FACC - aufstrebendes Unternehmen aus Österreich!


Seite 1 von 20
Neuester Beitrag: 03.08.20 08:18
Eröffnet am: 10.12.14 15:33 von: martin30sm Anzahl Beiträge: 484
Neuester Beitrag: 03.08.20 08:18 von: fertigerfertig. Leser gesamt: 132.411
Forum: Börse   Leser heute: 47
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

4231 Postings, 5628 Tage martin30smFACC - aufstrebendes Unternehmen aus Österreich!

 
  
    #1
6
10.12.14 15:33
EANS-News: FACC AG startet Serienfertigung von Triebwerksummantelungen im PW800 Programm 08:41 10.12.14

EANS-News: FACC AG startet Serienfertigung von

Triebwerksummantelungen im PW800 Programm



--------------------------------------------------

 Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der

 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------



Utl.: FACC ist an der nächsten Generation von Triebwerken von Pratt &

Whitney Canada mit innovativen Composite-Technologien

beteiligt/Erfolgreiche Zertifizierung der Erstmusterbauteile nach

mehrjähriger Entwicklungsarbeit



Unternehmen/Meilenstein im PW800 Triebwerksprogramm



Die FACC AG erhielt vor kurzem von Pratt & Whitney Canada die

Freigabe zur Lieferung der Erstmusterbauteile sowie zum Start der

Serienfertigung der Triebwerksummantelungen für die neuen PurePower®

PW814 und PW815 Triebwerke. Damit erreichte der oberösterreichische

Luftfahrtzulieferer einen wichtigen Programmmeilenstein. FACC ist mit

innovativen Composite-Technologien an der neuen Triebwerksfamilie

beteiligt und zeichnet für die Entwicklung und Fertigung der

Triebwerksummantelungen (Bypass Ducts) verantwortlich.



Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit hat FACC Mitte November die

Erstmusterbauteile zu Pratt & Whitney Canada (P&WC) in Quebec

geliefert, wo sie mit dem Triebwerk assembliert wurden. Nach

erfolgreichem Testlauf und Produktfreigabe durch P&WC startet nun

FACC mit der Serienfertigung der Bauteile in ihrem Aerostructures

Werk in Ried (Oberösterreich). Die Beteiligung der FACC am Programm

PW800 sieht Lieferungen für die gesamte Lebensdauer der

Triebwerksfamilie und ein geplantes Auftragsvolumen von rund 150 Mio.

USD vor. ,,FACC zählt bei Design und Fertigung von

Triebwerksummantelungen zu den globalen Marktführern - dies vor allem

auch dank der langjährigen engen Zusammenarbeit mit Pratt & Whitney

Canada",erklärte Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender der FACC AG.

,,Wir suchen ständig nach neuen Lösungen, um Flugzeugtriebwerke noch

besser, stärker, sicherer und leichter zu machen. Umso mehr freut es

uns, dass wir eine maßgebliche Rolle bei der nächsten Generation von

Triebwerken für Geschäftsreiseflugzeuge einnehmen können."



Composite-Innovationen für primäre Triebwerksstrukturen Bypass Ducts

sind strukturelle Bauteile, die den äußeren Luftstrom von Triebwerken

ummanteln. Sie müssen eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen,

gleichzeitig Lärm dämmen und in extremen Flugsituationen in der Lage

sein, sehr hohe Lasten aufnehmen zu können. All das bei möglichst

geringem Gewicht.



Früher wurden Bypass Ducts aus Metall gefertigt. FACC hat schon früh

damit begonnen, Triebwerksstrukturen aus hochwertigen und leichten

Composite- Materialen zu entwickeln. Die jahrelange Designerfahrung

und das exzellente Fertigungs-Knowhow waren bei der Entwicklung im

PW800-Programm von entscheidendem Vorteil: Das FACC-Engineeringteam

konzipierte ein effizientes und wirtschaftliches Fertigungskonzept

zur Herstellung von hochfesten Bypass  Ducts mit geringem Gewicht und

optimaler Akustik, die zusätzlich eine hohe Verlässlichkeit und

Sicherheit aufweisen. Spezialisierte Fertigungstechnologien,

modernste Automatisierung und Prozessoptimierungen in Kombination mit

einer globalen Supply Chain bringen wesentliche kosteneffiziente

Vorteile.  Günter Nelböck, Director Engine Programs von FACC,

betonte: ,,Unser jahrelanger Aufbau von Fertigungs-Knowhow bringt uns

in eine sehr wettbewerbsfähige Situation, um die hohen

Kundenanforderungen hinsichtlich Festigkeit, Gewicht und

Zuverlässigkeit optimal zu erfüllen. Dank innovativer

Composite-Technologien erreichen wir die erforderliche Funktionalität

mit weitaus weniger Komponenten. Wir benötigen weniger Nieten,

Schrauben und Subkomponenten. Unnötige Schnittstellen werden

vermieden und die Anzahl der Arbeitsschritte ist geringer. Daher

bieten unsere integralen Composite-Konzepte auch eine kostengünstige

Lösung."



Neben den PW800 Triebwerken liefert FACC zusätzlich

Triebwerksummantelungen für weitere Triebwerksfamilien von P&W Canada

und P&W USA sowie Komponenten für verschiedene Triebwerksfamilien von

Rolls-Royce.



Ökoeffiziente Antriebe für neue Gulfstream-Jets Die neue PurePower®

PW800 Triebwerksreihe zeichnet sich durch hohe Treibstoffeffizienz,

weniger Emissionen und geringerem Triebwerkslärm aus. Mit einem Schub

von 16.000 Pfund ist sie speziell für schnelle Geschäftsflugzeuge auf

Langstrecken in großen Flughöhen ausgelegt. Auf diese erstklassigen

Leistungen vertraut auch Gulfstream Aerospace: Der amerikanische

Businessjethersteller hat sich für die Triebwerke PW814 und PW815 zum

Antrieb seiner neuen effizienten Jets Gulfstream G500 und G600

entschieden, was er Mitte Oktober bei der Markteinführung der

nächsten Generation der Gulfstream-Flugzeuge feierlich bekannt gab.

Die Zulassung der Triebwerke PW814 und PW815 für die

Gulfstream-Modelle G500 und G600 ist für Ende dieses Jahres geplant.



Über FACC Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in

Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen

Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die

Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen

über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für

zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC

produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing,

Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und

Sublieferanten der Flugzeughersteller. Im Geschäftsjahr 2013/14

erzielte FACC einen Jahresumsatz von 547,4 Mio. Euro. Das Unternehmen

beschäftigt weltweit über 3.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitergehende Informationen stehen unter www.facc.com zur Verfügung.



Bildinformation: Bilder sind zum Download in der Pressemeldung auf

der Website www.facc.com angeboten.



Rückfragehinweis:

Presse:



Andrea Schachinger



Corporate Communication



Tel: 059/616-1194



E-Mail: a.schachinger@facc.com



Investor Relations:



Andreas Schoberleitner



Vice President Finance & IR



Tel: 059/616-1322



E-Mail: a.schoberleitner@facc.com



Ende der Mitteilung                               euro adhoc

--------------------------------------------------



Unternehmen: FACC AG

            Fischerstraße 9

            A-4910 Ried im Innkreis

Telefon:     +43/59/616-0

FAX:         +43/59/616-81000

Email:       office@facc.com

WWW:         www.facc.com

Branche:     Zulieferindustrie

ISIN:        AT00000FACC2

Indizes:

Börsen:      Geregelter Freiverkehr: Wien

Sprache:    Deutsch
 
458 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #460
08.06.20 20:01
Die erholung geht mir zu schnell, denke es ist kauf Abalyse getrieben.

aber nicht das mich der kurs stőrt  

957 Postings, 524 Tage DampflokIch bin nie positiv

 
  
    #461
08.06.20 21:07
versuch das ganze immer kalt zu sehen... sonst werde ich ja euphorisch und das ist nicht gut. :)  

Optionen

36 Postings, 611 Tage dk16121961Zur Zeit ...

 
  
    #462
17.06.20 09:49
... leider alles überzogen!! Die nächsten Zahlen bringen Ernüchterung!!
Wo nix ist, da kann man nichts ernten!!
 

957 Postings, 524 Tage DampflokFACC will Kinderbetreuungsangebot ausbauen

 
  
    #463
19.06.20 13:56
FACC startet gemeinsam mit anderen Unternehmen aus der Region einen weiteren Ausbau der Kinderbetreuung im Innviertel.

INNVIERTEL. Bereits seit August 2017 arbeitet FACC mit dem Verein Tagesmütter Innviertel zusammen, um der FACC Belegschaft eine Betreuung ihrer Kinder anzubieten. Gerade auch in Zeiten der Corona-Pandemie stehen die Tagesmütter flexibel zur Seite, um die Familien so gut es geht zu entlasten. Derzeit werden die Kinder an zwei Standorten betreut, in St. Martin und Ried. Nun wird ergänzend auch ein ehemaliger Kindergarten am Riedberg angemietet und für die Betreuungsbedürfnisse umgebaut. Die Arbeiten sollen noch im Juni 2020 abgeschlossen werden. Für den Aus- und Umbau kooperiert FACC mit mehreren lokalen Unternehmen. "Berufstätige in Teil- oder Vollzeit stehen beim Thema Kinderbetreuung sehr oft vor einer großen Herausforderung. Mit unserem Kinderbetreuungsangebot können wir wirkungsvoll unterstützen und entlasten, das ist uns sehr wichtig", so CEO Robert Machtlinger.

https://www.meinbezirk.at/ried/c-wirtschaft/...ebot-ausbauen_a4111917  

Optionen

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #464
1
02.07.20 13:05
FACC sichert sich 60 millionen staats kredit  

380 Postings, 1080 Tage cheffixwelch ein trauerspiel

 
  
    #465
08.07.20 15:33
 

Optionen

1352 Postings, 2654 Tage fertigerfertigerKann man hier was positives erwarten??

 
  
    #466
08.07.20 20:54
Schau auch schon lang drauf finde aber keine Motivation einzusteigen:/  

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #467
09.07.20 08:39
Solange covid19 Luftfahrt in griff hat vermutlich nicht.
 

957 Postings, 524 Tage DampflokDrohne bringt Passagiere Sightseeing über China

 
  
    #468
21.07.20 22:21
[b]EHang drone takes passengers sightseeing over China[/b]

https://dronedj.com/2020/07/17/...-passengers-sightseeing-over-china/  

Optionen

31 Postings, 56 Tage schoenbert7Turnaround Play auf die Luftfahrbranche

 
  
    #469
27.07.20 14:23
Bin ganz der Meinung von Michael, solange Corona die Schlagzeilen bestimmt wird sich hier nicht viel tun. Der kommende Corona-Winter wird lang und mühsam, wenn der Markt korrigiert wird das wohl auch FACC noch weiter nach unten ziehen. Daher glaube ich, dass wir die Tiefstkurse hier noch nicht gesehen haben.

Auf der anderen Seite kann ich mir allerdings beim besten Willen nicht vorstellen, dass uns Corona in 12 Monaten nach wie vor so im Griff hat wie jetzt. Die Menschen (jedenfalls jene die es sich noch leisten können) wollen kein weiteres Jahr auf ihren Sommerurlaub im Ausland verzichten, außerdem sollte bis dahin ein Impfstoff verfügbar sein. Ganz davon abgesehen bin ich der Meinung, dass der Mensch einfach gerne vergisst und irgendwann wieder andere Themen in den Fokus rücken müssen. Die Reisetätigkeit wird sich daraufhin wieder normalisieren, wenn auch mit weniger Geschäftsreisen. Daher müssen früher oder später auch wieder neue Flugzeuge angeschafft werden.

Als möglichen Einstiegszeitpunkt habe ich aktuell den Jahreswechsel ins Auge gefasst. Kann mir bei der desaströsen Jahresperformance gut vorstellen, dass sich viele Anleger davor noch von ihren Anteilen trennen um den Verlustausgleich geltend zu machen. Kenne mich allerdings in der Luftfahrbranche nicht sonderlich gut aus, deshalb hier ein paar Fragen zum Unternehmen die mir vlt jemand aus dem Forum beantworten kann:

- Wie sicher sitzt FACC als Zulieferer für die großen Flugzeugbauer in den kommenden Jahren im Sattel? Vertragssituation?
- Wie schätzt ihr das Risiko ein, dass ein wichtiger Kunde Teile der Produktion von FACC selbst übernimmt, ähnlich wie das in der Chipbranche teilweise zu beobachten ist?
- Wie steht es um die Konkurrenzsituation und die Preisdurchsetzungskraft?

Vielen Dank und LG
Bertl

 

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #470
27.07.20 15:34
FACC ist bei allen Flugzeugbauer an Bord.
FACC läst Teile bei Flugzeugbauer Lizenzieren i.f. ewigelieferung.

Was FACC macht Kohlenstoff Teile (ähnlich Kabon) denke das es KEINEN Konkurenten gibt, der die Breite der FACC anbietet
Triebwerk Flűgel u.a. Komponenten
Innenaustattung
Kleinflieger.

Bin Investiert & bleibe am Bord (natűrlich in Minus)
Luftfahrt ohne FACC nicht möglich.

Sehe Wachstum in Chinesischen Flugzeugbau (51% gehört Cinas Militär)

Die neuen Geschäftfelder werden Service & Drohnen sehe auch hier Phantersie.

Problem wenn keine Flieger gebaut wird hat FACC natűrlich wenjg Aufträge.

Aber Leichtbau wird immer wichtiger.  

380 Postings, 1080 Tage cheffixgame over

 
  
    #471
28.07.20 14:36
 

Optionen

36 Postings, 611 Tage dk16121961Bald bei ...

 
  
    #472
29.07.20 09:51
Lange konnte sich FACC wehren, aber jetzt geht es dann schnell bergab!!

Einige werden sich noch retten und andere werden mit unter gehen  

57 Postings, 456 Tage Nutzer rrette sich wer kann

 
  
    #473
29.07.20 11:54
vielleicht schafft man es ja, mit dem heutigen Tag am Tiefpunkt zu verkaufen  

Optionen

957 Postings, 524 Tage DampflokKann man da kein W drauß machen

 
  
    #474
29.07.20 12:14
und das GAP bei 11,55€ schließen. Wart ma mal auf die 3,90€, mal sehen ob die überhaupt kommen, oder wann überhaupt ein Umkehrsignal kommt.  

Optionen

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #475
29.07.20 14:32
last die kirche im dorf ...

Boing Milliarden Verlust zieht uns mit runter ...  

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980grdanken

 
  
    #476
29.07.20 16:22

3142 Postings, 1377 Tage Tom1313Bin auch (schon länger) investiert

 
  
    #477
1
29.07.20 16:25
kann mir aber durchaus eine Pleite von FACC vorstellen. Gibt kaum positives hier in nächster Zukunft.  

Optionen

1038 Postings, 289 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #478
29.07.20 18:08
wenn ich mir viel vorstellen kann aber eine insolvenz nicht.

10 millionen sind bei der republik noch eingefroren
60 millionen staats hilfe

natűrlich leidet facc.
sehe das minus  on heute boing geschuldet.  

957 Postings, 524 Tage DampflokFlug-Betriebs-Zertifikat für Kanada

 
  
    #479
29.07.20 19:46

EHang 216 erhielt ein spezielles Flugbetriebszertifikat von Transport Canada Civil Aviation



(Guangzhou, China, 29. Juli 2020) EHang Holdings Limited (Nasdaq: EH) („EHang“ oder das „Unternehmen“), das weltweit führende Unternehmen für Technologieplattformen für autonome Luftfahrzeuge (AAV), gab heute bekannt, dass EHang 216 eine spezielle Flugbetriebszertifikat (SFOC), ausgestellt von Transport Canada Civil Aviation (TCCA), der kanadischen Zivilluftfahrtbehörde. Dies ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum regulatorischen Durchbruch für EHang 216 und die erste Genehmigung dieser Art für den regelmäßigen Betrieb von AAVs mit Passagierqualität in Nordamerika.


https://www.ehang.com/news/665.html

... übersetzt mit Google Translater. 

 

Optionen

957 Postings, 524 Tage DampflokEhang News Archiv

 
  
    #480
1
29.07.20 19:49
Man möge da mal durchblättern und sich Gedanken darüber machen, wer die Fluggeräte liefert. Interessant finde ich ja die Anwendung beim medizinischen Transport (klein und wendig).

https://www.ehang.com/article/p/1.html  

Optionen

380 Postings, 1080 Tage cheffixkeine sorge

 
  
    #481
30.07.20 14:52
unter 0 kann es nicht sinken  

Optionen

957 Postings, 524 Tage DampflokHohes Volumen

 
  
    #482
30.07.20 22:31
Man beachte doch das Volumen, könnte eine Trendwende bevorstehen, 6,20€ oder 7,30€?

Im Orderbuch von XETRA müsst ihr mal reingucken, da steht seit Wochen eine sehr große Kauforder bei 5€.  

Optionen

1352 Postings, 2654 Tage fertigerfertigerDieses Spiel gibts im ATX immer wieder...

 
  
    #483
03.08.20 08:17
und kurz vor erreichen der Order wird hat sie sich wie von Zauberhand in Luft aufgelöst!  

1352 Postings, 2654 Tage fertigerfertigerein "wird" zu viel

 
  
    #484
03.08.20 08:18

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
18 | 19 | 20 20  >  
   Antwort einfügen - nach oben