Die Ursachen der Ungerechtigkeit bekämpfen.


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 07.02.24 18:46
Eröffnet am:07.02.24 18:46von: Karlchen_VAnzahl Beiträge:1
Neuester Beitrag:07.02.24 18:46von: Karlchen_VLeser gesamt:366
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:


 

15025 Postings, 5674 Tage Karlchen_VDie Ursachen der Ungerechtigkeit bekämpfen.

 
  
    #1
07.02.24 18:46
Die Forderung kann ich nur unterschreiben. Bloß: Das ist so eine Sache. Denn die eindeutig tiefgehenste Ursache ist ohne Zweifel die Natur, So gibt es kluge und dumme Menschen, und es gibt schöne und hässliche. Noch schlimmer sind die Verhaltensweisen der Leute, die immer schön irgendeine Frömmigkeit oder Rechtschaffenheit vor sich her tragen - und das eigentlich nur deshalb tun, weil sie sich als arme Würmchen bestätigen und groß herausstellen wollen. Auch dummerweise nur zu natürlich. Der Mensch ist eben ein soziales Wesen und daher entsprechend ziemlich deformiert. Da hilft auch keine Schönrederei und vor allem keine moralische Aufgeblasenheit.  Ich lese gerade den Machiavelli - und das ist m. E. die Substanz.  Und gegen die Natur kann man nicht angehen. Deshalb wird es immer Ungerechtigkeit geben - man kann sie nur so weit es geht im Zaum halten. Alles andere wäre vermessen.

Wie bin ich eigentlich auf die Natur gekommen? Ich habe gerade mal bei Youtube geguckt und wollte einfach mal sehen, was irgendwelche Bands heutzutage so machen. Irgendwie sind mir da auch die Dixie Chicks eingefallen - also die Mädels, die mit ihrer Country-Music auch mal irgendwelche Chauvis angegriffen haben (Etwa: Goodbye Earl). Völlig okay. Die Leadsängerin hatte wohl schon früher Probleme mit der Figur. Inzwischen hat aber wohl die genetische Disposition voll und unerbittlich zugeschlagen. Die Arme. Aber so ist es eben mit der Natur.  

   Antwort einfügen - nach oben