Fernsehtip - Rettet die Glühlampe


Seite 2 von 2
Neuester Beitrag: 09.10.09 19:59
Eröffnet am:14.09.09 16:49von: hoboAnzahl Beiträge:42
Neuester Beitrag:09.10.09 19:59von: hoboLeser gesamt:5.643
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 |
>  

1316 Postings, 7724 Tage hoboLeiden für die Ökolampe

 
  
    #26
2
23.09.09 19:49
DER SPIEGEL 37/2009 vom 07.09.2009, Seite 119

UMWELT
Leiden für die Ökolampe
Was in Europa das Klima schützen soll, sorgt in China für Angst vor Gesundheitsschäden. Nach einer EU-Direktive werden seit vergangener Woche keine 100-Watt-Glühbirnen mehr verkauft, bis zum September 2012 will Brüssel nach und nach alle herkömmlichen Glühbirnen aus dem Verkehr ziehen. Dadurch steigt die Nachfrage nach Energiesparlampen; und einer der größten Produzenten der Ökobirnen ist China. Der Haken daran: Für ihre Herstellung wird das giftige Schwermetall Quecksilber benötigt. Nun werden etliche alte Quecksilberminen wieder geöffnet, in denen Arbeiter unter zum Teil menschenunwürdigen Bedingungen schuften - ohne Sicherheitsvorkehrungen oder Schutzkleidung, wie die britische "Times" berichtet. In chinesischen Internetforen ist nun eine Debatte entbrannt. Das populäre chinesische Internetportal Tianya-Club zum Beispiel brachte schon vor einer Weile die Schlagzeile: "Gute Elektrobirnen, schlecht für die Arbeit". Besonders grob sollen Lampenfabriken in der südlichen Exportregion Guangdong den Schutz ihrer Beschäftigten vernachlässigen. Häufig würden die Bosse ihre Arbeiter nicht darüber aufklären, mit welch hochgiftigem Stoff sie hantieren.

Quelle: http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/...len=&qcrubrik=technik

hobo

PS: Ein Grund mehr an der Unterschriftenaktion teilzunehmen: http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html  

1316 Postings, 7724 Tage hoboLampen mit Hochgeschwindigkeitskamera

 
  
    #27
24.09.09 19:38

1316 Postings, 7724 Tage hoboDer hier "verschenkt"

 
  
    #28
25.09.09 15:00
Energiesparlampen für 1 Euro, und will, daß wir SPD wählen ;-)))

Sachen gibt´s...


hobo

PS:  # 27 lohnt sich!

Quelle:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,645884,00.html  
Angehängte Grafik:
gabriel.jpg (verkleinert auf 98%) vergrößern
gabriel.jpg

1316 Postings, 7724 Tage hobonochmal

 
  
    #29
25.09.09 15:02

1316 Postings, 7724 Tage hoboNochwas

 
  
    #30
26.09.09 19:35
 
Angehängte Grafik:
netzhaut.jpg
netzhaut.jpg

1316 Postings, 7724 Tage hoboUnd aus aktuellem Anlaß

 
  
    #31
27.09.09 19:08
gleich auch noch die Energiesparlampe abwählen ;-)

http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html



hobo  

1316 Postings, 7724 Tage hoboZu # 30 - Netzhaut

 
  
    #32
27.09.09 19:17
es dürfte schwierig sein, da was zu reparieren.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Netzhaut  
Angehängte Grafik:
auge.jpg
auge.jpg

1316 Postings, 7724 Tage hoboLesenswert!

 
  
    #33
1
30.09.09 19:34

Sehr umfassende Informationen zum Thema Energiesparlampen:

 

Licht in das Dunkel

Krank durch Energiesparlampen

 

http://www.engon.de/c4/theorie/elampen.htm

 

hobo

 

1316 Postings, 7724 Tage hoboup

 
  
    #34
01.10.09 17:02

1316 Postings, 7724 Tage hoboFür einen guten Zweck

 
  
    #35
01.10.09 17:30

1316 Postings, 7724 Tage hoboAus Östereich

 
  
    #36
1
06.10.09 19:44

Jetzt ist es fix!                                                                                                                                                                                 18.03.2009, 20:02

 EU beschließt das Aus für die Glühbirne

 Jetzt ist es fix: In einem Akt beispielloser Willkür hat die EU-Kommission am Mittwoch das endgültige Aus für die gute alte Glühbirne verordnet. Ersetzt werden soll sie auf Drängen mächtiger Industrielobbys durch die "Energiesparlampe" – ein extrem teures, veraltetes und noch dazu hochgiftiges Produkt!

Einmal mehr beweisen die EU-Bürokraten damit, dass sie nicht aufseiten der Bevölkerung, sondern aufseiten der Konzerne stehen. Die können sich nämlich auf ein garantiertes Milliardengeschäft freuen, wohingegen für die Konsumenten deutliche Mehrkosten entstehen. Preisunterschied niemals wettzumachen!

Denn die "Sparlampen" kosten nicht rund 50 Cent wie eine durchschnittliche Glühbirne, sondern bis zu 15 Euro! Ein Preisunterschied, der durch die eingesparten Stromkosten trotz längerer Lebensdauer der "Sparleuchten" niemals wettgemacht werden kann. Dazu kommt, dass die jetzt von der EU verordneten Lampen Quecksilber enthalten: ein flüssiges Schwermetall, das derart giftig und damit gesundheitsgefährdend ist, dass bei der UNO seit Februar über dessen weltweites Verbot nachgedacht wird!

Von Christian Hauenstein, Kronen Zeitung

 

http://www.krone.at/krone/S28/object_id__137615/hxcms/index.html

 

1316 Postings, 7724 Tage hoboDen hier find ich ja besonders gut:

 
  
    #37
1
07.10.09 09:28
(Letzter Satz, #36)

"ein flüssiges Schwermetall, das derart giftig und damit gesundheitsgefährdend ist, dass bei der UNO seit Februar über dessen weltweites Verbot nachgedacht wird!"

Da kann ich Franz Xaver Kroetz und Dieter Hildebrandt (gestern abend bei Maischberger) nur recht geben.
Das Volk läßt sich wirklich  ALLES gefallen.


Greets

hobo  

1316 Postings, 7724 Tage hoboFragt sich, wie die ohne Quecksilber

 
  
    #38
1
07.10.09 19:36
die Flackerlampen herstellen wollen ;-)))  

1316 Postings, 7724 Tage hoboAus Facebook:

 
  
    #39
2
07.10.09 19:41
Ingo hat geschrieben am 4. September 2009 um 03:07

Vor einiger Zeit habe ich eine kleine Wandleuchte gekauft, bei der schon eine "Energiesparlampe" beigelegt war. Es war sogar eine relativ teure, die ohne einzeln schon etwa acht Euro kostete. Ich wollte sie nicht wegschmeißen und gab ihr daher eine Chance. Das Licht war okay, auch wenn es doch noch eine Zeit dauerte, bis sie ihre vollständige Helligkeit erreichte.

Nach ein paar Wochen fing sie jedoch an zu knistern und zu flackern, bis sie schließlich gar nicht mehr funktionierte. Man konnte sehr deutlich den Geruch einer durchgeschmorten Platine vernehmen, den man sonst nur von kaputten Radios kennt. Sehr gesund war das, was dort in die Luft gelangte, sicherlich nicht. Ich entsorgte die Lampe umgehend, allerdings im normalen Hausmüll, da ich damals noch gar nicht wußte, dass dort Quecksilber drin ist.

Seitdem benutze ich nur noch Glühbirnen in der Lampe. Das ist sehr angenehm, denn die Lampe hängt direkt über meinem Bett und ich kann die Wärmestrahlung deutlich spüren. Im Winter muß ich daher den ganzen Raum viel weniger heizen, da es unter der Lampe angenehm warm ist. Die Wärmestrahlung geht genau dort hin, wo das Licht hingeht. Das ist genau dort, wo ich auch bin. Sie heizt auch immer genau dann, wenn ich dort bin. Im Winter steigt durch die Heizwirkung die Energieeffizienz einer Glühbirne von 5% auf mindestens 40% und kann so locker mit einer "Energiesparlampe" mithalten.

Quelle: http://www.facebook.com/topic.php?uid=76711256936&topic=10148  

1316 Postings, 7724 Tage hoboWeltweites Quecksilberverbot

 
  
    #40
2
09.10.09 19:40
gilt - als anscheinend einzige Ausnahme - nicht für Energiesparlampen. Offizielle Begründung: Durch die Einsparung an Kohle gelangt trotzdem weniger Quecksilber in die Umwelt. (Kohle enthält Quecksilberspuren)

Das ist einfach nur HAARSTRÄUBEND!!

hobo  

7765 Postings, 6727 Tage polo10wieder einmal ein Beweis

 
  
    #41
1
09.10.09 19:49
für die Unfähigkeit der Sesselfurz+Vetternwirtschaft EU-Kommision und der Grünen.  

1316 Postings, 7724 Tage hoboGenau

 
  
    #42
1
09.10.09 19:59
Und ein Riesen-Reibach für die "Energiespar"lampen-Industrie.

Nicht nur deswegen:

http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html

hobo

PS: Die gerade-Gurken-Verordnung haben sie auch wieder einpacken können.  

Seite: < 1 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben