Flüchtlinge kosten HH mehr als Kinderbetreuung


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 03.04.17 11:49
Eröffnet am: 01.04.17 11:52 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 46
Neuester Beitrag: 03.04.17 11:49 von: Tomkat Leser gesamt: 3.056
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 >  

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtFlüchtlinge kosten HH mehr als Kinderbetreuung

 
  
    #1
12
01.04.17 11:52
https://www.welt.de/regionales/hamburg/...hr-als-Kinderbetreuung.html

Danach hat die Stadt Hamburg im Jahr 2016 insgesamt 897 Millionen Euro für die Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen ausgegeben. Zum Vergleich: Für die Kindertagesbetreuung plante die Stadt „nur“ 720 Millionen Euro ein, der Gesamthaushalt der Stadt liegt bei etwa zwölf Milliarden Euro.  
20 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

5022 Postings, 3756 Tage mikkki@no trail

 
  
    #22
3
01.04.17 14:43
Ist doch klar das das meiste Geld nicht bei den Flüchtlingen landet, sondern bei den Betreuungsorganisationen etc. die davon profitieren.
No-border lobbyismus halt.  

15050 Postings, 3505 Tage fliege77#21also mal ehrlich Tony

 
  
    #23
2
01.04.17 14:51
man kann doch nicht einem Milliardär der 2 Mrd besitzt, 1 Mrd wegnehmen. Das ist die Hälfte seines Vermögens. Der ist danach psychisch labil und kann keine Firma mehr führen.

Nimm mal einem Sparer von seinen 10.000€ 5000€ weg. Das tut auch sehr weh. In einem Jahr hat der das aber wieder ausgeglichen.
Der Milliardär brauch aber länger, um den Verlust auszugleichen. Solange kostet das weiter Arbeitsplätze.
:-)  

24579 Postings, 6959 Tage Tony Ford#23 ...

 
  
    #24
3
01.04.17 18:47
Wegen mir sollen die Millionäre und Milliardäre ihr Vermögen behalten, wenn man auf der anderen Seite die Schwachen nicht durchs Rost fallen lässt.
Wir leben grundsätzlich in einer wohlhabenden Gesellschaft bei dem Existenznot nur in sehr sehr wenigen Fällen ein Thema ist. Dies sieht man u.a. im Straßenverkehr, bei dem mittlerweile ein die fetten Karren nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regeln geworden sind. Mit einem VW Passat zählt man da mittlerweile fast schon zum unteren Mittelfeld. Vor allem auch im Osten des Landes hat sich hier die letzen 20 Jahre sehr viel getan. Während man sich früher vorzüglich nur Gebrauchtwagen und meist nur die Kompaktklasse leisten konnte, fährt man heute mit dicken fetten Karren und doppelter Leistungsstärke durch die Gegend.
Wenn ich durch Dresden laufe, dann ist der Unterschied ebenfalls extrem deutlich sichtbar, da sind den Bruchbuden und heruntergekommenen Straßenzügen noble Gassen gewischen.

Wenn Jemand vor 20 Jahren bei doppelter Arbeitslosenquote hätte diese Perspektiven gesehen, der hätte es vermutlich nicht geglaubt und hätte sich darüber gefreut.
Heute hingegen wird über Alles und Jeden gejammert, alles schlecht geredet und ich frage mich was aus der einsten Bescheidenheit und Solidarität geworden ist, dass man es nötig hat, Einwanderern eine Grundversorgung zu vergönnen.
Vor allem im Osten finde ich es besonders ätzend, denn über viele Jahre seitens des Westens viel Solidarität erfahren und auch dadurch auf die Beine gekommen und nun Flüchtlingen keinen Cent zu gönnen.

Ich möchte Denjenigen sehen der durch die Flüchtlinge Verluste erleidet oder erlitten hat. Im Gegenteil wie fliege77 schon richtig geschrieben hat, profitieren vor allem auch die eigenen Leute, weil die Hilfen wie Subventionen wirken.

Dtl. kann sich die Flüchtlinge leisten und daran wird sich auch nix ändern.
Aber wenn es nach der Rubens-Logik ginge, müssten wir längst am Hungertuch nagen, wäre unser Geld nix mehr wert usw.
 

41899 Postings, 2191 Tage Lucky79Die Missstände in der. ...

 
  
    #25
3
01.04.17 20:34
Flüchtlings Betreuung sind nicht wegzuleugnen...
Am besten gefallen mir da die versuche von fliege77 und katjuscha. ..
einfach peinlich naiv und komplett daneben an den Haaren herbeigezogen. ..  

982 Postings, 1345 Tage NoTrailIch gehe heute ein Bier trinken

 
  
    #26
1
01.04.17 20:42
vielleicht auch 2.  

15050 Postings, 3505 Tage fliege77#25, also ich kann in meinen Beiträgen

 
  
    #27
01.04.17 21:47
gar nicht erkennen, dass ich das Thema "Missstände in der Flüchtlings Betreuung" weggeleugnet habe. Dies habe ich auch gar nicht thematisiert bzw. verschwiegen.
Ich habe lediglich aufgeschrieben, welche Kosten wo anfallen, weil das von euch nicht aufgeschlüsselt wurde. Man sollte schon richtig lesen um was es geht.

Also nochmal: vorhandene "Misstände" die es natürlich gibt, war nicht mein Thema, sondern die Gelderverteilung. Und da ist ja wohl nix an den Haaren herbeigezogen, sondern aus dem Artikel in #1 entnommen. Oder willst du das abstreiten, dass das nicht richtig ist, was ich kurz in #9 zusammengefasst habe?  

98526 Postings, 7377 Tage Katjuscha#25 Lucky, erzählt doch keinen Unsinn!

 
  
    #28
1
01.04.17 22:17
Die Missstände bei der Flüchtlingsintegration und Betreuung spreche ich ständig an.

Jetzt erzähl mir aber mal, was so eine Threaderöffnung wie von Rubens damit zu tun hat, wenn er nur die Kosten für die Integration und Betreuung mit den Kosten der Kinderbetreuung vergleicht! Sag mir das mal konkret!

Ich bin für bessere Betreuung der Flüchtlinge und verbesserte Integration. Dafür muss man nunmal Geld in die Hand nehmen. Und wie fliege und TonyFord schon richtig geschrieben haben, sind wir reich genug, auch wir Ossis.

1415 Postings, 2038 Tage keinMitleidRubens, Lucky, Teutonica sind

 
  
    #29
02.04.17 01:05
geistige Brandstifter.  

4405 Postings, 1449 Tage Reecco@NoTrail

 
  
    #30
02.04.17 01:31
Prost, bin dir weit voraus :-)
 

9272 Postings, 2208 Tage Tomkatjep! jeder der die mainstream einheitssoße nicht

 
  
    #31
7
02.04.17 01:32
mitbetet ist entweder ein nazi oder ein brandstifter oder beides ...
und ich habe da keinmitleid ..  

4405 Postings, 1449 Tage Reecco@NoTrail

 
  
    #32
02.04.17 01:37
an das "Skol" oder "Itaipava" musste ich mich erst
gewöhnen. Das deutsche Bier ist halt doch das Beste.
 

98526 Postings, 7377 Tage Katjuschalol - hängt dir das Mainstream-Gefasel nicht

 
  
    #33
1
02.04.17 01:38
langsam selbst zum Halse raus?

Totschlagsargument Mainstream.

Mainstream-Politiker, Mainstream-Presse, ...


Fakt ist, ihr vertragt es nur nicht, wenn ihr mal als das bezeichnet wird was ihr seid, eben Geistige Brandstifter. Kannst ja gerne anderer Ansicht sein, aber dieses Mainstream-Ding wird langsam albern. Wer definiert denn bitte was Mainstream ist? Wollen sich ausgerechnet Rechtskonservative und die selbsternannten Bewahrer der deutschen Kultur und des christlichen Abendlandes als alternativ bezeichnen? Selten sowas albernes gehört. Für euch gehören linke Anarchisten ja lustigerweise auch zum Mainstream, wenn sie euch widersprechen.

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtFlüchtlinge oder angeworbene Zuwanderer?

 
  
    #34
5
02.04.17 09:38
2014 Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany.

Fertiggestellt 2014 für das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf)

https://www.welt.de/politik/deutschland/...obte-Asylland-Germany.html

Das zu verkaufende Produkt ist offenbar Asyl in Deutschland. Deshalb wurde der Film auch in alle Sprachen potenzieller Kunden übersetzt, darunter Albanisch, Arabisch, Russisch, Arabisch, Dari, Farsi, Patschu und Serbisch. Er schildert in 17 Minuten die fiktive Fluchtgeschichte eines jungen Asylsuchenden aus Irak, gespielt von einem Schauspieler, und wird laut Homepage des Produzenten überall in Deutschland zur Beratung von Asylsuchenden eingesetzt. Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland.
 

43066 Postings, 4499 Tage Rubensrembrandt2013 Nachrichtenwerbung für Einwanderung nach D

 
  
    #35
3
02.04.17 10:05
in arabischen Zeitungen.

In den arabischen Tageszeitungen war schon ab

2013 fast täglich zu lesen, dass Deutschland 1,5 Millionen Migranten benötige, um das
Defizit an Arbeitskräften auszugleichen und es wurde von angeblich großen Schiffen
berichtet, die im Auftrag der Bundesregierung täglich über 5000 syrische Flüchtlinge mit und
ohne Ausweispapier nach Deutschland befördern sollten.

http://cicero.de/berliner-republik/...tion-islamische-werte-frei-haus

 

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtKritik selbst vom Sozialisten Hollande

 
  
    #36
3
02.04.17 10:19
Auf jeden Fall wäre nach Ansicht des französischen Staatspräsidenten Hollande, übrigens ein Sozialist, das in einen Topf-
werfen von Wirtschaftsflüchtlingen und tatsächlich Schutzbedürftigen eine Schande für
Europa. Deutschland wird ermahnt, dass sich die Vorgänge aus 2015 in 2016 nicht wie-
derholen dürfen.

http://www.finanznachrichten.de/...von-2015-nicht-wiederholen-003.htm

"Europa hätte sich selbst Schande bereitet, wenn es Wirtschaftsflüchtlinge und Personen, die tatsächlich von der internationalen Solidarität abhängig sind, in einen Topf geworfen hätte. Diese Botschaft musste unbedingt gesendet werden." Frankreich werde wie zugesagt 30.000 syrische und irakische Flüchtlinge in den nächsten zwei Jahren aufnehmen.  

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtEinwanderungs- statt Asylpolitik

 
  
    #37
2
02.04.17 10:31
Es wird der Eindruck vermittelt, als betreibe Merkel Flüchtlingspolitik oder sogar Asylpolitik
(z. B. hier www.faz.net/aktuell/politik/...aufen-ihr-davon-14014719.html),
tatsächlich dürfte es sich eher um massive Einwanderungspolitik handeln
(siehe Artikel unten: "eines der wichtigsten Einwanderungsländer") Das hat sich
sogar bei SPD-Politikern herumgesprochen. Allerdings handelt es sich danach um
"Einwanderungspolitik durch die Hintertür". Die Asylpolitik ist faktisch außer Kraft
gesetzt worden.
Ob in diesem Zusammenhang die Bevölkerung getäuscht worden ist, muss jeder
für sich selbst beantworten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-ausser-Kraft-gesetzt.html

Politik Doris Schröder-Köpf
19.05.16
"Merkel hat Asylrecht faktisch außer Kraft gesetzt"

Niedersachsens Migrationsbeauftragte Schröder-Köpf geißelt Merkels Asylkurs: Deutschland sei "durch die Hintertür" eines der wichtigsten Einwanderungsländer geworden. Viele fühlten sich "überrollt".  

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtDiese Einwanderungspolitik ist extrem unsinnig,

 
  
    #38
3
02.04.17 10:37
da die im Schnitt schlecht ausgebildeten Einwanderer zum großen Teil keine vernünftige
Beschäftigungsperspektive hat und Radikalisierungstendenzen zu befürchten sind. Diese
Einwanderungspolitik ist nicht nur unsinnig, sie ist auch extrem teuer (siehe # 1).  

9272 Postings, 2208 Tage Tomkatja katjuscha du hast doch das glück

 
  
    #39
4
02.04.17 10:40
hier zu leben ... da darfst du sogar auch solch grenzwertige behauptungen frei äussern ohne gleich ins loch geworfen zu werden :)

ok dann bin ich eben in deinen augen ein geistiger brandstifter ... ich ertrage das einfach ... es tut auch garnicht weh :)))  

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtWie schlecht die Beschäftigungsaussichten sind,

 
  
    #40
2
02.04.17 10:44
deutet sich hier schon an

Maximal 7000 Asylbewerber beschäftigt

www.welt.de/wirtschaft/article162839446/...Arbeit-findet.html

Allerdings ist die Zahl der beschäftigten Asylbewerber mit maximal 7000 bundesweit verschwindend gering, wenn man bedenkt, dass seit 2015 mehr als 1,1 Millionen Schutzsuchende nach Deutschland gekommen sind.
 

43066 Postings, 4499 Tage RubensrembrandtD. h. es sind weniger als 1 % beschäftigt.

 
  
    #41
1
02.04.17 10:50
Wenn man die Kinder herausrechnet, sind vielleicht ca. 1 % beschäftigt. Es wäre interessant
zu erfahren, was für Beschäftigungen das überhaupt sind.  

9272 Postings, 2208 Tage Tomkatlinke anarchisten gehören nicht nur zum mainstream

 
  
    #42
4
02.04.17 10:52
der mainstream wird durch linke anarchisten geschaffen und geprägt. und jeder der eine davon abweichende meinung in die öffentlichkeit bringt hat ein problem - sofort wird versucht solche leute mundtot zu machen.

hier kann man sehen wie das ist. so eine diskussion im deutschen fernsehen würde bei einigen zur folge haben, dass das gesellschaftliche leben vorbei ist.

besonders genial ist die linke zippe mit ihren andauernden falschbehauptungen um stimmung gegen personen zu machen ...


 

98526 Postings, 7377 Tage Katjuschalol - dümmer gehts nimmer

 
  
    #43
1
02.04.17 15:19

982 Postings, 1345 Tage NoTrailEs sind dann doch 2 geworden.

 
  
    #44
02.04.17 15:41
Dies nur kurz zur Info.  

41899 Postings, 2191 Tage Lucky79Ach wie armselig...

 
  
    #45
2
03.04.17 07:22
gefangen in einer Ideologie...
ohne Ausweg ihr zu entrinnen...
da kein geistiger Volumenantrieb mehr vorhanden ist....
Ihr tut mit richtig leid...

Wer brachte euch in dieses unselbständige, vorgefertigte und unflexible Denken?
War es die Schule... Eltern... oder Freunde...?

Ich lade euch ein, Freigeister und Denker zu werden...!
Noch heute kann ich euch in geistige Freiheit führen...!

 

9272 Postings, 2208 Tage Tomkathirntattoowierung - passiert meist

 
  
    #46
1
03.04.17 11:49
während der pubertät ...
Krudes ungerechtigkeitsempfinden und ein von den eltern geerbtes rosarotes linksversifftes ökoweltbild ...

sowas bekommst du nur mitnem laser wieder weg :)  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gonzodererste, hokai, qiwwi, SzeneAlternativ