Fluidigm, Biotech-Kracher 2019?


Seite 4 von 10
Neuester Beitrag: 10.08.20 16:18
Eröffnet am: 14.03.19 07:39 von: Peacefrog Anzahl Beiträge: 235
Neuester Beitrag: 10.08.20 16:18 von: up08 Leser gesamt: 20.460
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

2293 Postings, 1102 Tage up08sieht gut aus - hier RT - link Chart

 
  
    #76
22.05.20 17:47

2293 Postings, 1102 Tage up08Rot zu GRÜÜÜÜN jetzt und will höher

 
  
    #77
22.05.20 17:48


FLDM weee   old.nasdaq.com/symbol/fldm/real-time  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08hoffe $5+ kommen jetzt

 
  
    #78
22.05.20 20:40

2293 Postings, 1102 Tage up08Chart

 
  
    #79
24.05.20 06:06

2293 Postings, 1102 Tage up08Rot zu GRÜÜÜÜN jetzt und will höher

 
  
    #80
28.05.20 15:56
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08....sieht endlich mal wieder gut aus

 
  
    #81
28.05.20 15:56
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08..hier der Tageschart wie es von rot zu grün geht

 
  
    #82
28.05.20 15:57

2293 Postings, 1102 Tage up08brauchen die Covid news dann BOOOM

 
  
    #83
02.06.20 20:40
Covid Zulassung für Massentests  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08neuer tweet raus

 
  
    #84
07.06.20 21:59

2293 Postings, 1102 Tage up08+6% endlich

 
  
    #85
09.06.20 17:14
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08+10 % will wohl endlich hoch, dann gooooo

 
  
    #86
09.06.20 17:14
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08endlich

 
  
    #87
12.06.20 15:53
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08endlich tritt hier auch die Erholung ein

 
  
    #88
12.06.20 15:54
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08zu sehen hier in dem Link

 
  
    #89
12.06.20 15:54

2293 Postings, 1102 Tage up08grosse News raus aber der markt konnte

 
  
    #90
14.06.20 16:25
am Freitag nicht mehr reagieren, da die News um Nachts um 2 Uhr nach Durchsicht rauskam und ich vermute ab Montag sollte die Aktie kräftig steigen wenn sie haben sie Genehmigung jetzt eingereicht bei der FDA und dann dauert es nur noch wenige Wochen  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08FLDM war great , sollte morgen gut steigen

 
  
    #91
14.06.20 16:27
..... nur echt schade dass die News nicht während des Handels herauskam und so muss man halt bis Montag warten bis die Aktie steigt  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08hier ist die news

 
  
    #92
14.06.20 16:27

$FLDM June 12 2020 - 08:00PM
GlobeNewswire Inc.


Fluidigm Files for FDA Emergency Use Authorization for Saliva-Based Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR Test for COVID-19

Fluidigm Corporation (Nasdaq:FLDM), an innovative biotechnology tools provider with a vision to improve life through comprehensive health insight, today announced it has filed for Emergency Use Authorization (EUA) from the U.S. Food and Drug Administration (FDA) for an extraction-free saliva-based test to detect the SARS-CoV-2 virus. The test, developed in collaboration with scientists at the McDonnell Genome Institute and the Department of Genetics at Washington University School of Medicine in St. Louis, provides an easy-to-administer protocol that does not require collection via invasive nasopharyngeal swab and is processed on the Biomark™ HD microfluidics platform.
The Advanta™ Dx SARS-CoV-2 RT-PCR Assay is intended for use by high-complexity labs certified under the Clinical Laboratory Improvement Amendments in the United States. The test would enable health care providers to conduct testing through collection of saliva, which is significantly easier than invasive nasopharyngeal swab collection and could enhance testing coverage in critical populations.

“Rapid, reliable testing that is widely available to the public is essential in combatting the COVID-19 pandemic,” said Jeffrey Milbrandt, MD, PhD, Executive Director of the McDonnell Genome Institute and head of the Department of Genetics at Washington University School of Medicine. “The close collaboration between teams at Washington University and Fluidigm aided our efforts to quickly develop this high-throughput assay for SARS-CoV-2 that relies on a saliva sample. Such a test could help overcome supply chain bottlenecks that have limited testing for COVID-19 and help identify infections.”

The Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR test on the Biomark HD platform provides throughput and cost advantages that reduce the impact of capacity-constrained supply chains. The company’s microfluidics technology enables processing of more samples per batch and uses a fraction of expensive testing reagents per sample as compared to more traditional, microwell plate-based PCR technology.

“There’s an urgent need to simplify testing for COVID-19 so that people who are infected can be easily and quickly identified,” said Richard Head, Director of the Genome Technology Access Center at the McDonnell Genome Institute. “The test we developed in collaboration with Fluidigm doesn’t require RNA extraction, a time-consuming and expensive step necessary to other tests for SARS-CoV-2. Our test could be easily scaled up and made widely available.”

Fluidigm will provide updates with regard to timing of broad commercial availability of the Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR test.

“Our high-throughput saliva-based test enhances testing capacity and simplifies COVID-19 testing while eliminating the need for hard-to-source components such as extraction kits,” said Chris Linthwaite, President and CEO of Fluidigm. “Speed, scale and early detection have been critically important since the beginning of this health crisis, and the addition of improvements in ease of use — eliminating the invasive nasopharyngeal swab protocol without compromising performance — could make this test a game changer for the next phase of the global pandemic response.

“The Fluidigm approach bends the cost curve, increases ultrahigh-throughput testing capability per system, eliminates the expense and complexity of extraction, and provides a less invasive sample collection process that could open testing access to large numbers of people,” Linthwaite said. “We believe frequent testing of a large percentage of the population is the best path forward, and a critical foundation for getting the global economy back to work.

“We are truly honored for the opportunity to collaborate with Washington University School of Medicine to bring this much-needed innovation in COVID-19 testing.”

The Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR Assay is the subject of an EUA filing with the FDA. The FDA may require additional data, validation and/or testing, and may not ultimately provide authorization. An EUA, if granted, does not constitute FDA clearance or approval, but would allow use by authorized laboratories only while the EUA is in effect.


https://ih.advfn.com/stock-market/NASDAQ/...ergency-use-authorization


https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=156252919


https://ih.advfn.com/stock-market/NASDAQ/...ergency-use-authorization

 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08FLDM

 
  
    #93
14.06.20 16:49

2293 Postings, 1102 Tage up08sehr gute FLDM new übersetzt von Fr. nachbörslich

 
  
    #94
14.06.20 16:51
$ FLDM 12. Juni 2020 - 02:00 Uhr
GlobeNewswire Inc.


Fluidigm-Dateien für die FDA-Zulassung zur Notfallverwendung für den speichelbasierten Advanta Dx SARS-CoV-2-RT-PCR-Test für COVID-19

Die Fluidigm Corporation (Nasdaq: FLDM), ein innovativer Anbieter von Biotechnologietools mit der Vision, das Leben durch umfassende Einblicke in die Gesundheit zu verbessern, gab heute bekannt, dass sie bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) eine Genehmigung zur Verwendung in Notfällen (EUA) für eine Extraktion beantragt hat.  kostenloser Speichel-basierter Test zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus.  Der Test, der in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des McDonnell Genome Institute und der Abteilung für Genetik der Medizinischen Fakultät der Washington University in St. Louis entwickelt wurde, bietet ein einfach zu verwaltendes Protokoll, das keine Sammlung über einen invasiven Nasopharynxabstrich erfordert und weiter verarbeitet wird  die Biomark ™ HD-Mikrofluidikplattform.
Der Advanta ™ Dx SARS-CoV-2-RT-PCR-Assay ist für die Verwendung in hochkomplexen Labors vorgesehen, die gemäß den Änderungen zur Verbesserung des klinischen Labors in den USA zertifiziert sind.  Der Test würde es Gesundheitsdienstleistern ermöglichen, Tests durch Speichelsammlung durchzuführen, was erheblich einfacher ist als die invasive Nasopharynxabstrichsammlung und die Testabdeckung in kritischen Populationen verbessern könnte.


"Schnelle, zuverlässige Tests, die der Öffentlichkeit allgemein zur Verfügung stehen, sind für die Bekämpfung der COVID-19-Pandemie von entscheidender Bedeutung", sagte Dr. Jeffrey Milbrandt, Executive Director des McDonnell Genome Institute und Leiter der Abteilung für Genetik an der Washington University School of  Medizin.  „Die enge Zusammenarbeit zwischen den Teams der Washington University und Fluidigm hat unsere Bemühungen unterstützt, diesen Hochdurchsatz-Assay für SARS-CoV-2, der auf einer Speichelprobe basiert, schnell zu entwickeln.  Ein solcher Test könnte dazu beitragen, Engpässe in der Lieferkette zu überwinden, bei denen nur begrenzte COVID-19-Tests durchgeführt wurden, und Infektionen identifizieren. “

Der Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR-Test auf der Biomark HD-Plattform bietet Durchsatz- und Kostenvorteile, die die Auswirkungen kapazitätsbeschränkter Lieferketten verringern.  Die Mikrofluidik-Technologie des Unternehmens ermöglicht die Verarbeitung von mehr Proben pro Charge und verwendet einen Bruchteil teurer Testreagenzien pro Probe im Vergleich zur herkömmlichen PCR-Technologie auf Mikrotiterplattenbasis.

"Es ist dringend erforderlich, die COVID-19-Tests zu vereinfachen, damit infizierte Personen einfach und schnell identifiziert werden können", sagte Richard Head, Direktor des Genome Technology Access Center am McDonnell Genome Institute.  „Der Test, den wir in Zusammenarbeit mit Fluidigm entwickelt haben, erfordert keine RNA-Extraktion, ein zeitaufwändiger und teurer Schritt, der für andere Tests für SARS-CoV-2 erforderlich ist.  Unser Test könnte leicht erweitert und allgemein verfügbar gemacht werden. “

Fluidigm wird Aktualisierungen hinsichtlich des Zeitpunkts der breiten kommerziellen Verfügbarkeit des Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR-Tests bereitstellen.

„Unser Speichel-basierter Test mit hohem Durchsatz verbessert die Testkapazität und vereinfacht die COVID-19-Tests, während schwer zu beschaffende Komponenten wie Extraktionskits überflüssig werden“, sagte Chris Linthwaite, President und CEO von Fluidigm.  „Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und Früherkennung waren seit Beginn dieser Gesundheitskrise von entscheidender Bedeutung, und die Hinzufügung von Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit - die Beseitigung des invasiven Nasopharyngeal-Tupfer-Protokolls ohne Leistungseinbußen - könnte diesen Test zu einem Spielveränderer für die nächste Phase machen  der globalen Pandemie Reaktion.

„Der Fluidigm-Ansatz biegt die Kostenkurve, erhöht die Fähigkeit zum Testen mit ultrahohem Durchsatz pro System, eliminiert die Kosten und die Komplexität der Extraktion und bietet einen weniger invasiven Probenentnahmeprozess, der den Testzugriff für eine große Anzahl von Personen öffnen könnte“, sagte Linthwaite.  „Wir glauben, dass häufige Tests eines großen Prozentsatzes der Bevölkerung der beste Weg sind und eine wichtige Grundlage für die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Weltwirtschaft darstellen.

"Wir fühlen uns wirklich geehrt, mit der Washington University School of Medicine zusammenarbeiten zu können, um diese dringend benötigte Innovation in COVID-19-Tests zu bringen."

Der Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR-Assay ist Gegenstand einer EUA-Einreichung bei der FDA.  Die FDA verlangt möglicherweise zusätzliche Daten, Validierungen und / oder Tests und erteilt möglicherweise letztendlich keine Genehmigung.  Eine EUA stellt, falls sie erteilt wird, keine FDA-Zulassung oder -Zulassung dar, würde jedoch die Verwendung durch autorisierte Laboratorien nur zulassen, solange die EUA in Kraft ist.


ih.advfn.com/stock-market/NASDAQ/...ergency-use-authorization


investorenhub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=156252919  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08Chart ist auch bereit auszubrechen

 
  
    #95
14.06.20 16:53

2293 Postings, 1102 Tage up08FDA Zulassung dauern in der Regel bis 2-3 Wochen

 
  
    #96
14.06.20 17:02
las ich nur in einem amerikanischen Board, wenn das so sein soll. ( aber habe keine Ahnung wie die gesetzlichen Regeln dort in US sind ) aber vielleicht sollte ich mir noch ein paar mehr morgen zulegen, denn wenn die Zulassung kommt sollte es auf jeden Fall einen grünen Kurs geben

https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=156264055

Aber wie immer keine Kauf oder Verkaufsempfehlung jeder muss selbst sein Knopf drücken und für sich handeln  

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08Super NEWS gelesen in Amerika nur als Info

 
  
    #97
14.06.20 17:04
Fluidigm Files for FDA Emergency Use Authorization for Saliva-Based Advanta Dx SARS-CoV-2 RT-PCR ... https://finance.yahoo.com/news/...ml?soc_src=social-sh&soc_trk=tw via

$FLDM Huge News US Germ Warfare_Research_Leads_To_New_Early Covid-19_Test

Link:
https://www.theguardian.com/world/2020/may/01/...us-covid-19-carriers

twitter https://twitter.com/fluidigm

FB updates

https://www.facebook.com/Fluidigm

corp link

https://www.fluidigm.com/...Rk21733trDqIRUb0nIzDAz4CzacAGxVencWej-WZM




Exclusive: test has potential to identify carriers before they become infectious

Fri 1 May 2020 11.00 EDTLast modified on Fri 1 May 2020 14.15 EDT

A transmission electron microscope image showing Sars-CoV-2, the virus that causes Covid-19. The new test looks at the body’s immune response to infection.

A transmission electron microscope image showing Sars-CoV-2, the virus that causes Covid-19. The new test looks at the body’s immune response to infection.

Scientists working for the US military have designed a new Covid-19 test that could potentially identify carriers before they become infectious and spread the disease, the Guardian has learned.

In what could be a significant breakthrough, project coordinators hope the blood-based test will be able to detect the virus’s presence as early as 24 hours after infection – before people show symptoms and several days before a carrier is considered capable of spreading it to other people. That is also around four days before current tests can detect the virus.

The test has emerged from a project set up by the US military’s Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) aimed at rapid diagnosis of germ or chemical warfare poisoning. It was hurriedly repurposed when the pandemic broke out and the new test is expected to be put forward for emergency use approval (EUA) by the US Food and Drug Administration (FDA) within a week.

“The concept fills a diagnostic gap worldwide,” the head of Darpa’s biological technologies office, Dr Brad Ringeisen, told the Guardian, since it should also fill in testing gaps at later stages of the infection. If given FDA approval, he said, it had the potential to be “absolutely a gamechanger”.


While pre-infectious detection would improve the efficiency of test-and-trace programmes as governments worldwide relax lockdowns, Darpa cautioned that it must wait until after FDA approval is given and the test can be put into practise for evidence of exactly how early it can pick up the virus.

“The goal of research is to develop and validate an early host blood response diagnostic test for Covid,” Prof Stuart Sealfon, who leads the research team at Mount Sinai hospital in New York, said in an email.

He said the testing approach, which looks at the body’s response as it fights Covid-19, should produce earlier results than current nose-swab tests that hunt for the virus itself. “Because the immune response to infection develops immediately after infection, a Covid signature is expected to provide more sensitive Covid infection diagnosis earlier,” he told the Guardian.


The research behind the development of the tests will eventually be made public, with the collaborating teams from medical schools at Mount Sinai, Duke University and Princeton expected to publish online, allowing scientists around the world to trial similar methods.

If EUA is granted, the test should start being rolled out in the US in the second half of May. Approval is not guaranteed, but Darpa scientists are enthusiastic about the potential impact as governments loosen lockdowns amid worries about controlling potential second-wave outbreaks.


“We are all extremely excited. We want to roll this test out as quickly as we can, but at the same time share with others who might want to implement in their own countries,” said Dr Eric Van Gieson, who set up Darpa’s epigenetic characterization and observation (Echo) programme last year to diagnose biological warfare victims, and has redirected it to focus on Covid-19. Epigenetics looks at a set of controls on genes that can respond to the environment.

Hope that the test might pick up carriers before they become infectious is based on previous research into other viruses, though Sealfon said this remained “unknown” for Covid-19.

“We have evidence that diagnosis happens in the first 24 hours for influenza and an adenovirus,” Van Gieson said. “We are still in the midst of proving that with Covid-19. That said, we should know very soon after EUA.” He sees potential for the US to carry out up to a million tests a day, starting with 100,000 daily in May.

The test would up up the possibility of isolating pre-infectious cases and closing down transmission chains. It could also dramatically reduce quarantine periods for people exposed to Covid-19 spreaders, allowing them to go back to work within days. “It could have exceptional demand,” said Chris Linthwaite, the chief executive of Fluidigm, a California life-sciences technology company that is part of the project, who believes frequent testing can help manage workforces as they return to offices, warehouses and factories.

The UK government announced plans two weeks ago to restart a contact-tracing programme that was abandoned early in the outbreak. Britain’s stated target was 100,000 tests a day by the end of April. France announced on Tuesday that it would test 700,000 people a week, including those without symptoms.

Other countries such as South Korea, Australia and New Zealand already have efficient tracing systems, but they would be boosted if carriers could be detected early.

Coronavirus tests: how they work and what they show

Darpa experts also see potential to improve protocols for protecting health care workers and others in high-risk jobs, as well as those in relatively self-contained or isolated communities such as care homes and prisons or onboard ships.

The test uses the same polymerase chain reaction (PCR) machines used for checking nasal swabs from people suspected of having the virus. “It’s a simple tweak,” said Van Gieson. “The infrastructure is already there.”

Limitations on use are similar to those already faced by countries such as Britain and depend on PCR capacity, stocks of chemical reagents and logistics. Results can take an hour, or longer if samples must be sent away to laboratories.

Like the viral test, the new blood test hunts for a type of molecule called RNA. In this case it is messenger RNA (mRNA). “Target mRNA is part of the immune response to viral infection,” Sealfon said. “mRNA expression levels really do adjust due to the presence of Covid-19. Understanding the immune response is key to fighting Covid-19.”

Covid-19 is thought to incubate for about five days, at which stage people are assumed to become infectious. That is also when the virus can be detected by current nose swab tests. “They do the job, they just don’t tell you someone is sick until maybe four days after this [new test],” said Van Gieson.

The research shows accuracy levels above 95%. “This is something that will need to be constantly monitored as it will inevitably change up or down,” Van Gieson said.

Blood samples are harder to collect than nose swabs, but may be more reliable. Swab testing can be difficult because it requires taking a sample from deep inside the nose.

“It can throw up a lot of false negatives,” said Prof Lawrence Young of Warwick University, adding that recent studies showing low reliability were probably due to poor swab sampling. “I’ve been very concerned by pictures on the television of drive-in testing. Something you could measure reliably in blood could be a good thing.”

Share your story
Share your stories
If you have been affected or have any information, we'd like to hear from you. You can get in touch by filling in the form below, anonymously if you wish or contact us via WhatsApp by clicking here or adding the contact +44(0)7867825056. Only the Guardian can see your contributions and one of our journalists may contact you to discuss further.

Tell us
Like all researchers contacted by the Guardian, however, he was unwilling to comment further until the Mount Sinai-led team published its research. Most were concerned about potential problems with accuracy and practicality. Blood collection is a potential limitation, since drive-in centres are not usually equipped to do this. One millilitre of blood – a fifth of a teaspoon – is needed.


The research team is expected to publish the mRNA sequence, allowing others to create the so-called “primer” required. A similar approach was taken when the genetic sequence of the virus itself was released by China in January, allowing tests to be developed rapidly in South Korea and elsewhere.

America faces an epic choice ...
... in the coming year, and the results will define the country for a generation. These are perilous times. Over the last three years, much of what the Guardian holds dear has been threatened – democracy, civility, truth. This administration has cleared out science and scientists across all departments. America's reputation as a competent global leader is in peril. Truth is being chased away. But with your help we can continue to put it center stage.

Rampant disinformation, partisan news sources and social media's tsunami of fake news are no bases on which to inform the American public in 2020. We believe every one of us deserves equal access to fact-based news and analysis. So we’ve decided to keep Guardian journalism free for all readers, regardless of where they live or what they can afford to pay. This would not be possible without the generosity of readers, who now support our work from across America in all 50 states.

Our journalism relies on our readers’ generosity – your financial support has meant we can keep investigating, disentangling and interrogating. It has protected our independence, which has never been so critical. We are so grateful.
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08die Info von eben übersetzt

 
  
    #98
14.06.20 17:05
Fluidigm-Dateien für die FDA-Notfallgenehmigung für speichelbasierte Advanta Dx SARS-CoV-2-RT-PCR ... https://finance.yahoo.com/news/...gency-authorization-000010742.html?  soc_src = social-sh & soc_trk = tw via

$ FLDM Huge News US Germ Warfare_Research_Leads_To_New_Early Covid-19_Test

Verknüpfung:
https://www.theguardian.com/world/2020/may/01/...us-covid-19-carriers

twitter https://twitter.com/fluidigm

FB-Updates

https://www.facebook.com/Fluidigm

corp link

https://www.fluidigm.com/...Rk21733trDqIRUb0nIzDAz4CzacAGxVencWej-WZM




Exklusiv: Der Test kann Träger identifizieren, bevor sie infektiös werden

Fr 1. Mai 2020 11.00 EDTLetzte Änderung am Fr 1. Mai 2020 14.15 EDT

Ein Transmissionselektronenmikroskopbild, das Sars-CoV-2 zeigt, das Virus, das Covid-19 verursacht.  Der neue Test untersucht die Immunantwort des Körpers auf Infektionen.

Ein Transmissionselektronenmikroskopbild, das Sars-CoV-2 zeigt, das Virus, das Covid-19 verursacht.  Der neue Test untersucht die Immunantwort des Körpers auf Infektionen.

Wissenschaftler, die für das US-Militär arbeiten, haben einen neuen Covid-19-Test entwickelt, mit dem möglicherweise Träger identifiziert werden können, bevor sie infektiös werden und die Krankheit verbreiten, hat der Guardian erfahren.

Die Projektkoordinatoren hoffen, dass der blutbasierte Test das Vorhandensein des Virus bereits 24 Stunden nach der Infektion erkennen kann - bevor Menschen Symptome zeigen und einige Tage bevor ein Träger in der Lage ist, es auf andere zu übertragen  Menschen.  Das ist auch ungefähr vier Tage, bevor aktuelle Tests den Virus erkennen können.

Der Test ist aus einem Projekt hervorgegangen, das von der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) des US-Militärs ins Leben gerufen wurde und auf die schnelle Diagnose einer Keim- oder chemischen Kriegsvergiftung abzielt.  Es wurde schnell wieder verwendet, als die Pandemie ausbrach und der neue Test voraussichtlich innerhalb einer Woche von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zur Genehmigung für den Notfall (EUA) vorgelegt wird.

"Das Konzept füllt weltweit eine diagnostische Lücke", sagte der Leiter des Darpa-Büros für biologische Technologien, Dr. Brad Ringeisen, gegenüber dem Guardian, da es auch Testlücken in späteren Stadien der Infektion schließen sollte.  Wenn die FDA-Zulassung erteilt würde, hätte dies das Potenzial, „absolut ein Spielwechsler“ zu sein.


Während die vorinfektiöse Erkennung die Effizienz von Test-and-Trace-Programmen verbessern würde, da Regierungen weltweit Lockdowns lockern, warnte Darpa, dass es warten muss, bis die FDA-Zulassung erteilt wurde und der Test in die Praxis umgesetzt werden kann, um genau nachzuweisen, wie früh er kann  Nimm den Virus auf.

"Das Ziel der Forschung ist die Entwicklung und Validierung eines Diagnosetests für die frühe Blutreaktion des Wirts für Covid", sagte Prof. Stuart Sealfon, Leiter des Forschungsteams am Mount Sinai-Krankenhaus in New York, in einer E-Mail.

Er sagte, dass der Testansatz, der die Reaktion des Körpers im Kampf gegen Covid-19 untersucht, frühere Ergebnisse liefern sollte als aktuelle Nasenabstrich-Tests, die nach dem Virus selbst suchen.  "Da sich die Immunantwort auf eine Infektion unmittelbar nach der Infektion entwickelt, wird erwartet, dass eine Covid-Signatur früher eine empfindlichere Diagnose einer Covid-Infektion liefert", sagte er dem Guardian.


Die Forschungsergebnisse, die hinter der Entwicklung der Tests stehen, werden schließlich veröffentlicht. Die Teams der medizinischen Fakultäten am Mount Sinai, der Duke University und Princeton werden voraussichtlich online veröffentlichen, damit Wissenschaftler auf der ganzen Welt ähnliche Methoden ausprobieren können.

Wenn EUA gewährt wird, sollte der Test in der zweiten Maihälfte in den USA eingeführt werden.  Die Genehmigung ist nicht garantiert, aber die Wissenschaftler von Darpa sind von den möglichen Auswirkungen begeistert, da die Regierungen aufgrund der Sorge um die Kontrolle potenzieller Ausbrüche der zweiten Welle die Sperren lockern.


„Wir sind alle sehr aufgeregt.  Wir möchten diesen Test so schnell wie möglich einführen, ihn aber gleichzeitig mit anderen teilen, die ihn möglicherweise in ihrem eigenen Land implementieren möchten “, sagte Dr. Eric Van Gieson, der Darpas Programm zur epigenetischen Charakterisierung und Beobachtung (Echo) eingerichtet hat  letztes Jahr, um Opfer der biologischen Kriegsführung zu diagnostizieren, und hat es umgeleitet, um sich auf Covid-19 zu konzentrieren.  Epigenetics untersucht eine Reihe von Kontrollen von Genen, die auf die Umwelt reagieren können.

Die Hoffnung, dass der Test Träger aufnehmen könnte, bevor sie infektiös werden, basiert auf früheren Untersuchungen anderer Viren, obwohl Sealfon sagte, dass dies für Covid-19 „unbekannt“ geblieben sei.

"Wir haben Hinweise darauf, dass die Diagnose für Influenza und ein Adenovirus in den ersten 24 Stunden erfolgt", sagte Van Gieson.  „Wir sind immer noch dabei, dies mit Covid-19 zu beweisen.  Das heißt, wir sollten es sehr bald nach der EUA wissen. “  Er sieht das Potenzial für die USA, bis zu eine Million Tests pro Tag durchzuführen, beginnend mit 100.000 täglich im Mai.

Der Test würde die Möglichkeit erhöhen, vorinfektiöse Fälle zu isolieren und Übertragungsketten zu schließen.  Es könnte auch die Quarantänezeiten für Personen, die Covid-19-Streuern ausgesetzt sind, drastisch verkürzen und es ihnen ermöglichen, innerhalb weniger Tage wieder zur Arbeit zu gehen.  "Es könnte eine außergewöhnliche Nachfrage haben", sagte Chris Linthwaite, Geschäftsführer von Fluidigm, einem kalifornischen Life-Sciences-Technologieunternehmen, das Teil des Projekts ist. Er ist der Ansicht, dass häufige Tests die Verwaltung der Belegschaft bei der Rückkehr in Büros, Lager und Fabriken unterstützen können.

Die britische Regierung kündigte vor zwei Wochen Pläne an, ein Kontaktverfolgungsprogramm neu zu starten, das zu Beginn des Ausbruchs eingestellt wurde.  Großbritanniens erklärtes Ziel waren bis Ende April 100.000 Tests pro Tag.  Frankreich kündigte am Dienstag an, 700.000 Menschen pro Woche zu testen, auch ohne Symptome.

Andere Länder wie Südkorea, Australien und Neuseeland verfügen bereits über effiziente Rückverfolgungssysteme, aber sie würden verstärkt, wenn die Fluggesellschaften frühzeitig erkannt werden könnten.

Coronavirus-Tests: Wie sie funktionieren und was sie zeigen

Darpa-Experten sehen auch das Potenzial, die Protokolle zum Schutz von Beschäftigten im Gesundheitswesen und anderen Personen in risikoreichen Berufen sowie in relativ eigenständigen oder isolierten Gemeinden wie Pflegeheimen und Gefängnissen oder an Bord von Schiffen zu verbessern.

Der Test verwendet dieselben PCR-Geräte (Polymerase Chain Reaction), mit denen Nasentupfer von Personen überprüft werden, bei denen der Verdacht auf das Virus besteht.  "Es ist eine einfache Optimierung", sagte Van Gieson.  "Die Infrastruktur ist bereits da."

Die Verwendungsbeschränkungen ähneln denen, mit denen Länder wie Großbritannien bereits konfrontiert sind, und hängen von der PCR-Kapazität, den Beständen an chemischen Reagenzien und der Logistik ab.  Die Ergebnisse können eine Stunde oder länger dauern, wenn die Proben an die Laboratorien geschickt werden müssen.

Wie der Virustest sucht der neue Bluttest nach einer Art Molekül namens RNA.  In diesem Fall handelt es sich um Messenger-RNA (mRNA).  "Ziel-mRNA ist Teil der Immunantwort auf eine Virusinfektion", sagte Sealfon.  „Die mRNA-Expressionsniveaus passen sich aufgrund des Vorhandenseins von Covid-19 wirklich an.  Das Verständnis der Immunantwort ist der Schlüssel zum Kampf gegen Covid-19. “

Es wird angenommen, dass Covid-19 etwa fünf Tage lang inkubiert. In diesem Stadium wird angenommen, dass Menschen infektiös werden.  Dies ist auch der Zeitpunkt, an dem das Virus durch aktuelle Nasentupfertests erkannt werden kann.  "Sie machen den Job, sie sagen dir erst vier Tage nach diesem [neuen Test], dass jemand krank ist", sagte Van Gieson.

Die Forschung zeigt Genauigkeitsniveaus über 95%.  "Dies ist etwas, das ständig überwacht werden muss, da es sich zwangsläufig nach oben oder unten ändern wird", sagte Van Gieson.

Blutproben sind schwerer zu entnehmen als Nasenabstriche, können jedoch zuverlässiger sein.  Tupfertests können schwierig sein, da eine Probe aus der Tiefe der Nase entnommen werden muss.

"Es kann eine Menge falscher Negative hervorrufen", sagte Prof. Lawrence Young von der Warwick University und fügte hinzu, dass neuere Studien, die eine geringe Zuverlässigkeit zeigten, wahrscheinlich auf eine schlechte Tupferprobe zurückzuführen waren.  "Ich war sehr besorgt über Bilder im Fernsehen von Drive-In-Tests.  Etwas, das man zuverlässig im Blut messen kann, könnte eine gute Sache sein. “

Teile deine Geschichte
Teile deine Geschichten
Wenn Sie betroffen sind oder Informationen haben, würden wir gerne von Ihnen hören.  Sie können Kontakt aufnehmen, indem Sie das unten stehende Formular anonym ausfüllen, wenn Sie dies wünschen, oder uns über WhatsApp kontaktieren, indem Sie hier klicken oder den Kontakt +44 (0) 7867825056 hinzufügen.  Nur der Guardian kann Ihre Beiträge sehen und einer unserer Journalisten kann Sie kontaktieren, um weitere Diskussionen zu führen.

Erzähl uns
Wie alle vom Guardian kontaktierten Forscher war er jedoch nicht bereit, weitere Kommentare abzugeben, bis das vom Berg Sinai geleitete Team seine Forschungsergebnisse veröffentlichte.  Die meisten waren besorgt über mögliche Probleme mit Genauigkeit und Praktikabilität.  Die Blutentnahme ist eine mögliche Einschränkung, da Drive-In-Zentren normalerweise nicht dafür ausgestattet sind.  Ein Milliliter Blut - ein Fünftel Teelöffel - wird benötigt.


Es wird erwartet, dass das Forschungsteam die mRNA-Sequenz veröffentlicht, damit andere den erforderlichen sogenannten „Primer“ erstellen können.  Ein ähnlicher Ansatz wurde gewählt, als die genetische Sequenz des Virus selbst im Januar von China freigesetzt wurde, wodurch Tests in Südkorea und anderswo rasch entwickelt werden konnten.

Amerika steht vor einer epischen Wahl ...
... im kommenden Jahr, und die Ergebnisse werden das Land für eine Generation definieren.  Dies sind gefährliche Zeiten.  In den letzten drei Jahren wurde vieles, was dem Guardian am Herzen liegt, bedroht - Demokratie, Höflichkeit, Wahrheit.  Diese Verwaltung hat Wissenschaft und Wissenschaftler in allen Abteilungen ausgeräumt.  Amerikas Ruf als kompetenter Weltmarktführer ist in Gefahr.  Die Wahrheit wird vertrieben.  Aber mit Ihrer Hilfe können wir es weiterhin in den Mittelpunkt stellen.

Zügellose Desinformation, parteipolitische Nachrichtenquellen und der Tsunami gefälschter Nachrichten in den sozialen Medien sind keine Grundlage, um die amerikanische Öffentlichkeit im Jahr 2020 zu informieren. Wir glauben, dass jeder von uns den gleichen Zugang zu faktenbasierten Nachrichten und Analysen verdient.  Wir haben uns daher entschlossen, den Guardian-Journalismus für alle Leser frei zu halten, unabhängig davon, wo sie leben oder was sie sich leisten können.  Dies wäre ohne die Großzügigkeit der Leser nicht möglich, die jetzt unsere Arbeit aus ganz Amerika in allen 50 Staaten unterstützen.

 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08in 12 h geht's los

 
  
    #99
14.06.20 19:55
 

Optionen

2293 Postings, 1102 Tage up08Heute wird es spannend

 
  
    #100
15.06.20 05:10
 

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben