Erika Steinbach verlässt die CDU und wirft Merkel


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 16.01.17 14:20
Eröffnet am: 14.01.17 18:16 von: rickberlin Anzahl Beiträge: 45
Neuester Beitrag: 16.01.17 14:20 von: mod Leser gesamt: 5.360
Forum: Talk   Leser heute: 4
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 >  

1709 Postings, 5801 Tage rickberlinErika Steinbach verlässt die CDU und wirft Merkel

 
  
    #1
15
14.01.17 18:16
Erika Steinbach verlässt die CDU und wirft Merkel Rechtsbruch vor.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...erkel-Rechtsbruch-vor.html  
19 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaCoole Sache. Bis zur Wahl wird Steinbach

 
  
    #21
5
15.01.17 01:12
aus dem Bundestag heraus Wahlwerbung für die AfD machen und unzählige konservative CDU Wähler zum nachdenken bringen. Schlauer Schachzug von Frau Steinbach. Die AfD hat nun schon ihr erstes Bundestagsmandat und führt zeitgleich das Dilemma der CDU vor. Die CDU wollte das Steinbach in einem halben Jahr still abtritt...Das wird scheinbar so nicht laufen. Lol  

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaWitzig das die Linken hier das Debakel

 
  
    #22
6
15.01.17 01:22
der CDU und damit von Frau Merkel feiern. (-; "  
Tatsächlich hätten sie Steinbach in der Union trotz allem wohl lieber noch ein Weilchen ertragen. Die 73-Jährige war ohnehin auf dem Sprung. Für den Bundestag, dem sie seit 1990 als Vertreterin des Wahlkreises Frankfurt am Main II angehört, wollte sie im Herbst nicht noch einmal kandidieren, ein paar Monate also noch, dann hätte die erzkonservative Merkel-Kritikerin ihren Platz im Parlament endgültig geräumt. Nun aber geht sie mit einem lauten Knall, teilt noch einmal kräftig gegen die Kanzlerin aus und erklärt die CDU zur für sie unwählbaren Partei. Nur: Ihr Mandat im Bundestag will sie für den Rest der Legislaturperiode als partei- und fraktionslose Abgeordnete behalten.
Das wird sie zu nutzen wissen: Aus dem Parlament heraus kann sie nun ganz ungeniert gegen die Merkel-CDU Front machen. Dabei wird sie wahrscheinlich mehr Aufmerksamkeit bekommen und ernster genommen als in der Rolle des unionsinternen Renegaten.
Steinbach wird künftig die Ex-Christdemokratin sein, die aus Frust die Flucht ergriffen hat, die Stimme der enttäuschten Konservativen, von denen es in der Partei so einige gibt. Im schlimmsten Fall fühlen sich andere durch Steinbachs Schritt ermutigt, ebenfalls über Konsequenzen nachzudenken"...https://www.google.de/amp/www.spiegel.de/politik/...-1130035-amp.html  

13182 Postings, 7820 Tage TimchenDa ihr jetzt erst die Erleuchtung kommt,

 
  
    #23
1
15.01.17 10:06
hat das ganze doch ein sehr negatives Gschmäckle.
Das spricht weder für ihren Character noch für ein kollegiales
Miteinander in der Muttipartei.

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaNatürlich geht es auch um Kohle u.s.w.

 
  
    #24
15.01.17 15:53
Wer hier den tapferen Widerstandskämpfer gibt aber selber nicht bereit ist seine berufliche Stellung zu riskieren...Schade das man das online nicht prüfen kann. Steinbach hat immer Kante gezeigt und hätte es wesentlich einfacher haben können als die anderen Duracelldauerklatscher in der CDU...Ihr aus der sicheren Anonymität Charakterlosigkeit, Berechnung oder Mutlosigkeit vorzuwerfen ist einfach nur schwach.  

178106 Postings, 7242 Tage GrinchGenau das hätteste gerne gelle teutonica?

 
  
    #25
15.01.17 15:57
Andere überwachen können... du als kleiner Bürger voll mächtig.  

13182 Postings, 7820 Tage Timchen@teutone, Charakter hat nichts mit

 
  
    #26
15.01.17 16:58
Widerstandskampf zu tun.
Nur die Probleme, die sie jetzt vorgibt, existieren schon seit Jahren
und sind nicht neu.
Ein halbes Jahr vor der Rente und Top-Versorgung kurz mal dicke Backen zu machen,
auf Mutti und ihre eigene Partei zu schimpfen,
alles hinzuwerfen, ausser dem gut bezahlten Bundestagsmandat, und auszutreten,
sorry dafür gibts es keinen Verdienstorden.
Dafür muss sie auch Kritik hinnehmen, auch wenn du es nicht verstehst.

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaTimchen

 
  
    #27
3
15.01.17 17:29
Zeige mir einen einzigen Politiker der Etablierten der das anders gemacht hat...Die klatschen doch Merkel zu bis der CDU Kahn komplett gesunken ist. Erst nach den Erfolgen der AfD ändert man nun stückweise die Politik wohl nur aus Angst um Posten und Pöstchen...Ehemals vorgeblich "rechtspopulistische" AfD Punkte werden nun Stück für Stück klammheimlich von der CDU übernommen. Das ist verlogen! Steinbach hat die Probleme immer schon früh gegen Widerstände angesprochen und wurde dafür in der CDU und von den Medien kalt gestellt. Für politische Überzeugungen gegen Widerstände  einstehen, mehr kann ich nicht von einer alten Frau verlangen. Bequem von der Couch aus der sicheren Anonymität heraus lässt es sich fein kritisieren. Sorry aber das kann ich nicht nachvollziehen.  

15890 Postings, 7387 Tage Calibra21@#17

 
  
    #28
2
15.01.17 17:40
Ich finde das auch gut, wenn die Konservativen die CDU verlassen. Was wollen die auch in einer linken Partei? Eine Partei der Mitte ist die CDU schon lange nicht mehr.  Aber dafür gibt es ja nun die AfD. Rechts der AfD darf es allerdings keine Partei mehr geben.  

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaGenauso

 
  
    #29
1
15.01.17 17:42

1795 Postings, 1838 Tage SackfalterHabe zu den BT- und LT-Wahlen

 
  
    #30
4
15.01.17 17:43
immer CDU gewählt, jahrzehnte lang, Merkel jedes Mal.

DAS MACHE ICH NIE WIEDER.

:/  

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaFDP/CDU waren in der Vergangenheit meine

 
  
    #31
6
15.01.17 17:51
Entscheidungen. Nie wieder. Man hat überhaupt keine andere Wahl als ordnungspolitisch orientierter Wähler. Um die AfD kommt man nicht herum.  

13182 Postings, 7820 Tage Timchen@teutone, macht nichts

 
  
    #32
15.01.17 18:15
ich wußte, daß du es nicht nachvollziehen kannst.
Du darfst die Erika gerne weiter als Vorbild verkaufen.

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaTimchen Ist nicht schlimm, ich hatte ebenfalls

 
  
    #33
1
15.01.17 18:20
nicht die Hoffnung das wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen.  

1709 Postings, 5801 Tage rickberlinauch Ich als bisheriger CDU Wähler

 
  
    #34
5
15.01.17 23:27
habe in Berlin AFD gewählt und werde auch im Herbest AFD wählen.

Unser Land darf nicht kaputtgemacht werden,dafür stehe ich.  

178106 Postings, 7242 Tage GrinchUnd das hast du auch ganz feinifein gemacht!

 
  
    #35
1
16.01.17 00:10

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaGrinch

 
  
    #36
3
16.01.17 03:12
Dein Lob bedeutet dem rickberlin sicherlich gaaaanz, total, voll viel...Lol  

7026 Postings, 2126 Tage bigfreddy#10 großartige Satire

 
  
    #37
2
16.01.17 08:45
ein wenig überzeichnet,wie Satire eben sein soll, aber ein treffendes Zukunftsbild.
Millionenfach verbreitet.
Danke, Frau Steinbach!  

7026 Postings, 2126 Tage bigfreddyEin Dank auch an Radelfan

 
  
    #38
3
16.01.17 09:49
der dieses Bild,wenngleich auf Umwegen, hier noch mal reingestellt hat.
Ich glaube es wurde damals bei ariva sofort gelöscht. Obwohl es in den übrigen SocialMedia-Netzen Millionenfach gepostet wurde.
Danke Radel!  

3336 Postings, 2080 Tage teutonicaRadelfan Auch von mir ein danke...

 
  
    #39
1
16.01.17 11:28

9276 Postings, 2640 Tage Tomkatja das bild ist toll - danke radelfan!

 
  
    #40
16.01.17 11:31

7026 Postings, 2126 Tage bigfreddyEin Bild sollte Radelfan noch liefern

 
  
    #41
1
16.01.17 13:44
Und zwar jenes mit dem Titel "Foto vom Klassentreffen 2030"
(ich glaube da waren viele Mädchen mit Burkas zu sehen)

Thx im voraus, lieber Radel.  

24019 Postings, 7585 Tage modLöschung

 
  
    #42
2
16.01.17 14:01

Moderation
Zeitpunkt: 16.01.17 14:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegtes Zitat.

 

 

32100 Postings, 6757 Tage Börsenfanwas interessiert mich die Steinbach, nen Feuchten!

 
  
    #43
16.01.17 14:07

7026 Postings, 2126 Tage bigfreddy#42 der ist gut,mod

 
  
    #44
1
16.01.17 14:12
Kannte ich noch nicht. Muss ich gleich weiterschicken.  

24019 Postings, 7585 Tage modbigfreddy,

 
  
    #45
2
16.01.17 14:20
Peter Scholl-Latour war eben ein toller Mann.

Den hätte ich mir als Aussenminister als engsten Berater genommen.
Wär uns vieles erspart geblieben, aber
die Pfeifen umgeben sich lieber mit Mittelmass und werden
- gemäss dem Peter-Prinzip - nach oben befördert,
z.B. Bu-Präser.

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben