Faule Lehrer...


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 13.07.09 23:46
Eröffnet am:07.07.09 10:06von: Karlchen_VAnzahl Beiträge:132
Neuester Beitrag:13.07.09 23:46von: DunsanyLeser gesamt:14.665
Forum:Talk Leser heute:8
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

15031 Postings, 5726 Tage Karlchen_VFaule Lehrer...

 
  
    #1
13
07.07.09 10:06
- aber so ganz faul sind sie doch nicht:


Nicht immer sind es nur die Schüler, die den Unterricht schwänzen. In der Kleinstadt Bad Oldesloe traf ein Grundschüler seinen offiziell krankgeschrieben Lehrer auf einem Trödelmarkt, wie er dort aufgearbeitete Möbel verkaufte. Ein späteres Disziplinarverfahren ergab, dass der Lehrer zwar krankgeschrieben sei, er jedoch - wäre er in der Schule gewesen - zum Zeitpunkt des Möbelverkaufs den Unterricht schon hinter sich gehabt hätte. Ein merkwürdiges Verständnis von den Arbeitszeiten eines Lehrers in der Schulbehörde.

Noch dreister ist der Fall eines Lehrers in Hessen. Er fühlte sich den Schulanforderungen nicht gewachsen und ließ sich nach ärztlichem Attest mit 46 Jahren früh pensionieren. Das hielt den Mann jedoch nicht davon ab, an einer Berufsschule in Bern anzuheuern. Seine Begründung: Die Unterrichtsbedingungen seien in der Schweiz besser, deshalb könne er dort auch seinen Job erfüllen. Deutsche Teilrente plus Schweizer Lehrergehalt - das klingt nach Lottogewinn mit Zusatzzahl.

Doch als die Hessen davon Wind bekamen, klagten sie gegen den Reisepädagogen. Nachdem etliche Gutachter dem Mann ein schwaches Nervenkostüm bescheinigten, kam ein erneutes Obergutachten inzwischen zu einem anderen Ergebnis. Der Lehrer sei voll unterrichtsfähig. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) verurteilte daher auch den Mann zur Rückkehr in den Hessischen Schuldienst (Aktenzeichen 1 A 1201/07).  
106 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

7765 Postings, 6719 Tage polo10wie, 1 Stunde am Tag ?

 
  
    #108
07.07.09 18:44
Was willst du denn da weiterbilden?

Bin gespannt ...  

35553 Postings, 5862 Tage DacapoWenns um andere Berufszweige geht....

 
  
    #109
2
07.07.09 18:54
Nicht verzagen
Dacapo fragen.....

7765 Postings, 6719 Tage polo10@dacapo

 
  
    #110
07.07.09 18:58
Ja? Wie sieht es denn dort aus?  

1840 Postings, 7422 Tage Wärnatomix, wer gegen Leistungsgesellschaft ist

 
  
    #111
1
07.07.09 21:23
der darf dann auch nicht jammern, dass das Preis-Leistungsverhältnis der Produkte schlechter wird, also alles  teurer und/oder schlechter wird. Denn weniger und stressfreier Arbeiten in der gleichen Arbeitszeit bedeutet letztendlich schlechtere Produktivität in jeglicher Hinsicht, und die muss ja von irgendwem bezahlt werden. Letztendlich vom Endkunden/Konsumenten.
Wenn Du als Konsument dazu bereit wärst, das zu akzeptieren, dann würde ich Dir Recht geben.

Merke:
Der Leistungswettbewerbwahn (da gebe ich Dir prinzipiell sogar Recht) beginnt bei jedem einzelnen von uns, indem wir ständig auf Teufel komm raus auf der Jagd nach Produkten und Dienstleistungen mit dem superhyperallerbesten Preis-Gegenwert sind. Auch  Du, tomix.  

6255 Postings, 6144 Tage aktienbärBester Job

 
  
    #112
4
07.07.09 21:40
der Welt, wenn
da nicht die Schüler wären!  *g*  

10765 Postings, 6643 Tage gate4shareSicher ist nicht alles so leicht, in dem Job!

 
  
    #113
07.07.09 21:46
Doch wenn wir sehen, was sich "normale  Arbeitnehmer" alles gefallen lassen müssen, wie die ständig Angst um den Arbeitsplatz, Senkung des Gehaltes, Mehrarbeit ohne Vergütung, etc etc. Und dann evtl doch noch die Firma Pleite geht, dann sind die Lehrer, aber überhaupt der ÖD ganz weit weg von den Tatsachen, wie es in Deutschland zugeht.

Und wenn dann gerade diese Personengruppe von der "Ausbeutung von Angestellten redet", "von Gewinnsucht" oder "schwunghaften Handel mit Gewinnerzielungsabsicht" etc. dann könnte man wütend werden.

Fakt ist einfach in der Gesamtheit machen sie ihre Arbeit schlecht. Siehe Pisa und den Zustand der ehemaligen Schüler!

Es mag gute und schlechte geben, wie in jedem Beruf. Aber wenn der gute Verkaufsleiter 80 Stunden arbeitet, dann heisst das noch lange nicht, dass alle Verkaufsleiter eigentlihc nur 20 Stunden arbeiten sollen, eben weil die guten ja soviel tun müssen.

Die Unterrichtszeit muss massiv nach oben angepasst werden - dazu vielleicht mal die Bezüg ein wenig kürzen, damit man mal sieht, wie es in der "Real-"wirtschaft läuft!
Da muss das Geld verdient werden, was man in der vielen Freihzeit ausgeben kann!

10725 Postings, 8883 Tage Gruenspanre bär

 
  
    #114
1
07.07.09 21:49
mit besoldung A16 geht dat ooch mit schülern
weil -da haste bei den schülern schon die zweite weiterführende siebung durch
ohne schüler geht dat erst ab besoldung B-stufe
da biste abba ooch fast im ministerium  

15031 Postings, 5726 Tage Karlchen_VNun jammert mal nicht rum...

 
  
    #115
07.07.09 21:57
Ich habe gerade auf meine Kontoauszüge gesehen und festgestellt, dass ich von nem Arbeitgeber, der mir letzte Woche mit Mahnung (!) nen Arbeitsvertrag aus 2006 zugeschickt hat, den ich schon längst hätte unterschreiben müssen - was ich nun getan habe -, nen schönen Betrag überwiesen hat. Hatte das verpennt.

Hier wird doch nur auf hohem Niveau gejammert - insbesondere von den Selbständigen.  

36845 Postings, 7575 Tage TaliskerWie in alten Zeiten,

 
  
    #116
1
07.07.09 22:36
hier steht ja nu schon ne Menge Quatsch, aber man glaubt es kaum, da kommt mal eben so ganz easy der Klaus_Dieter und schafft es in seiner gewohnt souveränen und komprimierten Art, das alles zu toppen.
Sagenhaft.

Gruenspan, A16 is Direktor (will heutzutage kaum noch einer machen, ich zumindest im Leben nicht), B-Besoldung is Ministerium.
Gruß
Talisker  

6255 Postings, 6144 Tage aktienbärOberstudiendirektor (OStD) sogar (A 16)

 
  
    #117
1
07.07.09 23:44

19607 Postings, 6488 Tage etküttwieetküttMist, wenn ich das so lese, ärger ich mich,

 
  
    #118
1
07.07.09 23:51
dass ich diesen Traumjob "Lehrer" so leichtfertig nach 6 Wochen Referendarzeit geschmissen habe *aufdieLippenbeiß*

6255 Postings, 6144 Tage aktienbärhääh?

 
  
    #119
1
07.07.09 23:52
Gabs die Pille damals noch nicht?  

10765 Postings, 6643 Tage gate4shareTalisker, Nein das wollte ich nicht!

 
  
    #120
1
10.07.09 00:35
Wie in alter Manier auf Lehrer schimpfen!

Die meisten beneide ich wirklich nicht. Und sicher fühlen sich da sehr viele geistig-emotional überfordert. Viele werden auch aufgrund der psychisc hen Belastung vorzeiitg in den Ruhestand geschickt.
Das ist für mich auch verständlich.

Doch, und darauf wollte ich ja eben abzielen, wissen die Lehrer eigentlich gar nicht, wie gut es ihnen überhaupt geht! Die kennen ja in der Tat nur Schule. Und wenn es ums Geld, ums geld verdienen, dann ist das für viele eher was Schlechtes und das muss verdammt werden!

Also alle Berufschullehrer die ich bisher kennenlernte- und das waren in den letzten Jahren schon einige, haben da einen ganz anderen Einblick und die wissen wie es läuft. Das ist auch wohl zwangsläufig so, sonst werden sie den jungen Menschen den Arbeitsalltag auch unmöglich machen.


Aber so Leute wie man früherer Lateinlehrer, der dann auch noch so angeblich "freundlich lächelnd" meinte, das das der Beruf als Kaufmann für mich genau richtig wäre! So alle wolle er sagen "für alles andere warst du je zu doof" - so ein Arschloch!

33960 Postings, 5882 Tage McMurphyKlausi, das versteh ich nicht

 
  
    #121
2
10.07.09 10:13
"freundlich lächelnd" meinte, das das der Beruf als Kaufmann für mich genau richtig wäre! So alle wolle er sagen "für alles andere warst du je zu doof" - so ein Arschloch!
--

Ich denke eher, dass Dein Lateinlehrer sehr viel Menschenkenntnis besaß.  

15031 Postings, 5726 Tage Karlchen_VKann mir das einmal jemand erklären?

 
  
    #122
2
13.07.09 23:03
Bin heute wie üblich mit dem Bus zur Arbeit gefahren. Nen paar Stationen weiter strömten plötzlich an der Haltestelle des Gvmnasiums massenhaft Schüler in den Bus - ohne Lehrer. War also keine Klassenfahrt etc. War kurz vor neun Uhr - offenkundig fuhren die Schüler nach der ersten Stunde schon wieder nach Hause. War in Berlin, wo erst morgen die Zeugnisse verteilt werden und die großen Ferien beginnen. Aber warum hatten schon heute so viele Schüler keinen Unterricht mehr? Hatten sie für das Schuljahr schon alles gelernt? Kaum vorstelllbar - es gibt immer was zu lernen. Oder fuhren sie deshalb nach Hause, weil die Lehrer keinen Bock mehr hatten? Oder waren einfach keine Lehrer mehr da - weil sie schon im Urlaub waren?  

19233 Postings, 6400 Tage angelamarivatreffen!

 
  
    #123
1
13.07.09 23:05

15491 Postings, 9053 Tage preisberliner lehrer fliegen 2 tage früher nach goa ,

 
  
    #124
13.07.09 23:06
dann ist der flug günstiger .  

8051 Postings, 7763 Tage RigomaxGoa ist aber auch ganz weit weg. Da dauert der

 
  
    #125
13.07.09 23:23
Flug ja auch länger!  

16330 Postings, 7008 Tage quantasDu hast aber Probleme

 
  
    #126
2
13.07.09 23:27
mein lieber Karlchen.

Na ja Du bist ja ein Statisiker.

Lass sie in die Ferien fahren und gut ists.


Dir auch schönen Urlaub

quantas

29411 Postings, 6315 Tage 14051948KibbuzimGo to Goa

 
  
    #127
13.07.09 23:28

11093 Postings, 6300 Tage siruskarlchen

 
  
    #128
2
13.07.09 23:30
gymnasien haben die angewohntheit keinen einheitlichen schulschluss zu besitzen. vielleicht lags auch einfach daran, dass die noten gemacht sind und schüler sich darauf einstellen? hast du als schüler einen tag vor zeugnisaufgabe noch dein letztes gegeben?  

16330 Postings, 7008 Tage quantasSorry: Statistiker

 
  
    #129
3
13.07.09 23:31

15031 Postings, 5726 Tage Karlchen_VDer GEW-Song

 
  
    #130
13.07.09 23:33

15031 Postings, 5726 Tage Karlchen_VSorry: Anti-GEW-Song

 
  
    #131
13.07.09 23:35

818 Postings, 5485 Tage DunsanyWeil auch Sozialarbeiter und Lehrer

 
  
    #132
1
13.07.09 23:46
ein Zuhause brauchen. Am 27.09. Claudia und Jürgen wählen.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben