EPI Übernahme - Wir halten zusammen


Seite 1 von 307
Neuester Beitrag: 28.02.20 18:21
Eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 8.67
Neuester Beitrag: 28.02.20 18:21 von: Mogli3 Leser gesamt: 1.129.714
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 953
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
305 | 306 | 307 307  >  

586 Postings, 1325 Tage mad-jayEPI Übernahme - Wir halten zusammen

 
  
    #1
5
02.05.17 17:36
In diesem Thread sammeln wir die Anteile die jeder in die Waagschale werfen möchte.

Bitte dazu einfach nur die Menge kommentieren, ich sammel die Daten und gebe Regelmäßige Zwischenstände ab.

Hier bitte keine weiterführende Diskussion.

Letzter Stand
     Summe 1.485.750
Gesamtaktien 22.735.260§
% Anteil 6,54
Teilnehmer       104§
 
7645 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
305 | 306 | 307 307  >  

3516 Postings, 2139 Tage Guru51namgni

 
  
    #7647
1
27.02.20 11:04

mit verlaub:
und für wen hast du diesen  " schweren "   beitrag auf  WO   eingestellt ??  

604 Postings, 491 Tage Amanitamuscaria@ Guru

 
  
    #7648
2
27.02.20 14:49
Du wirst lachen, aber es gibt auch auf WO etliche Leute, die nicht schreiben und die sich mit dem Thema EPI beschäftigen.

Und ja, von diesen Leuten bekommt man auch Infos, wenn man mit Ihnen im Kontakt ist ^^  

723 Postings, 1225 Tage namgniIn der Tat

 
  
    #7649
2
27.02.20 15:53
schließe ich mich AM an, es gibt drüben eine  „lesende“ Mehrheit, der ich zutraue auch längere Texte mit Inhalt zu verstehen und deren Aussagen einzuordnen.

Grundsätzlich ist der „schwere“ Text recht schnell à point reduziert.
Im Forbes Magazine wird halt um die Kernaussage ein „Beweistext“ drapiert, um den Anschein von Bedeutung zu suggerieren.

Zusammenfassend teilt der Autor mit, daß ein Cologuardtest à la long teurer und ungenauer gegenüber den gängigen Darmkrebstests ist. (z B Hafenrundfahrt, etc)
Das ist verpackt in diverse Zahlenspiele zu Kosten, aufgewendeter Lebenszeit, etc., nun ja, Füllwerk.

Epi hat mit diesem Artikel nicht direkt etwas zu tun, da unerwähnt.

Allerdings werden Experten die korrekten Schlüsse ziehen, ich übertrage mal laienhaft:

Cologuard (Exas) nich so prima

Alle anderen Tests: im Verhältnis besser.

So einfach, so gut. Mit solch Kram schlage ich mir die Nacht umme Ohren....

 

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Exas

 
  
    #7650
27.02.20 16:20
Habe schon vor 2 Jahren geschrieben dass Cologuard nicht zum allgemeinen Screnning taugt. Viel zu teuer, zu aufwändig, hohe Verlustquote da Proben nicht zurück geschickt werden. Darmspiegelung ist nie knapp teurer und viel genauer. Coloquard taugt nicht als Vorselektion wie Septin9. Da sind zwar 20% falsch positive dabei und müssen anschließend zur Darmspiegelung , aber Darmspiegelung ist ja grundsätzlich erwünscht von den Behörden. An Cologuard alleine, ginge Exas bald einmal pleite.  

976 Postings, 1544 Tage HAL2016na ja, nun...

 
  
    #7651
27.02.20 16:26
würde sagen, dass ist eher ein Plädoyer für Darmspiegelung. Und ein Pretest wie Cologuard, findet er, ist Geldverschwendung.  

604 Postings, 491 Tage Amanitamuscaria@ Mogli

 
  
    #7652
27.02.20 16:44
Sept9 ist ohne die PAS "relativ" scheisse.

Die dürfen das Duplett aus dem Kit in US nicht verwenden. Das geht erst nach der PAS.

Ich zitiere Bull :

The main difference between the CE/EU product and US is the interpretation.  Epi proColon is performed on real time PCR in triplicate.  In CE/EU product, a positive patient test is when 2 of the 3 are positive.  In US product, a positive patient test is when 1 of the 3 are positive.

Aber ja, auch das ist besser als nix oder Cologuard, vor allem zu dem Preis von Cologuard.  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Hal

 
  
    #7653
27.02.20 18:15
Klar ist das eine Empfehlung für die Darmspiegelung. Aber die wollen eben viele nicht machen. Und für die ist Septin9 die weit bessere Variante zum Einstieg als Cologuard. Coloquard ist weder Fisch noch Vogel.  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Amani

 
  
    #7654
27.02.20 18:17
Was meinst du mit PAS und dürfen nicht verwenden?  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Amani

 
  
    #7655
27.02.20 18:18
Nicht die Anwendung ist ja unterschiedlich sondern die Interpretation!  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Cologuard

 
  
    #7656
27.02.20 18:23
Es gibt in der Risikogruppe 27 Mio Personen. Davon hat Cologuard  nach 4 Jahren intensiver Werbung gerade mal 1 Mio geschafft und davon sind erst noch solche die von Fit oder Darmspiegelung zu Cologuard gewechselt sind. Mit Coloquard kannst du das Ziel 80% vollkommen vergessen. Das schafft nur ein Bluttest als Einstieg in die Vorsorge. Und per heute  und in den nächsten 3 Jahren ist das nur Septin9.  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Cologuard

 
  
    #7657
27.02.20 18:25
Also mit 27 Mio Personen sind die bisherigen Verweigerer gemeint!!  

604 Postings, 491 Tage Amanitamuscaria@ Mogli :

 
  
    #7658
3
27.02.20 19:21
Die guten Werte von Pro Colon dürfen wir aktuell nicht verwenden; erst wenn die PAS durch ist

daher wurden auch in der MS die alten Werte aus der FDA zugelassen.

Ich zitiere Bull :

The values are for the US version of the test that has a different results interpretation. The stated results are from the Potter (2014) paper that was used for the FDA submission.

Müsste meinen Mail Verkehr durchsuchen. Habe aber die Aussage, dass nur das Potter Paper zur Verwendung kommen durfte.

 

73 Postings, 1035 Tage SchniposaPAS

 
  
    #7659
27.02.20 19:40
PAS = post-approval studies  

604 Postings, 491 Tage AmanitamuscariaEPI und wir

 
  
    #7660
1
27.02.20 20:14
können froh sein, dass uns der unbekannte Investor den Arsch gerettet hat.

Unser Kurs wäre sowas von unten .......... und nein, das hat nichts mit Hoffnung auf CMS zu tun.

 

192 Postings, 1032 Tage citus17Amanita: vollkommen richtig, gut das Zours zu-

 
  
    #7661
27.02.20 21:40
mindest seinen Anteil gezeichnet hat und nicht solche Zicken wie Heino gedreht hat.
Epi bzw. Hamilton & Co haben leider selbst durch das unglückliche Interview und den KE-Termin kurz vor der MS-Veröffentlichung dazu beigetragen, dass die KE so ausfiel, weil die US-Investoren wegen der fehlenden MS und die Aktionen der Chinesen verunsichert waren und sich deshalb bedeckt gehalten haben.  

192 Postings, 1032 Tage citus17Epi und Exas

 
  
    #7662
27.02.20 21:52
wenn ein kurz vorm Absaufen im Atlantik befindlicher Schwimmer über den vorbeifahrenden Skipper im Schnellboot herzieht, dass er doch der bessere Schwimmer sei - dann ist es etwas merkwürdig und realitätsfern.
Mag ja sein, dass Cologuard nicht zum allgemeinen Screnning taugt. Aber dennoch hat dieses Produkt Exas zu einer supertollen Marktkapitalisierung verholfen, sodass sie sich Genomic einverleiben konnten. Wir hätten lieber vor 2 Jahren in Exas investieren sollen, da würden wir heute anders dastehen. Großes Lob an Exas, die haben etawas daraus gemacht und Epi? - kämpft immer noch.
Wann ist denn eigentlich die PAS abgeschlossen?  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Hal

 
  
    #7663
27.02.20 22:01
An der letzten HV hast glaube ich du diese Frage betreffend der beiden Versionen von ProColon gestellt. Mit der PAS hat das doch nichts zu tun, so habe ich das zumindest verstanden. Und dass bei der MS Version 1.0 verwendet wurde hat doch nur mit der Zulassung für 1.0 zu tun. Außerdem ist der Test als solcher absolut identisch. Nur die Interpretation der Werte ist unterschiedlich.    

604 Postings, 491 Tage Amanitamuscaria@ Citus17

 
  
    #7664
1
27.02.20 22:02
Ich kann viele Deiner Argumente verstehen. Da magst Du auch recht haben und da habe ich Dir auch oft genug einen Daumen hoch gegeben.

Aber Citus ..... es bringt nichts, die Vergangenheit jetzt immer wieder auf den Tisch zu bringen. Ich habe auch Hortschl mal einen Daumen hoch gegeben.

Wir leben in der Gegenwart und was raus kommt, zeigt uns die Zukunft.

Citus, ich schätze Deine Beiträge. Aber bitte lass die Vergangenheit Vergangenheit sein. Es hilft uns aktuell nichts mehr. Bringe Deine guten Beiträge mit Blick in die Zukunft. Ja, ich rede mich einfach, weil ich noch nicht solange bei EPI dabei bin.

Aber trotzdem kann ich pragmatisch denken  und da zählt nun mal Gegenwart + Zukunft.

LG
Amanita  

604 Postings, 491 Tage Amanitamuscaria@ Mogli :

 
  
    #7665
27.02.20 22:07

Frage an Bull bzgl. MS :

The results were taken from the Potter paper, so I think it is procolon 1.0.
Procolon 2.0 has better results. Why was 2.0 not used for the microsimulation ?

Antwort Bull :

The difference between 1.0 and 2.0 are improvements in the reagents, magnetic beads, and process.

The main difference between the CE/EU product and US is the interpretation.  Epi proColon is performed on real time PCR in triplicate.  In CE/EU product, a positive patient test is when 2 of the 3 are positive.  In US product, a positive patient test is when 1 of the 3 are positive.

The microsimulation was requested from the American Cancer Society – thus, we used the performance from the US version of the test for the model.  This data will be used to influence US Medicare and guidelines/societies.

Attached goes into more detail regarding the different versions of the test and the respective performance.




 

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Amani

 
  
    #7666
27.02.20 23:26
Ja, aber weder hat das was mit der PAS noch mit der Erstattung durch die CMS zu tun. Es gibt einfach eine zugelassene US-Version 1.0 und die ist zu Zeit für alles in den USA maßgebend. Verstehe diese Diskussion überhaupt nicht und sie ist auch überflüssig.  

3516 Postings, 2139 Tage Guru51PAS

 
  
    #7667
28.02.20 16:29

aus der meldung von epi vom 30.8.2017 zu der post-approval-study.

durch den übersetzer   " die studie wird in den nächsten drei jahren 4.500 probanden
umfassen, deren abschluss 2022 erwartet wird.  "  

( und so lange wollen wir nun wahrlich nicht auf den start von cms warten ).
 

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Guru

 
  
    #7668
28.02.20 16:45
Das einzig dumme daran ist dass diese Studie einen Haufen Geld kostet und eigentlich nichts bringt.  

976 Postings, 1544 Tage HAL2016ist mal wieder

 
  
    #7669
28.02.20 17:50
ne Diskussion der Diskussion willen. Passiert grad nix. Aber es kommt was...

Wenn man mal folgende Überlegung anstellt:
EXAS hat mit jedem FDA zugelassenen und CMS erstatteten Bluttest sofort ein Problem, weil die Anwendung von Cologuard im wahrsten Sinne Sch... ist.
Die würden ProColon bzw. Epi aufkaufen um uns vom Markt zu bekommen. Die Sep9 Technologie würden sie anreichern mit 2-3 weiteren CRC Markern und kommen dann auf 89/98 bspw. Cologuard wird dann über die Jahre substituiert.

Das müssen sie machen, weil der nächste Kandidat (NUQ von Volition) wartet bereits auf Zulassung und dann haben sie das gleiche Problem. Die Erfahrung zeigt, dass das erste Mittel, egal welches, welches von den Ärzten und Verbrauchern angenommen wird, dauerhaft prägt und i.d.R. erste Wahl bleibt. >Aspirin

Deshalb hat sich EXAS das Geld über den 850 k Bond besorgt. Stand ja extra drin, dass es u.a. für Akquisitionen vorgesehen ist. die Hälfte reicht uns ja...

Warum Aufkauf erst nach Erstattung? EXAS wartet ab bis dieses Risiko raus ist und außerdem hat ja die Erfahrung mit der geplatzten Übernahme gezeigt, dass die Aktionäre das  nicht mitmachen würden. Sie würde sich ohne Erstattung betrogen fühlen und würden vor der CMS Zusage ihre Anteile an EXAs nicht abgeben. erst nach Zusage bewertet der Markt dieses Asset. es sollte Richtung 4,50-5,50 gehen. Dann würde EXAs ziemlich zeitnah das Angebot machen, um ProColon gleich weiter zu entwickeln, um gegen Volition anzutreten.
Deshalb warne ich davor die Aktien sofort nach CMS Zusagen zu verkaufen. Es und danach noch gut 50-60% mehr drin.

The Company intends to use the net proceeds of this offering for general corporate purposes, which may include the repayment or repurchase of debt, working capital and possible acquisitions.

https://seekingalpha.com/pr/...lion-convertible-senior-notes-due-2028  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Hal

 
  
    #7670
28.02.20 18:20
Stimmt. Volitionrx wartet aber noch mindestens 3 Jahre bis sie Zulassung und Erstattung haben. Exas schaut ja auch den Markt an und merkt dass sie beim Bluttest vorwärts machen müssen. aber für 5€ wird das nach dem CMS Entscheid nicht gehen, denn die werden mindestens 75% haben wollen. Zours und Bridger haben zusammen schon 25%! Außerdem sind Exas und Epi bei HCC auf dem selben Level und zusammen wahrscheinlich über Jahre Konkurrenzlos.  

1534 Postings, 1335 Tage Mogli3Hal

 
  
    #7671
28.02.20 18:21
und Exas muss sich gegen Guardant Health durchsetzen, die sind ihnen voraus und in den USA der Hauptkonkurrent.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
305 | 306 | 307 307  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, Spirido, Hundlabu, keinGeldmehr, nwolf, ROI100, vielsurfer, WatcherSG