Esperion Update


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 25.10.21 15:57
Eröffnet am: 28.07.15 13:49 von: Cephei Anzahl Beiträge: 77
Neuester Beitrag: 25.10.21 15:57 von: Vassago Leser gesamt: 17.454
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 17
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

108 Postings, 2673 Tage CepheiEsperion Update

 
  
    #1
1
28.07.15 13:49
Esperion Therapeutics Announces Positive Top-Line Phase 2 Results for ETC-1002 in Patients With Hypercholesterolemia and Hypertension


http://www.stockwatch.com/News/...150728&symbol=ESPR&region=U


 
51 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

8 Postings, 184 Tage InesbhzsaLöschung

 
  
    #53
25.04.21 01:09

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 26.95$

 
  
    #54
01.05.21 19:48

Esperion beschafft sich 80 Mio. $ frisches Kapital

  • 30 Mio. $ für die erweiterte Partnerschaft mit der Daiichi Sankyo Group, die bereits in Japan und Europa die Produkte von ESPR vermarkten und nun auch in "Countries in Asia, the Middle East and Latin America" vermarkten dürfen
  • 50 Mio. $ Finanzierung mit Oberland Capital
  • ein Analyst verweist auf die schwierige Situation in Corona-Zeiten, dass Ärzte ihre Patienten seltener sehen und Vertriebsmitarbeiter nicht reisen dürften
    • er rechnet in Q1/21 mit Umsätze zwischen 11-12 Mio. $
    • und für FY21 weniger als 75 Mio. $
    • und verweist darauf, dass ESPR zum Ende des Jahres eine weitere Kapitalspritze benötigen könnte

https://endpts.com/...ld-be-blockbuster-finds-fresh-infusion-of-cash/

 

21278 Postings, 4219 Tage Balu4uMuss ich mir mal genauer anschauen

 
  
    #55
03.05.21 08:41
Boden scheint ja gefunden zu sein.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 20.00$ (vorbörslich -20%)

 
  
    #56
05.05.21 10:57

Zahlen für Q1/21

  • Umsatz 8 Mio. $
    • davon 6 Mio. $ Produktumsätze
    • 2 Mio. $ Kollaborationsumsätze
  • Verlust 91 Mio. $
  • Cash 218 Mio. $

Die Umssatzzahlen fielen deutlich schwächer aus, als von den Analysten erwartet.

https://seekingalpha.com/article/...esults-earnings-call-presentation

https://seekingalpha.com/article/...-on-q1-2021-results-earnings-call

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 17.74$ (-31%)

 
  
    #57
05.05.21 13:43
Das mag die Börse gar nicht, wenn die Markterwartungen verfehlt werden, wenn dazu noch relativ hoher Cash-Burn kommt, dannsind das die Zutaten für ein heftiges Gewitter, dass sich an Tagen wie heute entläd. Esperion bräuchte einen starken Partner für die US-Kommerzialisierung, wenn sie es selbst nicht schaffen die Umsätze spürbar hochzuschrauben. Ich glaube, das Management sollte von seinem hohen Ross runterkommen die US-Kommerzialisierung selbst stemmen zu wollen. Hoffentlich kommt hier bald ein aktivistischer Investor, der dem Management mal ein wenig auf die Füße tritt. Wenn ich mir die MK anschaue, dann könnten viele Unternehmen ESPR aus der Portokasse übernehmen.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 19.16$ (-25%)

 
  
    #58
05.05.21 19:08
Kleine Tipp am Rande, die nächsten Tage mal die Insider-Transaktionen verfolgen, ob BB Biotech diese Kursschwäche zum Nachkauf nutzen wird oder nicht. Ich tippe auf: Ja.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 22.29$

 
  
    #59
10.05.21 10:29

BB Biotech hat nachgelegt

Den Braten hab ich gerochen.

  • 05/05/21 ---> 150.000 Stück zu je 20,02$
  • 06/05/21 ---> 80.000 Stück zu je 20,57$

https://esperion.com/investors-media/...cial-information/sec-filings/

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 20.43$

 
  
    #60
18.05.21 16:40

CEO geht

Neue Besen kehren gut..hoffentlich trifft das auch auf Sheldon Koenig zu.

https://endpts.com/...-and-turning-the-wheel-over-to-a-marketing-pro/

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 19.43$

 
  
    #61
26.05.21 18:38

BB Biotech hat wieder nachgekauft

  • 19/05/21 ---> 200.000 Stück zu 20,37$
  • 24/05/21 ---> 100.000 Stück zu 20,22$

https://esperion.com/investors-media/...cial-information/sec-filings/

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 18.98$

 
  
    #62
08.07.21 17:28
Dem Kursrutsch Mitte Mai bis knapp unter 18$ folgte bis Mitte Juni ein Anstieg auf über 26$. Nun wieder die Rolle rückwärts auf 19$. Vieles wird von den Q2-Umsatzzahlen abhängen.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 19.04$

 
  
    #63
09.07.21 12:40

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 17.68$ (neues 52 WT)

 
  
    #64
16.07.21 13:30
Am 3. August werden die Q2/21 Zahlen veröffentlicht, diesen Termin sollte sich jeder Aktionär im Kalender anstreichen, sollten die Umsätze wieder enttäuschen könnte es weiter abwärts gehen, sollten die Umsatzzahlen den Markt jedoch positiv überraschen kann es auch schnell sprunghaft nach oben gehen. Drittes Szenario, die Umsätze liegen im Rahmen der Erwartungen. Ein weiteres Problem sehe ich aktuell beim Cashburn, der Kurs ist im Keller und ein Offering zu niedrigen Kursen (evlt. sogar mit Abschlag) würde zu einer größeren Verwässerung führen. Das Management von ESPR hätte sich frisches Kapital beschaffen sollen, als die Aktien noch bei >30$ standen.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 16.79$ (-6%)

 
  
    #65
23.07.21 11:39

BB Biotech haben ihre Position in Q2/21 an ESPR um 13% aufgestockt.


"[...] insbesondere die Bereiche mit grösserer Abhängigkeit von
der traditionellen Patient-Arzt-Beziehung – das Vor-Pandemie-Niveau noch nicht wieder erreicht. In
unserem Portfolio vertretene Unternehmen wie [...] Esperion weisen für das 1.
Quartal Ergebnisse aus, die nach wie vor von der Pandemie negativ beeinflusst schienen. Positiv zu
vermerken ist, dass die Unternehmen sich bei den Earnings Calls des 1. Quartals optimistischer
zeigten und für das 2. Halbjahr 2021 von einem höheren Umsatzwachstum bei rezeptpflichtigen
Arzneimitteln ausgehen."

Quelle: BB Biotech AG Zwischenbericht per 30.06.2021

https://report.bbbiotech.ch/Q221/de/

So sehr es mich reizt hier aktuell nachzulegen, sehe ich momentan einige Baustellen. Die hohe Shortquote spricht wohl dafür, dass einige Marktteilnehmer auf schwache Q2/21 Umsatzzahlen spekulieren, womit sie meiner Meinung nach auch recht behalten könnten. Dann würde die Aktie nochmal unter Druck kommen. Nächster Punkt der mich stört ist die Cashsituation, knapp über 200 Mio. $ Cash bei einem Quartalsverlust von ~100 Mio. $ ist nicht gerade komfortabel. Wie könnte ESPR sich aus dieser Situation befreien? Schlechtestes Szenario (zu den derzeitigen Kursen) wäre wohl ein Offering, da sie mindestens 150 Mio. $ einnehmen sollten um sich halbwegs Luft zu verschaffen, dass wären ca. 10 Mio. neue Aktien und vermutlich wieder Druck auf dem Kurs. Zweites Szenario wäre ein Lizenzdeal (mit einer Vorabzahlung), drittes und bestens Szenario wäre eine Übernahme durch ein anderen großen Biotech-Player. Bei einer MK von 473 Mio. $ könnte der Übernahmepreis bei 1-2 Mrd. $ liegen, dass zahlen viele aus der Portokasse. Szenario Nummer 4 wäre, dass die Reddit/WSB Anleger ESPR aufgrund der hohen Shortquote für sich entdecken und die Aktie zumindest kurzfristig hoch-peaken könnten. Aber dieses Szenario halte ich für am unrealistischsten, da schwer bis gar nicht vorherzusehen ist auf welche Aktie sich die WSB Gemeinde als nächstes stürzen wird.

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 15.20$ (neues 52 WT)

 
  
    #66
28.07.21 12:42
BB Biotech hat in Q3/21 bisher nicht weiter zugekauft, wahrscheinlich wollen sie erst die Umsatzzahlen sehen und den CC abwarten, oder sie spekulieren auf eine neue Finanzierungsrunde, an der sie sich dann beteiligen könnten. Shortquote ~34%.
https://www.marketwatch.com/tools/screener/short-interest  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 14.99$

 
  
    #67
03.08.21 13:28

Zahlen für Q2/21

  • Umsatz 41 Mio. $
    • davon 30 Mio. $ Kollaborationsumsätze
    • 10,6 Mio. $ Produktumsätze
  • Verlust 44 Mio. $
  • Cash 219 Mio. $
  • MK 423 Mio. $

"Added $80 million to balance sheet by expanding commercialization agreement with Daiichi Sankyo into new territories as well as exercising the third tranche of the Oberland Capital RIPA Agreement"

Die Analysten-Umsatzerwartungen von 42 Mio. $ wurden leicht verfehlt, dafür wurden die Analysten-EPS Schätzungen von -1,85$ übertroffen mit -1,67$. Mal sehen, wie der Kurs darauf reagiert.

https://esperion.com/investors-media/investors-overview/

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 14.00$

 
  
    #68
1
05.08.21 10:45
Die aktuellen Umsatz-Schätzungen der Analysten liegen bei ~17,6 Mio. $ für Q3/21. Bin derzeit skeptisch ob ESPR das erreichen/toppen kann.
https://seekingalpha.com/article/...rion-hunting-big-game-danger-zone  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 14.03$

 
  
    #69
11.08.21 12:34

BB Biotech scheinen die aktuellen Kurse (noch) nicht nutzen zu wollen, um weitere Aktien nachzukaufen.
Ich sehe da zwei mögliche Szenarien:

  1. BB Biotech sind die Umsatzzuwächse zu schwach und kauft nicht weiter zu
  2. BB Biotech ist % schon sehr stark in ESPR investiert und wartet auf ein Offering an dem es sich dann beteiligen könnte, da sie die 20% Schwelle nicht überschreiten wollen
 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 12.07$ (neues 52 WT)

 
  
    #70
07.09.21 16:53
News gibts keine. Nur weiterhin eine hohe Shortquote, keine Insiderkäufe, keine neuen Käufe durch BB Biotech. Wenn zu diesen Konditionen ein Offering kommen würde, wäre das sehr toxisch-verwässernd. Da ESPR allein offenbar nicht in der Lage ist das Umsatzwachstum schnell genug hochzufahren, sollten sie sich nicht gegen eine Kooperation/Übernahme stemmen, sofern es denn Interessenten gibt.
Die aktuellen Analysten-Umsatzschätzungen für Q3/21 liegen im Durchschnitt bei 16,5 Mio. $. Im zweiten Quartal lagen die Produktumsätze bei 10,6 Mio. $.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 12.39$ (-4%)

 
  
    #72
22.09.21 18:37
GS senkt sein Kursziel von 16 auf 8$ und stuft ESPR weiter mit "verkaufen" ein.  

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 10.51$

 
  
    #73
1
13.10.21 18:48
Hier haben die Investmentbanken "einen guten Job gemacht", vor der Zulassung zeichneten sie das Bild eines zukünftigen Blockbuster-Biotechs und verdienten wahrscheinlich im Zuge des Kursanstieges gut mit, dann gingen sie short, wohl wissend das ihre Blockbuster-Szenarien wohl hauptsächlich dazu dienten um die Aktie aufzublasen. Esperion bräuchte Übernahme (im besten Fall), einen Lizenzdeal oder ein Offering (im worst-case). Viel wird von den Q3 Umsätzen abhängen, die durchschnittlichen Erwartungen liegen aktuell bei 16,25 Mio. $. BB Biotech kauft auch nicht mehr nach und das obwohl der letzte Kauf bei 20,21$ lag. Dh. sie könnten ESPR jetzt zum halben Preis nachkaufen. Tun sie aber nicht und das sollte zu denken geben.  

1 Posting, 12 Tage pako21ESPR

 
  
    #74
1
14.10.21 19:02
Die Banken für den Kursverfall verantwortlich zu machen, finde ich nicht richtig.
Das Management ist aus meiner Sicht verantwortlich.

Die Blockbuster-Szenarien von bempedoic acid wurden von Esperion in unzähligen Präsentationen aufgestellt.

Nach der Zulassung glaubte das Management durchfinanziert zu sein:
Esperion expects that current cash resources, coupled with expected milestone payments under the European commercial collaboration agreement and Oberland Capital revenue-based funding agreement, and bempedoic acid and the bempedoic acid / ezetimibe combination tablet commercial sales, are sufficient to fund operations until operating cash flow is positive.

"esperion-provides-bempedoic-acid-franchise"

BB Biotech wird sich auch nicht auf die Investmentbanken verlassen.
Sie erstellen ihr investment case selbst.
In diesem Fall scheinen sie selbst von den schlechten Verkaufszahlen überrascht zu sein.

Wie lange wird Corona als Sündenbock für die schlechten Umsätze herhalten müssen bzw. glaubhaft sein. In Europa schafft es der Vertragspartner das Medikament zu verkaufen. Warum klappt es in den USA nicht?

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 9.30$ (neues 52WT)

 
  
    #75
15.10.21 11:23

Ich habe nicht die Banken für allein für den Kursverfall verantwortlich gemacht, aber sie haben dieses Spiel solange mitgespielt, wie sie davon profitiert haben. Oder sie haben den Projektionen des Managements "blind vertraut", dann kann man ihnen ein großes Maß an Naivität vorwerfen.
Corona hat sicherlich auch einen Anteil daran, dass die Umsätze nicht so stark stiegen wie erhofft. Allerdings scheint das Management sich hinter diesem Argument verstecken zu wollen. Wozu hat ESPR 300 Vertriebsmitarbeiter, wenn am Ende kaum was zählbares dabei rausspringt?
Die Zukunft von ESPR wird sich wohl in H2/22 entscheiden, wenn die nächste große Datenauslesung von Nexletol (über 14.000 Patienten über mehrere Jahre) ansteht. Sollte sich herausstellen, dass "Nexletol schwerwiegende kardiale Ereignisse weit und über den Wert des Kontrollarms senkt", dann dürfte die Aktie von ESPR auch wieder deutlich steigen. Sollten die Daten weniger positiv ausfallen, könnte ESPR im einstelligen $-Bereich bleiben.

https://esperion.com/science/clinical-trials/

https://www.nasdaq.com/articles/...A-the-good-bad-and-ugly-2021-02-03


 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 9.00$ (vorbörslich -2%)

 
  
    #76
1
18.10.21 14:22

Belegschaft wird um 40% reduziert

  • damit sollen pro Jahr mindestens 80 Mio. $ eingespart werden
  • bis zur Auslesung der  CLEAR Outcomes Studie
  • vorläufige US-Umsatzzahlen für Q3/21 zwischen 10,5 und 11 Mio. $

https://esperion.com/investors-media/investors-overview/

Der Schritt ist natürlich richtig, um die Cashreichweite bis zur Datenauslese zu strecken, aber die Q3 Umsätze sind erschreckend schwach, auf nahezu stagnierendem Niveau im Vergleich zu Q2 mit Produktumsätzen von 10,5 Mio. $.

 

8451 Postings, 1596 Tage VassagoESPR 7.97$ (-9%)

 
  
    #77
25.10.21 15:57
Jetzt werden schon Senior Notes in Aktien umgetauscht.  Okay, 15 Mio. $ weniger auf die man Zinsen zahlen muss, aber dafür auch mehr Verwässerung für die Aktionäre.
https://www.esperion.com/news-releases/...change-15-million-principal  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben