Ericsson auf 3 Jahres Hoch


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.01.08 17:12
Eröffnet am: 13.07.05 11:45 von: doc.oliday Anzahl Beiträge: 23
Neuester Beitrag: 07.01.08 17:12 von: utimacoSecu. Leser gesamt: 11.620
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

782 Postings, 7124 Tage doc.olidayEricsson auf 3 Jahres Hoch

 
  
    #1
2
13.07.05 11:45
ich denke das ist erst der Anfang, nachdem jetzt wieder Dividende gezahlt wurde
Sehe durchaus Kurse von 4 € gegen Jahresende

Happy trades  

782 Postings, 7124 Tage doc.olidayhat ein bisschen gedauert

 
  
    #2
23.03.06 12:50
doch jetzt dürfte der Weg frei sein
blue chip mit richtig Phantasie, wenn man den Chart so ansieht oder ist da jemand anderer Meinung  

8030 Postings, 7567 Tage all time highhallo.so seh ich es auch (seit Kurs 0,42 Eu)

 
  
    #3
23.03.06 13:01
mfg
ath

http://www.ariva.de/board/170455

PS.dabeibleiben u. laufen lassen.  

16027 Postings, 7531 Tage NassieUnd der jähe Absturz

 
  
    #4
13.06.06 12:24
folgte der Hoffnung. Schade, nachdem die 3 Euro so mühsam geknackt wurden hatte ich viel Hoffnung für Ericsson.
Wie seht ihr jetzt die Entwicklung ?  

782 Postings, 7124 Tage doc.olidayes ist bald wieder soweit 3 Jahreshoch

 
  
    #5
16.11.06 12:44


Morgen sehen wir neue Höchststände... hoffe ich
vielleicht läuft sie dann mal bis 5 oder 6 Euronen

viel Erfolg

doc  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson "buy"

 
  
    #6
21.11.06 15:12
17.11.2006
Société Générale

Paris (aktiencheck.de AG) - Die Aktienanalysten der Société Générale vergeben für das Wertpapier von Ericsson (ISIN SE0000108656 / WKN 850001) unverändert das Rating "buy".

Die Ericsson-Aktie habe in den vergangenen Monaten eine gute Entwicklung gezeigt. Man sei jedoch der Auffassung, dass der Markt die Fähigkeit des Unternehmens, weitere Marktanteile im Bereich Mobile Infrastruktur hinzu zu gewinnen, weiterhin unterschätze. Auf einer Analystenveranstaltung in Japan habe sich das Management von Ericsson sehr optimistisch gezeigt. Die Zahl der Neukunden steige nach wie vor stark an, hierbei profitiere das Unternehmen vor allem von einer guten Entwicklung in Asien.

Die Ergebnisse des vierten Quartals werde Ericsson am 2. Februar bekannt geben. Die Analysten würden einen Umsatz von 54 Schwedischen Kronen (SEK) erwarten sowie ein EPS von 0,50 SEK. Für das Gesamtjahr liege die EPS-Prognose der Analysten bei 1,60 SEK (KGV: 17,5), für 2007 und 2008 erwarte man einen EPS-Anstieg auf 1,90 SEK respektive 2,07 SEK. Den fairen Wert der Aktie sehe man unverändert bei 34,00 SEK.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der Société Générale die Ericsson-Aktie weiterhin mit "buy".

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson stellt Aktienrückkauf und höhere Dividend

 
  
    #7
1
21.11.06 15:14
Ericsson stellt Aktienrückkauf und höhere Dividenden in Aussicht

BARCELONA (Dow Jones)--Die Telefon AB LM Ericsson hat ihren Aktionären für die kommenden Jahre Aktienrückkäufe oder eine Dividendenanhebung in Aussicht gestellt. Wie der Chief Financial Officer des schwedischen Telekommunikationsausrüster, Karl-Henrik Sundstrom, am Dienstag während einer Branchenkonferenz von Morgan Stanley in Barcelona sagte, muss sein Unternehmen entweder Aktien zurückkaufen oder seine Dividenden für 2007 und 2008 anheben, sollte die Barmittelgewinnung künftig genauso so hoch ausfallen wie in den vergangenen Geschäftsjahren.

Zwischen 2003 und 2005 habe Ericsson insgesamt 55 Mrd SEK generiert, so Sundstrom. Für das laufende vierte Quartal stellte der Ericsson-Manager erneut eine "gute" Barmittelgewinnung in Aussicht. Für das Gesamtjahr 2005 hatte das Unternehmen eine Dividende von 0,45 SEK je Aktie gezahlt.

In den kommenden "5, 10, 15" Jahren rechnet der Ericsson-CFO mit einem anhaltenden Preisdruck in der Telekommunikationsausrüsterbranche. Mit einer zunehmenden Konsolidierung werde die Sache aber laut Sundstrom "hoffentlich" etwas "rationaler" in diesem Bereich. Ericsson selbst setze auf ein organisches Wachstum mit ergänzenden kleineren Zukäufen.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieTelefonaktiebolaget L.M. Ericsson: accumulate

 
  
    #8
1
13.03.07 21:51
Telefonaktiebolaget L.M. Ericsson: accumulate (Jyske Bank)

Silkeborg (aktiencheck.de AG) - Die Experten der Jyske Bank erhöhen das Rating für die Aktie von Ericsson von "reduce" auf "accumulate".

Der wichtigste Grund, warum man die Empfehlung nicht auf "buy" angehoben habe, sei der momentane unmittelbare Mangel an Impulsen für einen Kursanstieg. Nichtsdestotrotz würden die Analysten eine Anzahl positiver Faktoren bei Ericsson sehen. Die Konsolidierung innerhalb des Sektors dürfte dazu führen, dass der Preisdruck nachlassen werde. Die Unternehmensstrategie, neue Produkte zu erwerben dürfte auf lange Sicht zum Wachstum von Ericsson beitragen. Zudem gehe man infolge des Umsatzmomentums bei Sony-Ericsson von einem positiven Effekt auf das EPS des laufenden Jahres aus.

Nach Berechnung der Analysten sei für das Jahr 2007 ein EPS von 1,90 Schwedischen Kronen (SEK) zu erwarten, somit errechne sich ein KGV von 12,7. Für das Jahr 2008 liege die EPS-Prognose bei 2,10 SEK, was ein KGV von 11,9 ergebe. Das Kursziel sehe man bei 28,50 SEK.

Die Analysten der Jyske Bank vergeben für die Aktie von Ericsson das Rating "accumulate".

Analyse-Datum: 09.03.2007

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieTelefonaktiebolaget L.M. Ericsson: buy (HypoVerein

 
  
    #9
15.03.07 16:23

Telefonaktiebolaget L.M. Ericsson: buy (HypoVereinsbank)

Roland D.-W. Pitz, Equity-Analyst der HypoVereinsbank, stuft die Aktie von Ericsson mit dem Rating "buy" ein.

Wie die Analysten berichten würden, habe Sony-Ercisson seine Vorreiterrolle aus dem Kameramobiltelefon-Segment erfolgreich auf den Musikbereich ausgeweitet. Dafür seien die Erfolgskomponenten Entertainment, Imaging und Enterpriselösungen verantwortlich gewesen.

Auf der 3GSM in Barcelona, der wichtigsten Messe der Telekommunikations- und Zulieferer-Branche, die Mitte Februar dieses Jahr stattgefunden habe, habe Ericsson HSDPA (High Speed Download Packet Access)- sowie IMS-Lösungen demonstriert. Die Lösungen würden auf der Service Delivery Platform (SDP) basieren. Das Unternehmen zeige damit, dass es mit seinen Lösungen in der Spitzengruppe der Telekomausrüster einzuordnen sei.

Die Schweden hätten Entrisphere übernommen und möchten mit der Übernahme von Tandberg Television ihr IPTV-Portfolio nochmals verstärken. Ericsson baue mit der Akquisition von Entrisphere die Produktpalette für breitbandige Festnetz-Infrastruktur weiter aus. Mit der Präsentation auf der 3GSM habe das Management von Ericsson unterstrichen, dass auch in diesem Jahr weiteres Wachstum zu erwarten sei.

Mit einem Kursziel in Höhe von 29 SEK (Schwedischen Kronen) stufen die Analysten der HypoVereinsbank die Ericsson-Aktie von "hold" auf "buy" herauf.

Gruß

uS
Moderation
Zeitpunkt: 29.03.07 00:37
Aktion: -
Kommentar: Bitte aktiencheck.de als Verfasser nennen.

 

 

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieTelefonaktiebolaget L.M. Ericsson: buy (UBS)

 
  
    #10
27.03.07 19:18


Die Wertpapierspezialisten der UBS bewerten den Anteilschein des schwedischen Unternehmens Ericsson unverändert mit "buy".

Nach Einschätzung der Analysten gebe es auf Seiten der Investoren zunehmende Bedenken bezüglich des gedämpften Ausblicks auf das Jahr 2007. Hier sei neben dem zu erwartenden Wachstum im Markt für Mobile Infrastructure auch der Einfluss eines schwächeren US-Dollars zu nennen. Die Analysten seien der Auffassung, dass auf kurze Sicht nur wenige positive Impulse für die Ericsson-Aktie zu erwarten seien, die diese Bedenken mildern könnten. Daher sei für das Unternehmen entscheidend, im Hinblick auf das diesjährige Umsatzwachstum eine bessere Transparenz herzustellen.

Nach Berechnung der Analysten werde Ericsson im laufenden Geschäftsjahr 2007 ein EPS von 1,90 Schwedischen Kronen (SEK) erzielen. Für das Geschäftsjahr 2008 laute die EPS-Prognose der Analysten auf 2,09 SEK. Das Kursziel der Unternehmensaktie sehe man nach wie vor bei 32 SEK.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Börsenanalysten der UBS für das Wertpapier von Ericsson weiterhin "buy".
Analyse-Datum: 26.03.2007

Gruß

uS
Moderation
Zeitpunkt: 29.03.07 00:34
Aktion: -
Kommentar: Bitte aktiencheck.de als Verfasser nennen.

 

 

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson steigert Nettoumsatz um 17 Prozent

 
  
    #11
30.03.07 18:08

Der Netzwerk-Ausrüster legt den Geschäftsbericht 2006 vor

Der schwedische Mobilfunk- und Netzwerk-Ausrüster Ericsson hat den Geschäftsbericht für das Jahr 2006 unter dem Titel „Wandel vorantreiben und Chancen schaffen“ vorgelegt. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen insgesamt 63.800 Mitarbeitern einen Nettoumsatz von 177,8 Milliarden Schwedischen Kronen, das entspricht rund 19,12 Milliarden Euro. Im Jahr 2005 war der Umsatz 17 Prozent geringer ausgefallen. Der operative Gewinn stieg laut Ericsson von umgerechnet 3,5 Milliarden Euro auf 3,9 Milliarden Euro.

Unterdessen setzt der Konzern die Akquisition einzelner Firmen fort. Vor kurzem hatte bereits der Aufsichtsrat von Tandberg Television einer Übernahme durch Ericsson zugestimmt. Ericsson hatte außerdem angekündigt, Mobeon, einen schwedischen Anbieter von IP-Messaging-Komponenten für Mobilfunk- und Festnetze, vollständig zu übernehmen und in die eigene Multimedia-Sparte zu integrieren. Ericsson ist aktuell mit 21 Prozent an Mobeon beteiligt. Wie die schwedische Zeitung „Svenska Dagbladet“ berichtet, geht Ericsson-CEO Carl-Henric Svanberg davon aus, dass sein Konzern künftig weitere Akquisitionen tätigen wird, um seinen Multimedia-Bereich zu verstärken.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson erhält Großauftrag von Vodafone

 
  
    #12
10.04.07 19:17

Der schwedische Telekomausrüster Ericsson hat einen Großauftrag von dem Mobilfunkkonzern Vodafone erhalten. Wie das Unternehmen am Dienstag in Stockholm mitteilte, werde Ericsson die Versorgung des Vodafone-Netzes mit Ersatzteilen in mehreren Ländern Europas übernehmen. Dazu gehören die Lagerung, Logistik der Teile sowie Reparaturmaßnahmen am Handy-Netz.Betroffen sind unter anderem die Länder Deutschland, Spanien und Portugal. Das Vertragsvolumen belaufe sich auf "mehrere Millionen Euro", hieß es. Einen konkreten Auftragswert nannten die Unternehmen nicht. Der Wechsel von Mitarbeitern von Vodafone zu Ericsson sei nicht geplant, sagte ein Vodafone-Sprecher.Mit der Auftragsvergabe will der weltgrößte Mobilfunkkonzern seine Kosten senken. Vor allem in den europäischen Ländern kommen die Margen der Handy-Anbieter wegen des harten Preiskampfes unter Druck. "Diese Initiative ist ein weiteres Beispiel dafür ,wie Vodafone nach Wegen sucht, die Kostensenkungsstrategie in Europa umsetzt", hieß.


Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson

 
  
    #13
13.04.07 14:19
Société Générale - Ericsson "buy"

Die Aktienanalysten der Société Générale bewerten den Anteilschein des schwedischen Unternehmens Ericsson weiterhin mit "buy".

Die Geschäftszahlen des vierten Quartals, die Ericsson im Januar veröffentlicht habe, hätten den Markt enttäuscht. Die Ergebnisse hätten zwar weitestgehend den Erwartungen entsprochen, allerdings sei die Bruttomarge mit 41,8% 90 Basispunkte hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dies sei vor allem auf die schwache Margenentwicklung bei Marconi und in der Service-Sparte zurückzuführen. Zudem habe das Management seinen Wachstumsausblick für den Gesamtmarkt von 6% auf 5% reduziert. Trotz dieser Faktoren würden sich die Analysten im Hinblick auf das laufende Jahr optimistisch zeigen. Bei den Auftragseingängen sei ein solides Wachstum zu erwarten.

Die Ergebnisse des ersten Quartals werde Ericsson am 26. April vorlegen. Die Analysten würden einen Umsatz von 42,2 Mrd. Schwedischen Kronen (SEK) erwarten, während die Konsensschätzung bei 41,9 Mrd. SEK liege. Das EPS sehe man bei 0,38 SEK (Konsensschätzung: 0,36 SEK). Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 laute die EPS-Prognose der Analysten auf 1,90 SEK (KGV: 13,9). Für 2008 erwarte man einen EPS-Anstieg auf 2,07 SEK (KGV: 12,8). Das Kursziel sehe man nach wie vor bei 34,00 SEK.

Auf dieser Grundlage halten die Analysten der Société Générale an ihrer Kaufempfehlung für die Ericsson-Aktie fest. (Analyse vom 13.04.07)

Quelle: aktiencheck.de


Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson: Auftrag aus Spanien

 
  
    #14
17.04.07 16:16


STOCKHOLM - Ericsson A.B. erhält einen Auftrag von Telefonica Espana, so vermeldete das Unternehmen am heutigen Dienstag. Der schwedische Mobilfunkausrüster werde die eigene mobile TV-Lösung zur Verfügung stellen.

Mobile TV wird für Mobilfunkunternehmen immer interessanter. Auch Telefonica baut auf die neuen Inhalte. Ericssons mobile TV-Lösung soll Kunden des spanischen Telekommunikationskonzerns einen einfacheren und schnelleren Zugang zu Mobilfunkinhalten und Services ermöglichen. Im Rahmen des Vertrages werde Ericsson die Entwicklung, Installation und Wartung der Mobilfunklösung übernehmen. Telefonica Espana bietet derzeit schon Mobile TV über das eigene Emocion Portal an. Dort stehen nach Angaben der Gesellschaft 20 Live-Kanäle sowie über 2.000 Videos-on-Demand zur Auswahl.

Ericsson ist weltweiter Lieferant von Mobilfunksystemen für Netzbetreiber, Unternehmen und Service-Provider. Zu den Produkten der Gesellschaft gehören Netzwerkinfrastruktur, Applikationen wie zum Beispiel Multimedia Messaging Services (MMS) sowie entsprechende Software und Dienstleistungen. Über das Joint Venture Sony Ericsson werden auch Mobilfunkgeräte sowie entsprechendes Zubehör angeboten.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson: neuer Auftrag aus China

 
  
    #15
19.04.07 22:21

STOCKHOLM - Ericsson AB konnte sich heute über einen Neuauftrag freuen. Der schwedische Telekomausrüster soll in Zukunft erneut im Reich der Mitte tätig werden.

Beijing Netcom, ein Tochterunternehmen von China Netcom, beauftragte Ericsson mit der Einrichtung eines IMS-Netzes in China. Beijing Netcom bietet, auf den Großraum Peking beschränkt, verschiedene Festnetzdienste an. Das neue IMS-Netz soll die Einrichtung verschiedener neuer Multimediadienste ermöglichen und stellt das erste kommerzielle Netz dieser Art in China dar.

Der Auftrag zur Netzeinrichtung steht im engen Zusammenhang mit den Olympischen Sommerspielen 2008. Bei diesen fungiert China Netcom als alleiniger Partner im Bereich Festnetzdienste. Daher rüstet das Unternehmen in und um Peking als Hauptaustragungsort die Infrastruktur um und aus. Besonders neue IP-Dienste stehen dabei im Fokus des Unternehmens. Finanzielle Details des Auftrages wurden nicht bekannt gegeben, die Abwicklung soll noch in diesem Monat beginnen. Laut Mats H. Olsson, President Greater China bei Ericsson, könnten allerdings noch weitere Aufträge, besonders hinsichtlich Internetdienste, folgen.

Ericsson ist weltweiter Lieferant von Mobilfunksystemen für Netzbetreiber, Unternehmen und Service-Provider. Zu den Produkten der Gesellschaft gehören Netzwerkinfrastruktur, Applikationen wie zum Beispiel Multimedia Messaging Services (MMS) sowie entsprechende Software und Dienstleistungen. Über das Joint Venture Sony Ericsson werden auch Mobilfunkgeräte sowie entsprechendes Zubehör angeboten.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson "accumulate"

 
  
    #16
21.04.07 06:55

20.04.2007   Jyske Bank

Die Börsenanalysten der Jyske Bank bewerten die Aktie des schwedischen Unternehmens Ericsson mit "accumulate".

SonyEricsson habe die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2007 vorgelegt. Im Großen und Ganzen seien die Ergebnisse enttäuschend ausgefallen. So habe SonyEricsson im ersten Quartal insgesamt 21,8 Mio. Mobiltelefone abgesetzt und damit die Erwartungen verfehlt. Die Analysten der Jyske Bank seien im Vorfeld von 22,4 Mio. Einheiten ausgegangen, die Konsensschätzung habe bei 23,3 Mio. Einheiten gelegen.

SonyEricsson zufolge habe der Marktanteil im ersten Quartal bei über 8% gelegen, jedoch nicht die Konsensschätzung (8,8%) erreicht. Der durchschnittliche Verkaufspreis habe bei 134 EUR gelegen und habe damit die Konsensschätzung von 143 EUR deutlich verfehlt. Allerdings habe der Vorsteuergewinn des ersten Quartals mit 362 Mio. EUR weitestgehend der Konsensschätzung von 368 Mio. EUR entsprechen.

Die Analysten der Jyske Bank vergeben für die Aktie von Ericsson das Rating "accumulate".

(aktiencheck.de AG)


Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson "buy"

 
  
    #17
23.04.07 18:44

23.04.2007
Société Générale

Die Analysten der Société Générale bewerten den Anteilschein des schwedischen Unternehmens Ericsson nach wie vor mit "buy".

Ericsson werde am 26. April die Geschäftszahlen des ersten Quartals veröffentlichen. Nach Berechnung der Analysten sei ein Umsatz von 42,2 Mrd. Schwedischen Kronen (SEK) zu erwarten, die Konsensschätzung laute unterdessen auf 41,9 Mrd. SEK. Die EPS-Prognose der Analysten liege bei 0,38 SEK (Konsensschätzung: 0,36 SEK). Nachdem das Unternehmen bei Bekanntgabe der Ergebnisse zum vierten Quartal die Erwartungen gesenkt habe, dürfte vor allem der zu erwartende Wachstumsausblick des Unternehmens für den Gesamtmarkt für Bedenken sorgen.

Positiv sei jedoch anzumerken, dass aus den Daten der Analysten hervorgehe, dass die angekündigten Verträge bereits 4% über dem Vorjahr liegen würden. Die Ericsson-Aktie habe aufgrund der herabgesetzten Unternehmensprognose im letzten Quartal eine schwache Entwicklung gezeigt. Die Analysten würden davon ausgehen, dass sich der positive Trend aus dem Jahr 2006 auch im ersten Quartal fortgesetzt habe. Für das Geschäftsjahr 2007 liege die EPS-Schätzung der Analysten bei 1,90 SEK (KGV: 14,1), für 2008 rechne man mit einem EPS-Wachstum auf 2,07 SEK (KGV: 13,0). Das Kursziel sehe man unverändert bei 34,00 SEK.

Daher halten die Analysten der Société Générale an ihrer Kauf-Empfehlung für die Ericsson-Aktie fest. (Analyse vom 23.04.07)

(aktiencheck.de AG)


Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson baut Umsatz und Gewinn deutlich aus

 
  
    #18
02.05.07 11:10

Ericsson konnte in den vergangenen drei Monaten sowohl seinen Umsatz wie auch den Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erheblich steigern. Zudem sieht sich das Unternehmen am Markt hervorragend aufgestellt. Auch das Joint Venture Sony Ericsson legte deutlich zu und steigerte Umsatz, Gewinn und Absatz.

Ericsson startet erfolgreich in das neue Jahr und setzte im ersten Quartal rund 42,2 Milliarden Schwedische Kronen (4,61 Milliarden Euro) um. Das Wachstum gegenüber dem Vorjahreszeitraum lag damit bei acht Prozent. Auch der Nettogewinn legte deutlich um 36 Prozent auf 634 Millionen Euro zu. Der operative Gewinn lag bei 896 Millionen Euro - ein Zuwachs um 23 Prozent. CEO Carl-Henric Svanberg zeigte sich mit der Entwicklung zufrieden und sieht sein Unternehmen derzeit gut am Markt aufgestellt.

Das belegt auch der kürzlich geschlossene Managed-Services-Vertrag mit Vodafone, der die Beschaffung, Lagerung, Reparatur sowie den Austausch von Ersatzteilen unabhängig vom jeweiligen Hersteller umfasst. Dadurch erwarte der Betreiber günstigere Kosten und eine Verbesserung des Service-Levels, teilte das britische Unternehmen mit. Einen finanziellen Rahmen nannten die Konzerne nicht.

In der vergangenen Woche hatte das Joint Venture Sony Ericsson, an dem der schwedische Hersteller zur Hälfte beteiligt ist, hervorragende Geschäftszahlen für das erste Quartal 2007 vorgelegt und konnte sowohl den Umsatz, wie auch den Gewinn steigern - zudem legte der Absatz von mobilen Endgeräten deutlich zu. Die Einnahmen stiegen um 47 Prozent auf 2,925 Milliarden Euro, der Gewinn kletterte um 145 Millionen Euro auf 254 Millionen Euro. Ebenso erfreulich entwickelte sich während der vergangenen drei Monate der Absatz, hier erreichte man Zuwächse von 63 Prozent auf knapp 21,8 Millionen Einheiten.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson verabschiedet sich von Wimax

 
  
    #19
11.05.07 14:26

Ericsson investiert nicht in Wimax. Der schwedische Internetausrüster begründete seinen Schritt damit, dass der Technikstandard vermutlich nicht die kritische Größe erreichen wird.

Wimax ermöglicht bei Funknetzen besonders schnelle Verbindungen zum Internet und erlaubt das Herunterladen von Musik und Fernsehinhalten auf Mobilfunkgeräte. Ericsson-Wettbewerber wie Motorola und Nortel halten Wimax für den kommenden Branchenstandard. Der schwedische Konzern konzentriert sich künftig weiter auf Standards wie GSM und Mobilfunk der dritten Generation. Im Jahr 2010 werde nur ein Bruchteil der Handys Wimax nutzen, hatte Ericsson-Chef Carl-Henric Svanberg im März gesagt. Ericsson prognostiziert, dass sich der Datenverkehr in Festnetz und Mobilfunk bis 2012 verzehnfachen wird.

"Financial Times Deutschland"


Gruß

uS  

13451 Postings, 7954 Tage daxbunny25% Minus,wow

 
  
    #20
16.10.07 09:32



Gruß DB  

782 Postings, 7124 Tage doc.olidayja und was macht man da

 
  
    #21
1
16.10.07 12:16
bessere Gelegenheit gibt es nicht... eindecken
ist doch geil wenn ein blue chip so korrigiert

jetzt auf den Rebound warten 5-8% innerhalb von 1-2 Tagen  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson bleibt ein langfristiger Kauf

 
  
    #22
06.11.07 16:29

Ericsson geriet nach der Veröffentlichung einer Gewinnwarnung für das dritte Quartal stark unter Druck. Yiannis Mostrous, der Herausgeber des US-Börsenbriefs „The Silk Road Investor“ bleibt dennoch bullish für diese Aktie.

Hier erklärt Mostrous seine Gründe:
Ericsson veröffentlichte eine Warnung, wonach die operative Marge im dritten Quartal von 19,4% im Vorjahr auf nun nur noch 12,4% gefallen ist. Direkt danach stürzte die Aktie um 24% ab. Obwohl das bei einem solch großen Unternehmen schon ein echter Einschnitt ist, sehe ich die Aktie weiterhin als einen der langfristig spannenden Werte im Segment der Telekominfrastruktur.
Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Mobilfunk ist eine der besten langfristigen Wachstumsstorys unserer Zeit. Und das Gute daran ist, dass diese Branche sowohl in den Industrieländern als auch in den Emerging Markets weiterhin kräftig wächst.
Ericsson ist der weltweite Marktführer im Bereich von Mobilfunksysteme und sollte daher auch besonders von diesem Trend profitieren. Die aktuellen Schwierigkeiten bei den Margen ergeben sich aus einem Rückgang bei Investitionen in schon bestehende Netzwerke in Europa und auch in China. Ericsson muss daher in den kommenden Quartalen beweisen, dass es seine Hausaufgaben gemacht hat. Dennoch bleibt die Aktie langfristig sehr spannend und gehört weiterhin in ein breit diversifiziertes Depot mit hinein.

Gruß

uS  

1095 Postings, 7858 Tage utimacoSecuritieEricsson: Auftrag von Chunghwa Telecom

 
  
    #23
07.01.08 17:12
STOCKHOLM - Ericsson AB konnte sich einen der ersten Aufträge des neuen Jahres sichern. Diesmal kommt der Kunde mit Chunghwa Telecom aus Taiwan.

Der Auftrag umfasst die Lieferung von Reconfigurable Optical Add-Drop Multiplexer (ROADMs) und ist der erste Teil der neuen ROADM-Strategie von Chunghwa Telecom. In den kommenden fünf Jahren plant das Telekommunikationsunternehmen durch neue optische Lösungen Kosten zu senken und die Effizienz verschiedener Netze zu steigern.

Mit der neuen Technologie können, so Ericsson, bis zu 80 Kanäle mit 40Gbps Kapazität je Kanal betrieben werden. Chunghwa Telecom beabsichtig langfristig das bestehende Netz umzurüsten, um freie Kapazitäten besser verwalten und gleichzeitig entstehende Kosten senken zu können. Ob die gesamte Neuorganisation des Netzes allerdings über Ericsson erfolgen wird, ließ das Unternehmen hingegen offen.

Laut Ericsson stelle die Zusammenarbeit mit Chunghwa Telecom einen wichtigen Impuls für das Geschäft im optischen Transportbereich dar. Mit der Auftragsabwicklung werde man bald beginnen. Finanzielle Details oder die Laufzeit des Auftrages wurden hingegen nicht bekannt gegeben.

Gruß

uS  

   Antwort einfügen - nach oben