Ebay trägt sich selbst ins Grab,FINGER Weg.


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 19.04.20 11:43
Eröffnet am: 22.10.09 08:05 von: Peddy1978 Anzahl Beiträge: 175
Neuester Beitrag: 19.04.20 11:43 von: runfast111 Leser gesamt: 62.908
Forum: Börse   Leser heute: 17
Bewertet mit:
19


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

2539 Postings, 4083 Tage Peddy1978Ebay trägt sich selbst ins Grab,FINGER Weg.

 
  
    #1
19
22.10.09 08:05
Als Ebayer der ersten Stunde ist es schon traurig anzusehen wie Ebay anstatt Ebay zu bleiben versucht sich seiner "Konkurrenz" Amazon anzunähern und sich so immer mehr verrennt bzw. die Kd. wegrennen.
Zuviele Neuerungen,zuviel zum schlechten geändert,schaut euch doch mal um auf dieser Aussterbenden Handelsplattform. Früher war ich oft dort,
dann Jahre nicht mehr und Jetzt?
Will man die kleinen Käufer & Verkäufer nicht mehr?
Das Zwanghaft Portofreie versenden bei manchen Artikeln macht es für die Verkäufer nicht attraktiver,
mußt Du um kalkulieren zu können doch schon mit höheren Preisen in die Auktion starten,
was direkt wieder höhere Kosten verursacht,
die Provisionen die Ebay mittlerweile verlangt sind auch nicht ohne,
und durch das neue Bewertungssystem werden normale Händler zu Händlern 2.Klasse,
wenn sie keine Powerseller sind.
Ist das so gewollt?
Hoffe ich habe jetzt nicht zuviel Werbung für Ebay gemacht,
denn das war nicht beabsichtigt.

http://www.ariva.de/news/...tz-ebay-erneut-mit-Gewinneinbruch-3106085

Finger Weg,
JETZT zu HÖCHSTKURSEN VERKAUFEN VOR wir hier wieder deutlich niedrigere Kurse sehen.

Optionen

149 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

214 Postings, 2845 Tage Benzin_2012die Spannung steigt

 
  
    #151
26.02.14 15:42
Schaffen wir heute 58?
Zu Ican: Ich mag ihn nicht. Aktien brauchen aber Katalysatoren.  

4763 Postings, 5288 Tage proximaEbay gräbt sich weiter sein Grab

 
  
    #152
3
02.09.14 23:25
Wer kann, sollte sich mal die vielen User-Einträge bei Ebay auf Facebook durchlesen:
Katastrophaler Kunden-Service.
Massenhafte automatisierte Sperrungen von Verkäufer-Konten per 20. August.
Keine Möglichkeit, dagegen etwas zu unternehmen.
Start der Initiative: Negative Bewertungen abgeben, damit werden immer mehr Konten automatisch gesperrt.
Und: Hoffentlich ist Ebay bald TOT !  

Optionen

4763 Postings, 5288 Tage proximaHier auch noch etwas Interessantes zum Nachlesen

 
  
    #153
2
09.09.14 23:14
Auch wenn die per heutigem Datum über 800 Beiträge etwas Zeit erfordern, finde ich nirgendwo eine positive Aussgae von Ebay...

http://www.auktionshilfe.info/thread_9326p1  

Optionen

4763 Postings, 5288 Tage proximaStellenabbau bei Ebay

 
  
    #154
3
11.12.14 22:16
Die neuesten Nachrichten aus dem Hause Ebay dürften nicht gerade zur Beruhigung der ohnehin schon verunsicherten Anleger des Online-Händlers beitragen. Im Oktober feuerte das Auktionshaus eine Umsatz- und Gewinnwarnung für das Weihnachtsgeschäft und Gesamtjahr ab. Jetzt erwägt der Konzern aus dem kalifornischen San Jose einem Zeitungsbericht zufolge in großem Stil Stellen abzubauen, um die laufenden Kosten zu senken. 3.000 Jobs - und damit 10% der Belegschaft - stünden auf dem Prüfstand, berichtete das Wall Street Journal in der Nacht auf Donnerstag in seiner Online-Ausgabe.

Von den angedachten Stellenkürzungen wären vor allem Beschäftigte in der Kernsparte betroffen, dem Online-Marktplatz. Ebay wollte sich zu den Informationen bisher nicht äußern. "Wir konzentrieren uns auf die Leitung unseres Geschäfts. Zudem bereiten wir Ebay und PayPal darauf vor, erfolgreich als eigenständige Unternehmen zu arbeiten", sagte Ebay-Sprecherin Amanda Miller am Mittwoch. Während der Finanzdienst rasant wächst, leidet der Handelsbereich dagegen noch immer unter den Folgen eines massiven Hackerangriffs, der viele Kunden verunsichert hat.

Auszüge aus Insider-Daily  

Optionen

219 Postings, 2418 Tage humanerLöschung

 
  
    #155
20.12.14 19:12

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 16.06.15 12:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Werbung

 

 

Optionen

717 Postings, 2258 Tage Geldmeister 2014Ebay: Kursziel 60 Euro!

 
  
    #156
22.12.14 11:02

507313 Postings, 2272 Tage youmake222eBay-Umsatz dürfte sich nach PayPal-Abspaltung hal

 
  
    #157
21.10.15 08:06
Bilanzvorlage erwartet: eBay-Umsatz dürfte sich nach PayPal-Abspaltung halbieren 21.10.2015 | Nachricht | finanzen.net
Das Online-Auktionshaus eBay wird am Mittwoch seine Bilanz für das dritte Quartal 2015 - ex PayPal - präsentieren. Was Analysten erwarten. 21.10.2015
 

48 Postings, 3825 Tage bernie_kornfeldHalbierung Umsatz

 
  
    #158
25.11.15 12:04
Ebay entledigt sich sukzessiv und konsequent seiner Kleinverkäufer durch Verschlechterung der Bedingungen. Gewerbliche Kunden werden mit Sonderkonditionen
geworben und gefördert. Es wird sich mittelfristig nicht auszahlen, dem Hauptkonkurrenten  A. Paroli bieten zu wollen.
Ich bin raus.

 

959 Postings, 2417 Tage nelsonmantzBin zwar nicht investiert in Ebay

 
  
    #159
26.11.15 05:57
aber ich verkaufe gerne mal ein paar Dinge über Ebay oder Amazon. Und die Provisionen sind bei Ebay noch immer relativ günstg. Amazon nimmt schon mal gut und gerne 20% Ebay dagegen meistens max. 10%.  

20 Postings, 2518 Tage RikerealEbay ist nicht zukunftsfähig

 
  
    #160
3
29.11.15 23:44
Bin auch nicht in Ebay investiert und ich gebe dir Recht das es günstiger ist auf Ebay zu verkaufen wenn du nur einige Artikel verkaufst, aber durch kleinere Verkäufe macht ein Unternehmen auch kein nennenswerten Profit.

Für proffesionelle Verkäufer ist die Plattform spätestens seit diemsem Jahr absolut zweitrangig geworden, hier ist der Konkurent Amazon einfach viel besser aufgestellt und Ebay versucht mit aller Kraft Amazon nachzuäffen.

Man muss das ganze auch mal aus der Käufersicht betrachten, wenn man bei Ebay verschiedene Artikel bei verschiedenen Verkäufern kauft dann dauert der Abschluß des Kaufes ewige Klicks, weil es noch keinen ausgereiften Warenkorb auf Ebay gibt, dieser ist zwar bereits als "BETA" verfügbar, funktioniert aber nur bedingt. Das ist sehr nervig für Kunden.

Bei der Konkurenz funktioniert das ganze einwandfrei und mit wenigen klicks.

Man brauch nur die Werbung zu verfolgen und merkt bereits dort wer hier die Führungsposition hat und wer bereits an dieser wichtigen Investition spart.

Für Proffesionelle Verkäufer ist es auf Ebay sehr aufwendig mehrere tausend Artikel einzustellen, bei der Konkurenz kann man das über eine saubere CSV Datei innerhalb weniger Minuten realisieren.

Nun könnte ich dieses Beitrag noch ewig Fortsetzen und alle Nachteile von Ebay aufzählen was hier aber sicherlich den Rahmen sprengen würde....

Eins steht allerdings fest ... entweder das System von Ebay wird von Grund auf neu aufgesetzt und den heutigen Anforderungen angepasst oder..... naja das kann sich jeder selbst beantworten....
 

Optionen

507313 Postings, 2272 Tage youmake222eBay vermeldet Umsatzeinbruch - Aktie nachbörslich

 
  
    #161
1
27.01.16 22:36

4763 Postings, 5288 Tage proximaNa endlich schlägt es auch auf das Ergebnis durch

 
  
    #162
6
30.01.16 10:40
Viel Spaß Ebay auf dem weiteren Weg nach unten !  

Optionen

4763 Postings, 5288 Tage proximaDie Überschrift des Threads

 
  
    #163
7
26.04.18 21:47
gefällt mir einfach besser.
Auch gerade wieder in Bezug auf den heutigen Tag.
Bei PayPal sieht es da ganz anders aus.

Ebay hat so viele Verkäufer vergrault bzw. ja selbst lebenslang gesperrt mit nicht nachvollziehbaren Begründungen und einer so überheblichen Kommunikation, dass sich das Unternehmen über derartige Zahlen nicht wundern muss.
Vielleicht ist es eben doch manchmal besser mit Partner zu kooperieren als seine Marktmacht hemmungslos auszunutzen.  

Optionen

71 Postings, 2756 Tage alphastareBay vs. Amazon

 
  
    #164
01.06.18 21:00
Früher fand' ich Amazon total unübersichtlich. Heute ist es umgekehrt, bei eBay scrollt man über 10 Seiten mit den selben Produkten, um das günstigste zu finden während Amazon dir alle Angebote & Bewertungen für ein Produkt übersichtlich sortiert.

eBays Kundenservice ist sowieso unter aller Sau, den Bock haben die um 2010 herum geschossen als es quasi keinen Support mehr gab und vom Kundenservice nichts anderes als Standart-Antworten erhalten hat.

Für mich ist eBay gestorben, der Versuch über die 1€-Verkaufsprovision die privaten Anbieter von ihrer Kleinanzeigen Plattform wegzulocken wird da auch nicht fruchten (nota bene: zahlt eh keine Sau, ist ja auch nicht weiter schlimm, da es keine negative Bewertungen gibt für Käufer).  

2480 Postings, 908 Tage neymareBay

 
  
    #165
1
22.01.19 20:31
Elliott Says Urgent Changes Are Needed at eBay in Letter to Board

https://www.bloomberg.com/news/articles/...-board?srnd=premium-europe  

Optionen

507313 Postings, 2272 Tage youmake222eBay-Aktie kurzfristig zweistellig im Plus

 
  
    #166
22.01.19 23:58
Ein einflussreicher New Yorker Hedgefonds drängt eBay zur Aufspaltung und will unter anderem, dass sich die Onlinehandels-Plattform von ihrer Kleinanzeigen-Tochter trennt. 22.01.2019
 

2480 Postings, 908 Tage neymarEbay enttäuscht beim Ausblick

 
  
    #167
1
29.01.20 09:50

Optionen

2480 Postings, 908 Tage neymarEbay lehnt Kaufangebot ...

 
  
    #168
1
05.02.20 11:43
Ebay lehnt Kaufangebot von Intercontinental Exchange ab

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...hange-ab-a-1304569.html  

Optionen

12267 Postings, 3461 Tage crunch time#168

 
  
    #169
1
05.02.20 12:40

Na ja, wäre ja auch lächerlich als EBAY Management  bei so einem wirklich mageren 30 Mrd Dollar Angebot  sein O.K. zu geben.  Beim aktuellen Aktienkurs notiert man bereits mit einer MK von über 30 Mrd.  Dollar. Da müßte man schon einen viel deutlicheren Aufschlag bieten.  EBAY dürfte eh  gegenwärtig  kaum an verkaufen denken, sondern lieber selber versuchen den Aktienkurs wieder zu steigern, um dann eventuell später erst zu deutlich höheren Geboten wieder Übernahmekandidat zu sein. Wüßte auch nicht was der aktuelle Bieter mehr an operativen Gewinn rausholen könnte  bei der reinen Handesplattform als das bisherige Management. Denke da würde nach der Übernahme wohl eher eine Filetierung stattfinden und  EBAY Kleinanzeigen würde an einen Käufer weitergereicht und der Rest an irgendeinen (chinesischen) Investor /Unternehmer. Dafür braucht EBAY aber keinen der jetzt den Laden  vorher schluckt. Da könnte man selber auch den Bereich EBAY Kleinanzeigen verkaufen und mit dem aufgedeckten Wert/ den hohen Cashbständen dann selber einen höheren Aktienkurs schaffen. Von daher glaube ich kaum, daß sich da noch was tut in der nächsten Zeit in Punkto Übernahme, falls man nicht nochmal  z.B. 30%+x  aufsattelt beim Angebot.Kommt Ebay unter den Hammer? https://boerse.ard.de/aktien/mehr-als-30-milliarden-fuer-ebay100.html "..Ein Kaufangebot über 30 Milliarden Dollar liegt angeblich vor. ....Das Auktionshaus habe dem Konzern jedoch die kalte Schulter gezeigt und sei nicht zu tiefergehenden Gesprächen bereit gewesen. Deshalb befinde man sich nicht in Verhandlungen über einen Kauf von Ebay oder Teilen davon....Dem "Wall Street Journal" zufolge ist ICE in erster Linie am Online-Marktplatz von Ebay interessiert und nicht an der Kleinanzeigen-Sparte...... Elliott schätzt den Wert des Kleinanzeigengeschäfts auf acht bis zwölf Milliarden Dollar..."

 
Angehängte Grafik:
unbegfnannt.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
unbegfnannt.jpg

12267 Postings, 3461 Tage crunch timeICE beerdigt Pläne für Ebay-Kauf

 
  
    #170
07.02.20 10:16

War ja auch kaum anders zu erwarten. Der Aufschlag beim Angebot wäre zu niedrig gewesen um EBAY Aktionäre in Massen zu überzeugen. Und was sollte ICE besser machen nach einer Übernahme? Außer zerschlagen und Einzelteile weiterverkaufen wäre da wohl nichts gekommen.

Börsenbetreiber Intercontinental Exchange beerdigt Pläne für Ebay-Kauf 06.02.2020 22:48
https://www.ariva.de/news/...al-exchange-beerdigt-plaene-fuer-8157056
"...Der Betreiber der New Yorker Börse will seinen Plan, den Online-Marktplatz Ebay  zu kaufen, nicht weitertreiben. Das teilte die Intercontinental Exchange Inc (ICE) am Donnerstagabend mit. Ebay-Aktien fielen daraufhin nachbörslich um fast sieben, ICE-Aktien stiegen um knapp fünf Prozent. In der Nacht zu Mittwoch hatte die ICE die Gerüchte, der Börsenbetreiber habe Ebay angesprochen, bestätigt. Ebay habe aber kein Interesse gezeigt, hieß es. Analysten hatten ihrerseits die Logik eines solchen Deals angezweifelt. Der ICE-Aktie hatte das Interesse geschadet, die Ebay-Aktie hatte es getrieben

 

1213 Postings, 1956 Tage phre22Löschung

 
  
    #171
09.02.20 09:58

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 10.02.20 12:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

Optionen

17871 Postings, 6246 Tage harry74nrwEBay...Coronavirus Email

 
  
    #172
20.03.20 20:54
„ Wir unterstützen lokale Händler

Viele lokale Händler werden in den nächsten Wochen deutliche Umsatzverluste erleiden, weil Käufer aufgerufen wurden, möglichst zu Hause zu bleiben. Sie können lokale Händler unterstützen, indem Sie bei eBay mit der lokalen Suche nach Händlern in Ihrem direkten Umfeld suchen. Denn viele lokale Händler verkaufen auch online bei eBay.“

Das ist wohl Dummheit trifft ........

 

17871 Postings, 6246 Tage harry74nrwRufe zum Boykott auf

 
  
    #173
25.03.20 13:22

507313 Postings, 2272 Tage youmake222Ebay holt Walmart-Manager als neuen Vorstandschef

 
  
    #174
13.04.20 16:11
Die Online-Handelsplattform Ebay  hat einen neuen Chef gefunden - er kommt vom US-Shoppingriesen Walmart .
 

347 Postings, 3355 Tage runfast111Email an GF

 
  
    #175
19.04.20 11:43
Sehr geehrter Herr xx,

mit meinem Account xx bin ich seit nunmehr 17 Jahre Kunde bei ebay.
Die Plattform habe ich von Anfang an sehr geschätzt, allerdings hat sich dies in den letzten Monaten leider massiv verändert.
Die einseitige Bewertungslogik, dass Käufer nicht negativ bewertet werden können, führt dazu das teilweise ohne ernsthafte Kaufabsicht Artikel per Sofortkauf erworben
werden, die nie bezahlt werden. Der Aufwand durch zahlreiche Kontaktversuche zum Käufer, das erneute Einstellen beeinflusst das Verkaufserlebnis negativ und das gravierend.
Noch nie hatte ich in den letzten 17 Jahren so viele unbeantwortete Kaufabbrüche wie in den letzten Monaten. Als Verkäufer muss man dies billigend in Kauf nehmen,
da man andernfalls Gefahr läuft negativ vom Käufer bewertet zu werden. Einige Verkäufer bewerten den Käufer positiv und tragen die negative Erfahrung im Kommentarfeld ein.
Mir erschließt sich diese Logik nicht ansatzweise. Käufer die zahlreiche Kaufabbrüche wegen Nichtzahlung auslösen, sollten konsequent gesperrt werden, anstatt darüber die Quote aktiver User künstlich oben zu halten.

Mit freundlichen Grüßen
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben