Elfenbeinküste im Chaos: In Kakao investieren?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 05.12.10 15:28
Eröffnet am:05.12.10 12:50von: APU N.Anzahl Beiträge:8
Neuester Beitrag:05.12.10 15:28von: SchokoriegelLeser gesamt:1.884
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:


 

23 Postings, 4935 Tage APU N.Elfenbeinküste im Chaos: In Kakao investieren?

 
  
    #1
05.12.10 12:50

Die Elfenbeinküste, weltweit grösster Kakaoproduzent, steuert auf einen Bürgerkrieg zu! Land-, See- und Luftgrenzen sind geschlossen.

Was meint Ihr? Eine Chance wie beim Weizen?

 

 

20840 Postings, 7118 Tage pfeifenlümmelNicht schlecht

 
  
    #2
05.12.10 13:15
 
Angehängte Grafik:
chart_3years_kakaoliffe.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_3years_kakaoliffe.png

13981 Postings, 8851 Tage TimchenWenn du dir den Langfristchart von Kakao

 
  
    #3
1
05.12.10 13:17
ansiehst, wirst du auch noch erkennen, dass Kakao im November meist tiefer steht als im Mai. Unabhängig von Unruhen im Nirgendwo ist das eine reizvolle Spekulation.
Noch dazu in den Zeiten der Liquiditätasschwemme, wo Geld eine Anlage sucht und
das ausserhalb der Staatsanleihen und 0% Zinsanlagen

23 Postings, 4935 Tage APU N.Am Montag wirds spannend...

 
  
    #4
05.12.10 13:28

Danke Euch für die Einschätzungen!

 

"... Unabhängig von Unruhen im Nirgendwo..."

Der war gut :-) Nochmals, die Elfenbeinküste ist grösster Exporteur von Kakao!

 

 

13981 Postings, 8851 Tage TimchenSorry komme halt eher aus der Charttechnik

 
  
    #5
05.12.10 14:46
und versuche eher mit ihr Geld zu verdienen.
Bin daher weit weg von der Realität und versuche auch nicht mit dem Unglück anderer Leute Geld zu verdienen.

Zudem hält sich Kakao vorbildlich an die Charttechnik und das alljährliche Novembertief haben wir ja bereits gesehen. Einfach vorbildich, trotz politischer Unruhen.

Von daher stimmt unsere Einschätzung für die zukünftige Preisentwicklung von Kakao überein.

Vielleicht nimmst du für deinen Ausstieg aus der Spekulation auf politische Unruhen
in der Elfenbeinküste einfach April/Mai nächstes Jahr.

Dann sind wir 100% d'accord miteinander..

7903 Postings, 6113 Tage jezkimiGrösster Exporter ja, aber nicht Producer!

 
  
    #6
2
05.12.10 15:10
Die holen ihren Kakao in Ghana und umliegenden Ländern. Großteils wird geschmuggelt was das Zeug hergibt.
Ein anderer großer Produzent ist Malaysia.

23 Postings, 4935 Tage APU N.Weniger Kakao auf dem Markt...

 
  
    #7
05.12.10 15:22

"Die holen ihren Kakao in Ghana und umliegenden Ländern."

 

Nicht wirklich weit gedacht! Fakt ist: Wenn der grösste Produzent kollabiert, ist weniger Kakao auf dem Markt. Die Nachfrage ist aber immer noch gleich gross. Die Folge davon? Richtig, eine Verteuerung.

Beim Weizen hätte deine Logik auch nicht gegriffen, obwohl Russland nur drittgrösster Weizenproduzent ist.

 

 

 

2663 Postings, 5145 Tage Schokoriegelich spekuliere grundsätzlich nicht auf

 
  
    #8
2
05.12.10 15:28
Grundnahrungsmittel. da es die preise für die einheimische bevölkerung kaputt macht und die dritte Welt ausbeutet. mehr will ich dazu nicht sagen, kann mann überall im netz nachlesen.  

   Antwort einfügen - nach oben