Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Drillisch: 5. Quartal in Folge profitabel


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.06.03 19:14
Eröffnet am: 05.05.03 10:28 von: Merkur Anzahl Beiträge: 13
Neuester Beitrag: 17.06.03 19:14 von: Merkur Leser gesamt: 2.657
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

1950 Postings, 6632 Tage MerkurDrillisch: 5. Quartal in Folge profitabel

 
  
    #1
05.05.03 10:28
Drillisch: 5. Quartal in Folge profitabel

Das Telekommunikationsunternehmen wirtschaftet weiterhin profitabel. In der Zeit von Januar bis März hat Drillisch (DE0005545503) sowohl auf EBIT als auch Nettobasis Gewinne erzielt. Das hören wir aus Branchenkreisen. Sodann ist es der Gesellschaft das fünfte Quartal in Folge gelungen schwarze Zahlen zu schreiben. Damit bestätigt das Unternehmen die Nachhaltigkeit mehr als deutlich.

Im letzten Jahr wurden 144,5 Millionen Euro umgesetzt. Das EBITDA ist mit 6,6 Millionen Euro und das EBIT mit 2,9 Millionen Euro positiv ausgefallen. Nach Steuern klingelten in der Kasse 0,7 Millionen Euro. Extrem positiv war der Cashflow aus operativer Tätigkeit. Satte zehn Millionen Euro wurden aus betrieblicher Tätigkeit eingefahren. Die Bankschulden wurden per Ende Dezember auf Null reduziert. Bilanziell ist Drillisch kerngesund.

Unverändert hält das Management in diesem Jahr daran fest, das EBITDA um 20 Prozent auf rund acht Millionen Euro zu steigern. Das EBIT wird aufgrund geringerer Abschreibungen deutlich schneller wachsen. Sofern der Fiskus die Gesetzte bezüglich der Verlustvorträge unverändert lässt, wird das Ergebnis nach Steuern förmlich durch die Decke gehen. Zinsaufwendungen stehen in 2003 keine an. Unklar ist in welcher Höhe bzw. ob überhaupt heuer Steuern abgeführt werden müssen. Dank der Verlustvorträge schaut Hans Eichel nach aktuellen Regeln nämlich in die Röhre. Der operative Cashflow dürfte in 2003 bei knapp sieben Millionen Euro liegen.

Die Aktie ist mit einem Börsenwert von 18 Millionen Euro günstig bewertet. Derzeit müssen Sie nicht einmal den dreifachen Cashflow für das Unternehmen auf den Tisch blättern. Da wundert es uns nicht, dass Drillisch immer wieder als Übernahmekandidat gehandelt wird. Allerdings soll an diesen Spekulationen laut unseren Informationen wenig dran sein. Wir hatten Ihnen das Papier Anfang November 2002 bei einem Kurs von rund 80 Cent schon einmal empfohlen. Danach kletterte die Aktie schnurstracks über 1,20 Euro. Heute steht der Betrieb übrigens wesentlich besser da als damals.

Fazit: Die Geschichte könnte sich wiederholen!

TradeCentre 30.04.03  

1950 Postings, 6632 Tage Merkur0,95 Euro, +11% bei steigenden Umsätzen

 
  
    #2
05.05.03 11:11
.  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurDrillisch: die nächste QSC....

 
  
    #3
06.05.03 15:39
Gerade wurden 15 000 Stück im XETRA zu 0,95 gekauft.
In den letzten Tagen steigende Kurse, bei steigenden Umsätzen.

Am 13.5 kommen Zahlen.

Ab 1,00 Euro dürfte die Dynamik bei Drillisch zunehmen.

20-25% dürften bis zu den Zahlen noch drin sein.

Gruß Merkur  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurDrillisch über 1 Euro, steigende Nachfrage, Zahlen

 
  
    #4
09.05.03 14:27
am Dienstag, nach wie vor 20 - 25% bis dahin zu verdienen!!  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurMusterdepotaufnahme...

 
  
    #5
09.05.03 15:22
Jetzt weiss ich warum der Umsatz am anziehen ist,

Liebe Börsenhotnews Leser,

Wir kaufen heute 10.000 Stücke Drillisch (WKN 554550) zum Kurs
von 0,92 ? in unser Depot. Ausführlicher Bericht am Sonntag im
aktuellen Newsletter.

Habe diesen Text in wallstreet-online gefunden.
Gruß merkur  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurDie Zahlen können sich sehen lassen...

 
  
    #6
13.05.03 08:53
EBITDA wächst um 43 Prozent im Quartalsvergleich auf 1,7 Mio Euro; EBIT steigt
um 92 Prozent auf 0,7 Mio. Euro und liegt damit 5% über den Kapitalmarkt-
erwartungen; Jahresüberschuss von 0,3 Mio. Euro nach 5 Tausend Euro im ersten
Quartal 2002

Die Drillisch AG gibt heute die Zahlen des Konzerns für das erste Quartal 2003
(Q1/03) bekannt: Danach weist das Unternehmen im Berichtszeitraum in allen
operativen Kennzahlen positive Ergebnisse auf. Das EBITDA stieg von 1,2 Mio.
Euro (Q1/02) auf 1,7 Mio. Euro (Q1/03). Trotz eines schwierigen Marktumfelds
konnte die Drillisch AG das EBITDA im Quartalsvergleich um 43 Prozent steigern.
Der Konzernumsatz reduzierte sich ausschließlich aufgrund des rückläufigen
margenschwachen Mobilfunkendgerätegroßhandels um knapp 9 Prozent auf 28,9 Mio.
Euro. Im Kerngeschäftsfeld Service Providing stieg der Umsatz im
Quartalsvergleich sogar um knapp 3 Prozent. Der durchschnittliche Umsatz pro
Mobilfunkkunde (ARPU) erhöhte sich von Januar bis März 2003 um knapp 9 Prozent.
Aufgrund von Bestandsbereinigungen seitens der Netzbetreiber im Debitbereich
sank die Kundenzahl auf ca. 570.000.

Auch die übrigen Erfolgsgrößen weisen eine anhaltend hohe Ertragsdynamik auf.
Das EBIT erhöhte sich von 377 Tausend Euro (Q1/02) um knapp 92 Prozent auf 722
Tausend Euro im ersten Quartal 2003. Damit liegt das EBIT 5% über den
Erwartungen des Kapitalmarktes. Durch die rentable Anlage freiwerdender Mittel
erzielte der bankschuldenfreie Konzern erstmals seit dem Börsengang ein
positives Finanzergebnis. Das Vorsteuerergebnis erhöhte sich somit von 185
Tausend Euro (Q1/02) auf 730 Tausend Euro (Q1/03). Der Quartalsüberschuss im
Berichtszeitraum beträgt 0,33 Mio. Euro nach 5 Tausend Euro (Q1/02). Damit
bestätigt die Drillisch AG eindrucksvoll, dass der positive Ergebnistrend auch
im fünften Quartal in Folge nachhaltig ist.
 

1539 Postings, 6293 Tage aida73Aber der Kurs!

 
  
    #7
13.05.03 09:36
Eins der wenigen Unternehmen,die keine Schulden haben und bei den Kunden ausgesiebt haben und gute Zahlen geliefert und wo bitte ist der Kurs?Wo ist das Problem?  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurNaja, gestern war wohl der Tag der....

 
  
    #8
14.05.03 11:01
Gewinnmitnahmen.
Laut Euro am Sonntag sollten Rückschläge allerdings zum Kauf genutzt werden:

Drillisch war bis vergangene Woche etwas in Vergessenheit geraten. Inzwischen aber scheinen die Börsianer zu honorieren, dass der Mobilfunkhändler im abgelaufenen Geschäftsjahr gute Arbeit geleistet hat. Nach einem Verlust von 18,9 Millionen Euro im Vorjahr kam diesmal vor Zinsen und Steuern ein Gewinn von 2,8 Millionen Euro heraus. Die Rheinländer können relativ entspannt in die Zukunft schauen, denn die Bankverbindlichkeiten von 8,4 Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr komplett aus dem Cash-Flow getilgt. Darüber hinaus steht noch ein Kassenbestand von 2,5 Millionen Euro in der Bilanz. Am Dienstag wird Drillisch über den Geschäftsverlauf des ersten Quartals berichten. Da alle Verbindlichkeiten getilgt sind, sollte das Ergebnis gut ausfallen. Der starke Kursanstieg am Freitag deutet darauf hin, dass Anleger auf exzellente Zahlen spekulieren.

!! Nur Mutige springen gleich auf. Besser Rückschläge abwarten, dann kaufen. !!

Bleibe auf jeden Fall mal investiert, am 28.5.03 ist Hauptversammlung:
Vielleicht gibt's ja dann noch eine kleine Überraschung...

Gruß Merkur
 

612 Postings, 6393 Tage 123timImer gute Zahlen..

 
  
    #9
16.05.03 10:47
Normal ist der Verlauf der Drillisch Aktie nicht! Immer bessere Zahlen, aber der Kurs stagniert. Aber sicher ist, irgendwann explodiert der Kurs unaufhaltsam !!  

97101 Postings, 7250 Tage KatjuschaDas ist letztlich eine Bewertungsfrage

 
  
    #10
16.05.03 13:12
Natürlich macht Drillisch Fortschritte, aber die Gewinne sprudeln ja nicht gerade!

Das Unternehmen müsste schon deutlich beim Nettogewinn zulegen, um höhere Kurse zu rechtfertigen! Das Unternehmen ist schulden frei, und dürfte in den nächsten Quartalen weiter CashFlow-positiv sein, aber höhere Kurse sind deswegen noch lange nicht gerechtfertigt!

Aber rechnet mir es doch einmal vor!  

612 Postings, 6393 Tage 123timVorrangig war der Schuldenabbau!

 
  
    #11
16.05.03 15:32
Drillisch hat ihre ganze Schuldenlast abgebaut, bei den nächsten Ouartszahlen wird man logischerweise höhere Nettogewinne präsentieren können.  

1950 Postings, 6632 Tage MerkurSES Rating GmbH bestätigt Drillisch nachhaltige...

 
  
    #12
30.05.03 08:59
Zielvorgabe 2003: EBITDA von 7,9 Mio. Euro
SES Rating GmbH bestätigt Drillisch nachhaltige Verbesserung des Ratings

Anlässlich der heute stattfindenden Hauptversammlung in Frankfurt setzt sich der
Drillisch-Konzern ab sofort eine Zielvorgabe für das Gesamtjahr 2003. Danach
erwartet das Unternehmen, das Geschäftsjahr 2003 mit einem EBITDA (Ergebnis vor
Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 7,9 Mio. Euro abzuschließen. Im August
2002 hatte das Unternehmen eine EBITDA-Guidance von 5,7 Mio. Euro für das
Gesamtjahr 2002 veröffentlicht, die dann tatsächlich mit 6,6 Mio. Euro um knapp
16% übertroffen wurde. Trotz eines schwierigen Marktumfelds wird der Konzern
daher das EBITDA in 2003 gegenüber 2002 um fast 20% erhöhen.

Auch die SES Rating GmbH bestätigt der Drillisch AG eine nachhaltige
Verbesserung der Ertragskraft. In der aktuellen SES-Studie (EquiRisk-Rating vom
22.05.2003) weist die Drillisch AG "eine deutliche Verstetigung des Umsatzes,
eine Verringerung des operativen Leverage sowie eine Erhöhung der
Profitabilität" auf. Das aktuelle SES-Rating hat sich von D auf B- mit positivem
Ausblick verbessert.

Mit der Zielvorgabe ist erkennbar, dass die Drillisch AG den positiven
Ertragstrend auch in 2003 fortsetzen will.

 

1950 Postings, 6632 Tage MerkurEndlich: Drillisch läuft...

 
  
    #13
17.06.03 19:14
+ 10%

Gott sei dank hab ich alle meine Stücke zu 1 Euro hergeschenkt....  

   Antwort einfügen - nach oben