Frauenrechte - aber doch nicht in Israel!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 05.10.11 23:49
Eröffnet am: 05.10.11 12:24 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 5
Neuester Beitrag: 05.10.11 23:49 von: Mose Leser gesamt: 1.088
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

14559 Postings, 5545 Tage NurmalsoFrauenrechte - aber doch nicht in Israel!

 
  
    #1
05.10.11 12:24
Zugegebenermaßen nicht nur in Israel gibt es Probleme mit den Rechten der Frauen, auch in Saudi-Arabien und einigen anderen Ländern mit denen wir befreundet sind und ihnen Panzer oder U-Boote oder andere Artikel zur Verteidigung ihres großartigen Staates liefern.

Aber Israel ist ja was ganz besonders Kostbares: Die einzige Demokratie im Nahen Osten. Aber deshalb darf da noch lange nicht jede Frau mit einem Orchester auftreten. Das ist ein Affront gegen die jüdische Religion:
http://www.haaretz.com/print-edition/news/...dox-subscribers-1.388195

Friede sei mit euch!  

69031 Postings, 6562 Tage BarCodeKannst du noch

 
  
    #2
1
05.10.11 12:33
den Gesetzestext bezüglich dieser eingeschränkten Frauenrechte dass Frauen nicht singen dürfen -  in Israel posten?
Nur der Vollständigkeit halber...

Und wo steht im deutschen Recht, dass Katholikinnen nicht Pfäffinnen sein dürfen?
Sind also auch wir Saudi-Arabien?
Oder handelt es sich mal wieder schlicht um die Anmaßung von ein paar religiösen Fundamentalisten...

Dann hat das aber eher mit innerreligiösen Spinnereien als mit garantierten Frauenrechten zu tun...

Und die Threadüberschrift hätte ein gewisses Gerüchle...

2345 Postings, 3818 Tage Dax-Luchs#2 den Fahrer während

 
  
    #3
05.10.11 12:40
der Tunnelblickfahrt nicht ansprechen . Danke

;)  

14559 Postings, 5545 Tage Nurmalso#2 BarCode,

 
  
    #4
05.10.11 16:50
ich weiß nicht, ob du das verstehen willst, aber eine extreme religiöse Gruppe verhindert den Auftritt einer Frau in einem Konzert. Und das Land, um das es geht, ist nicht der Iran.

Was Israels Gesetze angeht - wenigstens das mit den Aufnahmekomitees ist für meine Begriffe klar rassistisch. Sie sollen Anwärter überprüfen, wenn sich diese in Gemeinden im Negev und in Galiläa ansiedeln wollen, deren Einwohnerschaft aus weniger als 400 Familien besteht.

www.salamshalom-ev.de/Docs/counterpunch_110511.doc  

203 Postings, 5265 Tage MoseZum Thema Frauen und Singen in Israel: Efrat Gosh

 
  
    #5
05.10.11 23:49

   Antwort einfügen - nach oben