Frau Dr. Merkel Zugpferd für Union


Seite 3 von 3
Neuester Beitrag: 13.01.17 19:15
Eröffnet am: 12.01.17 21:08 von: king charles Anzahl Beiträge: 71
Neuester Beitrag: 13.01.17 19:15 von: obgicou Leser gesamt: 3.060
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 |
>  

40521 Postings, 6422 Tage rotgrünKiiwii träumt wieder schlecht

 
  
    #51
1
13.01.17 00:59
Klar, muss er doch um 7 Uhr aufstehen und den ganzen Tag Schnee schippen.

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtVor allem könnte Merkel bald erledigt sein

 
  
    #52
1
13.01.17 12:15
Betreibt Isolierung gegenüber Putin und betreibt Isolierung gegenüber Trump.
Das könnte bedeuten: Weniger Export nach Russland und weniger Export nach
USA. Die Wirtschaftsvertreter scharren jetzt schon mit den Hufen. Wie lange
werden sie noch stillhalten?  

129861 Postings, 6081 Tage kiiwiidie könnten noch lange stillhalten; der

 
  
    #53
13.01.17 14:25
deutschen Wirtschaft geht es gerade sehr gut...
Aktuelle politische und wirtschaftliche Krisen können der Wirtschaft in Deutschland offenbar wenig anhaben. Experten bezeichnen sie gar als "Hochburg der Stabilität". Nur einer könnte es dem deutschen Export schwer machen.
 

22675 Postings, 7201 Tage modWie nennt man das noch

 
  
    #55
3
13.01.17 16:12
Personenkult

... naja, wer es braucht

Andere beten ihren Kühlschrank an.

14271 Postings, 4517 Tage objekt tiefMan kann es auch so nennen

 
  
    #56
2
13.01.17 16:14
“Männer die auf Ziegen starren“  heißt ein humoriger Film.

MÄNNER DIE AUF MERKEL STARREN.  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtBald abwärts

 
  
    #57
1
13.01.17 16:17
Der Ölpreis war von weit über 100 USD gefallen bis auf ca. 30 USD. Das waren laufend
Konjunkturprogramme für die deutsche Wirtschaft, die nichts kosteten. Im Gefolge sind
auch die Inflationsraten gesunken. Inzwischen fällt der Ölpreis nicht mehr, sondern beginnt
zu steigen. Das führt zu mehr Inflation und Verteuerung bestimmter Produkte und zu
weniger Kaufkraft bei der Bevölkerung. Natürlich zeitverzögert. Gleichzeitig fährt Merkel
eine Isolationspolitik gegenüber Putin und Trump. Das könnte dazu führen, dass die
Exporte nach USA und Russland relativ weiter zurückgehen könnten. Die guten Geschäfte
könnten bald die USA und Russland miteinander vereinbaren. Die Arbeitslosenzahlen
könnten bald erheblich ansteigen, auch weil die "Flüchtlinge" in der Arbeitslosenstatistik
auftauchen werden. Die Belastung der Sozialsysteme auch durch die Flüchtlinge wird
immer spürbarer werden. Als erstes vermutlich bei der Krankenversicherung, sodass hier als
erstes Absenkungen des Standards, Mehrbelastungen für die bisherige Bevölkerung
oder beides zu erwarten sind.
 

22675 Postings, 7201 Tage moddeswegen, objekt tief?

 
  
    #58
2
13.01.17 16:20
http://www.sackstark.info/wp-content/uploads/2007/...-new-zealand.png

Von Ihnen kommen bereits 7 der letzten 20 (oder weniger) positiven B. für objekt tief.  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtMehrbelastungen durch Brexit?

 
  
    #59
13.01.17 16:25
Dank der großartigen Politik Merkels, die leider auf viele Briten abschreckend wirkte?

Großbritannien ist Nettozahler bei der EU. Deren Zahlungen müssten von den übrigen
EU-Mitgliedern übernommen werden, voraussichtlich vor allem von Deutschland.
Der vermutliche Brexit könnte auch dazu führen, dass Deutschland erheblich weniger
nach Großbritannien ausführen kann.
 

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtEnteignungspolitik für Rentner, Betriebsrentner,

 
  
    #60
13.01.17 16:30
Lebensversicherungsvertragler, Riesterrentner, Bausparkassenvertragler usw.?

Die Euro-Zone
könnte näher am Zusammenbruch stehen, als die meisten hier ahnen. Je weiter
Minus-Zinsen und Inflationsraten auseinanderdriften, desto größer könnte die Angst
dieser Politiker werden. Denn es könnte sich herausstellen, dass die jahrzehntelange
Politk zur Rettung von Euro, Banken, Sparguthaben, Griechenland, Pleiteländer usw.
zu keiner nachhaltigen Besserung geführt hat, sondern nur zur Verbrennung von
gigantischen Milliardensummen. Dies könnte zu einem massiven Vertrauensverlust
in der Bevölkerung gegenüber den Euro-Parteien führen.  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtUnd natürlich für Sparer.

 
  
    #61
13.01.17 16:32

102990 Postings, 7565 Tage seltsam"Dies könnte zu einem massiven Vertrauensverlust"

 
  
    #62
1
13.01.17 16:43
Ach wo. Wieso denn? Alles in Ordnung. Steht doch in der Zeitung!!  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtIch glaube, Merkel macht das nicht mehr

 
  
    #63
2
13.01.17 16:57
lange. Ist doch ein bisschen anstrengend, gegen weite Teile der Bevölkerung zu
regieren. Jedenfalls könnte ihr Gesichtsausdruck darauf hinweisen. Dann schieße
ich vielleicht Böller in den Himmel.  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtSchäuble nennt schon mal die

 
  
    #64
13.01.17 17:06
potentiellen Nachfolger:
MacAllister
Strobl
Klöckner
Spahn
Linnemann.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-CDU-Fuehrungsreserve.html  

43520 Postings, 4547 Tage RubensrembrandtTolles Zugpferd

 
  
    #65
13.01.17 17:07
Wer ist denn euer potentieller Nachfolge-Favorit?  

14271 Postings, 4517 Tage objekt tiefna ja, wenn du so fragst

 
  
    #66
2
13.01.17 17:13
aus dem Bauchgefühl , also nicht rational, McAllister  

1795 Postings, 1454 Tage SackfalterVon dieser Liste:

 
  
    #67
1
13.01.17 17:46
Linnemann.  

129861 Postings, 6081 Tage kiiwii54 -- ja, gut

 
  
    #68
13.01.17 18:57
Die Flüchtlingskrise (...welche Krise eigentlich ?) hat mit dem Wohlergehen der Wirtschaft nur äusserst peripher etwas zu tun  

129861 Postings, 6081 Tage kiiwii...im übrigen: Rubensrembrand for President

 
  
    #69
13.01.17 18:59

233874 Postings, 5898 Tage obgicouDanke Angi, Danke Wolfi

 
  
    #71
13.01.17 19:15
Deutschland einzige Wirtschaftsmacht mit sinkenden Staatsschulden und schon lange mit sinkender Real-Verschuldung im Vergleich zum GDP.

 

Seite: < 1 | 2 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Katjuscha, Laufpass.com, SzeneAlternativ