Digitaler €


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 15.07.21 15:04
Eröffnet am: 15.07.21 11:17 von: Juto Anzahl Beiträge: 19
Neuester Beitrag: 15.07.21 15:04 von: DarkKnight Leser gesamt: 875
Forum: Talk   Leser heute: 3
Bewertet mit:
3


 

34977 Postings, 5947 Tage JutoDigitaler €

 
  
    #1
3
15.07.21 11:17
https://www.handelsblatt.com/finanzen/...ro-soll-kommen/27418362.html

Die einen halten es für die totale Überwachung,
Die anderen Minimierung von Kriminalität und Staatsbetrug.
Andere behaupten, die Steuern können bald endlich sinken.

14017 Postings, 1532 Tage goldikDem ersten Satz stimme ich zu...

 
  
    #2
4
15.07.21 11:34

178476 Postings, 7292 Tage GrinchAber womit besticht man dann?

 
  
    #3
6
15.07.21 11:52
Wie nimmt der Zuhälter den Pferdchen die Kope ab? Wie bezahlt man für seinen "Zaubersalat" wenn der Dealer nur Bares nimmt? Wie treiben gutausehende dunkelhaarige Männer die Kollekte bei den Ladenbesitzern ein?

Am Ende bleibt den Zuhältern, Dealern und Mafiosi nichts andere übrig als in die Illegalität abzurutschen und kriminell zu werden! :(

34977 Postings, 5947 Tage Jutoklar

 
  
    #4
2
15.07.21 11:52
akzeptiere ich deine meinung.
ich finde allerdings , dass es wesentlich mehr chancen gibt.
weniger kriminalität, weniger schwarzarbeit( darf ich schwarzarbeit schreiben?),
mehr transparenz
und am ende mehr soziale gerechtigkeit.
denn die interessanten koffer werden nicht von den geringverdienern verschoben..
am ende gewinnt der staat. damit haben alle was davon.

14017 Postings, 1532 Tage goldikDas Für und Wider wurde schon vor Jahren im

 
  
    #5
1
15.07.21 12:14
"Käsblatt" Focus Money ausführlich bekakelt...
Nur Bares ist Wahres...( Der Blog ist nicht gemeint!)  

1229 Postings, 391 Tage PetersfischDie Hütchenspieler auf der Playa de Palma

 
  
    #6
1
15.07.21 12:18
sind strikt dagegen!  

14017 Postings, 1532 Tage goldikÜbrigens heißt's nicht Schwarzarbeit, sondern

 
  
    #7
3
15.07.21 12:18
Nachbarschaftshilfe.

+ Transparenz ist genau das Problem, sieht man sehr gut an der Entwicklung in China, was die soziale
Kontrolle betrifft.  

34977 Postings, 5947 Tage JutoNaja

 
  
    #8
1
15.07.21 12:27
Wir sind ja dann noch freie Menschen,
Können tun und lassen, was wir wollen,
Innerhalb der Gesetze.
Was ich auch spannend finde,
Dass es kein deutscher Vorschlag ist, sondern
Ein europäischer. Wer das Land also verlassen möchte deshalb, muss schon weiter weg, und das tun sich die wenigsten an .ganz schön blöd, nix mehr am Finanzamt
Vorbeimogeln zu können.

14017 Postings, 1532 Tage goldikIch mogle nicht, dazu bin ich viel zu arm.

 
  
    #9
1
15.07.21 12:30

34895 Postings, 3980 Tage NokturnalWenn ich schon soziale Gerechtigkeit lese

 
  
    #10
1
15.07.21 12:39
würde ich Juto am liebsten mit lauwarmen Kölsch foltern.
Das ist der stumpfsinnigste Begriff mit dem momentan hausieren gegangen wird....ich hoffe das so etwas niemals passieren wird.
 

34977 Postings, 5947 Tage Jutokeine sorge

 
  
    #11
2
15.07.21 13:34
bin kein sozialist.
und auch nicht für reichtum für alle.
und ich weiss auch dass " soziale gerechtigkeit " nur ein ideal ist,
was nicht erreichbar ist.
ja insofern hast du recht, blöder begriff.

34895 Postings, 3980 Tage NokturnalVor allem...

 
  
    #12
2
15.07.21 13:51
was soll das sein ?
Ich kann nicht mal ansatzweise mit dem Begriff etwas anfangen....er ist an sich schon komplett unlogisch und so gut wie nicht erklärbar.
Wenn man wenigsten schreiben würde "gleiche Chancen" für alle oder zumindest die Masse....ok aber "Soziale" Gerechtigkeit....?  

178476 Postings, 7292 Tage GrinchItalien und Griechenland werden so etwas

 
  
    #13
2
15.07.21 13:54
wie offiziellen Zahlungsverkehr bekommen. Und eine Wirtschaft... epochale Ereignisse stehen uns bevor.

34193 Postings, 7689 Tage DarkKnightTja, und was früher mal kriminell war, liegt bald

 
  
    #14
15.07.21 14:00
in der Überwachung von Zentralbank, Banken und Fiskus ... und könnte erfolgreich besteuert werden, falls legal.

DAS ist m.E. gemeint mit "Minimierung von Kriminalität": da wird vieles legalisiert werden müssen ... z.B. Drogen, Waffen, Abgeordnetenbeihilfen, Regenwasser sammeln,  

178476 Postings, 7292 Tage GrinchHmmm...

 
  
    #15
2
15.07.21 14:02
Staatlich geprüfter Lude? Die Prüfungsordnung möchte ich sehen...

34193 Postings, 7689 Tage DarkKnightDie gibts glaube ich schon lange ...

 
  
    #16
3
15.07.21 14:04
Soll so aussehen:

"Zähl mal 2 und 2 zusammen!"

"Häh? Was soll das denn? Ich kenn nur Tausender ..."

"Okay, bestanden."  

42536 Postings, 7459 Tage Dr.UdoBroemmeIn einem Land in dem das Steuergeheimnis knapp

 
  
    #17
3
15.07.21 14:28
hinter dem Beichtgeheimnis und irgenwo vor der ärztlichen Schweigepflicht angesiedelt ist, sollen alle Fimanzströme durch den digitalen Euro transparent werden?
Träum mal weiter!

Ein paar Kleine müssen dran glauben, die ihre Putzhilfe nicht angemeldet haben, die anderen, die im großen Stil betrügen, werden schon weiterhin einen Weg finden, da kannst du sicher sein.

178476 Postings, 7292 Tage Grinch@Broemme: Aber wenigstens gibts dann

 
  
    #18
1
15.07.21 14:54
im Görlitzer-Park gratis W-LAN. Sonst kannste den QR-Code für dein Extasy ja nich scannen...

34193 Postings, 7689 Tage DarkKnightAuf jeden Fall: der Vorschlag, dass Einlagen bei

 
  
    #19
1
15.07.21 15:04
der EZB auf max. 3.000 EUR begrenz sein sollen, läßt schon das Schlimmste vermuten.

Ausgehend von unserer Impf-Erfahrung dieses Jahr (Impfstoffe sind knapp, Wartelisten, bevorrechtigte Gruppen ...blablabla ... und jetzt weiß man nicht, wohin mit dem ganzen Zeuchs) lassen mich folgendes vermuten:

- Geplant ist trotzdem dann die maximale Umschichtung von Barvermögen auf EZB-Konten
- Günstig wären dann im Nachgang Umstände, die es der EZB unmöglich machen, das Geld zurückzuerstatten (z.B. Stromausfall, Serverausfall oder einfach Notlagen-Beschlagnahme) .... ich sach ja nur: sowas KÖNNTE passieren, klar würden die Komplott-Denker da nen Plan sehen, aber ich sach ja nur ...
- grds. wäre der digitale EUR auf jeden Fall die beste Voraussetzung dafür, die vielen aktuell im Umlauf befindlichen "Staatsanleihen" zu sog. "ewigen Anleihen" zu bündeln. In Folge könnten die Einlagen auch auf ewig eingefroren sein. Eine Möglichkeit, das Thema "Staatsverschuldung" zu lösen: die bestehen ewig und werden auf ewig verzinst ...  

   Antwort einfügen - nach oben