Evotec - es kann los gehen! - Teil2


Seite 1 von 89
Neuester Beitrag: 03.04.20 20:42
Eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 3.224
Neuester Beitrag: 03.04.20 20:42 von: StochProz Leser gesamt: 385.227
Forum: Börse   Leser heute: 46
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  

1446 Postings, 613 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

 
  
    #1
15
29.05.19 10:51
" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
2199 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  

1446 Postings, 613 Tage VicTimBewertung II - 4investors

 
  
    #2201
1
02.04.20 09:34
Evotec: Der nächste Streich - was macht die Aktie?

...
"Evotec meldet erneut eine neue Kooperation. Partner ist diesmal das Biotechnologie-Unternehmen panCELLa Inc., mit dem die Hamburger eine Lizenz- und eine Investitionsvereinbarung eingegangen sind. An panCELLA wird man zukünftig mit einem Minderheitsanteil beteiligt sein und zudem mit Andreas Scheel ein Mitglied für den Aufsichtsrat von panCELLa stellen. Details zur Höhe der Beteiligung und zum Kaufpreis der panCELLA-Anteile legt Evotec am Donnerstag nicht vor."
...

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=141326  

69 Postings, 343 Tage prescoWenn

 
  
    #2202
02.04.20 09:36
hier eine Übernahme verkündet wird geht alles so schnell, dass du froh bist investiert zu sein.  

Optionen

249 Postings, 4273 Tage mops1111Leider,

 
  
    #2203
02.04.20 11:37
so befürchte ich, wird diese News wie alle anderen bisher, heute abend wieder abverkauft sein.
Komm mir keiner mit den Begründungen "Gewinnmitnahmen oder Charttechnik". Es sind die LVs und zwar nicht einmal durch aktives Eingreifen, sondern allein schon durch ihre bloßen, hochprozentigen Leerverkaufspositionen an Evotec.
Die Angst vor ihren Attacken bestimmt den Kurs von Evotec. Leider.
Das ist meine Meinung und ich wäre froh, wenn ich falsch liegen würde.

Wünsche weiterhin gute Geschäfte und Gesundheit.  

2656 Postings, 2354 Tage kostolanines ist einfach traurig

 
  
    #2204
02.04.20 12:46
wie der Kurs vor sich herum dümpelt:-(

Gute Zahlen, neue Kooperationen, nichts hilft dem Kurs auf die Beine...

Erholt sich die Börse derzeit immer wieder einmal kurz, partizipiert  Evotec nur minimal. Geht es dagegen weiter abwärts, reißt es Evotec immer  überproportional mit nach unten.

Ich bin trotz kurzzeitigem Wanken noch mit an Bord, jetzt seit mehr als 4 Jahren, und  werde die Aktie wohl mit ins Grab nehmen:-) - dann aber bitte doch mit einem etwas höheren Kurs als derzeit;-)

 

407 Postings, 727 Tage crossoveroneJa, vieles ist

 
  
    #2205
1
02.04.20 13:12
absolut nachvollziehbar und richtig.
Trotzdem darf man dabei nicht vergessen, dass wir in einer schweren Pandemie
sind und vorher auch schon in unruhigen Strömungen waren.

Ich erinnere jetzt an DB Kursziel 28€, Berenberg bis 34€ und andere in etwa Gleichem.
Und das ist mit dem Bezug auf den News, die in dem Umfeld leider selten fruchten,
eben auch bei EVOTEC ärgerlicher, aber halt auch der Fall.
Es ist als Zeichen der Stabilität - angesichts, wenn ich andere Werte ansehe, wie die
abgeschmiert sind zu werten. Deshalb ist es in Zeiten wie Diesen, zumindest beruhigend.

Da muss man durch...
 

1446 Postings, 613 Tage VicTimDie derzeitige Situation zeigt, dass an der ...

 
  
    #2206
02.04.20 13:57
... Börse Zeit durchaus ein wichtiger Faktor ist. Wer (noch) wenig davon hat, etwa weil er binnen weniger Monate die finanziellen Mittel benötigt, ist gut beraten, rechtzeitig den Ausstieg zu finden ...

Ich bin derzeit in der guten Situation, es nicht eilig zu haben. Jedoch würde auch ich mich freuen, wenn mittelfristig - also in weniger als 5 Jahren - der Kurs endlich die 30€ hinter sich gelassen hat und die 50€ ansteuert ... :))  

803 Postings, 394 Tage DampflokHabt ihr alle geschlafen oder was

 
  
    #2207
3
02.04.20 14:07
da fällt der DAX von 13.600 auf 8.200 und jammern weil der Kurs bei 20€ dahin dümpelt?

Ich meine sagen zu können ihr solltet euch alle schämen... Nichts gelernt, aber gar nichts.

EVOTEC mit Stand im September 2018 bei 22€, im November gab es die dann für 14,90€. Und da fiel der DAX auf 10.200, also der stand damals noch 20% höher als jetzt.

Stellt euch vor EVOTEC hätte nichts gemacht, DAX 8.200 und EVOTEC wäre bei 10€ gelandet. Mich wundert es überhaupt am meisten das EVOTEC bei DAX 8.200 sehr schnell auf die 20€ zurück klettern konnte. Das ist doch eh schon ein sehr starkes Signal. Was wollt ihr den noch?  

746 Postings, 1178 Tage Der Connaisseureur

 
  
    #2208
4
02.04.20 16:09
@VicTim

Ist tatsächlich spannend. - Wann steigen Longies oder gar Ultra-Longies aus?

Grundsätzlich investiert ein Longie ja, wenn er

a) vom Unternehmen hinter der Aktie überzeugt ist (Daten/Zahlen, Führungsriege, Ausblick)
b) von der Branche des Unternehmens überzeugt ist (Daten, Ausblick)
c) genügend Zeit hat
d) das investierte Geld nicht braucht (nicht zu verwechseln mit c)

Was VicTim hier anspricht ist der berühmte Punkt mit der Zeit. Irgendwann haben wir alle keine Zeit mehr. Es sei denn wir wollen Aktien vererben.
Wer das nicht will und die Früchte seiner Investition selbst genießen will, der hat irgendwann den Punkt erreicht, dass er trotz tollem Unternehmen, trotz toller Branche und trotz des Faktes,dass er das ursprünglich investierte Kapital nicht zum (Über-)Leben braucht, er doch irgendwann den Gewinn einfahren will.
Also selbst den härtesten Ultra-Longie fällt irgendwann mit Punkt c) ein wichtiger Baustein für ein sicheres langfristiges Investment weg. Und sobald das passiert, sage ich jedem: VERKAUFEN bzw. gar nicht erst einsteigen.

Was kann man nun machen?
Wenn jeden irgendwann dieser Punkt wegbricht, sollte man dann überhupt noch ultra-long in Evotec gehen?
...
Ja auf jeden Fall.

Denn für Punkt c) gilt wie für Punkt a, b und d - dass man mit sich selbst diese Punkte ausmachen muss.
Nicht jeder sieht das tolle Unternehmen Evotec - somit erreicht nicht jeder Punkt a).
Nicht jeder begreift das Chancen/Risiko-Profil der Branche (und dass Evotec einen Großteil der branchenüblichen Risiken ausmerzt) und erreicht somit nicht Punkt b).

Und so gilt auch für die Zeit, dass jeder für sich festlegen muss, was er an Zeit hat und wann er irgendwann mal die Früchte einfahren will. Das ist für jeden Investor unterschiedlich und kann sich auch bei verschiedenen Lebensphasen mal zwischendurch ändern.
Grundsätzlich sagt man bei Einzelinvestments in einzelne Aktien sollte man schon einen Zeithorizont von 10-15 Jahren vorweisen können, weil ab diesem Zeitraum der Faktor Glück/Zufall nicht mehr wirklich relevant ist, ob man Gewinn erzielt.
Was aber macht man wenn man mal bei der Anlage 10-15 Jahre hatte, aber dann nach 10 Jahren nur noch 5 Jahre vor sich hat und man trotzdem vom Unternehmen überzeugt ist?
...
Das ist auch für mich eine schwierige Frage, und da ich zum Glück noch 20-25 Jahre vor mir habe, stellt sich mir die Frage des Ausstiegs nicht - eine Antwort habe ich darauf nicht.

Ein paar Ultra-Longies leben abseits der Börse als Frugalisten und legen in Aktien an um irgendwann finanziell "frei" zu sein. Die haben meist Dividendenpapiere und brauchen keine Verkäufe aus Zeitgründen. Die können tatsächlich vererben.
Man könnte sich auch einen Longie vorstellen, der gar nicht erst unter Zeitdruck geraten will und sofort verkauft, wenn er zum ersten Mal bewusst auf "die Uhr guckt" und sich gedanklich auf Zeiträume zum Ausstieg festlegt. Wenn also die Psyche beginnt ein Faktor zu werden. Kein Ultra-Longie will nach 10, 15, 20+ Jahren plötzlich doch noch zum Nervenbündel werden, wie all die anderen Marktteilnehmer die panisch hin und her verkaufen und bei denen er in den vergangenen Jahrzehnten noch mit dem Kopf geschüttelt hat....

Und ein fixer Ausstiegspunkt (50. Geburtstag, etc.) kann teuer werden, wenn dann gerade Wirtschaftskrise ist - und ein Longie will ja gerade nicht mit dem Glück spielen....

Was also tun?

 

5 Postings, 226 Tage SYCayenne42Moin an alle,

 
  
    #2209
02.04.20 17:47
Melvin reduziert zaghaft seine Position!!

Melvin Capital Management LP Evotec SE DE0005664809 5,15 % 2020-03-31
Melvin Capital Management LP Evotec SE DE0005664809 5,28 % 2019-11-1

Ich hoffe die bekommen langsam kalte Füße.  

407 Postings, 727 Tage crossoverone@Connaiss

 
  
    #2210
02.04.20 18:51
Schönes gedankliches Essay zu Longie oder Ultra-Longie. Chapeau  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHLustig

 
  
    #2211
02.04.20 18:57
Das ich vor dem Wochenende von den MODS gesperrt wurde :

Meine Aussage :es werden Allianzen kommen
MODS : keine Vermutungen posten... Lol

Quat errat demontrandum

Jetzt sind schon zwei Allianzen vermeldet worden.

Da wird noch was DICKERES kommen, aber WL und EVOTEC sind so seriös, dass sie nicht über ungelegte Eier spricht.

Mein persönliches Kursziel 2025.... 100 €
Und DAX MITGLIED

vorausgesetzt DAX und € gibt es dann noch

EVOTEC wird ein DAX DICKFISCH...
Allein die ANTIBIOTIKA PIPELINE ist 3 Milliarden Euro MK wert...

Keine Handelsempfehlung... Kein pushen...

Einfache, demokratische Meinung, solange Dr. MURKSEL, das noch als Mainstream durchgehen lässt

Schönen Abend
Bleibt gesund  

5152 Postings, 395 Tage Gonzodererste100€ Kursziel :-))

 
  
    #2212
1
02.04.20 19:01
kein pushen :-)) na dann würde ich mal schauen wie ihr die Leerverkäufer los werdet!
Ansonsten bin ich Evotec Freund und dem Kursziel zustimmend,  aber tierisch angenervt aufgrund der LV,s , das hat mich  1 Jahr gekostet!
 

407 Postings, 727 Tage crossoverone@ANDWATCH

 
  
    #2213
02.04.20 19:12
Deine Gedanken sind gar nicht so unorthodox. Gefallen mir sehr.
In ein paar Jahren passiert viel, vor allem, wenn es mit EVOTEC
so weiter geht wie bisher.  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHGonzo

 
  
    #2214
1
02.04.20 19:13
EVOTEC steht bei einem historischen CRASH bei 20 + €

Die LVS müssen nachkaufen...
Die 100 Projekte laufen in Richtung... Marktzulassung, abzüglich Risiko, Einstellung etc.

Wenn die üblichen 5 % durchkommen, kann man EVOTECs Umsatz auf 2 Milliarden Euro /Dollar per anno, subsummieren...konservativ
Immer bedenken..
Stand 2020... 3000 Mitarbeiter...!!!!

EVOTEC ist super aufgestellt in USA (America first)
 

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHIch suche erstmals

 
  
    #2215
02.04.20 19:15
Nach einem call auf EVOTEC...

10 Kilo Euro will ich riskieren  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHHabe nur Angst

 
  
    #2216
02.04.20 19:18
Das der Emittent.. Zahlungsprobleme bekommt und ich die Gewinnorder, nicht ausbezahlt bekomme...

Werde mir eine Musterdepot anlegen, wo ich das ausprobieren werde  

407 Postings, 727 Tage crossoveroneWäre zu überdenken

 
  
    #2217
02.04.20 19:22
sollten wir die 21xx knacken, dann eröffnet sich weiteres Aufwärts-potenzial.  

3331 Postings, 589 Tage S3300Bei Evo

 
  
    #2218
1
02.04.20 19:23
Darf man sich echt nicht beklagen, die sind aktuell saustark.
Schaut euch einfach mal andere Werte an wie die beim Crash abgegeben haben, wir stehen paar % unter dem vorcrash Niveau ( nicht das hoch vor dem Crash !).  

Optionen

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHKann aber alle verstehen

 
  
    #2219
02.04.20 19:27
Die über 20 € eingestiegen sind und jetzt berechtigte Angst vor weiteren Verlusten haben.

Manchmal lohnt es sich drin zu bleiben...

Jetzt könnte man meinen...
Arschloch, pusher...

Aber als super long... AMD... Jederzeit nachlesbar, wie sie sich die tollen thread Teilnehmer, gegenseitig Mut zugesprochen haben, und AMD, von 6 $ auf 59 $ in der Spitze begleitet haben.

Richtig... Dicke Eier und Muschis  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHS3300

 
  
    #2220
02.04.20 19:32
Das warst /bist doch auch seit Jahren dabei, obwohl wir nicht immer einer Meinung waren, war der Thread Ton immer informativ, kontrovers...

Aber nie beleidigend...

Ich wünschte mir, einen ähnlichen Informationsfluss bei EVOTEC, ohne BM.

Hier sind ja viele tolle Fachleute...
Aber der Markt macht den Kurs  

3331 Postings, 589 Tage S3300AMDWATCH

 
  
    #2221
02.04.20 19:38
Stimmt, Evo und AMD begleiten mich schon einige Jahre.
Wobei wir bei AMD nicht einer Meinung werden, ist für mich selbst nach dem Crash absolut lächerlich .. Altuelles KGV von 150 nach dem Crash, die Medis hat nicht mal Evo um das zu begreifen.

Bei Evo bin ich aber bei dir, die bauen langsam ein Inperium auf und liefern einfach dauerhaft ab, ohne Blabla und ausreden.
Da kann man ganz ruhig schlafen und bei absackenden nachlegen.  

Optionen

30 Postings, 3581 Tage Lothar53amdwatch #2215

 
  
    #2222
02.04.20 19:43
HZ5CH5
den finde ich sehr interessant,  habe ihn schon die ganze Zeit auf dem Radar.
Von daher wäre ich gar nicht böse, wenn Evo nochmals 2 - 3 € nach unten rauscht.
Jetzt bin ich immer noch draussen.

Nachteil: Ital. Bank
Laufzeit: Ende 2021
Spread: im Moment unverschämt, ist aber nicht immer so.
Basis: 40 €  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHManchmal habe ich das Gefühl

 
  
    #2223
02.04.20 19:43
Das... Die DRÜCKER... unseren WERNER ficken wollen...
Der sich aber, im Gegensatz zu BRAUN, nicht aus der Reserve locken lässt....

Ich kann mich nur immer wiederholen :
Schaut euch das Video mit WL am Vortrag von scheitern DIAPEP... Kurs 3,50 €...

Er war total euphorisch.
"es werden sich noch viele wundern"

Das Wunder kam dann... Wie bekannt...

MELVIN et al, wollen ihn "weichklopfen"...

Aber es funktioniert nicht...!!!!!!!!!!  

3180 Postings, 884 Tage AMDWATCHDanke Lothar

 
  
    #2224
02.04.20 19:57
Schade das @Hewi... Nicht bei EVOTEC ist..

Der hat super ANALYSEN...
@Hewi und @max haben ihre Positionen in AMD veräußert...
Wir alle waren unendlich traurig, das sie das "Team" verlassen haben, geben aber nicht auf, das sie wieder zu uns stoßen.

Die haben uns so viel gegeben...
Wenn es uns.. Schlecht... Ging

Auch @s3300 hat immer beeindruckende Beiträge geleistet...

Interessant, dass es bei EVOTEC, leider die Sachebene, verlassen wird....
Auch durch mich... :(:(

Die extrem hohe Anteilnahme an EVOTEC Threads, bestärkt mich in meiner EVOTEC Prognose...

Sollte WERNER, das alles... WIRKLICH LESEN..  

1031 Postings, 820 Tage StochProz@AMD Eurex-Call-Optionen = kein Emittenten-Risiko

 
  
    #2225
03.04.20 20:42
Keine Optionsscheine oder Zertifikate.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
87 | 88 | 89 89  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Corona7, einwandfrei, Bigtwin, Fishi, geierwalli, Lanthaler51, Weltenbummler, zaster