Encavis -Nicht unter 20 EUR hergeben


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 22.07.24 14:02
Eröffnet am:14.03.24 15:23von: imonlysleepin.Anzahl Beiträge:34
Neuester Beitrag:22.07.24 14:02von: Bishop of D.Leser gesamt:15.282
Forum:Börse Leser heute:18
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 >  

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingEncavis -Nicht unter 20 EUR hergeben

 
  
    #1
1
14.03.24 15:23
die 17,50 sind in meinen Augen ein schlechter Witz.
Möglich, dass es irrelevant ist, aber ich werde unter 20 nicht freiwillig abgeben.  
8 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

257 Postings, 2642 Tage Schniposadas mit Drillisch

 
  
    #10
15.03.24 18:02
kann ich so nicht stehen lassen.

Zitat Dommermuth:
...
Mit dem Ablauf der Annahmefrist für das begleitende Übernahmeangebot haben wir einen weiteren Teilschritt im Gesamtprozess erreicht. Dass nur sehr wenige Drillisch-Aktionäre unser Angebot angenommen haben, zeigt, dass die Investoren von den Vorteilen der geplanten Gesamttransaktion überzeugt sind.

So toll war es nicht...  

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingDZ Bank fairer Wert 20

 
  
    #11
15.03.24 20:41
https://www.boerse.de/nachrichten/DZ-BANK-Encavis-buy/35861002

@Schniposa: nach meiner Erinnerung Stand der  Drillisch Kurs in 2014 noch um die 26 -28 EUR, in 2016 dann um die 43, das Übernahme Angebot lag bei 50.
Ich empfand das damals nicht als unter Wert.

Im Gegensatz zu dem Angebot für die Encavis Übernahme.  

2 Postings, 2813 Tage BullandBear26Übernahmeangebot 17,50 EUR zu niedrig

 
  
    #12
2
16.03.24 14:34

Aus meiner Sicht sind die angeboten 17,50 EUR auch zu niedrig für die Übernahme von Encavis. Wenn das Angebot laut Vorstand und Aufsichtsrat tatsächlich so attraktiv sein soll, dann frage ich mich warum die Familie Büll nicht die kompletten Anteile zu 17,50 EUR veräußert und weiterhin mit ca. 13 Prozent am Unternehmen beteiligt sein will/wird ? Das ist aber nur meine bescheidene Meinung (: Ich warte mal ab was hier noch passiert. Schönes WE an alle.

Fusionen und Übernahmen: Finanzinvestor KKR und Viessmann bieten für Energiekonzern Encavis (handelsblatt.com)

 

6 Postings, 3324 Tage charly2301Zustimmung zur Übernahme

 
  
    #13
3
17.03.24 20:12
Die Fam Büll bleibt investiert weil die 17.50 € lächerlich sind bei dem Potential der Gesellschaft .Entwicklung auf 8  gwh geht und kommenden golden end der P.arks. reichlich Gewinn einfahrene,Für die Zustimmung  dürfen die Altaktioäre weiter investiert bleiben. Es geht nur darum die Kleinaktiönäre auszuschließen .Wir dürfen nur auf die Dividende verzichten damit Ihre zukünftigen  Gewinne erreicht werden  

2 Postings, 2813 Tage BullandBear26Gewinne sollen privatisiert werden

 
  
    #14
1
18.03.24 10:19
Charly 2301 ich stimme dir da zu und sehe das auch so. Da bleibt nur zu hoffe, dass alle anderen Aktionäre das genauso sehen und ebenfalls ihre Anteile nicht hergeben. Oder zumindest ein Großteil an Aktionäre ;)  

6 Postings, 3324 Tage charly2301Dividende

 
  
    #15
18.03.24 17:09
Wahrscheinlich dürfen wir wieder auf die Dividende für 2023 zu gunsten der Investition für die Zukunft ohne uns verzichten.
Perverser geht's nicht mehr  

1390 Postings, 3328 Tage oli25dividende?

 
  
    #16
1
18.03.24 17:23
Das war doch schon lange klar und wurde auch entsprechend kommuniziert.
Ausserdem war die Entscheidung aus betriebswirtschaftlicher Sicht absolut nachvollziehbar.  

Optionen

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingAbfindungsangebot liegt vor

 
  
    #17
2
05.05.24 21:00
Werde es nicht annehmen.

Übrigens zur Dividende: Man kann einen Tagesordnungspunkt mit Dividendenvorschlag z.B. 70 Eurocent einreichen, darüber wird dann auf der HV abgestimmt.
Könnte ein Signal sein.  

15 Postings, 979 Tage Dr.PanicAblehnung des Übernahmeangebots, und dann?

 
  
    #18
1
20.05.24 12:10
Hat jemand hier im Forum ausreichend Erfahrung mit abgelehnten Übernahmeangeboten? Nachbesserung des ersten Angebots, Squeeze-out, Spruchverfahren wie wahrscheinlich ist was? Wie ist Eure EInschätzung? Was ist die beste Option? Ich bin mir noch unsicher. Einerseits halte ich die 17,50€ je Anteil für echt billig, anderseits wil ich nicht handlungsunfähig und abhängig von einem mir unbekannten Verfahren sein. Was macht ihr?  

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingAblehnung

 
  
    #19
21.05.24 17:44
Die kurzfristigen Schritte erläutert Chr. Husmann hier:
https://www.brn-ag.de/43339-Encavis-Uebername-Angebots-Phase-29-Mai

Er geht von einer Zaunkönig Phase nach dem 29.05.. von 14 Tagen aus.


Die Investoren haben das Ziel >= 54,3 % Aktienanteile zu bekommen.

Langfristig (also vermutlich 2025) will Encavis die Aktie von der Börse nehmen. Ein Delisting ist gesetzl. geregelt:
https://www.bafin.de/DE/Aufsicht/BoersenMaerkte/...ahmen_artikel.html

Ob dabei ein besseres Angebot herauskommt, ist offen.  

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepinggefühlt falscher Film

 
  
    #20
1
23.05.24 10:30
In den aktuellen Verlautbarungen von Encavis zu dem KKR / Viessmann Engagement wird immer wieder die positive Wirkung auf das Wachstum hervorgehoben (z.B. 7 GW operative Parks bis 2027). Natürlich möchten Abacon (oder alle Pool-Angehörige) und der Vorstand bei der Entwicklung dabei sein.

Was mir dabei nicht gefällt ist, dass sie Kleinaktionäre von dieser Entwicklung ausschließen werden obwohl auch die Kleinaktionäre mit dem Dividendenverzicht im letzten Jahr - und in diesem voraussichtlich auch  - die positive Entwicklung mitfinanzieren.
Chr. Husmann hat immer wieder diese positive multiplikatorische Wirkung der Einbehaltung hervorgehoben. Auch in diesem Jahr dürften mutmaßlich 1.000 GWh Erzeugungskapazität dazukommen. Diese sind/werden von den bisherigen Aktionären finanziert.
Da passt für mich die Story mit der positiven Wirkung von KKR / Viessmann nicht. Was nützt es mir, wenn ich nicht mehr dabei sein soll?
Aufgrund der geplanten Entwicklung bis 2027 (auch vor KKR) halte ich das Abfindungsangebot von 17,50 für zu gering.

Für die Inhaber der Wandlungsanleihe wird ein Wandlungspreis um die 18 EUR angegeben.
Dieser soll sich aus den Konditionen der Anleihe ableiten.
Das empfinde ich zumindest als bemerkenswert.
Aber auch hier halte ich die 18 EUR für zu niedrig!



 

15 Postings, 3477 Tage chabroich nehme nicht an

 
  
    #21
1
25.05.24 09:04
habe mich jetzt entschlossen das Angebot nicht anzunehmen - mal guggen was passiert
 

Optionen

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingBemerkenswert - Allianz GI

 
  
    #22
03.06.24 12:41

78 Postings, 1245 Tage Bishop of Diebacham 5 juni

 
  
    #23
1
03.06.24 16:37
dürften die Großkopferten von Encavis die Katze aus dem Sack lassen und das Ergebniss der 17,50 Euro Aktion bekannt geben. Daß AllianzGI den Vorstand und AR am 5 Juni nicht entlasten wird ist bemerkenswert - nur was bringt uns das wenn NUR die AllianzGI aufbegehrt und andere Großinvestoren gezwungenermaßen mit dem Kopf nicken ?????  Alles GANGSTER !  

193 Postings, 2877 Tage imonlysleepingKein Grund für.Scharfmacherei

 
  
    #24
03.06.24 20:27
Widerspruch bzw. Versagen der Entlastung finde ich angemessen.

Mal sehen, ob Allianz GI noch mehr macht.  

78 Postings, 1245 Tage Bishop of Diebach68 prozent

 
  
    #25
2
05.06.24 09:55
Annahme der 17,50 und nun wird die Annahme nochmal verlängert um auch die letzten Investor Deppen einzufangen. Zum Squezze out reicht das noch nicht. Ich behalten meine Envavis Aktien - jetzt erst recht.  

912 Postings, 3990 Tage Lao-Tse#25

 
  
    #26
05.06.24 11:56
...sehe ebenfalls keinen Grund dieser lächerlichen Verlängerung zuzustimmen. Sehe keinen Sinn, wem das Angebot zusagte, der hat doch inzwischen seine Anteile abgegeben. So ein Zirkus.  

78 Postings, 1245 Tage Bishop of Diebachso ....

 
  
    #27
20.06.24 13:33
....die Fristverlängerung ist am 18 Juni nun auch abgelaufen. Mal sehen wieviel Prozent der Kleinaktionäre die lächerlichen 17,50 € noch angenommen haben und wo die 68,55 % vorfristmarke hin gestiegen ist.
LETZTLICH WILL MAN UNS KLEINAKTIONÄREN NUR DIE PISTOLE AUF DIE BRUST SETZEN UND WEDELT MIT DEm SQUEEZE OUT GEWEHR.  DAZU BRAUCHT
ES 95 % DES STAMMKAPITALS. Von mir gibt es NULL !    

433 Postings, 4472 Tage isar82815@Bishop of Dieb.:

 
  
    #28
20.06.24 18:52
Servus Bishop,

das heisst  für ein Delisting benötigt Encavis 95% der Stimmen?

meine gebe ich gerade auch nicht her für 17,50 €  

78 Postings, 1245 Tage Bishop of DiebachUm uns kleinaktionäre .....

 
  
    #29
21.06.24 13:50
.....mit aller Gewalt - und der Squezze out ist die pure Gewalt - aus der Aktie zu drängen, muß die Drecksbande  95 % der Aktien kontrollieren.  

912 Postings, 3990 Tage Lao-TseIst KKR..

 
  
    #30
22.06.24 10:44
tatsächlich schon bei knapp 88%? Oder ein Fake? Alles offen... ich kann warten.  

29 Postings, 1528 Tage Mr.MickeMeine paar Kleinanlegeranteile

 
  
    #31
1
25.06.24 12:32
gibt es nicht freiwillig.
Dann müssen sie schon mit dem squezze out um die Ecke kommen. Dann haben sich halt zu viele abspeisen lassen.
Wo stehen wir denn?  

433 Postings, 4472 Tage isar82815tatsächlich schon bei knapp 88%?

 
  
    #32
25.06.24 21:37
tatsächlich schon bei knapp 88%?

wo hast du das gefunden?  

78 Postings, 1245 Tage Bishop of Diebachso steht es im netz

 
  
    #34
22.07.24 14:02
Der Squeeze Out für alle Aktiengattungen ist erst möglich, wenn 95 Prozent des Stammkapitals erreicht sind. Bereits bei einer Mehrheit von weniger als 95 Prozent kann ein Aktionär einen Squeeze Out vorbereiten. Beispielsweise kann er durch Aktienoptionen Kaufrechte von Aktien erwerben.

Wer weiss ggf. mehr dazu ? Danke im vorraus.  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben