+++ Gold = GELD +++


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 02.04.08 00:38
Eröffnet am: 20.02.08 11:38 von: Bearpaw Anzahl Beiträge: 105
Neuester Beitrag: 02.04.08 00:38 von: Platschquats. Leser gesamt: 16.565
Forum: Börse   Leser heute: 8
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

509 Postings, 4605 Tage Bearpaw +++ Gold = GELD +++

 
  
    #1
5
20.02.08 11:38
und zwar Geld, welches den Wert IN SICH trägt und nicht auf einem Versprechen basiert (wie Papiergeld und Anleihen).

Für jene, die am Geld- oder Währungscharakter von Gold zweifeln:Geld hat nach internationaler Definition 3 Aufgaben zu erfüllen:

1) Zahlungs(Zwischentausch)mittelfunktion
Gold wird von mehr Nationen anerkannt als USD und €. Wenn ein Goldbär meint, er könne mit einem Goldbarren beim Bäcker nicht bezahlen, dem sei gesagt: ein deutscher Bäcker wird Gold genauso viel/wenig akzeptieren wie der Schweizer Franken akzeptiert. In der Regel wird man vorher zur Bank gehen und in € umtauschen müssen. Gold ist in dieser Hinsicht also nicht anders zu sehen als der CHF, wenn man damit in D einkaufen gehen will. (Im unwahrscheinlichen worst case wird man nicht mit Gold beim Bäcker bezahlen, sondern mit Silbermünzen, ob der Bäcker dann noch CHF nimmt ? ;0)


2) Wertaufbewahrungsfunktion
Wer an dieser Funktion des Gelds "Gold" zweifelt, der zweifelt an 3000 Jahren Handel, in denen Gold WIE KEIN anderes Zischentauschobjekt (Zahlungsmittel) von Menschen auf allen Kontinenten akzeptiert wurde. Kein anderes Geld kann auch nur annähernd auf eine solche Akzeptanz hinweisen. Wie lange gibt es den USD, den Yen, den € ?  Was sind diese noch Wert im Zuge möglicher Währungsreformen in der Zukunft?


3) Wertmessfunktion
der Wert wird aktuell in USD gemessen. Aber auch der € wird in unserer globalisierten Welt an anderen Währungen gemessen.... €/USD,  €/CHF, USD/CHF, USD/Gold, €/Gold etc


Die Anleger (und einige Notenbanken der Welt wie zB die Russiche, die Schwedische, die Argentinische und vorallem auch jene des Mittleren und Chinas) stellen sich zunehmend die Frage: warum soll sie weiter (USA) Papiergeld annehmen,

- welches auf dem Sparbuch/Anleihe eine Rendite von 3,4 oder gar 5 %  bringt  - bei einer wahren) Inflation, die substantiell darüber liegt und welches im (unwahrscheinlichen aber zunehmend möglichen) Fall fast wertlos werden kann im Zuge einer Währungsreform oder durch zunehmende Inflation (durch FED politik) an Wert zu verlieren droht.

Dann doch lieber physisches Gold, welches in den letzten Jahren "relativ normaler gesamtwirtschaftlicher Entwicklung" eine befriedigende Rendite gebracht hat und im Ernstfall (US Anleihen crash, USD crash, Oilpeak, stärkere US stagflation) vor heftigen finanziellen Verlusten bewahren kann.

Zumindest (!) 10 % phyisches Gold und etwas Silber !

 
79 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

128 Postings, 4710 Tage Juuur...23...Umso...

 
  
    #81
13.03.08 14:51
Stärker  und heftiger  wird jetzt der Fokus darauf gerichtet
sein.So offensichtlich  Wahnsinn…  

116 Postings, 4575 Tage BlackBearkitco: 1000 USD !

 
  
    #82
13.03.08 15:03
 
Angehängte Grafik:
1000_____.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
1000_____.jpg

719 Postings, 5174 Tage Schwarzer MontagNachhaltig

 
  
    #83
13.03.08 15:05
Die 1000-er Marke müßte nachhaltig überwunden werden, dann geht es wie beim Öl ganz von alleine weiter nach oben.

Ist nicht heute auch noch ein Zinsentscheid bei der Fed?

116 Postings, 4575 Tage BlackBeargold folgt öl

 
  
    #84
13.03.08 15:07

128 Postings, 4710 Tage Juuur...23...ein Zinsentscheid bei der Fed?

 
  
    #85
13.03.08 15:15
Das ist doch nächste woche am 18.03

Ich denke Gold folgt dem Öl weniger. Viele andere sehr Grosse
Probleme sind da .  

208 Postings, 4848 Tage metzelmaxWelchen Optionsschein sollte man da wählen

 
  
    #86
13.03.08 15:24
Ich frag mich grad mit welchem Optionsschein man am besten von dieser Entwicklung Profitieren kann. Sollte ja, wenn denn endlich mal die 1000 geknackt sin, schnell aufwärts gehen sodas ein Opti hier sicher nicht das verkehrteste wäre, oder?  

55650 Postings, 4895 Tage ballyWie wäre es mit

 
  
    #87
13.03.08 15:26
GS0TM9 ?  

128 Postings, 4710 Tage Juuur...23...dieser...

 
  
    #88
13.03.08 15:35
Zerti ist  sehr Interessant  bzw. kommt gut in frage

Open-End Quanto Zertifikat auf AMEX Gold Bugs (Goldminen) .

WKN: A0AB83 ISIN: DE000A0AB834

Und einige Aktien von Grossen Unternehmen...

Grüsse
Juuur...23  

128 Postings, 4710 Tage Juuur...23...es könnte ....

 
  
    #89
13.03.08 15:45
muss aber nicht, heute überraschend zu einer Zinssenkung der FED
kommen es wird heis ...

Wir werden's sehen...  

116 Postings, 4575 Tage BlackBeargoldendlich auch auf ariva: 1000.20 USD

 
  
    #90
13.03.08 15:47
 
Angehängte Grafik:
ariva_1000.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
ariva_1000.jpg

208 Postings, 4848 Tage metzelmaxWann sieht man die 1000 als schlusskurs

 
  
    #91
1
13.03.08 17:12
Hm irgendwie will der Kurs nicht so recht über 1000 gehen. Wäre ja mal interessant wann wir über 1000 als schlusskurs haben. Was meint ihr, diese woche noch möglich oder doch erst nächste woche bzw in den nächsten Wochen?  

7828 Postings, 5332 Tage louisanerda frgst du hier die falschen...

 
  
    #92
3
13.03.08 17:18
...GOLDANLEGER SIND NÄMLICH LONG.
da rechnet man in jahren.
und vor allen dingen bleibt "es" meistens in festen händen.

116 Postings, 4575 Tage BlackBear1000 USD schlusskurs - ist egal

 
  
    #93
13.03.08 17:40
ob heute morgen oder übernächste woche - es wird genauso passieren, wie öl es geschafft hat über die 100 zu gehen; egal ob beim 1. 2. oder 3. mal

goldbullen sind echte LOOOOOOOOOOOOOOONNNNNNNNNNNGGGGGGGGGGGGGG bullen  

208 Postings, 4848 Tage metzelmaxJuhu

 
  
    #94
1
14.03.08 15:37
Meine Fresse Gold grad bei 1006$... *Freu*... Nur weiter so:)  

2337 Postings, 4611 Tage rogerszwei kluge Sätze von Voltaire,

 
  
    #95
2
15.03.08 21:20
die alle Goldbullen und Goldbären sich merken sollten:
"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück.....zu NULL."
"Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher."


 

3785 Postings, 5696 Tage astrid isenbergrogers, ich teile diese ansicht.....

 
  
    #96
1
15.03.08 21:57
rohstoffe und währungen sind immer von unberechenbarkeiten und hoher vola geprägt, sowohl nach oben und nach unten......  

2337 Postings, 4611 Tage rogersdas wirklich schlimme ist,

 
  
    #97
1
15.03.08 22:14
dass viele Anleger voreingenommen an die einzelnen asset-Klassen herangehen. Die einen himmeln Aktien an und verteufeln gleichzeitig die Rohstoffe, die anderen genau umgekehrt. Wenn es dann mal zu einer Korrektur kommt, fühlen sich die jeweiligen Skeptiker im Recht (nach dem Aktiencrash 1987 haben auch viele gesagt, die Aktie sei tot). Bald werden wohl auch die Gold-Bären bei einer Korrektur des Goldpreises triumphierend lachen und gleichzeitig verkennen, dass es ein Einstiegssignal ist und kein Ausstiegssignal. Erst wenn sich die fundamentale Angebots- und Nachfragesituation bei den meisten Rohstoffen ändert, nämlich in Richtung Angebotsseite, muß man sich langsam aber sicher aus dem Markt verabschieden.  

116 Postings, 4575 Tage BlackBearnächste Woche GOLD !

 
  
    #98
5
16.03.08 00:58
wenn das Geld selbst in den grössten US Banken (BEAR STEARNS) nicht mehr sicher ist - und solche Banken im bestenfalls nur noch noch noch mehr geld gerettet werden können - sprich man pumpt mehr und mehr Geld ins Bankensystem um dieses zu retten   -

inflation inflation

wenn Geld also entweder duch Inflation gefährdet wird oder durch die Banken direkt gefährdet ist - WOHIN wird in der nächsten ZEIT das GELD HINFLIESSEN - oder zumindest ein nicht unbedeutender Teil ?

Nach meinen Infos (Donnerstags gepostet) gingen in den USA seit Tagen grosse Mengen USD direkt in Gold ETF's - geordert von amerikanischen Depots selbst, auffällig ebenfalls wie China aktuell USD gegen Gold eintauscht.

Gold hat die 1000 USD noch schneller und eindrucksvoller geknackt als Öl die 100 USD. TROTZ EZB Goldverkäufe in den letzten Tagen......

Die Lage spritzt sich zu.  

960 Postings, 4712 Tage Einszweidreiwir werden wohl noch

 
  
    #99
1
16.03.08 17:59
die 1100 sehen.

Wo sind die Shorties bis 1000 ?
Glaube ihr habt noch Zeit bis 1100....

;)  

619 Postings, 4606 Tage oljun80Rekordjagd..

 
  
    #100
1
16.03.08 18:02
Gold stellt einen neuen Rekord bei 1000 $ auf!
14.03.2008 | 11:39 Uhr | Eugen Weinberg (Commerzbank AG)

Die kurzfristigen Entwicklungen an den Rohstoffmärkten werden derzeit stark von den anhaltenden Liquiditätszuflüssen seitens der Finanzinvestoren dominiert. Angesichts der instabilen Aktienmärkte und der aufflammenden Inflationsängste schichten die Investoren zunehmend aus Aktien und Renten in die Rohstoff-Anlagen um. Begünstigt wird diese Entwicklung auch durch die Schwäche des US-Dollar, der gegenüber dem Euro ein neues Rekordtief bei nun 1,565 aufgestellt hat. Auch gegenüber dem japanischen Yen markierte der US-Dollar den tiefsten Stand seit 1995 bei unter 100 Yen je USD. Wir sehen diese Situation als überhitzt an und rechnen im Laufe des Jahres mit einer heftigen Korrektur bei Rohstoffen. Dennoch scheint die Dynamik hinter den Preisanstiegen derzeit weiterhin sehr stark zu sein, und neue Hochs bei Rohöl und anderen Rohstoffen sind wahrscheinlich.

Energie

Der Ölpreis stellt täglich neue Rekorde auf. So wurde gestern zum ersten Mal die Marke von 111 USD getestet. In den letzten 12 Monaten nahm der Ölpreis rund 90% zu, allein seit Jahresanfang stieg dieser um 15%. Die Bewegung verläuft u.E. nach dem Prinzip "die Hausse nährt die Hausse". Die Investoren werden durch die starke Preisdynamik dazu animiert, neue Long-Positionen aufzumachen und die Leerverkäufe einzudecken. Im Gegesatz zum starken Anlegerinteresse bleibt die physische Nachfrage in den OECD-Ländern derzeit relativ schwach, worauf die fallenden Raffineriemargen hindeuten. Während der Ölpreis seit Jahresanfang rund 15% anstieg, zog der US-Benzinpreis um lediglich 8% an. Wir glauben zwar, dass das derzeitige Niveau fundamental nicht nachvollziehbar ist, rechnen dennoch aufgrund der anhaltenden Umschichtung in die Rohsoffanlagen und insbesondere in die Rohstoff-Indizes, die traditionell eine hohe Gewichtung von Energieträgern aufweisen, nicht mit einem unmittelbaren Preisverfall.

Die US-Lagerbestände für Erdgas gingen letzte Woche erwartungsgemäß um 86 Milliarden Kubikfuß zurück. Die relativ stark schrumpfenden Lagerbestände für Erdgas und die sehr hohen ausstehenden Leerverkäufe unterstützen den Gaspreis bei über 10 USD/MMBtu.


Edelmetalle

Zum ersten Mal übersprang gestern der Goldpreis die psychologisch immens wichtige 1000-USD-Marke. Die jetzigen noch zaghaften Versuche, dieses Niveau nachhaltig zu erobern, erinnern doch sehr an die ersten Tests der 100 USD Marke bei Rohöl. Der Ölpreis fiel nach dem ersten Test in diesem Januar erstmals um knapp 15% zurück bevor er sich nach einer kurzen Konsolidierung anschliessend über 100 USD je Barrel nachhaltig etabliert hat. Eine ähnliche Entwicklung dürfte bei Gold bevorstehen. Vor allem die Flucht von Investoren aus den alternativen Anlageklassen trägt zu diesem Anstieg bei. So wurde der jüngste Anstieg wahrscheinlich auch durch die Meldung über den Kollaps des US-Hypotheken-Fonds von der renomierten Gesellschaft Carlyle unterstützt. Zwar erachten wir den Anstieg als überhitzt an - allein seit Jahresanfang stieg der Goldpreis um rund 20% - und die Konsolidierungsgefahr als beträchlich. Dennoch ist der Goldpreis inflationsbereinigt von den Hochs der 80er Jahre noch weit entfernt (siehe Grafik oben). Auf Tagesbasis lag das inflationsbereinigte Hoch aus dem Jahre 1980 sogar bei knapp 2500 USD je Unze.

Genau wie von uns erwartet kann man noch von keiner signifikanten Entspannung bei der Energieversorgungsproblematik in Südafrika ausgehen. Trotz der neuerlichen Meldung seitens der Regierung, dass die Minen 95% ihrer geforderten Energielieferungen bekommen würden, müssen jetzt wohl die Minen laut Minenkammer, das die meisten Edelmetallförderer vertritt, einzeln beim Stromversorger Eskom vorsprechen. Im Januar fiel die Minenproduktion bereits um über 10% im Jahresvergleich.




Industriemetalle

Die fallenden Lagerbestände in den LME-registrierten Lagerhäusern treiben die Kupfernotierungen immer weiter nach oben. Gleichzeitig schwellen aber die Lagerbestände in Shanghai an, was die Marktteilnehmer eigentlich beunruhigen sollte, da China nach wie vor der wichtigste Faktor an den Metallmärkten bleibt. In nur einem Monat haben sich die Kupfer-Lagerbestände in Shanghai mehr als verdreifacht. Dementsprechend agieren die chinesischen Händler weniger euphorisch: Seit dem Jahresanfang stieg der LME-Kupferpreis um 26%, während dieser in Shanghai in USD gerechnet um 17% anzog. Der Markt scheint aber derzeit stark von der steigenden Investorennachfrage zu profitieren und reagiert dementsprechend nur auf negative Nachrichten, wie z.B. auf die Meldung über die Arbeitsniederlegung der Hafenarbeiter in den Häfen Valparaiso und San Antonio in Chile, die eventuell die Kupfer-Verschiffungen beeinträchtigen könnte. Auch der ahaltende Streik der Minenarbeiter an der Ok Tedi Kupfer-Gold Mine in Papua Neu-Guinea nährt die Sorgen der Marktteilnehmer um mögliche Lieferengpässe. Wir führen die Aktion auf spekulative Kräfte zurück - aktuell verfügen lediglich zwei Kontrahenten zwischen 70% und 90% aller LME-Lagerbestände - und erwarten in Kürze eine Preiskorrektur.


Global Market Info



 

4147 Postings, 4887 Tage ShenandoahAstrid isenbergs rohstoffkommentar vom wochenende

 
  
    #101
1
16.03.08 19:37
"rohstoffe und währungen sind immer von unberechenbarkeiten und hoher vola geprägt, sowohl nach oben und nach unten......"

aha...Positionierung? Bist du drin? Welches Produkt?...Ob ich nun frage oder...naja...  

1271 Postings, 4655 Tage Mausi70EUR/USD

 
  
    #102
16.03.08 23:53
GS00NY - ist ein Rolling Turbo mit Hebel 100

aber nur was für starke Nerven.
Geht der Euro aber weiter so ab, hast in 2 Tagen Deinen Urlaub finanziert. !!!

116 Postings, 4575 Tage BlackBearSTEAR BEARNS und Goldpreis

 
  
    #103
17.03.08 00:47
wer die zeichen der zeit ("fundamentals") erkannt hatte ist spätestens seit Herbst 2007 MASSIV in gold und silber investiert - aber ich kann trost ausprechen an jene, die es noch nicht sind - NOCH IST ZEIT


geschenkt ist noch zu teuer für eine US Bank. 2 USD für STEAR BEARNS

2007: noch für über 150 USD gehandelt - macht satte 98,7 % Wertverlust binnen 1 Jahres aber selbst NACH dem Freitagssturz mit Schlusskurs (30 USD) sind es auch etwa 85 % verlust.

Wer ist die nächste Bank - muss ja nicht immer 98 % verlust der Marktkapitalisierung sein ;0)

Ich glaube ab Montag früh werden wieder ein paar leute MEHR verstehen, warum GOLD gekauft wird....


__________________________________________________
http://biz.yahoo.com/ap/080316/jpmorgan_bear_stearns.html


JPMorgan Closes Deal on Bear Stearns
Sunday March 16, 7:18 pm ET
By Joe Bel Bruno and Madlen Read, AP Business Writers  
JPMorgan Chase Says It Will Acquire Rival Bear Stearns for $2 a Share


NEW YORK (AP) -- JPMorgan Chase said Sunday it will acquire rival Bear Stearns in a deal valued at $236.2 million, a stunning collapse for one of the world's largest and most venerable investment banks.
JPMorgan Chase & Co. said the $2 a share, all-stock deal has received the required approvals from the federal government and the Federal Reserve. Bear Stearns shares close Friday at $30 a share.

The Fed will provide special financing to JPMorgan Chase in connection with the deal, JPMorgan Chase said. The central bank has agreed to fund up to $30 billion of Bear Stearns' less liquid assets.

 

116 Postings, 4575 Tage BlackBearfrühe minuten im Asienhandel: 1014 richtung

 
  
    #104
1
17.03.08 00:51

2595 Postings, 5331 Tage PlatschquatschBlackBear ich gratuliere dir

 
  
    #105
02.04.08 00:38
zu deinem Kurzgastspiel bei Ariva.Selten eine (Doppel?)ID mit so kurzer Halbwertszeit, Sachverstand und Ausdauer hier oben im Börsenforum gesehen wie deine.  
Angehängte Grafik:
gold.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
gold.png

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben