Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

EU enteignet Sparer auf Zypern


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.03.13 11:34
Eröffnet am: 17.03.13 11:32 von: ParadiseBird Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 17.03.13 11:34 von: ParadiseBird Leser gesamt: 1.986
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
3


 

941 Postings, 3749 Tage ParadiseBirdEU enteignet Sparer auf Zypern

 
  
    #1
3
17.03.13 11:32

Hier ein krasses Beispiel, was Sparer so aushalten müssen:

"Bei Einlagen unter 100 000 Euro wird eine Abgabe von 6,75 Prozent fällig, bei höheren Beträgen sind es 9,9 Prozent.

...

Um einem Run auf die Banken zuvorzukommen, wurden die entsprechenden Beträge auf allen Konten in der Nacht eingefroren. Der Rundfunk berichtete, Kunden könnten begrenzt Geld am Automaten abheben.

...

Die Abgabe soll sowohl für in Zypern ansässige als auch für ausländische Bankkunden gelten.  Diese könnten der sogenannten Solidaritätsabgabe nicht mehr entgehen, da der fällige Betrag von sofort an auf den Konten eingefroren werde, sagte EZB-Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen nach rund zehnstündigen Marathonverhandlungen."

Quelle: http://www.ariva.de/news/...nkkunden-mit-Milliarden-zur-Kasse-4468573

Und natürlich folgendes:

"Bevor die Banken wieder öffnen, wird die Abgabe abgezogen. Der Rest des Geldes ist frei verfügbar", sagte Asmussen. Verantwortlich für das Verfahren seien die Zyprer. Ein solches Vorgehen drohe in anderen Krisenländern des Kontinents nicht."

 

 

 

941 Postings, 3749 Tage ParadiseBirdauch in anderem Thread...

 
  
    #2
17.03.13 11:34
Ich sehe gerade, auch hier wird das Thema schon diskutiert:

http://www.ariva.de/forum/...-Am-Montag-ist-das-Geld-schon-weg-479051  

   Antwort einfügen - nach oben