General Motors OPEL TATA-Motors


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.11.11 15:55
Eröffnet am: 14.06.11 15:38 von: tata fan Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 08.11.11 15:55 von: Staubwolke Leser gesamt: 11.800
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:


 

2 Postings, 3824 Tage tata fanGeneral Motors OPEL TATA-Motors

 
  
    #1
14.06.11 15:38

 Will GM OPEL verkaufen? 

H.P.Forster von TATA –Motors wäre ein  Interessent. Er kennt OPEL aus den Verhandlungen mit  Magna. 

Für TATA-Motors in Indien wären die OPEL-Modelle eine  ideale Ergänzung zwischen Nano und Jaguar. Damit könnte er TATA erfolgreich für  den Asien-Markt machen und deutsches know how einführen. In den europäischen  Markt könnte der Nano eingeführt werden. Damit hätte OPEL ein das billigste Auto im europäischen Markt.  Das Händlernetzt steht  bereit. 

 

114 Postings, 4139 Tage StaubwolkeSchaut nach

 
  
    #2
05.07.11 17:53
Motors Liquidation...wer glaubt die Amis hätten Skrupel den gleichen scheiß erneut mit dieser Aktie durchzuführen, der hat sich aber richtig getäuscht!!! Eine Aktie kann nicht immer nur steigen, keine Frage! Aber das gleiche erneut am Aktienmarkt zu verkaufen unter gleichem Konzept, Führung, Marke etc. grenzt an Dreistheit, die nicht mehr zu toppen ist! Ich werde alles was mit GM zu tun hat MEIDEN....und das gilt auch für Opel.
Erst wenn Opel verkauft wird bzw. an VW übergeht werde ich mich mit dieser Marke wieder auseinander setzten!
Ich finde die Opelmitarbeiter mussten von seitens GM viel "hickhack" mit machen....Deswegen wünsche ich den Mitarbeitern von Opel einen Konzern wie VW wo sie auch langfristig Vertrauen investieren können!!! Sie hätten es verdient, aber mit GM ist nichts zu gewinnen....  

51 Postings, 3955 Tage DrBroemmeda haben wir sie mal wieder

 
  
    #3
06.07.11 00:23

...die amis-sind-ja-so-böse-keule. was soll das alles mit skrupel zu tun haben? meiner meinung nach war dies der beste weg, gesunde teile zu übernehmen. diese wurden von old-gm (motor liquidation) abgekauft. die krise bei old-gm deutete sich zwar an - viel zu retten war in der kurzen zeit aber nicht mehr. wer seit der insolvenz immer noch - trotz zahlreicher warnungen - in old-gm investierte, ist selber schuld. für die alt-aktionäre gab es zudem vorzugsrechte für new-gm.

zu opel: jedes unternehmen hat das recht, teile eines unternehmens zu verkaufen - egal zu welchem zeitpunkt. hierfür muss sich niemand rechtfertigen!

zur new-gm aktie: ich glaube zwar an die zukunft von gm, den kurs würde ich aber noch im auge behalten. viele sind halt seit der pleite skeptisch, was u.a. den kurs schadet. schon kleinere absatzrückgänge werden sicher zu unverhältnismäßig großen rücksätzern führen.

 

114 Postings, 4139 Tage StaubwolkeDa wo new GM nun steht...

 
  
    #4
08.11.11 15:55
...brauchte ich nun wirklich keine Vorzugsrechte...Mir ist egal, wer hier seinen positiven Senf von GM versprüht...für mich ist das Vertrauen in diesem Konzern jeden Fall hin...
und ehrlich ich wünsche den Leuten von Opel viel Glück, aber solange GM im Boot sitzt kenne ich die Marke "Opel" eben nicht!!!  

   Antwort einfügen - nach oben