keine Aktien kauft, sondern damit sonstwas macht und dem Anleger dennoch die Aktien als Bestand im Depot ausweist. Kann ich mir bei den allgemein bekannten Depotbanken wie SBroker, Comdirect, ING etc. nicht so wirklich vorstellen. Zu 100% ausschließen kann man solche Betrügereien natürlich nie. Ebenfalls durch dieses Regelung abgedeckt soll der Verleih von Aktien aus den Depots der Anleger sein, wenn die Depotbank die Aktien nicht mehr zurück erwerben kann und der Anleger auch hier in seinem Depot Aktien ausgewiesen sieht, die es dort faktisch nicht mehr gibt, weil die Depotbank sie verliehen hat. Beunruhigend finde ich den Artikel aber nicht. Dass solche Artikel  für den Godmode-Trader willkommene Aufreißer sind, ist klar.
Bzgl. des "ungewollten" Leerverkaufs (die Depotbank verleiht Aktien in deinen Depot zwecks Leerverkauf, ohne dass du es weißt) kann man aber seine Bank anfragen, um solche "Missverständnisse" zu vermeiden. Ich habe das bereits mal gemacht und die Auskunft erhalten, dass man das zwar früher gemacht hätte, mittlerweile aber nicht mehr machen würde (Comdirect). Also kann man dieses Szenario nicht grundsätzlich ausschließen, aber entsprechend durch eine gezielte Anfrage bei der Depotbank klären.
Wenn der Godmode-Trader etwas Gutes für die Anleger machen wollte, würde er vor den dort beworbenen Börsenblättchen und "Anzizyklischen Börsenbriefen" warnen, mit denen ein Schweinegeld verdient wird. Dieses Geschäft läuft unterdesseen aber unbetrübt weiter und wird munter-lustig beworben. Es kann sich jeder kritische Anleger/Leser selber überlegen, ob Depotbanken das Problem sind oder der tägliche Abzock mit solchen "Börsenbriefen"... Letztlich will sich der Godmode-Trader nur interessant machen und seine Produkte verkaufen und sonst nichts.  

96 Postings, 381 Tage Stefanos220680@Schreiberling

 
  
    #49275
26.04.20 22:38


Danke für deine Zeit  

Seite: < 1 | ... | 1969 | 1970 |
| 1972 | 1973 | ... 1974  >  
   Antwort einfügen - nach oben