Gazprom 903276


Seite 2337 von 2452
Neuester Beitrag: 13.05.21 22:10
Eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 62.277
Neuester Beitrag: 13.05.21 22:10 von: DocMaxiFritz Leser gesamt: 12.943.559
Forum: Börse   Leser heute: 12.483
Bewertet mit:
121


 
Seite: < 1 | ... | 2335 | 2336 |
| 2338 | 2339 | ... 2452  >  

50637 Postings, 2544 Tage Lucky7920,7 Seemeilen....

 
  
    #58401
1
01.03.21 18:29
das wären dann wieder ca. 180m zurückgelegte Strecke...  :-)  

1143 Postings, 1024 Tage SynopticSuper!

 
  
    #58402
4
01.03.21 18:53
Bloomberg: USA liefern Waffen an die Ukraine. Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Die Ukrainer werden ohne das russische Geld die Waffen nicht bezahlen können

Und die Amis wollen natürlich von den Freunden für die Waffen das Geld sehen, also darf die NS2 nicht gebaut werden  

187 Postings, 2092 Tage phönix555Soll Berlin bei Nord Stream 2 kuschen?

 
  
    #58403
3
01.03.21 18:59
Soll Berlin bei Nord Stream 2 kuschen?

10:21 18.02.2021

Horst Teltschik zu begonnenen Gesprächen mit Biden-Regierung

Die Biden-Regierung hat mit Berlin Gespräche über die Zukunft der Gaspipeline begonnen, schreibt „The Wall Street Journal“ (WSJ) unter Berufung auf einen deutschen Regierungsbeamten. Es geht um US-Sanktionen gegen die betroffenen Unternehmen, die mit Zugeständnissen zu vermeiden wären. Kann die Bundesregierung Washington Paroli bieten?
Gleich nach der Vereidigung von Joe Biden als US-Präsident meinte Bundeskanzlerin Angela Merkel, sie wolle mit der neuen US-Regierung über Nord Stream 2 sprechen. Zwar sei ihre Grundeinstellung zum Projekt unverändert, man müsse sich jedoch darüber unterhalten, „welche Wirtschaftsbeziehungen im Gasbereich mit Russland akzeptabel sind und welche nicht“. Hintergrund: Die drohenden US-Sanktionen gegen fast 200 deutsche Unternehmen, die am Projekt beteiligt sind. Bis vergangenen Dienstag musste die Biden-Verwaltung eine Liste der betroffenen Unternehmen vorlegen.

„Ein schlechter Start in die Beziehungen“

Viele Gegner des deutsch-russischen Projekts dürften gerade ihre Hoffnungen auf Biden setzten. Horst Teltschik, ehemals ein politischer Beamter, Wirtschaftsmanager und der langjährige Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, ist dabei - jedoch in einem anderen Sinne. „Jetzt haben wir einen vernünftigen US-Präsidenten“, äußerte Teltschik gegenüber SNA, der bei aller Kritik gegenüber Russland doch positive Schritte in dessen Richtung gemacht habe, wie bei der Verlängerung des New-Start-Vertrages. Teltschik begrüßt generell die Aufnahme der Gespräche mit den USA über die ganze Bandbreite von Themen. Ein Einzelprojekt wie Nord Stream 2 herauszunehmen, ohne die Gestaltung des Verhältnisses zu Russland grundsätzlich zu diskutieren, macht aus seiner Sicht keinen Sinn.

„Das wäre ein schlechter Start in die Beziehungen, ein unfreundlicher Akt gegenüber den Europäern, jetzt die Unternehmen in mehreren EU-Ländern einseitig mit Sanktionen zu belegen“, warnt Teltschik sanft. „Ich persönlich halte von Sanktionen sowieso nichts und habe in meiner politischen Laufbahn schon erlebt, wie oft sie von allen Seiten umgangen wurden, auch von den USA.“ Solange die beiderseitigen Positionen nicht ausführlich besprochen worden seien, bleibe für die Bundesregierung also Spielraum, den man nicht kaputt machen sollte.

Ein Abschaltmechanismus mit Bezug auf die Ukraine?

Auch die Bereitschaft Deutschlands, ein Moratorium für das Projekt zu verhängen, wird nach Angaben des WSJ besprochen. Laut einem Bericht des „Handelsblatts“ wird in Berlin auch der sogenannte Abschaltmechanismus für die Importe über die Pipeline nicht mehr ausgeschlossen - für den Fall, dass Gazprom die Energielieferungen über die Ukraine einschränkt.
Auch Teltschik spricht sich nicht unbedingt gegen einen derartigen Abschaltmechanismus aus - als eine Art Warnung vor einem neuen „Aggressionsakt Russlands“. Es bleibe jedoch dabei, dass der Bau der Pipeline eine Entscheidung der Bundesregierung und, solle es so sein, der beteiligten EU-Länder sei, und keineswegs eine Entscheidung der Nato oder etwa eine gemeinsame deutsch-amerikanische. Darauf pocht etwa die US-Senatorin von den Demokraten Jeanne Shaheen. Die Ankunft der russischen Infrastruktur in einem Nato-Land gefährde alle Nato-Mitglieder, wird sie vom WSJ zitiert. Die Fertigstellung von Nord Stream 2 zuzulassen, sei kein konstruktiver Weg für die transatlantische Allianz, beharrt Shaheen.
Ob das Milliardenangebot des Finanzministers Olaf Scholz (SPD) für den Bau von LNG-Terminals in den Augen der Amerikaner „ein konstruktiver Weg“ wäre? Unklar bleibt, ob es vom Tisch ist.

Solch ein Angebot sowie einseitige Zugeständnisse lehnt Teltschik kategorisch ab - „sie sind banal und keine Dauerlösung“. Stattdessen könnte man endlich ein Freihandelsabkommen zustande bringen, was leider nicht zustande gekommen ist.
....
https://snanews.de/20210218/nord-stream-2-gespraeche-951183.html  

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLöschung

 
  
    #58404
01.03.21 19:46

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

1585 Postings, 334 Tage SousSherpaBau von Ust-Luga beginnt?

 
  
    #58405
5
01.03.21 19:56
Interessante Personalienneuigkeit:  Pavel Krylov, der Leiter der Gazprom Abteilung 335, wechselt nun in die Position des ersten stellvertretenden Generaldirektors von RusKhimAlyans.  RusKhimAlyans wurde gegründet, um den Bau des Gasaufbereitungsanlagenprojekt in Ust-Luga durchzuführen.
http://www.gazprom.de/press/news/2021/february/article524400/
Hintergrund: https://www.gazprom.com/press/news/2020/june/article506778/

Dieses Werk wird zur leistungsstärksten Produktionsstätte hinsichtlich der verarbeiteten Gasmengen in Russland und zum größten Hersteller von verflüssigtem Erdgas im Nordwesten Europas. Im Industriekomplex werden jährlich 45 Milliarden Kubikmeter Gas verarbeitet, 13 Millionen Tonnen LNG, bis zu 3,8 Millionen Tonnen Ethanfraktion, bis zu 2,4 Millionen Tonnen LPG und 0,2 Millionen Tonnen Pentan-Hexan-Fraktion hergestellt.
http://www.gazprom.de/projects/lng-leningrad/
https://www.gem.wiki/Baltic_LNG_Terminal

Gazprom moving forward with its LNG projects
https://www.gazprom.com/press/news/2020/december/article521405/
https://www.offshore-energy.biz/...eb-funds-for-ust-luga-lng-project/  

8419 Postings, 1532 Tage USBDriver@Phoenix einfach Ukraine-Pipeline abschalten

 
  
    #58406
01.03.21 20:02
Dann braucht Europa Nord Stream 2. So einfach ist das für die Russen!

Baugenehmigung liegt vor!

Europa ist ja so stolz, dass ihre Gasreserven angeblich ausreichen, also kann man die 3 Monate auch überbrücken. Wo ist das Problem? Die Russen halten ja ihre Verträge ein!

 

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLöschung

 
  
    #58407
01.03.21 20:16

Moderation
Zeitpunkt: 03.03.21 12:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLöschung

 
  
    #58408
2
01.03.21 20:24

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLöschung

 
  
    #58409
2
01.03.21 20:31

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

50637 Postings, 2544 Tage Lucky79Status:

 
  
    #58410
01.03.21 21:01
YURY TOPCHEV hat Ankerplatz verlassen und liegt im Hafen Mukran am Kay
VLADISLAV STRIZHOV  auf dem Weg zur FORTUNA (20,7 Seemeilen zu Adlergrund)
BATL. ISSLEDOVATEL reiht sich hinter Verlegezug ein...
rechne damit, dass die heute Nacht Röhren bunkern.
 

238 Postings, 143 Tage Korgan84USB

 
  
    #58411
01.03.21 21:04
Wie kommst du auf diese unglaublich hohe Dividende?

15 :12? Und davon die 50% Auszahlung?  

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLöschung

 
  
    #58412
01.03.21 21:44

Moderation
Zeitpunkt: 05.03.21 10:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - keine Quelle

 

 

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverTrump über Oil Gas und Russland

 
  
    #58413
01.03.21 21:57
https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...Disaster-To-The-US.html

So Amis, ihr habt Biden gewählt und bald dürft ihr für euren Van beim tanken $200 bezahlen für russisches Öl und Gas.


 

8419 Postings, 1532 Tage USBDriverLink zum Artikel in der Hürriyet $25,2 Milliarden

 
  
    #58414
01.03.21 22:16
2020.

25,2 durch  die ADR-Anzahl  und 40% Dividende Ja Lecker 2020! 2021 wird noch viel besser werden.

https://www.hurriyet.com.tr/ekonomi/...-ve-ihracati-yukseldi-41752217  

1585 Postings, 334 Tage SousSherpaBau von Ust-Luga beginnt (cont.)

 
  
    #58415
4
01.03.21 23:16
Die Konstruktionsdokumentation für die Gazprom Gasaufbereitung, Verflüssigung und externen Anlagen sind bereits in der  staatlichen Prüfung und die finale FID seht an.
https://www.ogj.com/refining-processing/...ocessing-plant-72-complete
Es geht also los mit dem Ankerprojekt und dann dem Bau des welt-größten Petro-Chemie Komplexes "Baltic Chemical Complex"... 14 Ethylen-Cracking-Öfen für Ust-Luga Baltic Chemical Complex: "Der Gaschemiekomplex basiert auf den fortschrittlichsten, hocheffizientesten und umweltfreundlichsten Prozesslösungen der Welt."  Der Anlagenbauer Lummus liefert 14 Ethylen-Cracking-Öfen  Die Ausrüstung soll in zwei Cracker  am Ausgangspunkt der Gaspipeline „Nord Stream 2" integriert werden.
https://www.kunststoffweb.de/_assets/images/...ichten/ki/w246688A.gif
 

756 Postings, 4023 Tage leslie007Berufung gegen EU-Gasrichtlinie

 
  
    #58416
5
02.03.21 00:39
Die Bundesregierung geht davon aus, dass das Düsseldorfer Gericht im Juni über die Berufung der Nord Stream 2 AG gegen die Entscheidung der Bundesnetzagentur der Bundesrepublik Deutschland (Regulierungsbehörde) entscheiden wird, die Befreiung von Nord Stream 2 von den Anforderungen der Bundesrepublik Deutschland zu verweigern aktualisierte EU-Gasrichtlinie. 

"Die mündliche Verhandlung wurde vom Obersten Landgericht für den 21. April 2021 ernannt. Das Gericht kann im Juni eine Entscheidung treffen", heißt es in dem Dokument.

Die BRD-Behörden betonten, dass die Gaspipeline "hauptsächlich dazu dient, Europa mit Erdgas zu versorgen und nicht nur die Versorgungswege zu diversifizieren". "Angesichts der Verringerung der Erdgasproduktion in Europa und des mittelfristigen Rückzugs aus der Verwendung von Kohle kann eine höhere Nachfrage nach Gasimporten entstehen", sagte das Kabinett der BRD. Gleichzeitig stellten die Behörden fest, dass im Falle eines nicht abgeschlossenen Projekts eine "kostspielige Modernisierung der bestehenden Transitrouten" erforderlich sein wird, auf denen blauer Kraftstoff aus Russland durch die Ukraine kommt, und der Bau zusätzlicher Pipelines, die die bestehendes Netz mit LNG-Terminals und weiterer Ausbau der Infrastruktur für LNG.

https://tass.ru/ekonomika/10809653/amp  

238 Postings, 143 Tage Korgan84Löschung

 
  
    #58417
1
02.03.21 07:28

Moderation
Zeitpunkt: 02.03.21 12:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

1158 Postings, 3358 Tage Sokooo#

 
  
    #58418
5
02.03.21 08:12
https://ostexperte.de/...russische-wirtschaftsbeziehungen-kontrovers/

Staatssekretär Berger: Nord Stream 2 darf keine „Investitionsruine“ werden
Berger bezog, so berichtet der Ost-Ausschuss, auch zur „schwierigen Situation“ um Nord Stream 2 klar Stellung: „Wir haben kein Interesse daran, dass dieses Projekt zu einer Investitionsruine wird“, sagte er und lehnte extraterritoriale Sanktionen der USA oder anderer Länder prinzipiell ab. Die Bundesregierung sei bereit zum Dialog mit der US-Regierung über das Projekt, aber „am Ende dieses Dialogs muss die Finalisierung dieser Pipeline stehen“.

Interessant....  

2684 Postings, 5565 Tage PlatschquatschAkademik Chersky soll Arbeiten aufnehmen

 
  
    #58419
9
02.03.21 08:33
Die "Akademik Chersky" verlässt den deutschen Hafen in Richtung der Arbeiten an der Gasleitung

Der für die Fertigstellung der Nord Stream-2-Gaspipeline modernisierte Pipelayer der Akademik Chersky plant, bis zum 5. März den Offshore-Betrieb aufzunehmen. Dies belegen Daten aus den Navigationsportalen Vesselfinder und Myshiptracking.

Die Agentur EADaily machte auf den neuen Status des Schiffes aufmerksam .....

Es wird davon ausgegangen, dass die "Akademik Chersky" bisher nicht an dem Projekt teilnehmen konnte, da sie die Zertifizierung nicht bestanden hat.....
https://ytro.ru/news/economics/2021/03/01/1474964.shtml
 

1158 Postings, 3358 Tage Sokooo#Platsch

 
  
    #58420
1
02.03.21 09:24
Letzte Position
Position erhalten: 2021-03-02 08:19 UTC vor
2 Minuten

Ortszeit des Schiffes:
2021-03-02 09:19 LT (UTC +1)

Gebiet: BALTIC - Ostsee

Aktueller Port: WISMAR

Breite / Länge : 53.90868 ° / 11.44315 °

Status: Festgemacht

Geschwindigkeit / Kurs: 0 kn / 36 °

AIS Quelle: 4788 Frank DO7AX Wismar Wendorf


Wann soll es denn los gehen ????  

50637 Postings, 2544 Tage Lucky79Die BALT.ISSLEDOVATEL hat die

 
  
    #58421
02.03.21 09:25
MURMAN als Folgeschiff abgelöst...
Die werden wohl tanken müssen...  ;-)

Positionierschiffe sind die UMKA u. die ERRIE

Die YURY TOPCHEV hat um 6:00 abgelegt und ist auf dem Weg zur FORTUNA
(wird Röhren geladen  haben)

Aktuelle Distanz FORTUNA zum Messpunkt im Adlergrund 20,5 Seemeilen.

d.h. sie hätten in der Nacht ca. 250m  Röhren verlegt.

Eine Röhre hat 12m...

Die ARTEMIS hat irgendetwas im Hafen von Wismar gemacht...
6:50 hat sie am Kay angelegt... den sie um 8:32 wieder verlassen hat... 6,5kn

AKADEMIK CHERSKIY liegt noch immer in der Hafenmündung vor Wismar...
die ARTEMIS ist an ihr mit 0,05 Seemeilen Distanz vorbeigefahren...  

50637 Postings, 2544 Tage Lucky79#Sokoo .. die lichten grad die Anker...

 
  
    #58422
02.03.21 09:26
und gleich gehts los....  ;-)))  

1158 Postings, 3358 Tage Sokooo#

 
  
    #58423
2
02.03.21 09:27
Bist du mit an Board ????  

50637 Postings, 2544 Tage Lucky79Ja ich bin der Käptn... ;-)))))))

 
  
    #58424
1
02.03.21 09:35
 

50637 Postings, 2544 Tage Lucky79Raider ist übrigens auch an Board....

 
  
    #58425
2
02.03.21 09:36
ha ha ha ha....  

Seite: < 1 | ... | 2335 | 2336 |
| 2338 | 2339 | ... 2452  >  
   Antwort einfügen - nach oben