EUROTUNNEL EO -,01 WKN: AOMNK9 - Langfr.ins Depot


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 01.12.07 15:55
Eröffnet am:13.07.07 23:33von: silberAnzahl Beiträge:9
Neuester Beitrag:01.12.07 15:55von: silberLeser gesamt:3.760
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:


 

561 Postings, 7423 Tage silberEUROTUNNEL EO -,01 WKN: AOMNK9 - Langfr.ins Depot

 
  
    #1
13.07.07 23:33
Eurotunnel mit Umsatzrückgang
Minus acht Prozent in den ersten sechs Monaten im ersten Halbjahr - Passagierzahl stieg um fünf Prozent auf 3,9 Millionen
Paris - Der Betreiber des Kanaltunnels zwischen Frankreich und Großbritannien, Groupe Eurotunnel SA, hat in den ersten sechs Monaten des Jahres in Bezug auf die Vergleichsperiode des Vorjahres einen Umsatzrückgang von acht Prozent auf 373 Mio. Euro erlitten. Bei konstanten Daten nahm der Erlös um 7 Prozent zu, teilte die Betreibergesellschaft am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Die Anzahl der Passagiere in den Eurostar-Zügen stieg um fünf Prozent an und erreichte 3,9 Millionen. Dagegen verzeichnete der Warentransport einen Rückgang von 14 Prozent. Die Gesellschaft hatte Ende Mai durch eine Umgründung von Eurotunnel SA in Groupe Eurotunnel SA einen Schuldenabbau von neun auf 4,16 Mrd. Euro erreicht. Die Aktionäre hatten 87 Prozent der Altanteile gegen Aktien der neuen Gesellschaft getauscht und die Gesellschaft damit vor der Insolvenz gerettet.

2006 hatte Eurotunnel den Verlust von 2,81 Mrd. auf 204 Mio. Euro reduziert und das Betriebsergebnis um 42 Prozent auf 326 Mio. Euro gesteigert. Der Bau des Kanaltunnels wurde ohne Staatsmittel finanziert und Eurotunnel hatte es nie vermocht, die Investitionskredite zu tilgen. (APA)

Quelle: http://derstandard.at/?url=/?id=2954801
© derStandard.at
2007
__________________________________________________


Diese Aktie scheint mir für eine lanfristige Anlage interessaant zu sein.
Ich werde diese einsammeln und mehrere Jahre im Depot lassen.
Vielleicht finden hier ja noch Anleger hin.
Die Devise lautet..nach Umschuldung von Anfang an mit im "Boot" sein.
Gute Trades.
nordseelady

 

448 Postings, 6239 Tage neuanmeldungWeihnachten

 
  
    #2
15.10.07 23:01
ist er zugeschneit. Ich warte nicht mehr auf`s Tauwetter. War bei 1,70 drin und konnte z.G. noch fast alles zu 1,50 verkaufen. Ich werde mich von meinen restlichen bestens verabschieden...  

561 Postings, 7423 Tage silberEurotunnel - Lanfristig ins Depot

 
  
    #3
02.11.07 09:50
Deutsche Bahn an Verbindung nach London interessiert.

[url]http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/...hmen/496101[/url]

Außerdem sind Kostensenkungen bei der Frachtbeförderung im Gespräch,
um die Auslastung des Tunnels zu erhöhen.

Ich bleibe dabei, wer langfristig denkt, kann hier nichts falsch machen.
Gruß nordseelady  

14308 Postings, 7877 Tage WALDYWas? Noch'n Thread??? Muss doch nicht sein :

 
  
    #4
1
02.11.07 09:56

561 Postings, 7423 Tage silberEurotunnel

 
  
    #5
1
02.11.07 10:08
@waldy
Es wäre aber doch venünftig, den Thread unter
der neuen WKN weiter zu führen!!
 

448 Postings, 6239 Tage neuanmeldungWAS IST DENN HIER LOS? 13 Euro???

 
  
    #6
12.11.07 20:26
Steht bei "easytrade" seit heute mittag zwischen 14,35 und jetzt 14,00 EURO!
In London bei 13 Euronen...2000 Stück wurden dort gehandelt: 26.000 Euro!
Spielt hier jemand Nikolaus??  

31 Postings, 6534 Tage argenteurisUmtausch

 
  
    #7
1
15.11.07 12:37
die Groupe Eurotunnel S.A. hat ja einen Aktienumtausch im Verhältnis 40:1 bis Mai 2008 beschlossen. Die neuen Aktien WKN A0M6L1 notieren derzeit bei ca. 14,90 Euro. Das entspricht ungefähr dem Umtauschverhältnis. Der Kurs für die alten Aktien steht bei 0,36 Euro.
Kurs 14,90 dividiert durch 0,36 entspricht 41 Aktien. Vorläufig verlieren die, welche noch Eurotunnelaktien haben, nichts. Es kann auch nur besser werden.
Gruß arg.  

448 Postings, 6239 Tage neuanmeldung40:1

 
  
    #8
16.11.07 18:49
Vielen Dank!  

561 Postings, 7423 Tage silberPositiver Zukunftsbblick

 
  
    #9
01.12.07 15:55
HANDELSBLATT, Montag, 19. November 2007, 07:05 Uhr
Transportkapazitäten kaum ausgelastet


Eurotunnel nähert sich der Gewinnzone


Der Betreiber des Tunnels unter dem Ärmelkanal, Eurotunnel, blickt nach einer Zitterpartie von mehr als 20 Jahren optimistisch in die Zukunft. "Wir werden unsere bisherige Prognose für das Betriebsergebnis von 370 Millionen Euro in diesem Jahr übertreffen“, sagte Firmenchef Jacques Gounon im Gespräch dem Handelsblatt.


PARIS. Der Manager setzt dabei auf den Erfolg des Schnellzugs Eurostar, der Paris und London in zwei Stunden und 15 Minuten verbindet. Ferner will Gounon das Frachtgeschäft ausbauen. Helfen soll dabei vor allem eine Preissenkung um 50 Prozent, die Eurotunnel mit verschiedenen Bahnunternehmen vereinbarte. Die Transportkapazitäten von Eurotunnel sind derzeit nur zu zehn Prozent ausgelastet.

Eurotunnel wurde vor rund 20 Jahren als französisch-britische Gesellschaft gegründet. Das Unternehmen rang jahrelang mit der Pleite. Denn bei den Planungen wurde das Verkehrsaufkommen überschätzt, die Baukosten unterschätzt. Auf Druck der britischen Regierung musste der Tunnel vollständig privat finanziert werden. In der Folge türmte Eurotunnel einen Schuldenberg von neun Mrd. Euro auf und drohte unter der Zins- und Tilgungslast zusammenzubrechen. Analysten gehen davon aus, dass Eurotunnel 2008 einen Nettogewinn erwirtschaften wird. Gounon äußerte sich dazu nicht. Die Sanierung sei erst beendet, wenn das Unternehmen zum ersten Mal eine Dividende zahle, erklärte er.


Quelle:[url]http://www.handelsblatt.com/news/_pv/_p/200040/_t/...index.html[/url]

Diese Aktie wird meine Altersvorsorge...und zwar steuerfrei ;)  

   Antwort einfügen - nach oben