Global Fashion Group AG - Thread!


Seite 111 von 121
Neuester Beitrag: 18.06.21 13:56
Eröffnet am: 20.06.19 23:11 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 4.02
Neuester Beitrag: 18.06.21 13:56 von: Puhmuckel Leser gesamt: 618.544
Forum: Börse   Leser heute: 309
Bewertet mit:
17


 
Seite: < 1 | ... | 109 | 110 |
| 112 | 113 | ... 121  >  

2405 Postings, 1488 Tage HamBurchStempel...

 
  
    #2751
3
05.03.21 12:01
Der Markt konnte es sich nicht verkneifen GFG den "Corona-Gewinner-Stempel" aufzudrücken...Kurzfristig sehr unerfreulich, aber im Laufe der Zeit wird dieser Aufdruck ausbleichen...dann wird nach einiger Zeit der nächste Stempel "Nach-Corona-Gewinner" auf dieses Langfrist-Investment gedrückt werden...
Also keine Panik...und bloß nicht stempeln gehen...  

8 Postings, 143 Tage RealZappendusterWenn das Ding weiter fällt...

 
  
    #2752
05.03.21 15:54
.... verkaufe ich Haus und Hof und gehe ALL IN. Immerhin würde mir das ersparen täglich mehrere Titel zu checken :))  

1441 Postings, 1319 Tage Teebeutel_@HamBurch

 
  
    #2753
05.03.21 15:54
Wäre einen weiteren Absturz nicht abgeneigt, hab aktuell ne krumme Zahl im Depot, würde das gerne mal rund machen :)  

2487 Postings, 7866 Tage Netfox+15%

 
  
    #2754
1
05.03.21 16:12
war die Reaktion nach den Zahlen am Montag bis nahe zum ATH. Danach gab es nur einen massiven Abverkauf getriggert durch den allgemein negativen Trend bei Techwerten bzw vermeintlichen Coronagewinnern und die negativ aufgenommene Anleihe.
ABER - die Zahlen waren eben gut und auch die weiteren Aussichten sind weder negativ durch die Anleihe (ganz im Gegenteil) noch negativ durch das Ende der Pandemie.
Man mag sich gar nicht vorstellen, wo der Kurs liegen würde, wenn GFG die Erwartungen enttäuscht hätte. Bei kleinen Werten wie GFG muß man leider mit einer hohen Vola umgehen können. Solange das Geschäft wie geplant läuft, sollte man sich über den Kurs aber keine Gedanken machen.  

2405 Postings, 1488 Tage HamBurchSchaffen wir noch die 30%...

 
  
    #2755
05.03.21 16:41
vom Hoch...wäre dann ein Kurs bei 10,40€...Echt incredibile...aber so ist nun mal Börse...wird nie langweilig...  

102534 Postings, 7767 Tage KatjuschaDerzeit werden einfach alle ECommerce Aktien

 
  
    #2756
05.03.21 17:02
richtig verdroschen.

Da ist GFG ja sogar noch halbwegs gut dran, wenn man das mal mit Westwing und Home24 vergleicht, zumal Westwing schon fette Nettogewinne einstreicht, genau wie Hellofresh. GFG wird das wohl frühestens 2022 schaffen. Insofern alles noch halbwegs im Rahmen, aber trotzdem nicht mehr so recht nachvollziehbar. So langsam kommt man wieder EV/Umsatu von 1,5 nahe. Wäre dann knapp unter 10€ erreicht.

Es bei GFG leider immernoch Thema ist, sind die Währungsverluste. Die werden auch im 1.Halbjahr 2021 noch Unsatzwachstum auf Eurobasis verhindern. Ab dem 2.Halbahr dürfte es da aber eine deutliche Entspannung schon allein durch den Basiseffekt geben.

295 Postings, 799 Tage MoneyboxerDDs bei GFG

 
  
    #2757
6
05.03.21 21:10
Eben wurden zwei Director Dealing gemeldet.
Aufsichtsrat Victor Herrero hat für 88 T€ gekauft
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...h/?newsID=1426536
und Partan Limited hat für 29 T€ gekauft
https://www.dgap.de/dgap/News/directors_dealings/...h/?newsID=1426537
 

21 Postings, 337 Tage Nils2020DDs

 
  
    #2758
1
05.03.21 22:10
DDs: Ja, habe ich auch gesehen. Ist doch kein schlechtes Zeichen....

Mal was anderes: nehmen wir mal Lateinamerika mit Dafiti. Nahe Sao Paulo wurde auch in das neue fulfilment center investiert mit umgerechnet ca mio€ 50. Das würde man nicht machen ohne an einen Return zu glauben. Aber meine Frage zielt eher auf die lokale Währung (en). Der brasilianische Real beispielsweise ist kontinuierlich über die Jahre abgerutscht (aus diversen bekannten Gründen). Wo ich auch lese und recherchiere habe ich keine stichhaltigen Ansatzpunkte für eine Währungserholung. Wieso gibt es Überzeugungen, dass es schon Ende diesen Jahres besser aussehen könnte (zB gegenüber EURO oder USD). Kann mit hier jemand auf die Sprünge helfen? Das wäre sehr lieb ;-)
THX Nils.
 

295 Postings, 799 Tage MoneyboxerWährungen

 
  
    #2759
2
05.03.21 22:34
@Nils2020: Das Argument für steigene Währungen der Emerging Markets (EM) besteht darin, dass es eine erhöhte Nachfrage nach Rohstoffen gibt und EM sind Rohstoff exportierende Länder.
Steigt die Rohstoffnachfrage steigt die Nachfrage und somit der Währungkurs bei den exportierenden Ländern. Hier sollten vor allem die EURO Kurse zu Rubel, Real und Austral. Dollar sich aus GFG Sicht positiv entwickeln.

Gegenüber dem EUR denke ich kann man diesem Szenario eine hohe Wahrscheinlichkeit beimesen.

Beim USD könnte es schwieriger werden, da das Wachstum in den USA sehr robust zu sein / werden scheint, somit wäre dort der Effekt weniger stark.

Für GFG ist ja aber die EUR Perspektive entscheidend.  

21 Postings, 337 Tage Nils2020@Moneyboxer: Besten Dank...das leuchtet ein...

 
  
    #2760
05.03.21 22:45
THANXXX..Nils.  

1 Posting, 105 Tage bastiberlin96@katjuscha

 
  
    #2761
06.03.21 09:55
Ab wann denkst du denn darüber nach die Aktie wieder zu kaufen oder lässt du es komplett?
Und meine zweite Frage: gibt es einen Blog, wo man Beiträge von dir verfolgen kann? Ich bin nämlich auch über einen deiner Blogeinträge auf global fashion group gestoßen.  

295 Postings, 799 Tage MoneyboxerBO Kursziel erhöht

 
  
    #2762
6
07.03.21 16:34
Die Börse Online hat das Kursziel für GFG auf 16,5 € erhöht.
Der erhöhte Stoppkurs bei 11,5 € wurde allerdings bereits gerissen :)  

14596 Postings, 5778 Tage ScansoftIch würde jetzt mit dem Geld aus der

 
  
    #2763
08.03.21 10:36
Anleihe die potentielle Verwässerung wieder zurückkaufen. Wäre sicherlich ein sehr guter Deal.

2405 Postings, 1488 Tage HamBurchWäre ein optimaler Schachzug...

 
  
    #2764
08.03.21 11:15
und würde auf den Kurs vermutlich wie Doping wirken...Außerdem würde es einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischen, die hier wieder einstellig auf Einkaufs-Tour gehen möchten...
Bei Zalando kommen sie womöglich auch ins Grübeln evtl. nach GFG zu grabschen -  

18 Postings, 323 Tage HälfteIm Xetra Orderbuch werden 250K zu 10,10 gesucht...

 
  
    #2765
08.03.21 11:38

2234 Postings, 1699 Tage ChaeckaDer Blick auf die Zahlen und eine Frage

 
  
    #2766
08.03.21 12:01
Sieht man sich den Jahresabschluss für das Jahr 2020 an, kommt nur mittelgrosse Freude auf (im Vergleich zu 2019 in Mio. Euro):
- Kaum Umsatzwachstum (von 1.346 auf 1.360)
- Kaum Ergebnisverbesserung (von - 145 auf -112)
- Gestiegene FoLL mit dem einhergehenden Delredererisiko (von 52 auf 80)
- Eigenkapital gesunken (von 641 auf 615)

Schön ist die positive Veränderung des operativen Cash Flow von -53 auf +54.

Andererseits werden in den Präsentationen hohe Steigerungsraten des Net Merchandise Value angegeben (25,7%), 24,6% mehr aktive Kunden und 21,7% mehr Aufträge als in 2019. Alles starke Werte.

Wieso steigen die Umsätze dann nur um 1%?



 
Angehängte Grafik:
gfgis.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
gfgis.png

140 Postings, 1022 Tage Pizzabaecker662766

 
  
    #2768
08.03.21 12:21
und Stichwort "NMV vs. Umsatz".  

2234 Postings, 1699 Tage Chaecka@Terazul

 
  
    #2769
08.03.21 12:36
Danke für den Hinweis.
Ich habe im Finanzbericht 2019 nachgelesen, dass Währungsrisiken nur in sehr begrenztem Umfang abgesichert werden. Wahrscheinlich, weil die Kosten viel zu hoch sind.
Im Grunde kauft also GFG bei z.B. Adidas in Euro ein und muss hoffen, dass die erhaltenen Rubel ausreichen, die Rechnung zu bezahlen. Das ist sportlich.
Insbesondere in Ländern, in denen die Zahlungsmoral eher nicht so hoch ist. Ich habe nachgesehen: GFG wertberichtigt Forderungen erst nach 345 Tagen. Das ist ebenfalls sportlich (üblich sind 180 Tage) und stellen die gestiegenen FoLL in ein noch schlechteres Licht.

Wer hier investiert, sollte Freude an Währungsspekulationen in schwierigen Regionen haben und darauf hoffen, dass das Inkassosystem funktioniert.

Mir ist das zu heiss. Das ist ein hochriskantes Geschäftsmodell.  

1536 Postings, 3881 Tage hyy23xCHAECKA

 
  
    #2770
7
08.03.21 13:08
Nichts für ungut aber du fängst wie SZEW an, es fehlen nur noch die Google Trends.

Zum einen empfehle ich jedem (nicht nur dir) die Dinge in einem prozentualen Verhältnis zu betrachten.
Andernfalls werden die Dinge völlig aus dem Kontext gerissen! Gerne bei Bedarf eine Erläuterung und ein Bespiel.

Zürück auf GFG zu kommen:

1) Umsatz: Wenn wir uns den Umsatz anschauen, sollte dieser in Relation zu den Währungsabwertungen gesetzt werden.
Wieso? Weil dies das reale Wachstum widerspiegelt und das doch deutlich höher hier ist.

2) Einkauf: Nur weil Adidas ein deutsches Unternehmen ist, heißt dies nicht, das die Ware in Deutschland eingekauft wird und in € bezahlt wird, um dann nochmal in die heimische Währung umzurechnen und dann auch noch in heimischer Währung zu verkaufen, um dann das ganze am Ende des Tages nochmal im Euro umzurechnen. Jeder Bilanzprüfer und Buchhalter würde bei so einer Vorgehensweise jemanden umbringen.

Das ist völliger Mumpitz. Es kürzlich hat Adidas einen weiteren Standort in Europa geschlossen, um fast ausschließlich in Asien zu produzieren. Selbst Puma hat Produktionsstätten in Südamerika. Das gilt zwar nicht für jede global aufgestellte Marke! Dennoch kannst du gerne mal in dein Kleiderschrank schauen und dich Fragen, woher die Sachen kommen. Also spricht mehr dafür, das nicht in Euro einkauft wird. Das habe ich schonmal ausführlich erläutert.

3) Hedge (Währungsabsicherung):
Wieso tut das ein Unternehmen wie GFG nicht? Hedging gibt es nicht umsonst, ganz im Gegenteil ist das ein spekulatives Finanzinstrument. Ich persönlich bin eher froh, das GFG das nicht tut, da eine Erholung dieser Volkswirtschaften wahrscheinlicher ist, als ein weiterer Niedergang.

4) Forderungen: FoLL sind völlig entspannt anzusehen. Schauen wir mal rüber zu Zalando:

Bilanzsumme: 6.429,9
FoLL: 469,1
=~7,2%

GFG:
1,173.1
80
=~6,8%

Ich würde sagen, das das Verhältnis in der PeerGroup sich ähnlich verhält.
Und FoLL beziehen sich ja nicht nur auf den einzelnen Kunden. Würde sagen, schon lange nicht mehr.

Selbst in den Ländern in den GFG aktiv ist, gibt es mittlerweile Treuhänder wie Klarna, PayPal u.Ä.
 

2234 Postings, 1699 Tage Chaecka@Hyyxx

 
  
    #2771
08.03.21 13:23
Mein Beitrag war zugegebenermassen etwas pointiert. Und natürlich hast du Recht, dass nicht jeder Lieferant Euro oder USD will.
Im Abschluss 2019 steht zu dem Thema Währungsrisiko:

"Due to its international business activities, the Group is
exposed to the risk of changes in foreign exchange rates in
connection with trade payables and trade receivables
resulting from purchase and sales transactions denomi-
nated in a different currency from the functional currency of
the respective operation as well as intercompany financing.
However, the Group maintains an effective natural hedge
over 85% across most of the Group’s cash flows as the
Group’s revenue streams are generated in local currencies
matched by Group’s costs mostly incurred in the respective
local currencies."

In Anbetracht des Einflusses des Währungsrisikos wäre es wichtig zu wissen, welche Waren in welchen Währungen eingekauft werden.
Bei einer Absicherung von 85% bleiben dsnnoch über 200 Mio. Euro ungesichert. Das ist eine Menge Holz.

Weisst du denn, in welchen Ländern Zalando im Vergleich verkauft, um des Delkredererisiko vergleichen zu können?
Ich denke, es gibt dort gravierende Unterschiede.
 

941 Postings, 2557 Tage fbo|228743559Goldman Sachs ist lustig,

 
  
    #2772
4
08.03.21 13:56

am 02.03. wird das Kursziel erhöht, weil Investitionen Chancen bieten, heute wird ein Teil davon zurück genommen, weil durch das Geld, welches die Investitionen ermöglicht eine Verwässerung entsteht.

Der Analyst dreht sich also alles so hin, wie es gerade zum Marktgeschehen passt.

Das könnte ich auch noch.

 

391 Postings, 520 Tage LannigstaCorona doch noch nicht vorbei?

 
  
    #2773
09.03.21 15:56
Die Märkte scheinen heute wieder zu realisieren das die Pandemie wohl immer noch auf der Welt ist.
Die abgestraften Werte der letzten paar Tage gewinnen heute oft zweistellig dazu.
Auch die EV, Solar-und Wasserstoffwerte erholen sich. Zudem startet der Nasdaq mit 2,5 % im Plus.
In Deutschland ist GFG, Home24, Westwing und auch Hellofresh an der vordersten Front was die Gewinner angeht.

Der Absturz sollte zur Folge gehabt haben das viele zittrige Hände ihre Aktien weggegeben haben und die Besitzer nun stabiler bleiben sollten.
Ich persönlich habe gestern mein riskantes Manöver aller Börsenzeiten gemacht und meinen GFG Turbo aufgestockt (Knockout lag circa 3 % unter dem Tief von gestern). Aber ein Blick ins Orderbuch hat mich im Glauben bestärkt das die 10 Euro halten werden.
Wir können nun gerne mit allen an Bord gebliebenen den Gipfel zu neuen Hochs erklimmen.

Zu den GFG Märkten:
Wenn man die Bilder und Nachrichten aus Brasilien sieht fragt man sich aber ob die Menschen aktuell Bock haben Klamotten zu kaufen. Unfassbar was in diesem Land abgeht und wie es "geführt" wird. Bilder von überfüllten Partys und im nächsten Moment verbarrikadierte Krankenhäuser welche keine neuen Patienten mehr aufnehmen können. Zu allem Überfluss ein Präsident der Corona öffentlich verleugnet bzw.es sehr abmildert "Schluss mit dem mimimi".
Nun greifen aber die ersten Regionen eigenständig durch. Rio und Sao Paulo haben eine Ausgangssperre light. Hier wurden nun viele Geschäfte geschlossen.
In Russland und Australien wirkt die Pandemie hingegen wirklich als fast vorbei. Der Onlineshopping Boom in Sachen Mode wird mit Sicherheit bei vielen Neukunden nachhaltig langfristig erhalten bleiben.  

1441 Postings, 1319 Tage Teebeutel_Hmm

 
  
    #2774
09.03.21 17:52
War mir zu riskant gestern, kann auch nur eine kurze Erholung sein und weiter alles runtergehen, wer weiß das schon? Gestern lag aber alles wie Blei rum und heute wird kräftig zugepackt? Hat das charttechnische Gründe? Kenne mich damit zu wenig aus. Volumen ist noch nicht sonderlich hoch, mal schauen wie die Woche endet.  

941 Postings, 2557 Tage fbo|228743559Heute sind Nasdaq, Bitcoin und

 
  
    #2775
09.03.21 19:12

auch wieder mal Tesla stark im Plus. Da sollten morgen bei uns alle E - Commerce und sonstige Highflyer Werte doch eher weiter steigen.

Mag natürlich sein, die Konso ist noch nicht zu Ende, doch etwa 30% Korrektur ist schon eine Hausnummer.

 

Seite: < 1 | ... | 109 | 110 |
| 112 | 113 | ... 121  >  
   Antwort einfügen - nach oben