Evotec für Longies und Fakten


Seite 52 von 53
Neuester Beitrag: 30.04.24 10:37
Eröffnet am:28.09.17 17:59von: Mr. PisocAnzahl Beiträge:2.305
Neuester Beitrag:30.04.24 10:37von: Tacki74Leser gesamt:689.353
Forum:Börse Leser heute:104
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 >  

3329 Postings, 1933 Tage qmingoGesamtmarkt Nix mehr für

 
  
    #1276
26.09.23 17:33
wachstumsunternehmen! gehe hier von Rückgang bis ca. 12 Euro aus….  

Optionen

1266 Postings, 2683 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1277
27.09.23 06:40
Schöne Nachricht. So ein Verbund produziert Zählbares natürlich nicht heute und morgen und auch nicht übermorgen, daher wird das in der derzeitigen Gemengelage nicht positiveres Sediment erzeugen.

Hier helfen nur harte Zahlen. Und die sind erst wieder Anfang November geplant ...  

1266 Postings, 2683 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1278
1
27.09.23 06:44
Aber aus Netzwerk-Sicht natürlich schön da ein Fuß in der Tür zu haben mit der BRIDGE in diese akademischen Einrichtungen.
Verbreitert langfristig das Fundament. Derzeit will das nur niemand lesen. Kommen auch wieder Zeiten wo das gewertschätzt wird.  

2171 Postings, 7346 Tage reliablyHabe auf der Website von "Jingxin Pharma"

 
  
    #1279
1
07.10.23 20:25
folgendes gefunden.
Einstelldatum: 19.04.2022
https://www.jingxinpharm.com/en/index.php/news/info/803.html

Ein paar chinesisch Kenntnisse wären schon von Vorteil !

Es geht aber um EVT201.

 

1098 Postings, 1381 Tage mogge67Jetz aber....

 
  
    #1280
2
08.10.23 09:32

Chinesisch kann ich nicht!
Aber es gibt doch tolle Helferlein, die den Text im Handumdrehen lesbar machen.


Jingxin Pharmaceuticals unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Evotec zur Ausweitung der weltweiten Lizenzierung von EVT201
Veröffentlichungszeit: 2022.04.19

Kürzlich hat Jingxin Pharmaceuticals eine Vereinbarung mit Evotec SE ("Evotec"), einem deutschen Pharmaunternehmen, unterzeichnet, um das exklusive Lizenzgebiet von EVT201 von Evotec von China auf Südkorea und andere Länder weltweit auszuweiten.

1.Einführung der Produktinformation
EVT201, ein neues niedermolekulares Medikament der Klasse 1 zur Behandlung von Schlaflosigkeit bei Erwachsenen, ist ein partieller Agonist am GABAA (γ-Aminobuttersäure A)-Rezeptor, der selektiv am α1-Subtyp des Benzodiazepinrezeptors wirkt, eine hohe Affinität und einen moderaten Agonismus aufweist und einen schnellen Schlafbeginn und -erhalt bewirkt. Im Vergleich zu herkömmlichen Benzodiazepin-GABA-Rezeptor-Vollagonisten hat es erhebliche Vorteile in Bezug auf Dyskinesie, Nachwirkungen, Toleranz, Wechselwirkungen mit Ethanol, körperliche Abhängigkeit, Gedächtnisstörungen und andere unerwünschte Wirkungen.

Jingxin Pharmaceuticals hat klinische Phase-3-Studien in China abgeschlossen und die primären und sekundären Endpunkte erreicht, und EVOTEC hat auch klinische Phase-2-Studien in anderen Ländern abgeschlossen.

Die Hauptsymptome der Schlaflosigkeit sind Einschlafschwierigkeiten (Latenzzeit bis zum Einschlafen größer als 30 Minuten), Störungen der Aufrechterhaltung des Schlafs (≥2 Erwachen während der Nacht), frühes Einschlafen, verminderte Schlafqualität und reduzierte Gesamtschlafdauer (in der Regel <6,5 Stunden), begleitet von Störungen der Tagesfunktionen.

2. die wichtigsten Elemente des Protokolls
Im Rahmen der Vereinbarung erhielt das Unternehmen die exklusiven Entwicklungs-, Herstellungs- und Vermarktungsrechte für EVT201 in Korea und anderen Ländern weltweit. Für die Expansionsgebiete zahlt das Unternehmen an Evotec eine Anzahlung und Meilensteinzahlungen sowie einen Anteil am Nettoumsatz innerhalb der lizenzierten Gebiete.

Die Transaktion wird die globale Reichweite des Schlaflosigkeitstherapeutikums EVT201 erweitern, die weltweite Vermarktung von EVT201 beschleunigen und mehr Schlaflosigkeitspatienten zugute kommen. Sie wird auch die Internationalisierung des Unternehmens weiter beschleunigen, den internationalen Einfluss des Unternehmens stärken und die Innovation und Transformation des Unternehmens unterstützen.

3. über Evotec
Evotec ist ein Life-Science-Unternehmen mit einem einzigartigen Geschäftsmodell, das sich darauf konzentriert, Patienten hochwirksame neue Therapien zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen nutzt seine multimodale Plattform, Data-Driven R&D Solutions, um eigene Projekte und Partner in der Pharma-, Biotech- und akademischen Industrie zu bedienen. Evotec hat seinen Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt mehr als 4.000 Mitarbeiter an 14 Standorten weltweit. Börsenkürzel EVO.

Jingxin Pharmaceuticals wird sich auch in Zukunft auf die Bereiche Psychoneurologie und Herz-Kreislauf konzentrieren, seine Anstrengungen zur Entwicklung von Produkten in seinen Kernbereichen verstärken und durch pharmazeutische Forschung und technologische Innovation einen positiven Beitrag zur menschlichen Gesundheit leisten.

 

2735 Postings, 6334 Tage micjagger..........

 
  
    #1281
08.10.23 11:43
wo bleibt die Zulassung,,,  

1266 Postings, 2683 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #1282
1
13.10.23 17:51
Nachdem nebenan die Trader und Byblos sich wahrscheinlich allesamt beharken und ich nichts lesen kann, weil alles ignoriert wird hier ein schöner Beitrag aus dem Encavis-Forum vom 05.10. dieses Jahres von User Eddihawk:

Zitat Beginn
"
Weil es hier manche von Euch regelrecht erzürnt hat bzw. die interessante Analyse im Raum steht dass ich an der Börse kein Geld verdienen möchte; hier eine ausführlichere Einordung warum ich stagnierende bzw. sogar gerne auch fallende Encavis Kurse in den kommenden Jahren sehen möchte.

Die Perspektive eines langfristigen Anlegers:
#1 Ich stelle mir über Jahre eine Merkliste mit Einzelaktien zusammen, in die ich inspiriert von Abilitato, Echtgeld.tv, Maydorns Meinung et cetera mit entsprechender eigenständiger Recherche investiere.
#2 Mein Anlagehorizont beträgt 20-40 Jahre!!! #hinundhermachtdietaschenleer [Kostolany, Buffet, Munger ;)]
#3 Von meinem Vollzeitstellengehalt lege ich einen festen Beitrag in ETFs an und bei Bedarf in die Rücklagenkasse zum Auffüllen zurück. Der Rest steht dann für Investitionen und Freizeitausgaben zur Verfügung.
#4 Nehmen wir nun an dass im Oktober 100€ für eine Einzelinvestition in Encavis zur Verfügung stehen.

Und nun kommt die Quizfrage an alle Kritiker meines ersten Beitrags: Möchtest Du an meiner Stelle den Encavis-Kurs bei 10€, 20€ oder 30€ sehen?

Natürlich 10€! Warum? Weil ich dafür 10 Anteile an Encavis bekomme. Bei 20€ wären es NUR NOCH 5 Anteile!!! Und bei 30€ nur 3 und wahrscheinlich würde ich aufgrund meiner Risiko-Chancen-Analyse eine andere "unterbewertete" Aktie aus meiner Merkliste den Vorzug geben.

Ich habe derzeit mein Depot lieber tiefrot und freue mich jeden Monat für den gleichen Beitrag mehr Anteile von meinen Unternehmen zu kaufen, als dass wir hier gemeinsam uns im Forum wegen steigender Kurse abfeiern aber dann z.B. bei 100€ monatlich in 5 Jahren bei 20€ Kursen nur 300 Anteile, statt 600 bei 10€ haben. Und wenn Anfang 2034 Encavis bei 50€ stehen sollte, was hätten wir lieber 300 (15000€) oder 600 (30000€) Anteile?

Ich bin selbst im Ariva Forum wegen unserer Schwarmintelligenz unterwegs. Bei jeder Firma kann es mal den Bach abgehen und ich finde, wir sind hier richtig gut darin uns rechtzeitig wichtige Meldungen oder Gerüchte zuzuliefern, um im schlimmsten Fall (z.B. bei Bilanzskandalen wie bei Wirecard) uns noch wenigstens mit etwas von den Anteilen trennen zu können.
Und ja, ich kann jeden hier verstehen der kurz vor oder in Rente ist und hier mit Encavis sowie den erneuerbaren Energien dass schnelle Geld für das aufhübschen der Rente erhofft hat; aber dann haben wir halt sehr unterschiedliche Präferenzen, was hoffentlich aus der obigen Ausführung deutlich geworden ist!

Wer von Euch wirklich das schnelle Geld will und gleichzeitig genug Nerven hat, schaut Euch mal das Devisen- oder Anleihetrading genauer an. Hier ist sehr vieles auf makroökonomische Entwicklungen oder finanz-/fiskalpolitische Maßnahmen zurückzuführen und entsprechend kann man dann auch stark gehebelt Traden (#tuerkischelira). Ist für mich aber nichts neben einem Vollzeitjob und lieber sehe ich "meine" Unternehmen innerhalb von Dekaden florieren, von denen ich in der ersten Dekade meines Investierens hoffentlich jeweils viele Anteile erwerben konnte.

Währenddessen hoffe ich auf einstellige Kurse, so lange dies die Finanzierung von Projekten nicht spürbar erschwert! ;-)
"
Zitat Ende

Danke @Eddihawk für diesen recht treffenden Einblick in die Gedankenwelt von echten Longies.
Ihr ahnt es,-> das kann man natürlich gem. eigener Einschätzung bei Evotec genauso sehen und ja ich habe einen Sparplan in Encavis. ;-) Da ich hier bei Evotec keinen automatisierten Sparplan laufen habe, brauche ich keine weiter fallenden Kurse, aber Einmalkäufe sind hier natürlich jederzeit möglich. Soweit zur Einordnung.

Wünsche allen Investierten ein schönes Wochenende.

Grüße
Euer Connaisseur  

2735 Postings, 6334 Tage micjagger..........

 
  
    #1283
1
13.10.23 18:35

smileDer grösste Gewinn ist jeder Tag, den man gesund bleiben darf...
Gesundheit kann man sich fürs ganze Geld der Welt nicht kaufen...
und wer keine anderen Probleme hat, als den ganzen Tag über Geld zu diskutieren...
für den freu ich mich...denn dem gehts anscheinend gut

 

2171 Postings, 7346 Tage reliablyDiese Nachricht muß man erst mal sacken lassen !

 
  
    #1284
4
03.01.24 20:01
https://www.eqs-news.com/de/news/adhoc/...ceo-wechsel-bekannt/1970393


Für mich steht trotz des Rücktritts von W.Lanthaler weiterhin fest
das die Firma " EVOTEC ",
nach wie vor eine WELTFIRMA  ist und bleibt,
und ihren Weg gehen wird !

Deshalb werde ich meine Evotec Anteile erstmal weiterhin halten,
und die Entwicklung von EVOTEC im Jahr 2024 weiter verfolgen.
Hoffe,das man bei Evotec ein gutes Händchen hat,
den richtigen neuen CEO zu finden.

Das der Kurs heute nach dieser Nachricht erstmal mit einem Abschlag reagiert,
ist irgendwo auch klar.
Man wird sehen, wie es weiter geht.



 

2171 Postings, 7346 Tage reliablyHedgefond

 
  
    #1285
09.01.24 18:57
Marshall Wace LLP  mischt wieder mit bei Evotec  !
LV Position 0,51 Prozent am 08.01.2024 .

Quelle: Bundesanzeiger


 

4728 Postings, 4736 Tage Der TschecheKann es sein, dass Lanthalers Abschie einen der

 
  
    #1286
11.01.24 16:51
überzeugtesten Evotec-Aktionäre zutiefst erschüttert hat? Soweit ich gesehen habe, hat sich Connaisseure jedenfalls seit der Meldung, die ja nun schon über eine Woche her ist, nicht zum Vorgang geäußert...  

4728 Postings, 4736 Tage Der TschecheConnaisseur natürlich, sorry für das "e" zuviel

 
  
    #1287
11.01.24 16:52

2171 Postings, 7346 Tage reliablyMan glaubt es manchmal nicht,

 
  
    #1288
1
11.01.24 17:45
vom 28.Dez.23 bei 21,48€
bis 11.Jan. 24 auf 16,84€ abgestürzt.

Das ist Fakt.

Im Moment weiß ich nicht,
wie und wann Evotec aus dieser Nummer  wieder raus kommen will !

Mal sehen,
wie das wohl weiter gehen wird ?
Ich habe ehrlich gesagt keine Idee zur Zeit.





 

554 Postings, 564 Tage CarpeDiem1955Doch

 
  
    #1289
11.01.24 17:45
CON sagte im Nachbarforum ,das er EVOTEC, nicht an der Person LANTHALER festmacht.  

4728 Postings, 4736 Tage Der TschecheHast Recht, hab's gefunden, alles klar

 
  
    #1290
11.01.24 18:20

2636 Postings, 2232 Tage crossoverone@reliably

 
  
    #1291
1
11.01.24 18:51
Das, ist im Moment schwer abzuschätzen...?

Der CFO Enno Spillner, hat ja im Febr. 23 das Ruder aus der Hand gegeben.
Jetzt hat der CEO Dr. W. Lanthaler, durch nicht gemeldete Kauf bzw. Verkäufe
die angebl. ein Mitarbeiter der Bank verpennt hat, was mehr als eine aberwitzige
Begründung ist, gekündigt worden (...) Da hat man keine Worte mehr und er tut                                           sich und Evotec, damit, einen Bärendienst.
Wo sich die Frage anschließt: Wie will man denn, in einer weiteren Beratung, für
Evotec zur Verfügung stehen, wo es ihm zudem gesundheitlich, nicht gut gehen soll...?

Für Evotec spricht, dass sie sehr gut aufgestellt sind und mit ihren vielen Firmen-
Verquickungen, eine gute Reputation erworben haben. Das gilt es natürlich
weiterhin zu pflegen und zu untermauern.
Man muss jetzt erst einmal sehen, wer da als Nachfolge, in Frage kommt?!  

554 Postings, 564 Tage CarpeDiem1955Die Performance

 
  
    #1292
11.01.24 19:22
Von 2017 bis heute ist einfach enttäuschend, wenn man von dem Short Squezze im Rahmen der Meme Aktien absieht.
Das Umfeld sah da jedenfalls so aus, das EVOTEC den Ausbruch schafft.
Ich hatte das Glück sehr viele Aktien zu unteren einstelligen Kursen zu haben.

Letztendlich ist man immer wieder enttäuscht worden.
Was mich wunderte:

1)  OETKER hat alles verkauft
2)  Spillner ging
3)  und jetzt die riesige Enttäuschung über WL,
     "gottgleich " galt.

4)  1 Milliarde € Umsatz in 2025 ist jetzt auch
      nicht exorbitant für weiter steigende
      Kurse.
5)   meist werden fast nur Allianzen gemeldet,
      die sich kaum auf den Kurs auswirken.


Ich habe EVOTEC weiter im Augenwinkel, aber es besteht keine Eile,zur Zeit investiert zu sein.

Nur meine persönliche Meinung!!!  

4338 Postings, 6726 Tage KaktusJones@CarpeDiem19

 
  
    #1293
4
11.01.24 21:07
4)  1 Milliarde € Umsatz in 2025 ist jetzt auch
     nicht exorbitant für weiter steigende
     Kurse.
5)   meist werden fast nur Allianzen gemeldet,
     die sich kaum auf den Kurs auswirken.

zu Punkt 4. Naja, das kommt vermutlich immer darauf an, was man erwartet. Ich fände die 1 Mrd. Umsatz in 2025 schon ziemlich gut. Zumal man ja dann auch ordentlich Gewinn erzielt und einen stetig steigenden operativen Cashflow vorzuweisen hat. Warum sollte der Kurs dann nicht auf deutlich über 20 Euro steigen. Ist halt die Frage, ob einem das ausreicht. Ich wäre damit schon zufrieden.

zu Punkt 5.
Ist doch gut wenn immer mehr Allianzen vermeldet werden. Dadurch wird man immer breiter aufgestellt und ist nicht so stark von einem Auftraggeber oder einem Produkt abhängig.

Die Kursentwicklung ist aktuell enttäuschend - ja. Aber wenn man weiter erfolgreich arbeitet, wird sich das ändern. Ist zumindest meine Meinung.  

3129 Postings, 2314 Tage __DagobertKaktus/crossover

 
  
    #1294
2
11.01.24 23:10
Nein, es ist hier ganz anders gelagert:
1. in absehbarer Zeit passiert hier nichts relevantes (sogar die 25 mio $ sind verpufft)
2. ein recht bekannter Leerverkäufer ist am Start und manipuliert den Kurs wie Schwein
3. in der Aktie sind hauptsächlich Kleinanleger, die mit ihren Flatternerven den shorties in die Hände spielen
4. ein Hauch von igitt durch ex-ceo hängt in der Luft

Ich bin bei 13-14 wieder dabei.  

4338 Postings, 6726 Tage KaktusJones@___Dagobert

 
  
    #1295
1
11.01.24 23:57
Ja, kann sein, dass hier ein Shortie ausprobiert was geht. Vielleicht geht es auch noch in die Regionen die du genannt hast - wer weiß.
Aber ohne dass es wirklich noch irgendwelche Leichen im Keller von Evotec gibt, wird der Leerverkäufer auch schnell wieder verschwinden. Die suchen sich dann nämlich andere leichte Opfer, wenn nichts mehr nachkommt, mit dem man den Markt verunsichern kann.
Gut für die Leerverkäufer ist natürlich der aktuelle Zeitpunkt. Evotec wird bis zum Jahresbericht erstmal nicht viel vermelden. D.h. die Verunsicherung wird zumindest so lange bleiben. Es sei denn man zieht einen wirklich guten Nachfolger als CEO aus dem Hut.

Ich sehe den aktuellen Zeitpunkt erstmal als nicht so schlecht an, um erste Positionen aufzubauen. Ist aber nur meine Meinung.  

623 Postings, 1470 Tage StardusterEntscheidend ist operativ

 
  
    #1296
2
12.01.24 08:09
und nicht wer CEO ist.
Gute Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass auch ein Vollidiot sie leiten könnte und das Unternehmen läuft trotzdem. WL war 15 Jahre bei Evotec. Das ist mehr als genügend Zeit um ein Unternehmen auszurichten, dass es auch dann in der Spur weiterläuft wenn man selber nicht mehr an Bord ist. Insofern erscheinen m.E. die operativen Auswirkungen geringfügig, sofern überhaupt welche vorhanden sind. Das sollte sich m.E. nach Abflauen der Unruhe auch im Kurs widerspiegeln.

 

42 Postings, 1644 Tage karl5Evo

 
  
    #1297
12.01.24 11:19
Mag sein, nach Bayer aus, Aktionsplanverschiebung, Cyberattacke, nicht gemeldete Aktiengeschäfte und der einzigen Zulassung, eines Schlafmittels, das erst einmal am Markt ankommen muß, wird das Jahre dauern.  

Optionen

4121 Postings, 3886 Tage Bilderbergso wird das nix

 
  
    #1298
12.01.24 12:00
da hilft nur noch saufen bis der Arzt kommt. Inflation verharrt weiter bei ca. 3%.
Unternehmen Pleiten drohen weiterhin und das politische Chaos dazu.
Schöne Grüße von Brown Forman, meine Meinung.  

42 Postings, 1644 Tage karl5Bi

 
  
    #1299
12.01.24 14:45
. . . "Prost!  

Optionen

966 Postings, 1081 Tage Andreas 108Löschung

 
  
    #1300
1
12.01.24 16:37

Moderation
Zeitpunkt: 13.01.24 10:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

Seite: < 1 | ... | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 |
| 53 >  
   Antwort einfügen - nach oben