Friedhof der Kuscheltiere


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.07.07 14:49
Eröffnet am:19.07.07 12:05von: BuschmasterAnzahl Beiträge:20
Neuester Beitrag:19.07.07 14:49von: pomerolLeser gesamt:1.220
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
18


 

181 Postings, 6192 Tage BuschmasterFriedhof der Kuscheltiere

 
  
    #1
18
19.07.07 12:05
so ein Artikel in der LVZ von heute,
Skandal im Tierpark Erfurt:
Mitarbeiter sollen alte Tiere mit Bolzenschussgerät geschlachtet und
das Fleisch zum Verzehr verkauft haben!  

181 Postings, 6192 Tage Buschmasterdie Leute schrecken vor nichts mehr zurück

 
  
    #2
1
19.07.07 12:07

9500 Postings, 6759 Tage Der WOLFIs ja dramatisch ... Gammelfleisch?

 
  
    #3
1
19.07.07 12:08

Gruesschen
Der WOLF
 

24466 Postings, 7144 Tage EinsamerSamariterals Gummibärchen zufällig?

 
  
    #4
19.07.07 12:09

13436 Postings, 8711 Tage blindfish@wolf: um sarkastisch zu bleiben...

 
  
    #5
1
19.07.07 12:11
vielleicht auch das einzige NICHT-gammelfleisch in D... ;-(

gruß :-)  

181 Postings, 6192 Tage BuschmasterMutti wo ist den das niedliche

 
  
    #6
3
19.07.07 12:13
Ponny hin? Das macht Urlaub in der Rossschlächterrei  

9500 Postings, 6759 Tage Der WOLF@ blindfish ... sorry wollte nicht sarkastisch sei

 
  
    #7
4
19.07.07 12:16
n ... aber was ist an der vorgehensweise seltsam? ich dachte das wird in jedem zoo so gemacht ... und sone durchgemuskelte krokodilschwanzflosse ist doch echt was feines *schmatz* ...
wüsste nicht was daran eklig ist - aber man könnte ja mal versuchen einem inder den verzehr eines rindfiechs zu erklären *g*

Gruesschen
Der WOLF
 

181 Postings, 6192 Tage BuschmasterPapi, wo sind den die ganzen Ziegen hin?

 
  
    #8
19.07.07 12:17
die gab es gestern abend beim Griechen  

11942 Postings, 6290 Tage rightwingwundert ihr euch?

 
  
    #9
1
19.07.07 12:19
bei all dem, was die leute in deutschland kritiklos fressen liegt der gedanke nahe, dass uns nach dem hors d'oeuvre auch krankenhausabfälle vorgesetzt werden.  

181 Postings, 6192 Tage Buschmasterdann werde ich mal

 
  
    #10
1
19.07.07 12:19
mit skeptischen Blick in die Kantine gehen(das Zoofleisch-Kartell liefert doch Deutschlandweit,oder?)  

9500 Postings, 6759 Tage Der WOLFhmm - rightwing ... wers kauft *g*

 
  
    #11
19.07.07 12:20

Gruesschen
Der WOLF
 

22640 Postings, 6874 Tage luthienVerdammt nochmal...

 
  
    #12
1
19.07.07 12:20
so oft wie das hier gepostet wurde haben die gewiss schon keine Tiere mehr!

+++ Kölschfreie Zone! +++

 

9500 Postings, 6759 Tage Der WOLFzumindest keine alten tiere mehr *g*

 
  
    #13
3
19.07.07 12:21

Gruesschen
Der WOLF
 

181 Postings, 6192 Tage Buschmasterzu 9

 
  
    #14
1
19.07.07 12:23
so lange sie steril sind  

95441 Postings, 8507 Tage Happy Endx

 
  
    #15
1
19.07.07 12:28
Die Zoo-Mitarbeiterin schüttelt ungläubig den Kopf: "Wenn das stimmt, ist das eine große Schweinerei." Sie hatte sich auf einen schönen Tag im Erfurter Tierpark gefreut. Eine Strafanzeige des Oberbürgermeisters Andreas Bausewein (SPD) gegen den Zoo trübt jedoch die Stimmung. Das Stadtoberhaupt hatte am Dienstagabend erfahren, dass Zoo-Mitarbeiter ohne Genehmigung Tiere getötet und das Fleisch verkauft haben sollen.

(...)

Zurückhaltend reagiert auch eine Zoo-Mitarbeiterin, die namentlich nicht genannt werden will. Nach kurzem Zögern sagt sie jedoch: "Es wird höchste Zeit, dass hier was getan wird. Die Tiere werden ja immer weniger." Diesen Eindruck kann eine weitere Angestellte zumindest für die Hirsche und Rehe bestätigen. Sie hat die Tiere in den vergangenen Monaten regelmäßig gezählt. "Im August waren es noch 14 Tiere, im November elf und im Januar höchstens acht." Zurzeit seien sechs Rehe und drei Jungtiere auf der Anlage, sagt sie.

(...)

"In Deutschland dürfen Zootiere nicht ohne triftigen Grund getötet werden. Die meisten werden einfach alt und sterben" stellt dagegen der Geschäftsführer der Deutschen Tierparkgesellschaft, Rüdiger Wandrey, klar.

(...)

Dass im Zoo einiges schief läuft, ist dem Stadtrat schon länger bekannt. Zoodirektor Neuschulz steht wegen eigenmächtiger und finanziell fragwürdiger Entscheidungen beim Bau der Löwensavanne in der Kritik. Außerdem soll er laut Medienberichten seine Mitarbeiter mit Kündigungsdrohungen gemobbt haben. Bei Personalgesprächen sei dann der unerlaubte Fleischverkauf aufgeflogen, heißt es.

Quelle: http://www.zeit.de/news/artikel/2007/07/18/2341912.xml  

181 Postings, 6192 Tage Buschmasterda wäre es besser gewesen,

 
  
    #16
1
19.07.07 12:34
die hätten das über die Betriebskantine laufen lassen,
das hätte die Wirtschaftlichkeit gesteigert, und steigende
Eintrittspreise verhindert  

107 Postings, 6179 Tage U.v.D.Stecherdann hätten die

 
  
    #17
19.07.07 12:42
Angestellten wenigstens gewusst,
wo ihr Fleisch herkommt  

8274 Postings, 6732 Tage pomerolda kann man auch jeden Tag

 
  
    #18
19.07.07 13:01
etwas anderes auf den Tisch bingen, bei so viel Artenvielfalt  

154 Postings, 6189 Tage Dr. Freudenbergich als Veterinär

 
  
    #19
1
19.07.07 13:13
muss dies skeptisch betrachten,
da wohl keine Fleischbeschauung
durchgeführt wurde  

8274 Postings, 6732 Tage pomerolmeinst du nicht,

 
  
    #20
19.07.07 14:49
das die sich die Tiere rausgesucht haben, die sie keulen wollten?  

   Antwort einfügen - nach oben