Ein schmarotzender Bundespräsident?


Seite 1 von 48
Neuester Beitrag: 08.07.17 13:43
Eröffnet am: 20.12.11 16:12 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 2.177
Neuester Beitrag: 08.07.17 13:43 von: Nathan Sem. Leser gesamt: 39.443
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
38


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 48  >  

42715 Postings, 4445 Tage RubensrembrandtEin schmarotzender Bundespräsident?

 
  
    #1
38
20.12.11 16:12
Wulff macht den Eindruck eines Emporkömmlings, der sich zu den Reichen und Schönen
hingezogen fühlt und anscheinend gerne zu ihnen gehören möchte. Auf dem Amts-
wege hat er sich sozusagen einige der höchsten Pensionsanwartschaften und Gehalts-
klassen "erarbeitet". Merkwürdigerweise konnte er sich trotzdem nur ein popeliges
Einfamilienhäuschen leisten und das auch nur auf Kredit, genauer gesagt auf
Privatkredit, weil das billiger ist. Anscheinend lässt er sich auch im Urlaub aushalten
und verbringt diesen kostengünstig bei Unternehmerfamilien. Durch seine Stellung
als früherer Ministerpräsident und als Bundespräsident ist er möglicherweise auch für
die Reichen interessant, so dass sie sich seine Anwesenheit gefallen lassen. Wulff
hat sich ob seiner Wichtigkeit auch bemüßigt gefühlt ein Buch zu schreiben:
Besser mit der Wahrheit (oder so ähnlich), das ebenfalls von einem Unternehmer
gesponsort worden ist. Man könnte auf den Gedanken kommen, Wulff sei der
Präsident der Reichen und Schönen. Aber ab und zu hält er auch Reden an das
Volk, in denen es auch um Moral geht. Besonders aufrüttelnd sind diese Reden
ja nicht, eher einschläfernd. Aber das ist auch nicht so wichtig, denn Wulff hat
seine Endgehaltsklasse frühzeitig erreicht. Aber irgendwie sind sind seine Unter-
nehmer mit ihm nicht so ganz zufrieden. Denn wie ist es anders zu erklären,
dass sie so viel über ihn verlautbaren lassen. Ist er ihnen ein zu billiger Bundes-
präsident?  
1152 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 48  >  

42715 Postings, 4445 Tage RubensrembrandtZeugin widerspricht Wulff

 
  
    #1154
4
09.12.12 00:30
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...icht-wulff-11986646.html


Ermittlungen wegen Bestechlichkeit Zeugin widerspricht Wulff

08.12.2012 ·  Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover gegen den früheren Sprecher Christian Wulffs, Olaf Glaeseker, gibt es nach Informationen der F.A.S. eine neue Zeugin. Deren Aussage könnte auch Konsequenzen für eine strafrechtliche Verantwortung des ehemaligen Bundespräsidenten haben.
Von Thomas Gutschker
Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (27)
Glaeseker erhebt schwere Vorwuerfe gegen Ex-Praesident Wulff © dapd

Juni 2010: Christian Wulff, damals Ministerpräsident Niedersachsens mit seinem Regierungssprecher Olaf Glaeseker

Im Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover gegen den früheren Sprecher Christian Wulffs, Olaf Glaeseker, gibt es eine neue Zeugin. Sie widerspricht Wulffs Aussage bei der Staatsanwaltschaft Hannover in mehreren Punkten. Die Zeugin sagt, sie habe während eines Urlaubs im Frühjahr 2010 erlebt, wie Olaf Glaeseker und der Eventmanager Manfred Schmidt nacheinander vom Mobiltelefon Glaesekers aus mit Wulff telefonierten. Eine weitere Quelle bestätigte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) den Vorgang. Es sei aus der Gesprächssituation erkennbar gewesen, dass Glaeseker mit Schmidt seinen Urlaub verbringe.

Wulff hatte bei seiner Vernehmung Ende Juni angegeben, er habe während der Urlaube seines Sprechers „null Kontakt“ zu diesem gehabt. Es sei „grundsätzlich zu keiner Kommunikation zwischen uns“ gekommen. Er habe von den Gratisurlauben Glaesekers bei Schmidt bis zu dem Medienberichten darüber nichts gewusst, sagte Wulff. Er erinnerte sich lediglich vage daran, dass Glaeseker einmal von einem privaten Treffen mit Schmidt in Barcelona berichtet habe. Wulff gab an, er habe „keinerlei private Kontakte zu Manfred Schmidt“ gehabt.  

47883 Postings, 3435 Tage boersalinoEinfach an die Heilige Inquisition übergeben und

 
  
    #1155
4
09.12.12 08:41
schon morgen wissen wir  A L L E S  !  

9923 Postings, 4217 Tage kalleariAbsahner

 
  
    #1156
6
09.12.12 09:25
Wulff ist halt wie viele unserer Lobbypolitiker ein Absahner. Lügen sind der Alltag für die verlogene im kriminellen Milieu verkehrende Kaste. Zur Preußenzeit wären viele am Galgen geendet. Zurecht ! Handaufhalten von Politikern ist in Deutschland nicht mal strafbar und die kriminelle politische Kaste verhindert eine entsprechende Gesetzgebung !  

7239 Postings, 3808 Tage sebestieHArte Worte kalleari

 
  
    #1157
8
09.12.12 10:18
aber leider wahr.
Das Problem an der Sache ist nur, es wird sich auch zukünftig nichts ändern.  

10616 Postings, 3981 Tage rüganerGegenüber Steinreichbrück ist die Causa Wulf aber

 
  
    #1158
7
09.12.12 10:24
Kindergeburtstag.
Und bei den paar €s ist auch Posting 1156 übertrieben.  

35853 Postings, 6040 Tage TaliskerÜber die Finanzierung des Nord-Süd-Dialogs

 
  
    #1159
1
09.12.12 11:25
Der graue Wulff

09.12.2012 ·  Ein Ministerpräsident hatte kein Geld für Partys, seine Beamten verstanden nichts davon. Dann kam ein Eventmanager und fädelte alles ein. Es war schön - zu schön, um wahr zu sein.
Von Thomas Gutschker
http://www.faz.net/aktuell/politik/...t-der-graue-wulff-11986674.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

9923 Postings, 4217 Tage kallearirüganer

 
  
    #1160
1
10.12.12 17:24
Rechne mal den Ehrensold für einen Unehrenhaften samt Mannschaft hoch !  Meinst sind nur ein paar € ?  Was ist eigentlich mit CDU Wulff und VW ?  

4343 Postings, 3350 Tage EvermorePresse.

 
  
    #1161
10
15.11.13 12:53
Schlimm, diese Obrigkeitsgläubigkeit und dieser Personenkult.

Handelsblatt:
"[...] er will seine vollständige Unschuld bewiesen haben, verlangt einen sauberen Freispruch. Das ist das gute Recht jedes Bürgers in Deutschland – auch eines Ex-Bundespräsidenten.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...he-justiz_aid_1159261.html

Er hat ein Recht darauf einen Freispruch zu verlangen, aber nicht darauf, ihn zu erhalten. Er hat nur den Versuch frei, das Gericht von seiner Unschuld zu überzeugen.

Süddeutsche Zeitung:
"[...] er ist kein Bundespräsident mehr. Anders als bei Emmely kann aber kein Arbeitsgericht ihn wieder an seinen Arbeitsplatz zurücksetzen."
Aber er bekommt sein volles Gehalt weiter ausbezahlt, sowie Büro, Chauffeur, Auto gestellt, bis zum Lebensende. Das ist alles andere als üblich nach einer Kündigung. Insofern hinkt der Vergleich sichtlich.

Rheinische Post:
Dass er es vorzog, zu reden und dabei das Kreuz durchzudrücken, verlieh ihm plötzlich eine mannhaft-menschliche Würde, an der es in der teilweise piefigen Endphase seiner Präsidentschaft leider gefehlt hat.
Das "Verdienstkreuz" erhielt er aber nicht in Anerkennung seiner Leistungen als Politiker, sondern mühelos als Amtsinsigne des Präsidenten bei Amtsantritt, der wohl maßgeblich darauf zurückzuführen war, dass Merkel sich eines Konkurrenten entledigen wollte. Der einzige Wulff, der jemals das Bundesverdienstkreuz wegen seiner Leistungen bekommen hat, heißt "Wulff Plinke" und ist Wirtschaftswissenschaftler.  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreDer "Andenpakt" trifft sich heimlich in Berlin.

 
  
    #1162
8
19.11.13 18:01
Vertreter des so genannten "Andenpakts" der Union haben sich am Sonntagabend heimlich in Berlin getroffen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung in ihrer Dienstagausgabe und zeigt dort auch Fotos des Treffens. Auf Einladung des früheren Verkehrsministers Matthias Wissmann traf sich die Runde von knapp 20 Teilnehmern demnach in den Räumen des Verbands der Autoindustrie, dem Wissmann vorsteht.

Ein Thema der abendlichen Aussprache war nach Informationen der Zeitung der Stand der laufenden Koalitionsverhandlungen. Mit dabei waren unter anderem Ex-Bundespräsident Christian Wulff, EU-Energiekommissar Günther Oettinger, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Amtsvorgänger Roland Koch. Außerdem anwesend: der EU-Abgeordnete Elmar Brok, Wirtschaftsratschef Kurt Lauk, Junge-Union-Chef Philipp Mißfelder, Saarlands Ex-Ministerpräsident Peter Müller und der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...in-berlin_aid_1162440.html

Also entweder hat der Verband der Autoindustrie nichts von diesem Treffen, dann veruntreut Wissmann dessen Budget und missbraucht jedenfalls dessen Namen, oder aber der Verband bekommt eine Gegenleistung von den Teilnehmern, dann sind diese korrupt. Ich tendiere zur zweiten Auslegung.  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreProzess wegen Vorteilsannahme.

 
  
    #1163
6
05.12.13 11:31
Auch zu dessen Ehefrau Maria Furtwängler gebe es einen dienstlichen Bezug, da sie als "Tatort"-Kommissarin in Niedersachsen vor der Kamera stehe. Als Regierungschef seien diese Kontakte eine seiner Aufgaben.
http://www.faz.net/aktuell/...entlasten-christian-wulff-12696119.html

Der Ministerpräsident von Niedersachsen muss auf das Oktoberfest in München, um sich mit einer Schauspielerin "dienstlich" dort zu treffen, weil sie manchmal bei einem "Tatort" mitspielt, der in Niedersachsen gedreht wird. Geht es noch bescheuerter? Denen ist echt keine Ausrede zu peinlich.  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreStaatsanwaltschaft hatte Hausdurchsuchung

 
  
    #1164
11
20.02.14 21:03
bei Wulff vorher mit ihm abgesprochen. Ist das nicht Strafvereitelung im Amt? Ist das so üblich in Niedersachsen?
In Wahrheit hätten die Ermittlungsbehörden große Rücksicht auf die speziellen Belange des Ex-Staatsoberhaupts genommen. Die Hausdurchsuchung sei sogar im ausdrücklichen Einverständnis Wulffs erfolgt. "Ich war da nicht gegen Ihren Willen", sagt der Staatsanwalt und berichtet, wie er gemeinsam mit dem zurückgetretenen Präsidenten den Zeitpunkt der Razzia festgelegt habe, um die zu erwartende Medienberichterstattung auszubremsen.

Wulff habe angerufen und gesagt: "Die Luft ist rein." Die Ermittler könnten jetzt kommen. Erst dann seien die Beamten angerückt. Angesichts der jüngsten Debatten im Fall Edathy ein bemerkenswerter Vorgang.
http://www.welt.de/politik/deutschland/...abe-ich-nie-gezweifelt.html  

61594 Postings, 6007 Tage lassmichreinFreispruch für Christian Wulff

 
  
    #1165
3
27.02.14 10:58
Christian Wulff: Freispruch im Prozess um Korruption - SPIEGEL ONLINE
Der frühere Bundespräsident ist rechtlich rehabilitiert. Das Landgericht Hannover hat Christian Wulff im Skandal um Gratisurlaube und angebliche Korruption entlastet. Für die Vorwürfe finden sich keine hinreichenden Belege.
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

12570 Postings, 5956 Tage EichiDas Verfahren ist noch nicht abgeschlossen, denn

 
  
    #1166
2
27.02.14 11:03
die Staatsanwaltschaft hat angekündigt, Rechtsmittel einzulegen.
-----------
Gott will, das die Menschen fröhlich sind, deshalb wurde alles schön gestaltet. (Reformator Luther)

35553 Postings, 4327 Tage DacapoZefix no mal

 
  
    #1167
3
27.02.14 11:06
Merkt euch mal endlich


Es gibt keine Korruption in Deutschland
Dafür sorgen schon die Gerichte

lol
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

61594 Postings, 6007 Tage lassmichreinEine Krähe usw.... ;)

 
  
    #1168
3
27.02.14 11:09
-----------
Meine Bilder kommen von photobucket.com. Lt. AGB stimmen die User der Weiterverbreitung EXPLIZIT zu.

12570 Postings, 5956 Tage EichiDie verantwortlichen Staatsanwälte

 
  
    #1169
2
27.02.14 15:18
waren in diesem Prozess ganz einfach zu unerfahren.

Die dachten, das sie es mit einem armen Ostfriesen zu tun haben, der durch einen Pflichtverteidiger vertreten wird. Dann wäre eine Verurteilung leicht und obligatorisch gewesen und kein Hahn hätte danach gekräht.
-----------
Gott will, das die Menschen fröhlich sind, deshalb wurde alles schön gestaltet. (Reformator Luther)

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreStreit ums Wulffen.

 
  
    #1170
2
28.02.14 15:45
Doch damit hörte das Ungemacht nicht auf: Vor Lugners Loge kam es auch noch zu einem Handgemenge. Ein offenkundig betrunkener Ballgast hatte den Johannes B. Kerner angepöbelt, als der Moderator die Loge von Lugner verließ. "Wer hat ihr Ticket bezahlt? Erklären Sie sich! Sie sind der neue Wulff!", warf der Mann dem Moderator nach Angaben der Nachrichtenagentur APA an den Kopf. Kerner versuchte den Mann zu beruhigen, der warf aber ein Sektglas nach ihm. Daraufhin schlug ein Begleiters Kerners den Mann mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn erheblich.
http://www.abendblatt.de/vermischtes/...er-Schlaegerei-um-Kerner.html  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreAm eigenen Moralanspruch gescheitert.

 
  
    #1171
2
03.03.14 12:59
Christian Wulff ist nicht wegen juristischer Verfehlungen in die Kritik geraten. "Der gute Mensch von Osnabrück" hat vielmehr seine eigenen Maßstäbe verfehlt, schreibt der langjährige Wulff-Beobachter Hugo Müller Vogg
http://www.cicero.de/berliner-republik/...ssstaeben-gescheitert/57130  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreStaatsanwaltschaft legt Revision gegen Freispruch.

 
  
    #1172
2
05.03.14 10:17
Keine Woche ist seit dem Freispruch von Christian Wulff vergangen. Am Mittwoch legte die Staatsanwaltschaft Hannover Revision gegen das Urteil ein. Ob der Fall neu aufgerollt wird, soll nun der Bundesgerichtshof entscheiden.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...spruch-ein-12832297.html  

11452 Postings, 3765 Tage exquisitjetzt ist es NUR NOCH Geldmacherei! Heißt:

 
  
    #1173
05.03.14 10:22
Ausplündern der Stattskasse (das Geld aller Bürger) aufs Äußerste!

Ich könnte kotzen!!!!!!!!!  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreDie Revision im Wulff-Prozess ist nur konsequent.

 
  
    #1174
1
06.03.14 10:54
Die Staatsanwaltschaft Hannover handelt nur konsequent, wenn sie innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Frist von einer Woche Revision gegen das Wulff freisprechende Urteil des Landgerichts Hannover einlegt. Wulff selbst hätte gegen eine Verurteilung auch das Rechtsmittel der Revision an seiner Seite gehabt.

Es können nur Rechtsfehler des Verfahrens und in dem noch abzufassenden Urteil gerügt werden. Der Bundesgerichtshof wird wohl entscheiden müssen, ob alle Beweismittel vom Gericht ausgeschöpft wurden, die Ablehnung von Beweisanträgen rechtens war, oder das Urteil "vorschnell" erging.
http://www.focus.de/politik/gastkolumnen/fricke/...nt_id_3665236.html  

4343 Postings, 3350 Tage EvermoreWow. Jetzt habe ich in #1174 ein paar Zeilen

 
  
    #1175
1
06.03.14 11:03
aus einem Focus-Artikel unverändert zitiert (ohne eine eigene Meinung dazuzuschreiben), und da steht jetzt, mein Beitrag wird erst von Ariva geprüft, bevor er angezeigt wird. Das ist nun echte Zensur.

Mal sehen ob Focus zu extrem ist, um auf Ariva gelesen werden zu dürfen. Der zitierte Text stammt von einem Prof. Dr. Ernst Fricke.

http://www.focus.de/politik/gastkolumnen/fricke/...nt_id_3665236.html  
Angehängte Grafik:
zensur.jpg (verkleinert auf 35%) vergrößern
zensur.jpg

4343 Postings, 3350 Tage Evermore"Guten Abend, Herr Diekmann"

 
  
    #1176
3
04.12.14 16:53
"Guten Abend Herr Diekmann", mit diesen Worten begann die verhängnisvolle Mailbox-Nachricht des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff an den "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann. Kurze Zeit später trat Wulff zurück. Nun ist jene Nachricht in einem Museum zu hören.
http://www.focus.de/politik/deutschland/...-nachricht_id_4322443.html  

29684 Postings, 3440 Tage finaleso gern ich den Gauck mag

 
  
    #1177
04.12.14 16:58
aber was stellt eigentlich seine dauergrinsende Olle dar ?  

2 Postings, 998 Tage Nathan Semanko F.Löschung

 
  
    #1178
08.07.17 13:43

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 08.07.17 13:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam - Verdacht auf unseriöse Neu-ID

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
46 | 47 | 48 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Fillorkill, qiwwi, Radelfan, Rückgeld, Salat19, SzeneAlternativ, Weckmann