Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Gastgewerbe erleidet größten Umsatzrückgang seit


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 17.02.08 12:12
Eröffnet am: 15.02.08 19:55 von: Zwergnase Anzahl Beiträge: 51
Neuester Beitrag: 17.02.08 12:12 von: Holgixy Leser gesamt: 1.911
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
10


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

30851 Postings, 6904 Tage ZwergnaseGastgewerbe erleidet größten Umsatzrückgang seit

 
  
    #1
10
15.02.08 19:55
Jahren

Berlin (Reuters) - Das Gastgewerbe hat 2007 den größten Umsatzrückgang seit Jahren hinnehmen müssen.

Die Betriebe nahmen im vergangenen Jahr nominal 0,5 und real 3,0 Prozent weniger ein als 2006, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Damals war noch ein leichtes Umsatzplus von preisbereinigt 0,4 Prozent angefallen; das Gewerbe hatte damals 1,4 Prozent mehr in den Kassen.

Besonders schlecht lief es für das Gastgewerbe Ende 2007: Real gingen die Umsätze im Dezember zum Vorjahr um 5,6 Prozent zurück.

gekürzt, weiter hier:

http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEKOE53646620080215
-----------
Die Welt scheint nur noch voller Mißverständnisse zu sein ...

13436 Postings, 7059 Tage blindfishtja, und das auch noch alles ohne rauchverbot...

 
  
    #2
11
15.02.08 19:58
das wird schwer zu argumentieren für unsere rauchverbot-gegner... da sollten sie sich mal gedanken machen, ob es nicht vielleicht daran liegt, dass die leute einfach kein geld mehr haben, weil sie vorne und hinten nur noch abgezockt werden...!?  
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

1835 Postings, 4309 Tage Trader CFDFisch, du scheinst wirklich blind zu sein

 
  
    #3
1
15.02.08 20:01
selbst Harz IV hält die Leute nicht davon ab, von früh bis spät in der Kneipe zu sitzen, es muss also andere Gründe haben!
-----------
Behandle jede Investition als wäre es 1 Million, denn die soll es doch mal werden!

powered by Trader CFD

21368 Postings, 6685 Tage ottifantEs wird noch schlimmer werden...

 
  
    #4
11
15.02.08 20:01

13436 Postings, 7059 Tage blindfishdu kannst es gerne anders sehen, trader...

 
  
    #5
1
15.02.08 20:02
jedem seine meinung...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

10283 Postings, 6789 Tage chartgranatemag ja nicht ganz falsch sein blindi,

 
  
    #6
1
15.02.08 20:45
aber das Raucherverbot verstärkt diese Entwicklung jetzt gigantisch.Habe einige Bekannte in der Gastronomie,von Bierkneipe bis Top-Restaurant,die bestätigen das voll und ganz.  

95440 Postings, 6855 Tage Happy EndNa ja, charty

 
  
    #7
4
15.02.08 20:49
Bei der Bierkneipe mag´s ja noch nachvollziehbar sein, aber wenn die Leute das Rauchverbot abhält in ein "Top-Restaurant" zu gehen, stimmt bei den Gästen oder/und beim Gastwirt was nicht ganz...  

146 Postings, 4260 Tage Prinz NervHappy, Nichtraucher vestehen das nicht

 
  
    #8
3
15.02.08 20:53
Für einen Raucher gehört die Zigarette dazu, überall. Die gehen in einen Laden, sehen ein Rauchverbotsschild und haben schon keine Lust mehr das gute Geld wegzutragen.
Ich rede jetzt nur von mir, aber ich denke anderen geht es ähnlich.
Und da nützt auch alles Lamentieren nichts. Das ist so und fertig, ich muss nicht weggehen.  

95440 Postings, 6855 Tage Happy EndDeswegen ist´s ja gut

 
  
    #9
6
15.02.08 20:56
wenn Ihr künftig draußen bleiben müsst - denn für´n Nichtraucher gehört die Zigarette nicht zum Essen :-p  

146 Postings, 4260 Tage Prinz NervGenau

 
  
    #10
1
15.02.08 20:59
Ich kann damit leben, die Wirte aber anscheinend nicht so gut. Wobei, im reinen Speiserestaurant könnte ich auch über meinen Schatten springen, für ne Stunde. Aber gemütlich finde ich es nicht mehr.  

15491 Postings, 7349 Tage preisdie 6 % vom letzten jahr

 
  
    #11
2
15.02.08 21:00
haben ja kaum was mit dem rauchverbot zu tun . das kommt ja erst in diesem jahr voll zum tragen . nach meinen infos sind es jetzt nochmal minus 10 % nach der einführung.  

10283 Postings, 6789 Tage chartgranatedas ist genau das Problem PN,

 
  
    #12
7
15.02.08 21:40
natürlich springen die in einem guten Restaurant mal für 1-2 Stunden über ihren Schatten....aber eben nicht mehr länger.Nach dem lecker Essen mit dem schicken Weinchen ist dann nämlich ganz schnell Schicht.....zahlen und tschüss.
Nix mehr noch ein lecker Espresso und einen feinen Grappa oder zwei oder ein Desert oder etwas Käse.Die Verweildauer der Gäste in dem Edelrestaurant,dessen Besitzer ich gut kenne verkürzt sich laut seiner Aussage um eine halbe Stunde bis Stunde und ne Menge flüssiger und sonstiger Sachen nach dem Hauptessen werden nicht mehr konsumiert....und da ist übrigens die meiste Marge dran.
Der Gastronomie gehen Gelder nicht nur flöten wenn einer gar nicht mehr kommt sondern auch wenn er kürzer bleibt und seine "normale Rechnung"dann nur noch 70 % des vorherigen beträgt und viele super kalkulierten Sachen nicht mehr konsumiert werden.
Ich gehe ja nun auch mal ab und an in solcher Gesellschaft in solche Restaurants und erlebe es selbst mit.Auch der gemütliche Plausch,der die Verweildauer schön in die Länge zieht und bei dem wieder ein paar Sachen mehr konsumiert werden ist nicht ganz so gemütlich wenn ständig einer vor die Tür zum smoken rennen muss.Das nervt,auch bei geschäftlichen Themen.
Dieser "verlorenen" Gelder sieht keiner.  

13436 Postings, 7059 Tage blindfish@charty/prinz

 
  
    #13
5
15.02.08 22:16
na ja, man kann es immer von zwei seiten betrachten: ich persönlich habe jahrelang während dem studium als DJ in diskotheken gearbeitet - aber inzwischen habe ich eine richtige aversion gegen rauch entwickelt! ich finde es extrem eklig und will das nicht mehr haben! also bin ich die letzten jahre restaurants eher ferngeblieben. der unterschied ist dabei: ein raucher kann trotzdem weggehen, da er ja mal 5 minuten rausgehen kann - ein nichtraucher hat keine solche möglichkeit - er muss es ertragen oder wegbleiben! insofern ist ein rauchverbot das einzig richtige - und ich bin überzeugt, dass es nach einiger umgewöhnungszeit auch einspielen wird, und es dann zusätzlich zu den rauchern eine menge neuer gäste sein dürften (die wirtschaftliche lage ist natürlich ein anderer punkt!)! sollte das tatsächlich aber nicht so sein, dann muss man leider sagen, ist es ein absoluter beweis der intoleranz der raucher! das wäre traurig und ich habe mitleid mit denen...

@preis
ja eben! die umsätze sind auch ohne rauchverbot weggebrochen! grund ist die kaufkraft der menschen - und nicht der glimmstengel...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

146 Postings, 4260 Tage Prinz Nerv@Blindi

 
  
    #14
2
15.02.08 22:33
Es ist Einstellungssache, gegen so vieles kann ich mich nicht wehren, dagegen schon. Durch meinen Boykott sind die Wirte gezwugen auf die Barrikaden zu gehen, zumindest wenn ich kein Einzelfall bin.
Ich weiss auch nicht so recht wie ich das jetzt vergleichen soll. Bischen übertrieben, aber das trifft es ganz gut: Das ist das gleiche als wenn ich in den Schützengraben gehen sollte und es noch bezahlen müsste.
Kompensiert die Raucher und alles wird gut, anscheinend schafft ihr das nicht.
Ich muss und will es so nicht haben, bin halt Nikotinsüchtig und der Staat verdiente und verdient da nicht schlecht dran.
Es gab vorher keine Nichtraucherlokale, warum wohl nicht? weil in der Regel der Raucher der geselige Typ ist und ausgeht.
Bis vor kurzem gab es sogar bei uns im Krankenhaus noch ne Raucherecke, da kamen viele Nichtraucher dazu um alleine an der Geselligkeit teilzunehen.
Ich weiss selber, es gibt nicht einen vernünftigen Grund warum man raucht, aber ein Drittel der Bevölkerung tut es trotzdem.  

35794 Postings, 5871 Tage TaliskerKann es sein,

 
  
    #15
3
15.02.08 22:36
dass die Zahlen für 2006 durch ein kleines Großereignis ziemlich gepusht worden sind, man also von einer relativ hohen Zahl zurückgefallen ist?
Gruß
Talisker
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

146 Postings, 4260 Tage Prinz NervDu meinst die WM

 
  
    #16
15.02.08 22:43
Die fand zumeisst im Freien statt, ich weiss nicht ob man das so vergleichen kann.
Wenn es einen schlechten Sommer gibt werden meines Erachtens die Einnahmen dramatisch fallen. Ich kenne einfach zu viele Raucher die so denken wie ich.
Es ist aber nicht nur das Rauchen, das immer weniger Geld in der Tasche spielen auch noch mit.  

1857 Postings, 4613 Tage HagenstroemUmgewöhnungszeit?

 
  
    #17
2
15.02.08 22:50
Die wird es nicht geben, nur den wirtschaftlichen Angleichungsprozess. Dies ergibt sich schon aus der Vorverbotszeit, wo kaum ein Betreiber freiwillig auf die Einnahmen durch die rauchenden Gäste verzichtet hat. Auch das Argument zieht nicht, dass nun zusätzlich nichtrauchende Gäste die wegfallenden Einnahmen kompensieren werden, weil der Betrieb einer reinen Nichtraucherlokalität sich praktisch als nicht rentabel erwiesen hat. Deswegen wurde es marktwirtschaftlich kaum umgesetzt und deswegen gibt es ja eben auch ein Verbot. Die Anzahl der Lokalitäten wird abnehmen, also das Angebot insgesamt kleiner werden.
-----------
Was die Schelme nicht stehlen, das verderben die Narren.
Annette von Droste-Hülshoff

13436 Postings, 7059 Tage blindfish@hagenström/prinz

 
  
    #18
2
16.02.08 00:04
hagenström, da wette ich dagegen... die lokale werden sich ändern - aber es werden nicht weniger werden! und falls es euch nicht aufgefallen ist: die raucher werden insgesamt weniger! ich zumindest kenne immer mehr menschen zwischen 20 und 30, die tatsächlich nichtraucher sind!

@prinz
wie gesagt: ja, es gibt zwei seiten... aber was ich so nicht stehenlassen kann, ist die aussage, dass der raucher der geselligere typ ist! das stimmt aus meiner sicht überhaupt nicht und ist auch durch nichts zu belegen...
-----------
Jegliche Beschädigungen sind vom Hersteller gewollt und stellen keinen Mangel dar!

95440 Postings, 6855 Tage Happy End@zombi / charty

 
  
    #19
2
16.02.08 00:20
Ja, klar - Der Raucher ist der geselligere Typ und nur wenn Raucher anwesend sind, ist´s gemütlich... :-)

PS @charty: "Auch der gemütliche Plausch (...) ist nicht ganz so gemütlich wenn ständig einer vor die Tür zum smoken rennen muss.Das nervt,auch bei geschäftlichen Themen." Vorher haben es vielleicht einige nicht so gemütlich gefunden, unfreiwillig mitrauchen zu "dürfen"... (auch wenn´s sie´s nicht ausdrücklich geäußert haben...)  

10283 Postings, 6789 Tage chartgranatemag sein,Happy

 
  
    #20
3
16.02.08 14:19
.....aber das ändert an den von mir aufgezeigten Tatsachen nichts.Und die sind für Umsatzrückgang verantwortlich.Und einige kleinere Lokale,eher die gemütliche Bierpinte o.ä. wird das auf Dauer die Exostenz kosten.Ich weiß wovon ich rede......ich bin im Schnitt 2x jede Woche Essen,ob nun geschäftlich oder privat.Ich erlebe das alles direkt mit.
Anderes Beispiel: Wir haben seit Jahren eine gesellige Fußballrunde bestehend aus 10 Personen,die sich regelmässig zu Championsleague - Abenden in einer kleinen Stammkneipe mit Premiere getroffen hat. 10 x Essen,jede Menge Bier und ein paar Johnnie-Coke hinterher,Knabbereien und Chocolatchips zum Dessert.....an diesen Abenden hat der Junge immer guten Umsatz gemacht,wie gesagt eher die kleine Bierkneipe am Rande Berlins gelegen mit wenig Laufkundschaft.Seit dieser unsäglichen Regelung war es das jetzt leider mit unseren Abenden dort,denn 6 Leute rauchen.Und die finden es mächtig doof während der laufenden Sendung vor die Tür zu müssen und dadurch 5-7 Minuten des Spieles oder der darum gestrickten Interviews oder Analysen zu verpassen.(Das hat auch mit Toleranz o-ä. schlichtweg nichts zu tun,blindi)
Man trifft sich jetzt privat.....schwer mit sovielen Leuten alleine schon aus Platzgründen und mit einigem Umstand für den gastgebenden Haushalt verbunden,auch Essenstechnisch hat sich das Niveau leider deutlich verschlechtert (Schnittchen statt lecker Snhnitzel mit Kartoffelsalat)...... den Wirt von der Kneipe freut das auch nicht so sehr.Der macht wegen uns jetzt sicher nicht pleite......aber er erleidet Umsatzrückgang,egal wie man das jetzt dreht und wendet.Und das ist sicher auch kein Einzelfall.
Also egal ob gemütliche Bierpinte privat oder schick Essen gehen geschäftlich.........man kann am eigenen Leib erleben wo hier für die Gastronomie Umsatzverlustmöglichkeiten liegen.
Dass sich alle armen Nichtraucher nicht mehr dem Diktat der Raucher beugen wollen ist ja ok und nachvollziehbar.....aber warum sollen jetzt alle Raucher sich dem Diktat der Nichtraucher und dem neuen Gesundheits- und "Deutschland rettet die Welt und das Klima" -Wahn beugen??
By the way....ich bin seit 7 Jahren überzeugter Nichtraucher.  

12175 Postings, 6739 Tage Karlchen_IINicht nur die kleine Bierkneipe...

 
  
    #21
2
16.02.08 16:04
Besonders hart wird es auch die Gaststätten treffen, die schon früher raucherfrei waren, denn die haben nun mächtig Konkurrenz bekommen.  

2683 Postings, 5866 Tage Müder JoeMediamarkt/Saturn sind schuld

 
  
    #22
3
16.02.08 18:57
Die Leute sind schon so verblödet, dass sie nichts mehr mit sich anzufangen wissen. Wer ausgeht, langweilt sich.

Früher war das anders. Da gabs so seltsame Sachen wie gute Unterhaltungen, Verarschungen, ungeplante Besäufnisse, keine Dates sondern spontanes Kennenlernen (oder nicht Kennenlernen, also miteinander ins Bett gehen), man konnte etwas genießen, weil man eine Skala an Werten hatte und man freute sich, wenn diese bereichert wurde.

Heute gibts nur noch den großen Gong in die Birne. Den Elektrick-Trick. Wo alles geht mit Fernbesteuerung.

Und wer auf die Theke kackt, ist ein toller Hecht und wer's nicht suuupi findet, der ist ein langweiliger Spießer.

Naja, ich habe wenigstens noch meine guten alten Kumpels, alle beide.  

146 Postings, 4260 Tage Prinz NervIch bleibe dir auch noch ne Weile erhalten, Joe

 
  
    #23
1
16.02.08 19:00

3483 Postings, 6037 Tage ich_willProst Joe

 
  
    #24
1
16.02.08 19:10
-----------
DAS LEBEN WIE ES SEIN SOLLTE, ARIVA

10283 Postings, 6789 Tage chartgranatedie Medien an sich

 
  
    #25
1
16.02.08 19:16
und die Werbung im Speziellen sind schuld.......wer bleut den Leuten denn ein,daß einfach nur Kumpels haben und Werte leben öde,spiessig und auf gar keinen Fall hip oder trendy oder groovy oder cool oder sonstiges und das Leben schon als Kind nur mit Nintendo DS und 3 Handys lebenswert ist??
Media und Saturn und all´die anderen tausende von Geschäften in Germany die elektonische Artikel verkaufen (gibt ja sogar sinnvolle und solche die man braucht) sind doch nur Erfüller von medial gesteuerten Träumen.
Geht übrigens Tchibo,NaNu-NaNa,Hägen-Dasz,McDonald,BMW und Mercedes,Apple,Starbucks,Versicherungen im Allgemeinen,Aldi und Lidl (neuerdings allen Biosupermärkten auch),der Süssigkeiten-Industrie komplett und ganz vielen anderen Playern der heutigen Überfluß - und Konsumwelt nicht anders................!!
Und auf die Theke kacken fanden schon früher eine Menge Schwachmaten mit Minderwertigkeitskomplexen toll......das ist kein Problem dieser Zeit sondern der menschlichen Psyche und somit zeitlos.
Ich bin auch keine 20 mehr und habe sowohl früher als auch heute unheimlich viele schöne Stunden,gerade auch mit tollen Menschen und guten Gesprächen in gastronomischen Einrichtungen aller Art verbracht.....und nur darum geht es in diesem Thread,insofern ist Dein Posting irgendwie sowieso völlig am Thema vorbei,MJ.
Im Gegenteil...der Elektrowahn treibt die Leute doch eher wieder dazu sich zuhause einzuigeln.....mit Fernbedienungen kannst Du in den meisten Restaurants und Kneipen gar nicht so viel anfangen.... ;-)  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben