Deutsche Pfandbriefbank 😃


Seite 91 von 104
Neuester Beitrag: 28.09.20 12:58
Eröffnet am: 16.07.15 09:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3.577
Neuester Beitrag: 28.09.20 12:58 von: poet83 Leser gesamt: 540.746
Forum: Börse   Leser heute: 609
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 | ... | 88 | 89 | 90 |
| 92 | 93 | 94 | ... 104  >  

232 Postings, 209 Tage Bennyjung17Ja, da freut man sich, aber ...

 
  
    #2251
31.07.20 13:45
... was heute billig ist, ist morgen teuer!  

4131 Postings, 7263 Tage Nobody IIDa ich nicht zocke, sondern

 
  
    #2252
1
31.07.20 18:48
investiere, interessiert ja zum Glück heute oder morgen nicht.  

4163 Postings, 4160 Tage kbvlerja oder nein

 
  
    #2253
01.08.20 18:46
hatte pbb dieses Jahr schonmal für 5,55 gekauft und für 7,22 verkauft.......

Denke mit Q2 Zahlen pbb geht es wieder aufwärts, weil Q2 noch ncihts aussagen kann - da Insolvenzen noch gestreckt werden können,
gehe ich von guten Q2 Zahlen aus - was soll der Vorstand gross an Rückstellungen machen, wenn er NOCH keine Fakten dazu hat für Hochrechnungen.

Was mich abhält - USA - die 600 DOllar PRO WOCHE!!! on top zum Arbeitlosengeld in USA ist beendet - Trump will Verlängerung und Demokraten Reduktion auf 200 Dollar maximal.

Weil die meisten immer nur Teile mitbekommen von Medien die Ihnen vorgeworfen werden.....

USA

rund 15 Mio Arbeitlose! nicht alle leben in der Grossstadt UND viele sind "Gewinner" der letzten Monate - daher der Konsum.

Rechnung:

Monatsgehalt arbeitloses Ehepaar ohne Kinder:

2x 600 Dollar Washington PRO WOCHE und State - Beispiel Alabama ein Autozulieferarbeiter noch 2x 200 Dollar pro WOCHE von Alabama Arbeitlosengeld

D.h. so ein kinderloses Arbeiterpaar hatte die letzten Monate rund 6500 Dollar in ihrer Monatskasse!

Soviel haben Sie oft nicht als Arbeiter verdient!

Da ist klar warum so wenig Zahlungsausfälle und weiterhin hohe Bestellungen und Konsum.

Nur der Mittelstand ist sauer auf die Subvention - weil ein freiberuflicher Arzt oder Architekt oder oder von 10.000 DOllar im Monat teilweise auf unter 5000 DOllar gefallen ist durch Corovid und der Arbeiter zu Hause mehr hat.


Hier in Deutschland der selbe Unfug mit Kurzarbeitergeld - über die Hälfte bekommt laut Tarifverträgen eine Aufstockung der 60% über Mateltarifverträge und haben 90-95% zu vorher - müssen aber keinen Sprit mehr bezahlen um mit dem Auto zur Arbeit zu kommen ect
Also Kaufkraft für Rest identisch  

4163 Postings, 4160 Tage kbvlerResultat

 
  
    #2254
01.08.20 19:01
für mich

Solange

a) Kurzarbeitergelder und Arbeitlosengelder so hoch sind druch Staatssubventionen
b) Insolvenzmeldungen ausgesetzt werden......

ist das Q2 Bip Resultat mit MINUS 10% ein sehr geschöntes.

kommt normales Arbeitlsoengeld und Insolvenzen müssen wieder im alten Standard gemeldet werden - dann geht es richtig abwärts

oder

es wird staatlich verlängert und verlängert , was

a) die Geldmenge so erhöht das wir Inflation heftigst bekommen - siehe die letzten Wochen die Preise in Aldi und Lidl - sehe nichts von
   weniger MWST nur das mein EInkaufszettel vom dezember 2019 jetzt 8% teurer wäre und da war Obst und Gemüse mit drin, was im
   Winter normal teurer wird.
b) Gold geht auf über 3000 Dollar weil Menschen das Vertrauen in Währungen verlieren
c) Die Blase nur weiter aufbläht und den Knall lauter machen wird.


Persönloch glaube ich das USA verlängert um 6 Monate und dann knallt es im Frühjahr 2021, wenn im April/Mai die AL Zahlen steigen und die Zahlungsausfälle - mit Verzägerung dann bei der Berichtssaison Q2/2021

von Dotcom Blase zu 9/11 bis zum tiefpunkt im März 2003 hat es auch gedauert.


Nur als Hintergrund: 9/11 hatte nicht wirklich einen direkten grossen EInfluss auf die Weltwirtschft - Immobilienschaden 100 MRD und Perosnenschaden 10.000.

Als Vergleich - Tsunami ein paar Jahre später mit TIgerstaaten Malaysia und THaland war der volks und weltwirtschaftliche Schaden deutlich höher als bei 9/11 und die Börsen hat es kaum gejuckt.

Der Höhepunkt der Tech und Konsumblase war 2018 und stagnierte bis zum ABflug nach Süden - siehe weltweite Autoabsatzzahlen ect von 2018 auf 2019


 

456 Postings, 252 Tage poet83Also Ausblick

 
  
    #2255
01.08.20 23:31
Ich habe das Gefühl, die Märkte drehen und es wird jetzt der zweite crash einsetzen. Wieder runter bis 10.000 oder tiefer. Langsam werden die Zahlen allen bewusst.. ich werde zwar PBB halten, aber kalkuliere nun eine Korrektur des Marktes von 20 Prozent ein. Der Anstieg auf 13000 war völlig absurd.

 

232 Postings, 209 Tage Bennyjung17Hoffen auf den Turnaround, ...

 
  
    #2256
02.08.20 13:24
... die 5€ müssen halten, auch wenn ich kein Freund der Charttechnik bin.  

232 Postings, 209 Tage Bennyjung17Poet 83

 
  
    #2257
02.08.20 13:28
... völlig richtig. Es wird noch mal kräftig rappeln im Karton. In den nächsten Wochen DAX Richtung März-Tief von 8000 Punkten ist für mich wahrscheinlich. PBB kriegt hoffentlich noch mal die Kurve.
Jetzt kommen jede Menge Q2-Zahlen und die werden, bis auf wenige Ausnahmen, schlecht sein.  

4163 Postings, 4160 Tage kbvlersorry

 
  
    #2258
02.08.20 14:22
die Q2 Zahlen sind schon eingepreist und wegen Kurzarbeitergeld und sonstigem Helikoptergeld als besser verkauft wie erwartet.

Lasst mal das helikoptergeld weg - allein USA anstelle von 600 DOllar die WOche nur 300 Dollar als Verlängerung.


Und auch mal mit den Politikern schimpfen - warum wird das Kurzarbeitergeld in Deutschland von 60% angehoben?

Das die Grosskonzerne weniger Personlkosten haben , weil ihr Zuschuss über Manteltarifverträge dann deutlich kleiner wird?

Alles auf Steuerzahlersäckel , anstelle Kosten für Personalabbau durch Abfindungen, wird gestreckt und die Streckungkosten werden sozialisiert  

302 Postings, 2293 Tage fbo|228743559@kbvler

 
  
    #2259
02.08.20 18:39

mag schon sein, daß in den eher gut bezahlten Branchen die Tarifverträge noch was drauf geben.

Aber was ist zum Beispiel im Gastgewerbe. Die können ja mit Normalverdienst kaum über die Runden kommen. Da hat höheres Kurzarbeitergeld sicher seine Berechtigung.

Im Metallbereich arbeitet übrigens kaum jemand zu 100% kurz. Es wird in vielen Branchen nur ein kleiner Teil der Arbeit mit Kurzarbeitergeld aufgestockt. Ausser natürlich dort, wo eben sowieso nicht so viel verdient wird.

Ich habe nicht recherchiert, doch was im Metallbereich abgeht sehe ich, da ich selbst teilweise im Aussendienst in Metallverarbeitungsfirmen komme.

 

456 Postings, 252 Tage poet83Ausblick

 
  
    #2260
2
02.08.20 19:51
Ich weiß nicht, ob das nun Pessimismus oder Realismus ist.

Normalerweise war ich immer positiv eingestellt und hab auch an "Aktien als Rente" gedacht, auch wenn das noch 20 Jahre hin sind, aber mir kommt das ganze derzeit etwas merkwürdig vor. Wir haben die schlimmste wirtschaftliche Lage seit dem 2. Weltkrieg, was eigentlich absurd ist wegen dieser Krankheit bzw. dieses Virus, aber da derzeit das menschliche Leben als höchstes Gut eingeschätzt wird (ist legitim und auch in Ordnung! Ich war auch für den Lockdown), ist das nunmal so..

Die ganzen anderen Faktoren kommen hin zu. Man denkt fast, die Uhr ist kurz vor 12... und es wird sich eine neue wirtschaftliche Weltordnung ergeben (okay, das klingt jetzt überzogen und bekloppt). Aber die Digitalisierung und der Wachstum von Tech-Giganten aus USA und China, wo Tesla mehr wert ist als VW, BMW und Daimler zusammen, zeigt doch den Wahnsinn. Firmen wie Facebook, die Webseiten verwalten sind mehr Wert als Firmen mit 300.000 Angestellten, die Stahl bauen oder Häuser oder Autos. Kurz um: Die Börsennotierungen sind krank und zerstören die gesamte Welt. Aber das wird jetzt zu politisch..

Ich habe das Gefühl, es kommt ein großer Knall bald. Nicht ohne Grund steigt Gold auf ATH, sind die Kurse so volatil, entstehen diese Konflikte und und und. Eine Korrektur von 20-30 Prozent an den Märkten wäre gesund und auch den Gewinnen angemessen. Wobei das perverse ja ist, dass die Banken und Fonds ja dann schnell auf Shorts umsteigen und auch daran mitverdienen, also es trifft dann eher die Kleinaktionäre und Privatpersonen.

Wenn man sich die charts, den dow anschaut und die politische und wirtschaftliche Situation und dass Corona da weiter wütet, sehe ich den Deckel im Dow bei 27.000 Punkten, tendenziell sollte es mindestens in Dow mal runter auf 22.000 oder 20.000 Punkte. Selbst das wäre noch tzu verkraften. Der Dow stand mitte Januar 2019 bei 22.000 Punkten bevor diese Rallye einsetze, das wäre dann also bei einer Korrektur auf 22.000 Punkte gerade mal ein "Rücksetzer" um nicht mal 2 Jahre.. 2 Jahre Verlust an performance bei Trump, Handelskrieg, Corona usw. wäre nicht mal die Rede wert. Da würde man ne kleine Delle sehen im 10 Jahres Chart.

Beim DAX kann man hier z.B. ein Rücksetzer auf 11.000 oder 10.000 sehen, das wäre auch nicht mal der Rede wert. Das ist nichts.. Wir waren ja bei 8.500 nach diesem Crash im März 2020...

Lange Rede, kurzer Sinn....
Selbst wenn die PBB sich abkoppeln sollte, sehe ich eine hohe Wahrscheinlichkeit von einer Korrektur von 10-20 %, da die PBB immer größere Schwankungen als der DAX oder Dow hat.  Jedenfalls düfte dann die 4 vorne sein. Aber es geht mir dabei eher darum, dass wir wenn es doof läuft eine Korrektur von 1-2 Jahren sehen, bei den anderen Crash-Situationen 2001/2003 und 2007/2008 dauert es 2-3 Jahre... ich würde vermuten, ein richtiger Knall, den ich prognostiziere, würde eher 5 Jahre brauchen, bis man wieder auf die alten Höhen kommt. Bei so einer Durstrallye und der aktuellen Lage will ich eigentlich nicht investiert sein. Egal ob in PBB, der Telekom, EON oder Apple... die meisten dürften auch nächstes Jahr keine Dividende machen und und und....

Aber alles nur so ein paar Gedanken zum Sonntag und aus meinem Bauchgefühl..  

1693 Postings, 3640 Tage cordieAlles wird gut und ja auch der IMPFSTOFF kommt

 
  
    #2261
03.08.20 09:29
Unsere Pfandbriefbank wir auch wieder über 10 € stehen.
Wann ? Ich hoffe am 23.12.2020. Denn ich will ein Weihnachten ohne an die Börse
zu denken.
Das positive ist das Biontec und Pfizer den Impfstoff doch im Oktober fertig haben.
Also dann AUF geht's  wortwörtlich!  

27 Postings, 627 Tage Christian1512@cordie

 
  
    #2262
03.08.20 09:37
Ich hoffe Du hast recht; ich hab das Thema so leid - und die so eklatant verzerrten und mit Liquidität überschwemmten Börsen ebenso...  

27 Postings, 627 Tage Christian1512poet83

 
  
    #2263
03.08.20 09:41
Ich habe ähnliche Gedanken und Ansichten, wie Du. Jedoch sehe ich das Thema durch die Notenbanken überschattet. Ja, eine Korrektur ist überfällig - aber wird sie auch tatsächlich eintreten?
Ich glaube nicht in der Art und Weise, wie wir sie erwarten würden - ein Blick nach Japan genügt - hier kauft die Notenbank bereits seit Jahren über ETF's Aktien. Auch unsere Notenbanken könnten auf so eine Idee kommen.
Ob's tatsächlich trägt und stützt? Wer weiß das schon.
Eines ist aber wahrscheinlich: Der große Crash - der globale Killer - der wird ausbleiben...

Alles nur meine Meinung - keine Handlungsempfehlungen!!  

2485 Postings, 486 Tage immo2019aareal mit rebound

 
  
    #2264
03.08.20 15:13
sogar pbb hat mal einen Grünen Tag
 

5 Postings, 63 Tage AverageDie Bewertung ist günstig

 
  
    #2265
03.08.20 15:57
Geduld bringt Geld :-)  

2169 Postings, 216 Tage The_Writerjo

 
  
    #2266
03.08.20 16:06
@Jetzt kommen jede Menge Q2-Zahlen und die werden, bis auf wenige Ausnahmen, schlecht sein.

Das wurde ja auch erwartet , und ist auch eingepreist !
ist aber trotzdem Vergangenheit.

Ist so am Markt :  wtwas gutes wird erwartet, die Kurse steigen im vorfeld,
und wenn es dann kommt, wird abgehoben.

Der umgekehrte Fall ist sogar öfters:
ein erwartetes schlechtes Ereignis (q2) wird wochen lang die kurse herunter dreschen,
weit übers ziel hinaus, wenns dann kommt , isses halb so schlimm.  

2169 Postings, 216 Tage The_Writerich sag mal so

 
  
    #2267
03.08.20 16:12
bei den kursen kann man ruhig zu langen,
denn wirds noch schlechter, gehts auch mit der Währung bergab, weil ja keine industrie
die mehr trägt, also kann man auch in aktien bleiben.

Man darf ja nicht vergessen, das der Downturn  nicht von alleine kam,
sondern behördlich angeordnet wurde !
Die zukunft:
Die EK-Manger werte von heute sind alle über 50
das bedeutet für die Zukunft wieder Wachstum
und
wie schon oben von jemanden geschreiben, de Impfstoff kommt,
es dauert also keine 2 Jahre , wie von Pessimisten geschrieben
um Kurse zu drücken, wenns im Oktober genehmigt wird , beginnen
die Impfungen  noch dieses Jahr
dann hat Corona ausgespielt, als Krankheit , wie auch als Grund für den Markt  

22 Postings, 504 Tage Arnoldo123Laut Bloomberg

 
  
    #2268
03.08.20 17:25
können gut kapitalisierte deutsche Banken Dividende zahlen. Ich weiß nicht ob die pbb dazu gehört.  

4163 Postings, 4160 Tage kbvlerFBO

 
  
    #2269
03.08.20 17:52
Kurzarbeitergeld Aufstockung für Gastgewerbe ect.........

Was hilft das? IN D sind es Prozente - in USA fixe DOllar die letzten Monate.

Was hilft es wenn ein Kellner, Koch, Taxifahrer oder eine Halbtagsfriseurin, die aber den ganzen Tag Haare schneidet

Bei ihren 9-1700 BRUTTO, weil Rest schwarz bezahlt wird - dann anstelle von 800 EUro Pro Monat 950 bekommen?

LH und VW ect haben den enormen Vorteil dadurch.

Obiges sehe ich direkt über Mietinteressanten bei meinen WOhnungsvermietungen - also ist kein bla bla von mir und ich wohne im Ballungsraum Frankfurt - 7 km on der Stadtmitte Frankfurt  

4163 Postings, 4160 Tage kbvlerBörsenkurse

 
  
    #2270
03.08.20 17:56
das Problem was ich sehe - DAX und DOW sind hoch, aber WIE?

Damit meine ich die Zusammensetzung!

In anderen Perioden der Vergangenheit sind sind von 30 DAX Werten , wenn der Dax 10% hoch ist rund 25 Daxwerte im Plus und vlt 2-3 im Minus.

Und heute?

Die 10% machen keine 10 der 30 Werte aus und über 10 Werte sind im Minus.


WIe kann eine Fresenius , Post Telekom so auf der Stelle treten die kaum Verluste haben und andere die "weniger als erwartet" verlieren, aber im Endeffekt richtigen wirtschaftlichen Einbruch erleben sind gross im Plus im AKtienkurs?  

65 Postings, 74 Tage LinsenbachInfo

 
  
    #2271
03.08.20 20:39
Die Fed hat ihren Senior Loan Officer Opinion Survey für Juli veröffentlicht. Wie daraus hervorgeht, verschärfen US-Banken weiter ihre kreditvergabestandards insbesondere bei allen Darlehens-Kategorien bei Privatpersonen (Immobilien, Kreditkarten, Auto). / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

456 Postings, 252 Tage poet83@ KVBler

 
  
    #2272
03.08.20 21:00
sehe ich ähnlich.

Gefühlt haben 3 Werte im DAX die 4000 Punkte alleine nach oben getragen und andere stehen auf der Stelle..

Um ehrlich zu sein ist mir das seit Jahren ein Rätsel.  Seit dem VW squeez out, der nach einigen Berechnungen 1000 Punkte gebracht hat bzw. DAX verfälscht hat, verstehe ich das eh nicht mehr. Die hälfte der Firmen im DAX sind seit Jahren kaum verändert.. ganz zu schweigen von Wirecard, dt Bank, coba, Daimler/ BMW .. die standen vor 5 Jahren höher als heute...  

232 Postings, 209 Tage Bennyjung17Läuft PBB ...

 
  
    #2273
04.08.20 12:59
... geht doch. Die 6€ können kommen. Wurde auch Zeit!  

40 Postings, 130 Tage Honsel1964Läuft PBB

 
  
    #2274
04.08.20 15:06
Da läuft erstmal nix, leichte Aufwärtsbewegung wird sofort wieder gestoppt, woher soll der Aufwärtstrend denn auch kommen? Ich persönlich denke, da geht es noch ein weites Stück nach unten, kann mir auch nicht vorstellen, dass die Q2 Zahlen so fulminant gut sind, dass es ab dem 11.08. steil bergauf geht.
Woher auch, bei einer einigermaßen Stabilisierung der Märkte und einem Impfstoff geht es dann vielleicht 2021 wieder in positive Regionen und da denke ich bei weitem nicht an die 15, so 9-10€ wären bei den jetzigen Einstiegspreisen schon ein fulminanter Anstieg.Also lieber noch ein bisschen warten, der Sommer ist noch nicht vorbei und die herbststürme kommen erst noch.
 

728 Postings, 2789 Tage Rente mit 55Ich warte noch auf die 5

 
  
    #2275
04.08.20 15:19
Ich persönlich warte auch noch mal das die 5 aufgerufen werden. Da ist dann Chance und Risiko in einem ausgewogenen Verhältnis 😉  

Seite: < 1 | ... | 88 | 89 | 90 |
| 92 | 93 | 94 | ... 104  >  
   Antwort einfügen - nach oben