Fresenius heißt Europa Willkommen.


Seite 1 von 170
Neuester Beitrag: 28.11.22 12:41
Eröffnet am:04.12.06 12:43von: Peddy78Anzahl Beiträge:5.241
Neuester Beitrag:28.11.22 12:41von: marknLeser gesamt:1.256.678
Forum:Börse Leser heute:82
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  

17100 Postings, 6347 Tage Peddy78Fresenius heißt Europa Willkommen.

 
  
    #1
13
04.12.06 12:43
News - 04.12.06 12:39
Fresenius-Aktionäre stimmen Aktiensplit und Umwandlung in Europa AG zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktionäre des Medizintechnikkonzern und Klinikbetreiber Fresenius  haben nahezu einstimmig einer Umwandlung des Unternehmens in eine europäische Gesellschaft zugestimmt. Gleichzeitig unterstützten die Aktionäre den geplanten Aktiensplit, bei dem sich die Aktienzahl verdreifachen soll. 'Mit der Europäischen Gesellschaft (SE) ermöglicht die Europäische Union seit Jahresende 2004 die Gründung von Aktiengesellschaften in den Mitgliedsländern als multinationale Rechtsform', sagte Unternehmenschef Ulf Schneider am Montag während einer außerordentlichen Hautversammlung in Frankfurt. Der Versicherer Allianz  hat seine Umwandlung in eine SE bereits im Oktober dieses Jahres abgeschlossen.

Die Umwandlung in eine europäische Gesellschaft trage der internationalen Ausrichtung des Fresenius-Geschäfts Rechnung. Gleichzeitig erlaube die neue Gesellschaftsform eine Vertretung der europäischen Mitarbeiter im Fresenius-Aufsichtsrat. Die im MDAX  notierte Gesellschaft erwartet, dass die Umstellung der Fresenius AG-Aktien auf SE-Aktien im dritten Quartal 2007 erfolgen. Insgesamt hatte Fresenius Kosten für die Umwandlung von rund drei Millionen Euro veranschlagt. Die Fresenius-Aktie verlor bis zum Mittag 1,12 Prozent auf 149,60 Euro.

KEINE ÄNDERUNG FÜR FRESENIUS DURCH UMWANDLUNG

Nach Ausführungen von Fresenius-Chef Schneider wirke sich die geplante Umwandlung von einer Aktiengesellschaft in eine Europäische Gesellschaft nicht auf die Unternehmensstruktur und die Leitungsorganisation aus. Der Unternehmenssitz bleibe unverändert in Deutschland, sagte Schneider. Des Weiteren habe die Umwandlung weder die Auflösung der Gesellschaft noch die Gründung einer neuen juristischen Person zur Folge.

Der Aufsichtsrat bleibe weiter paritätisch und unverändert mit zwölf Mitgliedern besetzt. Ohne die vorgeschlagene Umwandlung wäre Fresenius verpflichtet, den Aufsichtsrat wegen der gestiegenen Zahl deutscher Mitarbeiter auf 20 Mitglieder zu vergrößern. Die neue Rechtsform der SE ermöglicht es Unternehmen, die europaweiten Geschäfte in einer Holding zusammenzufassen, statt wie bisher für jedes Land rechtlich eigenständige Landesgesellschaften haben zu müssen. Vor der Eintragung als Fresenius SE muss nun vor allem noch ein europäischer Betriebsrat gegründet werden.

AKTIENSPLIT

'Die deutliche Kurserhöhung hat dazu geführt, dass es sich bei der Fresenius-Aktie um einen der schwersten Werte im HDAX handelt', sagte Schneider. Es gebe lediglich zwei Unternehmen, die höhere Kurse als Fresenius verzeichneten. Der geplante Aktiensplit soll den Handel in Fresenius-Aktien fördern und die Aktien auch für breite Anlegerkreise noch attraktiver machen, sagte er. Die Kurse der Stamm- und Vorzugsaktien haben sich seit Ende 2004 etwa verdoppelt. Das Grundkapital der Fresenius AG beträgt den Unternehmensangaben zufolge derzeit 131,5 Millionen Euro. Es ist eingeteilt in jeweils 25.688.455 Stück Stamm- und Vorzugsaktien.

Durch Umwandlung von Kapitalrücklagen soll das Grundkapital zunächst auf 154,1 Millionen Euro erhöht und anschließend jeweils die Hälfte in Stamm- und Vorzugsaktien neu eingeteilt werden. Der anteilige Betrag am Grundkapital wird ein Euro je Aktie betragen. Der Aktiensplit soll nach dem Eintrag in das Handelsregister im ersten Quartal 2007 erfolgen./ne/ck

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Allianz SE vink.Namens-Aktien o.N. 144,58 -0,42% XETRA
FRESENIUS AG Inhaber-Stammaktien o.N. 142,00 -1,39% XETRA
FRESENIUS AG VORZUGSAKTIEN O.ST. O.N. 148,46 -1,88% XETRA
MDAX Performance-Index 8.785,58 -0,26% XETRA
 
4216 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  

5341 Postings, 5679 Tage xoxos@Trendliner

 
  
    #4218
6
14.11.22 08:48
Einen Vergleich mit Wirecard zu bringen ist mehr als grenzwertig. Was ist bei Fresenius passiert? Die Wachstumsraten sind zurückgegangen und die Aktie wird nicht mehr als Wachstumswert gesehen. Was ich nachvollziehen kann. Aber selbst in der schlimmsten Corona-Zeit hat Freseniu8s das geliefert was man bei defensiven Aktien erwartet: relative stabile Umsätze und Gewinne. Ja, bei Tochter FMC gab es einen massiven Gewinnrückgang, aber im Konzern nur Rückgänmgige im mäßigen Bereich.
Im Gegensatz zu Wirecard hat Fresenius immer Dividenden gezahlt und zwar steigende. Auch zuletzt ging es wieder lediglich um ein geringeres Wachstum als erwartet.
Ich kann nicht verstehen wie man in diesem Zusammenhang von einer drohenden Insolvenz sprechen kann, von einem "Zombieunternehmen".
Ich bitte hier um Mäßigung; Moderatoren sollten sich solche Vorwürfe genau anschauen; die Deutsche Bank musste für eine solche Behauptung hinsichtlich Kirch richtig bluten obwohl es dort mit Sicherheit schlechter aussah als bei Fresenius. Ein KGV unter 10 sagt ja alles ob ein Unternehmen profitabel ist oder nicht.  

490 Postings, 5079 Tage ralfine_sKann mir

 
  
    #4219
14.11.22 18:57
jemand der Forumteilnehmer erklären, wie Fresenius bei stagnierenden earnings die absehbar steigenden Kreditlasten geschultert bekommt? Natürlich gibt es da diverse Möglichkeiten, ohne das man gleich mit dem doom-Szenario einer Insolvenz um die Ecke kommen muß. Aber bis wann muß Fresenius welche ausstehenden Kredite refinanzieren? Und wie haben sie das in der jüngeren Vergangenheit gestalten können?  

5341 Postings, 5679 Tage xoxosVerschuldung Fresenius

 
  
    #4220
3
14.11.22 21:36
Die Nettoverbindlichkeiten liegen bei ca. 23 Mrd. Euro. EBITDA bei 6,6 Mrd. Damit liegt die Verschuldung tatsächlich ein wenig über der üblichen Grenze von 3x EBITDA.
Aber die Gesellschaft hat trotz der Verschuldung einen hohen FCF. In den letzten Jahren hat Fresenius immer wieder zugekauft, mag sein zu viel gekauft. Eine Änderung der Strategie erhöht dann sofort den FCF enorm. Schulden werden ja auch nicht gleichzeitig fällig . Gehen wir von 10% p.a. aus, so sind durchschnittlich etwas mehr als 2 Mrd. jährlich zurückzuzahlen. Eine Erhöhung der Zinsen um 5% würde dann also jährlich ca. 100 Mio. extra kosten, am Ende also 1 Mrd. p.a. Selbst dann würde der aktuelle FCF ausreichen und man könnte weiterhin Dividende zahlen. Wir sollten aber  - wie die Analysten -davon ausgehen, dass die Nettoschulden jährlich um ca. 1 Mrd. sinken; es muss also nur die Hälfte refinanziert werden. Im Notfall kann man Beteiligungen verkaufen.
Letztendlich mache ich mir hier wenig Sorgen. Ein stabiles Businessmodell lässt einen höheren Verschuldungsgrad zu als das bei Zyklikern der Fall ist. Typisch sind da Telekom-Unternehmen, die im Schnitt bei einem Faktor von 3x liegen.
Und es ist ja wohl nicht gesagt, dass Fresenius in den nächsten Jahren wieder in die Spur findet.  

896 Postings, 7813 Tage TrendlinerGute Nachrichten!

 
  
    #4221
2
16.11.22 16:07
AckZie und ich haben beschlossen, dass wir Frustenius übernehmen wollen.
Unser Angebot steht bei 1 Cent pro Frustenius-Aktie.
Danach beantragen wir das Delisting von der Börse.  

896 Postings, 7813 Tage TrendlinerSorry, Korrektur!

 
  
    #4222
1
16.11.22 16:13
Wir müssen das Angebot zurückziehen, da wir die 5,6 Millionen Euro nicht zusammenbekommen.

Schade!  

12 Postings, 45 Tage Be.W.Das Niveau hier ist unterirdisch

 
  
    #4223
2
16.11.22 18:50
Man kann sich nur noch mit einigen Wenigen über persönliche Mail konstruktiv und sachlich austauschen.

Alles andere ist reine Zeitverschwendung.  

896 Postings, 7813 Tage TrendlinerStimmt!

 
  
    #4224
1
16.11.22 21:07
:-)  

3087 Postings, 4628 Tage AckZieFrustenius geht wieder abwärts

 
  
    #4225
1
17.11.22 15:02
So, nun sind wir wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen - Frustenius bewegt sich Richtung Süden.

Naja, das war ja zu erwarten. Wie ich sagte - die 10 EUR und einstellige Kurse sind nur eine Frage der Zeit. Dürfte noch richtig übel werden.  

1075 Postings, 2150 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #4226
1
17.11.22 16:11
Setzt die beiden auf die Ignore-Liste und gut ist.
Heute 1. Nachkauf bei Fresenius. Sehe auch die Besetzung mit Sen als zeichen, dass hier die Töchter anteilig verkauft oder an die Börse gebracht werden.
Sehe hier ein Siemens-Szenario in der Zukunft.  

896 Postings, 7813 Tage TrendlinerInsiderkauf

 
  
    #4227
18.11.22 15:44
Wahnsinn:  Vorstandsmitglied Dr. De Meo hat am 16.11.2022 zum Kurs von 24 Euro für sage und schreibe 50415 Euro Aktien von Frustenius gekauft.
Hoffentlich hat er sich nicht übernommen bei seinem bescheidenen Millionengehalt!?!

;:)  

896 Postings, 7813 Tage Trendliner21. November 2022

 
  
    #4228
21.11.22 23:14
Fresenius platziert erfolgreich Anleihen im Volumen von 1 Milliarden Euro

 

5341 Postings, 5679 Tage xoxosFresenius beschafft sich frisches Geld

 
  
    #4229
3
21.11.22 23:19
Es wurden 2 Anleihen im Volumen von je 500 Mio. platziert. Die erste mit Laufzeit 2026 zu einem Kupon von 4,25%, die andere mit Laufzeit 2029 zu 5%.
Damit sollte bereits jetzt der Refinanzierungsbedarf für das nächste Jahr gedeckt sein. Da laufen 650 Mio. aus mit extrem niedrigem Kupon von 0,25%; war wohl ein Kurzläufer zum Zeitpunkt der  Emission. Nächstes Jahr laufen Anleihen im Volumen von über 1 Mrd. aus, allerdings mit deutlich höherer Nominalverzinsung.
 

1329 Postings, 2033 Tage xy08894,25 bzw. 5 Prozent

 
  
    #4230
22.11.22 09:31
hätte man das nicht vlt. ein wenig niedrieger auch haben können?

Aber gut als Kleinanleger hat man da keinen Einfluss und auch keine Einsicht warum und weshalb.

Charttechnisch könnte ich mir vorstellen das die Luft im 26 Euro Bereich erstmal dünn wird.  

37 Postings, 457 Tage ReanqZinsen

 
  
    #4231
22.11.22 09:45
4-5% sind im aktuellen Umfeld für einen Konzern mit dem Schuldenstand doch völlig okay. Laufzeit ist auch nicht sonderlich lang, sodass man die dann, falls die Zinsen sinken, auch günstiger refinanzieren kann.

Grundsätzlich muss Fresenius halt zusehen, dass sie so viel Cash generieren (bzw dahin allokieren) um Anleihen eben nicht 1:1 refinanzieren zu müssen.  

490 Postings, 5079 Tage ralfine_s@4230

 
  
    #4232
22.11.22 10:37
Es hindert Sie niemand, ein Gespräch mit ihrem Bankberater zu führen. Vielleicht bringt ihr gutes Wort ja das eine oder andere Promille an Rabatt? Ist ja gerade die passende Zeit für...
Ansonsten: Hätte, hätte Fahrradkette.  

882 Postings, 1816 Tage PogrozLäuft doch im Moment nicht schlecht

 
  
    #4233
1
24.11.22 09:45
dafür dass es sich hier um die angeblich schlechteste Aktie der Welt handelt.....  ; )

Die beiden Dumpfnasen schreiben überraschenderweise auch nix mehr (wie erwartet)!  

231 Postings, 1253 Tage Michael-Abwarten - bald meldet sich wieder..

 
  
    #4234
1
24.11.22 16:14
unsere Tod und Finsternis-Truppe.. ;-)

Aber ja - seit dem angekündigten Weltuntergang hat sich der Kurs wirklich sehr sehr schlecht entwickelt.. :-) Fantasikus?  

882 Postings, 1816 Tage PogrozFantasikus besiegt Frustenius ;)

 
  
    #4235
1
25.11.22 08:46
 

5341 Postings, 5679 Tage xoxosZweitbeste Aktie im DAX

 
  
    #4236
2
25.11.22 16:26
Hier positionieren sich Fondsmanager für das nächste Jahr. Hier möchte man nicht mehr unbedingt Underweight sein. Schließlich ist Fresenius die Aktie mit dem größten Potential  im DAX.  

327 Postings, 2880 Tage Buggi62Wo sind den nun die ganzen Basher

 
  
    #4237
25.11.22 17:08
Fresenius wird der Topperformer in 2023 werden  

1075 Postings, 2150 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #4238
25.11.22 18:08
Heute nachgekauft.

Freue mich auf die weitere Entwicklung des Unternehmens...  

5341 Postings, 5679 Tage xoxosUBS erhöht Kursziel

 
  
    #4239
2
28.11.22 08:11
...von 24 auf 30,5 und ändert das Votum auf "Buy".
Fresenius ist jetzt auch für die UBS eine Aktie mit hohem Potential im DAX. Für AckZie : für mich ist Fresenius die Aktie mit dem höchsten Potential im DAX.  

882 Postings, 1816 Tage Pogroz@ Xoxos

 
  
    #4240
28.11.22 09:14
brauchst AckZie und Co. nicht anzuschreiben. Die melden sich erstmal nicht mehr.....  

555 Postings, 953 Tage Adel.verpflichtetfresenius

 
  
    #4241
28.11.22 09:49
EK bei 31, schau mer mal, ob wir die un 2023 sehen :)! Glück auf  

75 Postings, 6556 Tage marknAlle Jahre wieder und speziell für AckZie und Co..

 
  
    #4242
3
28.11.22 12:41
 
Angehängte Grafik:
typischer-investor-emotionen_boersenphasen.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
typischer-investor-emotionen_boersenphasen.jpg

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  
   Antwort einfügen - nach oben