GEA GROUP - Klar bullische Perspektiven


Seite 1 von 43
Neuester Beitrag: 30.07.20 18:29
Eröffnet am: 07.03.06 18:13 von: moya Anzahl Beiträge: 2.071
Neuester Beitrag: 30.07.20 18:29 von: youmake222 Leser gesamt: 309.964
Forum: Börse   Leser heute: 13
Bewertet mit:
11


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 43  >  

858513 Postings, 6036 Tage moyaGEA GROUP - Klar bullische Perspektiven

 
  
    #1
11
07.03.06 18:13

 

Gea Group WKN: 660200 ISIN: DE0006602006

Intradaykurs: 13,82 Euro

Aktueller Wochenchart (log) seit 21.03.2003 ( 1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose/Prognose: Die GEA GROUP Aktie zeigt ein sehr bullisches Chartbild. Im Januar 2006 überwand die Aktie eine langfristige BUY Triggerlinie. Im Februar bestätigte die Aktie diesen Ausbruch durch einen Anstieg über den Widerstand bei 13,20 Euro, der durch das Hoch aus 2004 gebildet wurde. Seit dem Ausbruch darüber dient diese Marke nun als Unterstützung. Die nächsten bullischen Ziele liegen bei ca. 15,65 und später 24,64 Euro. Der Aufwärtstrend seit Oktober 2005 ist aber so steil, dass er kaum länger durchzuhalten ist. Da die Aktie aus indikatorentechnischer Sicht bereits stark überkauft ist, muss nach Erreichen des Zwischenziels bei 15,65 Euro eine mehrwöchige Konsolidierung einkalkuliert werden. Diese Konsolidierung kann die Aktie dann noch einmal in d! en Bereich 13,20 - 13,00 Euro zurückführen. Die langfristige BUY Triggerlinie liegt aktuell bei ca. 12,00 Euro. Erst ein Wochenschlusskurs unter dieser würde das bullische Szenario in Frage stellen.



wallstreet-online.de
Gruß Moya

 
1046 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 43  >  

235 Postings, 756 Tage der_fliegenfaengerGBL installiert eigenen Mann bei GEA

 
  
    #1048
16.11.18 16:03

33779 Postings, 7338 Tage RobinGewinnwarnung

 
  
    #1049
23.11.18 07:53
nächste Unterstützung bei € 20  

3197 Postings, 895 Tage Carmelitadie aktie scheint mir immernoch vergleichsweise

 
  
    #1050
23.11.18 09:50
teuer, da kauf ich lieber schaeffler mit 5er kgv  

1883 Postings, 939 Tage HonigblumeSchaeffler würde ich nicht kaufen da

 
  
    #1051
23.11.18 11:39
Viele Produkte durch von Schaefler durch die E-Autos nicht mehr benötigt werden. Zum Beispiel Kupplungen + Drehschwingungsdämfer von Luk usw.  

1376 Postings, 1986 Tage Broker2015Herr Kämpfert hat anscheinend die Lage

 
  
    #1052
1
23.11.18 12:15
bei GEA richtig beurteilt und Verkauft.  Insider Deals bei Verkäufen sind meiner Meinung nach viel wichtiger als Indikator als Käufe, vor allem wenn das Unternehmen schon angeschlagen ist.  

4658 Postings, 1007 Tage MarketTradereinige rueckschlaege in 2018! weitere in 2019?

 
  
    #1053
1
23.11.18 12:31
https://www.ariva.de/news/...-macht-weniger-hoffnung-auf-2019-7272259
ich setze meinen kursalarm mal auf €15...die koennen froh sein, wenn in 2018 die €20 haelt, imho  

1123 Postings, 2635 Tage chaculHabe den

 
  
    #1054
23.11.18 16:08
Rücklauf genutzt und bin an der 23,6€ short rein, der trade wird aber eng abgesichert.  

1123 Postings, 2635 Tage chaculRücklauf

 
  
    #1055
27.11.18 10:54
ging jetzt doch noch weiter bis in einen interessanten Bereich. Jetzt werde ich einen 2. Shortversuch starten, da der 1. ausgestoppt wurde. DIe 24,65€ ist eine gute Marke hierfür, ich rechne daher mit einem Abpraller nach unten an diesem Wiederstandsniveau. Als Zielbereich habe ich 23,95€ und dann noch 23,5€ - 23,15€ als Anlaufmarken. Mal sehen ob es diesmal aufgeht.  

1123 Postings, 2635 Tage chaculDas 1. Ziel

 
  
    #1056
27.11.18 16:13
wurde fast punktgenau getroffen. Bin jetzt noch mit der Hälfte der Posi unterwegs mit Stop auf Einstand.  

1123 Postings, 2635 Tage chaculAlle

 
  
    #1057
28.11.18 15:09
Ziele auf der Unterseite wurden jetzt abgearbeitet, bin jetzt an der Seitenlinie und schaue mal wo sich die Aktie einpendelt.  

14454 Postings, 6119 Tage inmotionGEA Ankerinvestor

 
  
    #1058
14.12.18 13:37

1862 Postings, 3919 Tage GegenAnlegerBetru.name ? fehlt

 
  
    #1059
15.12.18 18:33
singer ?
gab  

418 Postings, 845 Tage LesPaul83Ja

 
  
    #1060
1
15.12.18 19:17
Es handelt sich um Hr. Singer. Steht doch aber unter 3.

Und der hat ja mal krass geschmissen ^^  

14454 Postings, 6119 Tage inmotionGEA Singer

 
  
    #1061
16.12.18 15:43
Singer musste gewaltig Federn lassen ?
Und verkauft trotzdem ?

Merkwürdig?  

343 Postings, 1206 Tage SMARTDRAGONjetzt wird klar warum...

 
  
    #1062
07.02.19 11:07
das Ergebnis ist eigentlich immer noch 20 Mio. zu hoch wegen einmaligen Sondereffekten! ist der Veröffentlichung zu entnehmen...

Ich vermute stark dass neben Singer sich wohl auch GBL (Inhaber ist verstorben) mit seinen 5% zurückziehen wird.
Eine Kürzung oder gar Streichung der Dividende ist zu befürchten, man will hierüber noch nicht kommunizieren, erst mit den endgültigen Zahlen.

Ich stehe weiter auf der Seitenline, erwarte leider noch tiefere Kurse +- 17 Euro.

Schade eigentlich, ein toller Wert, den ich gerne Trade, aber alles zu sehr ungewiss und das Management verfehlt seit Jahren auch in guten Zyklen.


allen Investierten weiterhin viel Erfolg. smartdrago


aus der Mitteilung:
Der Vorstand geht aus heutiger Sicht für 2019 von einem Umsatz moderat unter Vorjahr aus. Für das operative EBITDA geht GEA von einem Rückgang auf 440 bis 480 Mio. EUR aus. Zum Zwecke der Vergleichbarkeit sind hierin Effekte aus der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 noch nicht berücksichtigt.

Für diese indikative Einschätzung ausschlaggebend sind einerseits die sich zunehmend eintrübenden gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen mit erhöhtem Preisdruck, andererseits werden sich steigende Personal- und IT-Infrastrukturkosten im laufenden Geschäftsjahr belastend auswirken. Zudem ist das vorläufige Ergebnis 2018 von nicht wiederkehrenden sonstigen betrieblichen Erträgen in Höhe von 20 bis 25 Mio. EUR begünstigt.

Vor diesem Hintergrund hält GEA nicht mehr an den im März 2018 kommunizierten Mittelfristzielen fest.

Aufgrund des verhaltenen vorläufigen Ausblicks geht GEA von einer geringeren Nutzbarkeit von steuerlichen Verlustvorträgen aus, was im Geschäftsjahr 2018 zu einem zusätzlichen Steueraufwand aus der Abwertung der aktivischen latenten Steuern um einen höheren zweistelligen Millionenbetrag führen dürfte.

Die endgültigen Zahlen für 2018, inklusive Dividendenvorschlag, und den finalen Ausblick für das Geschäftsjahr 2019 veröffentlicht GEA am 14. März 2019 mit dem geprüften Konzernabschluss 2018.  

8148 Postings, 784 Tage DressageQueenGabs hier auch einen Financial Times Bericht ??

 
  
    #1063
07.02.19 17:21
Ist ja der absolute Wahnsinn der Abverkauf  

14454 Postings, 6119 Tage inmotionGEA

 
  
    #1064
2
07.02.19 17:47
@ DressurQ

In den heutigen Zeiten ist nichts mehr normal wenn eine Nahles Bundeskanzer werden will

GEA ist als deutscher Maschinenbauer nicht mehr konkurrenzfähig



 

5011 Postings, 2795 Tage Motzerab morgen gehts wieder rauf

 
  
    #1065
12.02.19 21:31
 

5011 Postings, 2795 Tage Motzerder Turnaround ist geschafft

 
  
    #1066
18.02.19 14:31
Die Aktie ist ein Schnäppchen mit hohem Steigerungspotential.
 

2424 Postings, 866 Tage neymarGea

 
  
    #1067
14.03.19 09:12
Gea: Stabile Dividende trotz Gewinneinbruch

https://boerse.ard.de/aktien/...ividende-trotz-gewinneinbruch100.html  

294 Postings, 1801 Tage A28887004GEA (DE0006602006) eine Analyse

 
  
    #1068
30.03.19 17:43

Klar, GEA hat einen neuen CEO bekommen und die Firma wird umstrukturiert und alles soll besser werden. GEA verdient sein Geld in der Milchindustrie, mit Frostern, Kaltwassersätzen, Verdichtern und vielem mehr. Die Milchindustrie, das wissen vermutlich alle, ist von Preiskämpfen und Krisen geplagt. 

Vergessen wir aber das alles und werfen einen Blick auf die Bilanz 2018. Hier lesen wir wie es im Moment um GEA bestellt ist. 

Auf der Gewinnseite lief das Jahr 2018 sehr schlecht, das Gesamtkapital wurde lediglich mit 2% "verzinst", und die EBIT Marge liegt darnieder bei 5%, bereinigt irgendwo bei 8% und war 2016 noch bei fast 13%. Das liegt nicht nur daran, dass Maschinenbau durch die IG-Metall in Deutschland teuer geworden ist. GEA unterhält beispielsweise Produktionsstätten in Baden-Württemberg und Berlin. Das spiegeln auch die hohen Personalkosten von 29% des Umsatzes wieder (eine Volkswagen hat 18%). 

Das Eigenkapital hat sich in den letzten 3 Jahren durchschnittliche um 9% verringert. Ein k.o. Kriterium denn es bedeutet, dass das Kapital der Aktionäre jedes Jahr um 9% reduziert wurde und sowas wollen Aktionäre nicht. 

Sehr positiv ist eine ordentliche Eigenkapitalausstattung von 43%, eine Dividendenrendite von 3,7% und ein moderates Umsatzwachstum. 

 
Angehängte Grafik:
gea.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
gea.png

8148 Postings, 784 Tage DressageQueenSuper Zahlen!

 
  
    #1069
10.05.19 11:11
Stimmt einen wieder zuversichtlich ...  

33779 Postings, 7338 Tage RobinBarclays

 
  
    #1070
28.05.19 08:58
heute morgen : Gea overweight und TOP PICK für Barclays wegen Trendwende . Erster Widerstand bei EUro 26 . Dann wäre der Weg erstmal frei  

2424 Postings, 866 Tage neymarGea

 
  
    #1071
15.05.20 08:00

480624 Postings, 2230 Tage youmake222GEA übertrifft Gewinn-Erwartungen

 
  
    #1072
30.07.20 18:29
Die GEA Group hat erste Eckdaten für das zweite Quartal 2020 vorgelegt. Mit einem EBITDA vor Restrukturierungsaufwand von 140,4 Millionen Euro liegt der
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
41 | 42 | 43 43  >  
   Antwort einfügen - nach oben