EquityStory, die Story stimmt


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 08.02.24 17:12
Eröffnet am:28.08.06 08:39von: Peddy78Anzahl Beiträge:169
Neuester Beitrag:08.02.24 17:12von: BackhandSm.Leser gesamt:69.301
Forum:Börse Leser heute:23
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

17100 Postings, 6804 Tage Peddy78EquityStory, die Story stimmt

 
  
    #1
14
28.08.06 08:39
News - 28.08.06 08:35
DGAP-News: EquityStory AG (deutsch)

EquityStory AG setzt Wachstum im 2. Quartal fort

EquityStory AG / Halbjahresergebnis

28.08.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

EquityStory AG setzt Wachstum im 2. Quartal fort Zuwachs an Neukunden hat sich weiter beschleunigt

München - 28.08.2006

Die EquityStory AG (ISIN: DE0005494165) hat ihr profitables Wachstum auch im 2. Quartal 2006 fortgesetzt. Der Konzern erzielte in den Monaten April bis Juni 2006 Umsatzerlöse in Höhe von TEUR 1.054. Das EBIT vor Firmenwertabschreibung und Kosten für den Börsengang (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibung vor IPO-Kosten) beläuft sich auf TEUR 250, das EBIT vor IPO-Kosten (Ergebnis vor Zinsen und Steuern und vor Kosten für den Börsengang) auf TEUR 170.

Für das gesamte 1. Halbjahr 2006 beträgt der Umsatz TEUR 2.218. Das EBIT vor Firmenwertabschreibung und außergewöhnlichen Aufwendungen beläuft sich im ersten Halbjahr auf TEUR 704. Das EBIT vor Kosten für den Börsengang beträgt TEUR 428, das EBIT beträgt TEUR 223. Der Konzernüberschuss stieg auf TEUR 154. Das Ergebnis nach DVFA/SG, das die Kosten für den Börsengang bereinigt, beläuft sich auf TEUR 359. Das ist das beste Halbjahresergebnis der Firmengeschichte. Das Ergebnis je Aktie nach DVFA/SG beträgt EUR 0,30.

Im 2. Quartal hat sich der Zuwachs an Neukunden gegenüber dem 1. Quartal noch einmal erhöht. Die EquityStory AG konnte nach 50 Verträgen im ersten Quartal nun weitere 60 Neuverträge schließen. Der Gesamtkundenbestand erhöht sich dadurch auf über 950 börsennotierte Unternehmen. Viele Neuverträge im Bereich Meldepflichten entfalten ihren Umsatz- und Ergebnisbeitrag erst in den kommenden Monaten.

Aufgrund des starken Wachstums im Neukundengeschäft hat sich die EquityStory AG entschlossen, den Bereich Kundenbetreuung stärker als bislang geplant auszuweiten und konsequent in das weitere Wachstum zu investieren. Dieser Schritt ist auch vor dem Hintergrund der Umsetzung der EU-Transparenzrichtlinie in deutsches Recht zum 20. Januar 2007 konsequent.

Der Gesetzentwurf zum Transparenzrichtlinie-Umsetzungsgesetz sieht die aktive europaweite Verbreitung von relevanten Unternehmensinformationen vor. Hierzu entwickelt die EquityStory AG derzeit neue Services für börsennotierte Gesellschaften, die dann damit ihre gesetzlichen Pflichten erfüllen können.

Das Geschäftsjahr 2006 ist für die EquityStory AG ein Übergangsjahr, geprägt von der Akquisition der DGAP mbH und dem damit einhergehenden Umzug nach München, der Ausweitung des Vertriebs sowie dem Börsengang der Gesellschaft. Im zweiten Halbjahr beginnt nun das geplante Cross Selling von Produkten an Bestandskunden der DGAP mbH.

Für das zweite Halbjahr erwartet das Management eine weitere Verbesserung der Ertragskennzahlen bei Umsätzen in der Größenordnung des 1. Halbjahres. Die Umsetzung der EU-Transparenzrichtlinie wird in 2007 zu deutlichen Steigerungen bei Umsatz und Ertrag führen.

Weitere Hinweise:

Auf die Darstellung von Vergleichszahlen zum Vorjahr wurde verzichtet, da diese aufgrund der Akquisition der DGAP mbH im Dezember 2005 nicht aussagekräftig sind.

Die Halbjahreszahlen 2006 sind untestiert.

Die EquityStory AG weist zusätzlich das EBIT vor Firmenwertabschreibung aus, da bei einer Umstellung der Rechnungslegung von HGB auf IFRS die Firmenwertabschreibung nicht mehr automatisch periodisch anfällt. Die Umstellung der Rechnungslegung ist aufgrund gesetzlicher Bestimmungen in Zusammenhang mit dem Börsengang derzeit noch nicht möglich und wird daher zum Geschäftsjahr 2007 angestrebt.

Der vollständige Halbjahresbericht steht zeitnah unter www.equitystory.de im Bereich Investor Relations zum Download bereit.

Über die EquityStory AG

Die EquityStory AG ist Marktführer für Online Investor Relations im deutschsprachigen Raum und liefert für über 950 börsennotierte Unternehmen aus dem In- und Ausland umfangreiche Dienstleistungen in den Bereichen Meldepflichten, Finanzportale, Audio- und Video-Übertragungen von Investorenveranstaltungen, Online-Finanzberichte sowie ausgelagerte Webseiten. Der Bereich Meldepflichten ist in der Tochtergesellschaft Deutsche Gesellschaft für Ad-hoc-Publizität mbH (DGAP) gebündelt. Die DGAP ist eine Institution für die Erfüllung der Regelpublizität börsennotierter Gesellschaften und seit der Gründung 1996 Marktführer. Die Services umfassen Ad-hoc-Meldungen, ERS, DirectorsŽ Dealings, WpÜG sowie den Versand von Corporate News und Pressemeldungen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt Finanzanalysten, Kommunikationsexperten und Software-Entwickler und verfügt somit über die drei Kernkompetenzen für Online Investor Relations. Der EquityStory-Konzern beschäftigt aktuell 33 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2005 Umsatzerlöse in Höhe von 3,9 Millionen Euro.

Kontakt: EquityStory AG Robert Wirth

Tel +49(0)89 210298-34 Fax +49(0)89 210298-49 Email robert.wirth@equitystory.de

Seitzstraße 23 80538 München

www.equitystory.de

DGAP 28.08.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: EquityStory AG Seitzstraße 23 80538 München Deutschland Telefon: +49(0)89 210298-0 Fax: +49(0)89 210298-49 E-mail: info@equitystory.com WWW: www.equitystory.de ISIN: DE0005494165 WKN: 549416 Indizes: Börsen: Freiverkehr in Berlin-Bremen, Düsseldorf, Stuttgart; Entry Standard in Frankfurt

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
EQUITYSTORY AG NAMENS-AKTIEN O.N. 11,80 +1,20% XETRA
 
143 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

551 Postings, 5100 Tage JuglansWeitere Insider kaufen

 
  
    #145
1
22.06.21 15:43
Frau Kerstin Lopatta neu im Aufsichtsrat kauft Aktien für knapp 9500,- zu einem Kurs von 38,05€.  

551 Postings, 5100 Tage Juglans...und noch einer!

 
  
    #146
1
22.06.21 22:12
Herr Rony Vogel für 7500,-€ gestern zu 37,50.

https://www.finanznachrichten.de/...p-dd-eqs-group-ag-deutsch-022.htm  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashHighflyer kauft sich den Weg frei

 
  
    #147
02.07.21 11:46
Für 2021 rechnet der Vorstand nun mit einem Umsatz von 49 Millionen bis 53 Millionen Euro (bisher: 45 Millionen bis 49 Millionen Euro). Das EBITDA soll auf bis zu drei Millionen Euro steigen.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0232994.html?feed=ariva

klingt gut, sollte also weiter nach oben gehen....

549 Postings, 2546 Tage Dr. QÖsterreicht

 
  
    #148
1
17.08.21 16:20
Jetzt wird stark in Österreich investiert. Aktie heute bisher schon 9% im Plus.

------
17.08. 09:00 dpa-AFX: DGAP-News: EQS Group gründet österreichische Tochtergesellschaft (deutsch)

EQS Group gründet österreichische Tochtergesellschaft

^
DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges
EQS Group gründet österreichische Tochtergesellschaft

17.08.2021 / 09:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

EQS Group gründet österreichische Tochtergesellschaft

Compliance- und Investor-Relations-Kunden in Österreich werden ab sofort
vom EQS-Team in Wien betreut

Servus Wien! Die EQS Group AG kommt mit ihrer neuen österreichischen
Tochtergesellschaft in die Bundeshauptstadt. Compliance- und
Investor-Relations-Kunden des internationalen RegTech-Anbieters, die bisher
vom Hauptsitz in München betreut wurden, haben ab sofort im Büro am
Spittelberg lokale Ansprechpartner. Die EQS Group reagiert damit auf die
stark gestiegene Kundenzahl in Österreich. Gemeinsam mit der neuen
Konzerntochter Business Keeper, dem Pionier für Compliance-Software in
Europa, ist die EQS in Österreich mit großem Abstand der führende
Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme.

Die EQS Group treibt mit der Eröffnung des Standorts in Wien ihre Expansion
in Europa konsequent voran. Nachdem in diesem Jahr bereits Niederlassungen
in Mailand und Madrid eröffnet wurden, werden nun auch die EQS-Kunden in
Österreich vor Ort beraten und betreut; die Bestandskunden und Partner von
Business Keeper können sich auch weiterhin an die bekannten Ansprechpartner
wenden.

"Wir freuen uns, dass wir jetzt noch näher an unseren österreichischen
Kunden sind - vor allem im Hinblick auf die EU-Hinweisgeberrichtlinie. Das
EQS-Team in Wien unterstützt die Kunden aber nicht nur bei der Erfüllung
dieser neuen Regulierung und anderen Compliance-Themen, sondern auch wie
bisher bei der effizienten und sicheren Investorenkommunikation," erklärt
Marcus Sultzer, Mitglied des Vorstands der EQS Group. Neben den Tools für
die Digitalisierung des Compliance-Managements bietet das EQS-Team Austria
für börsennotierte Gesellschaften das EQS IR COCKPIT an, die erste
Plattform, die Meldepflichten, Investorendaten, Kontaktverwaltung und
News-Distribution in einem Tool zusammenbringt und aufeinander abstimmt.

Derzeit werden vor allem digitale Hinweisgebersysteme stark nachgefragt,
denn die EU-Hinweisgeberrichtlinie (Richtlinie (EU) 2019/1937) verlangt,
dass Unternehmen und Organisationen ab 250 Mitarbeitenden bis zum bis 17.
Dezember 2021 einen internen Meldekanal einführen. Ebenso von dem neuen
Gesetz betroffen sind öffentliche Einrichtungen und Institutionen sowie
Städte und Gemeinden mit über 10.000 Einwohnern. Ab Ende 2023 gilt die
Pflicht dann auch für Unternehmen ab 50 Mitarbeitenden.

Bereits jetzt zählt die EQS Group drei Viertel aller Unternehmen aus dem
ATX, dem österreichischen Leitindex, zu ihren Kunden, darunter OMV, Erste
Group Bank und Voestalpine. Auch zahlreiche nicht-börsennotierte
Unternehmen, öffentliche Institutionen und Organisationen nutzen die
Cloud-Lösungen der EQS; unter anderem TÜV Austria, die Stadt Wien und das
Bundesministerium für Justiz (BMJ).

Hier gelangen Sie zu unserem Wien-Video: https://youtu.be/swXrWIrGx9w

Kontakt

Lukas Reiter, Country Manager Investor Relations

lukas.reiter@eqs.com

Mirco Schmidt, Country Manager Compliance

mirco.schmidt@eqs.com

EQS Group GmbH

Siebensterngasse 31/8

1070 Wien Österreich

Tel.: +43 1 4170480

austria@eqs.com


--------------------------------------------------

17.08.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

--------------------------------------------------

1226869 17.08.2021

 

551 Postings, 5100 Tage JuglansVerstehe nicht was an dieser Meldung

 
  
    #149
1
17.08.21 16:57
einen Kursaufschlag von X% begründen sollte. Kann mir das mal jemand mundgerecht zerlegen? Die sind doch schon seit Jahren in Ösiland tätig wie sie selber in der Meldung schreiben. Jetzt halt auch mit Büro und Kaffeemaschine, so what....?
Für mich sieht das eher so aus als hätte BK hier ohnehin schon eine Dependance unterhalten und im Zuge der Übernahme wird hier was auf EQS verschmolzen.
Einen Aufschlag begründet das aber sicher nicht, vermutlich eine Koinzidenz, ATH lockt Momentumzocker an....
 

549 Postings, 2546 Tage Dr. Q@Juglans

 
  
    #150
18.08.21 09:25
Da hast Du Recht, aus fundamentaler Sicht ist das sicher eine fragwürdige Kurs-Reaktion gewesen und wird evtl. auch korrigiert.
Andererseits wird mehr und mehr Marktteilnehmern bewusst, wie EQS konsequent auf ihre Vision hinarbeitet, und da kann ein Puzzleteil schonmal mehr auf's Sentiment wirken als ein anderes. Börse eben :D  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashDas Kursziel wird von 49,00 Euro auf 63,00 Euro an

 
  
    #151
1
17.11.21 09:41
EquityStory, die Story stimmt

na die Überschrift passt immer noch...


2023 kommen schwarze Zahlen:
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=157772

551 Postings, 5100 Tage JuglansAufsichtsrat kauft weiter zu

 
  
    #152
3
18.11.21 12:17
Herr Nienhaber am 17.11. für rund 19000,-  Die Insider sind also weiter optimistisch, das lässt hoffen....  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashResearchstudie (Update) von more-ir

 
  
    #153
1
22.11.21 13:44
http://www.more-ir.de/d/23115.pdf


Kursziel unverändert bei  47,35 €  mit dem Rating  Kaufen

nun schön geschrieben - und wie geht es weiter ? bisher kann man ja über die Entwicklung des Kurses sehr zufrieden sein. ....

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashWeihnachszukauf vom Vorstand

 
  
    #154
1
22.12.21 16:19
https://www.ariva.de/news/...rs-dealings-eqs-group-ag-deutsch-9923343

zu 41,00 EUR mal für 10k untern Weihnachsbaum gelegt.....



35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashKapitalerhöhung

 
  
    #155
1
25.02.22 11:53
Bei der EQS Group steht erneut eine Kapitalerhöhung auf der Agenda. Das Münchener Unternehmen plant, mehr als 1,44 Millionen neue Aktien auszugeben und die Zahl der Anteilscheine damit auf mehr als 10 Millionen zu erhöhen. Aktionäre der EQS Group (WKN: 549416, ISIN: DE0005494165, Chart) sollen bei der Platzierung ein Bezugsrecht erhalten, kündigt die Gesellschaft am Freitag an.

Der Start der Bezugsfrist ist für den 28. Februar geplant, die Frist soll bis zum 14. März laufen. Die neuen EQS Aktien sollen zu jeweils 33 Euro platziert werden, damit oberhalb des aktuellen Aktienkurses von 31,60 Euro.

und wer möchte die neuen Aktien ? Also wenn ich weitere will kaufe ich die wohl über die Börse.
Merkwürdig - mehr bezahlen - und eine Spendenbescheinigung bekomme ich auch nicht ?

wer bezahlt 33,00 EUR wenn ich diese über die Börse für 31,00 bekomme ?

wer erklärt mir das bitte ?

551 Postings, 5100 Tage JuglansKack Timing halt....

 
  
    #156
1
09.03.22 13:04
Vermutlich ist ihnen der Ukrainekrieg dazwischen gekommen, geplant war das so garantiert nicht. Die letzte KE zu 38 war auch höher bepreist als der aktuelle Kurs, letztlich entscheidet dann doch die Stimmung an der Börse ob der Kurs günstig oder hoch erscheint...
Es wurde von EQS nicht näher kommuniziert aber ich gehe davon aus das die Backstoporder von dieser Institution garantiert wird:

https://teslin.nl/fondsen/gerlin

Mein Exposure ist groß genug, ich werde keine neuen Aktien zeichnen. Auf den ersten Blick sieht die Übernahme aus wie eine passende Ergänzung zum bestehenden Portfolio an Dienstleistungen.  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashGeschäftsbericht 2021

 
  
    #157
25.03.22 10:57
sieht nicht so schlecht aus - der Kurs in den letzten Monaten zeigt das (noch) nicht...

https://www.ariva.de/news/...ffentlicht-geschftsbericht-2021-10065950

18861 Postings, 942 Tage Highländer49EQS Group

 
  
    #158
1
11.11.22 11:18
Die EQS Group AG setzt ihr Wachstum im dritten Quartal 2022 fort
https://www.eqs.com/eqs-news/...tinues-its-growth-in-q3-2022-2379533/  

1372 Postings, 2571 Tage TheseusXHV 2023 nimmt alle Beschlussvorschläge an

 
  
    #159
1
02.07.23 18:03
"EQS-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung
EQS Group AG: Hauptversammlung 2023 nimmt alle Beschlussvorschläge an

30.06.2023 / 19:39 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


EQS Group AG: Hauptversammlung 2023 nimmt alle Beschlussvorschläge an

Rony Vogel für seine großen Verdienste geehrt
Stephan Ritter neu im Aufsichtsrat
Catharina van Delden und Laurenz Nienaber für 3 Jahre im Amt bestätigt
Vorfreude bei den Aktionären: In 2 Tagen tritt dt. Hinweisgeberschutzgesetz in Kraft
Es war bereits die vierte vollumfängliche virtuelle Hauptversammlung der EQS Group AG und dennoch eine Premiere: Denn erstmals fand das Online-Aktionärstreffen des Münchner Reg-Tech-Unternehmens auf Basis einer dauerhaften Änderung des Aktiengesetzes statt, mit der die Ausnahmeregelungen der Corona-Zeit abgelöst wurden. In die Vorfreude über die bald in Kraft tretenden Hinweisgeberschutzgesetze in Deutschland, Italien, Österreich und Spanien mischte sich bei den EQS-Verantwortlichen und -Aktionären auch Wehmut, denn auf der HV endete eine Ära: Rony Vogel, der die EQS Group seit ihrer Gründung begleitete, verlässt das Kontrollgremium. Für ihn wurde Stephan Ritter, ehemaliges Vorstandsmitglied bei Arcadis, in das Gremium gewählt.

Die virtuelle Hauptversammlung der EQS Group AG nahm alle Beschlussvorschläge mit großer Mehrheit an. Die Teilnehmer an dem Aktionärstreffen konnten wie gewohnt alle Rechte online wahrnehmen und bei der Generaldebatte Fragen an den Vorstand richten. Zwei Tage vor dem Inkrafttreten des deutschen Hinweisgeberschutzgesetzes (2. Juli) drehten sich viele Wortbeiträge um die nationalen Regulierungen, die zeitnah auch in Italien, Österreich und Spanien Unternehmen ab 50 Mitarbeitenden verpflichten, interne Meldekanäle für Hinweise auf illegales und unethisches Verhalten einzurichten. Die EQS Group als führender Anbieter für digitale Hinweisgebersysteme in Europa erwartet sich dadurch stetig steigende Umsatz- und Ertragskennzahlen in den nächsten Quartalen.

Veränderungen im Aufsichtsrat: Ritter folgt auf Vogel

Im Rahmen der virtuellen Hauptversammlung wählten die Aktionäre Stephan Ritter in den Aufsichtsrat. Der Diplom Kaufmann aus Bergisch Gladbach, der zuletzt als Chief Innovation Officer bei Arcadis, dem führenden globalen Planungs- und Beratungsunternehmen für die natürliche und die vom Menschen gestaltete Umwelt, tätig war, folgt auf Rony Vogel, der das Gremium wie geplant zum Ende seiner Amtsperiode verlässt.

Damit geht eine Ära zu Ende. Der Diplom-Ingenieur begleitete die EQS Group AG seit ihrer Gründung im Jahr 2000, damals noch unter dem Namen EquityStory.com, in verschiedenen Funktionen. „Rony Vogel war nicht nur langjähriger Aufsichtsratsvorsitzender, Mitgründer und Frühfinanzierer, sondern stets auch ein verlässlicher Partner und Freund. Gemeinsam haben wir viele Höhen erlebt, aber auch Krisen und Herausforderungen wie das Platzen der Internetblase, die Finanzkrise 2008 sowie zuletzt die Corona-Pandemie gemeistert. Für Ronys unermüdlichen Einsatz möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Und gleichzeitig freuen wir uns, mit Stephan Ritter einen sehr kompetenten Nachfolger begrüßen zu dürfen“, sagt Achim Weick. Der Gründer und CEO der EQS Group hebt außerdem hervor, dass mit diesem Personalwechsel auch den Vorgaben des Deutschen Corporate Governance Kodex im Bezug auf die Dauer von Amtszeiten entsprochen wird.

Außerdem wurden auf der Hauptversammlung Catharina van Delden und Laurenz Nienaber für drei Jahre wiedergewählt. Damit bilden den Aufsichtsrat der EQS Group AG in den kommen zwölf Monaten der Aufsichtsratsvorsitzende Robert Wirth, sein Stellvertreter Laurenz Nienaber, Catharina van Delden, Prof. Dr. Kerstin Lopatta und Stephan Ritter.



Weitere Hinweise:

Die EQS Group ist ein führender internationaler Cloudsoftware-Anbieter in den Bereichen Corporate Compliance, Investor Relations und ESG.              

Weltweit nutzen über 9.000 Unternehmen die Produkte der EQS Group, um Vertrauen zu schaffen, indem sie zuverlässig und sicher komplexe regulatorische Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent über ihren Geschäftserfolg sowie dessen Auswirkungen auf die Gesellschaft und das Klima berichten.

Die Produkte der EQS Group sind in der Cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Prozesse in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Fallbearbeitung, Richtlinienmanagement und Genehmigungsprozesse ebenso professionell steuern wie das Geschäftspartnermanagement, die Insiderlistenverwaltung und die Meldepflichten.

Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, aber auch IR-Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

Darüber hinaus entwickelt die EQS Group Software für das Management von ESG-Daten (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung), die Erfüllung menschenrechtlicher Sorgfaltspflichten entlang der Lieferketten von Unternehmen, sowie für eine regelkonforme Nachhaltigkeitsberichterstattung.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit rund 600 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten."

Quelle: https://www.onvista.de/news/2023/...schlussvorschlaege-an-37-26150250  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashupps +51,53%

 
  
    #160
16.11.23 09:38
was verpasst ?

1187 Postings, 766 Tage HODELLöschung

 
  
    #161
1
16.11.23 13:58

Moderation
Zeitpunkt: 22.01.24 16:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

117 Postings, 1367 Tage CartilagoUnd ich Depp

 
  
    #162
2
16.11.23 16:36
Habe vor ein paar Wochen verkauft, nachdem mir das Kunststück  zuvor bereits bei OHB geglückt ist sowie nvidia kurz vor der Vorstellung von chat gpt. Könnt kotzen aber so ist börse. Gratulation an alle, die gehalten haben...  

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashÜbernahmeangebot ist bei mir eingetroffen

 
  
    #163
1
07.12.23 10:55
40,00 EUR und was macht ihr - wie ist die Stimmung ?

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmash4investors schreibt,....

 
  
    #164
12.12.23 15:17
Thoma Bravo hat sich bereits einen erheblichen Anteil an dem Münchener Unternehmen gesichert: Neben den bereits gehaltenen ca. 9 Prozent der Aktien umfasst dies auch die durch unwiderrufliche Andienungsvereinbarungen und teilweise Rückbeteiligung des CEO und Gründers Achim Weick erworbenen Anteile, sodass Thoma Bravo insgesamt etwa 69 Prozent des Grundkapitals von EQS kontrolliert.

Nach Vollzug des Angebots plant EQS, die Aktien aus dem Freiverkehr zu nehmen, was die Liquidität und Preisstabilität der Aktien beeinflussen könnte. In vielen Fällen werden Aktien nach solchen Übernahmen allerdings an anderen Freiverkehrsmärkten, insbesondere an der Hamburger Börse, weiter notiert.

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashund wie geht es weiter, bleibt ihr dabei

 
  
    #165
10.01.24 09:55
oder nehmt ihr das  Übernahmeangebot  an ? - weden die Kurse danach steigen ? Für 40,00 kann man jedenfalls kräftig nachkaufen und auf höhere Kurse hoffen,...

oder ? oder nicht ?

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashgibt wahscheinlich keine Meinungen hier,....

 
  
    #166
11.01.24 09:45
na dann, schauen wir mal was der Kurs dann macht,....

Die Annahmefrist läuft seit dem 4. Dezember und noch bis zum 12. Januar 2024, 24 Uhr.

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashlos gehts. der Kurs sollte nun nicht mehr an der40

 
  
    #167
15.01.24 13:15
kleben bleiben,....

ich bin gespannt,....

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashHerr Weick hat auch Vollzug gemeldet,..

 
  
    #168
18.01.24 17:17
nun dann sind mal fast alle Aktien bei Pineapple German Bidco GmbH

Gruß an den REST!

35332 Postings, 6940 Tage BackhandSmashEQS Group forciert eigenes Börsendelisting bis Mai

 
  
    #169
08.02.24 17:12
das war es - mal wieder ohne die "Kleinen"

aber die Aktie wird es weiter geben, nur die beim Kauf und Verkauf wird es wohl deutlich schwerer...
https://www.bondguide.de/topnews/...eigenes-boersendelisting-bis-mai/

nun zunächt wir die Aktie wohl noch einige Zeit handelbar sein,....


Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben