Die Sarah W. zum Klimaschutz


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.10.19 18:56
Eröffnet am: 26.09.19 18:53 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 22
Neuester Beitrag: 08.10.19 18:56 von: Stuff_Wild Leser gesamt: 1.643
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
3


 

99076 Postings, 7429 Tage KatjuschaDie Sarah W. zum Klimaschutz

 
  
    #1
3
26.09.19 18:53

8777 Postings, 6839 Tage der boardaufpasserein Bild zum Klimaschutz:

 
  
    #2
4
26.09.19 18:56
Angehängte Grafik:
steuern.jpg
steuern.jpg

99076 Postings, 7429 Tage Katjuscha#2 kannst du das nicht woanders posten?

 
  
    #3
4
26.09.19 18:58
In #1 gings um Klimapolitik, die die Grünen und Linke unterscheiden kann. Fokus auf sozial verträglichen Klimaschutz, ohne Greta und Co niederzumachen, sondern beim globalen Handel der Konzerne anzufangen.

8777 Postings, 6839 Tage der boardaufpassernein- und links-grüne kranke Ideologie ist

 
  
    #4
5
26.09.19 19:02

3654 Postings, 908 Tage FernbedienungWer wegen 5 Cent Preiserhöhung

 
  
    #5
2
26.09.19 19:10
zum Pfandleiher laufen musst, um sich Benzin leisten zu können, hat schon vorher über seine Verhältnisse gelebt.  

8777 Postings, 6839 Tage der boardaufpasserjetzt noch der sa - und komplett ist

 
  
    #6
2
26.09.19 19:13
mein Verfolgungsduo

99076 Postings, 7429 Tage KatjuschaLöschung

 
  
    #7
26.09.19 19:16

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.10.19 10:54
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

33645 Postings, 5517 Tage Juto#1 grossartig

 
  
    #8
2
26.09.19 19:18
Ich mag diese frau .
Hätts fast auf fb geteilt.
Aber fb ist nicht so meins.

99076 Postings, 7429 Tage Katjuscha#5 Fernbedienung

 
  
    #9
2
26.09.19 19:21
Das mag sicherlich stimmen, aber ich denke schon, dass man die Emotionen der Leute in solchen Fällen auch ernst nehmen sollte.

Ich hab im Bekannten- und Familienkreis auch Leute, die von 700 € Rente leben müssen und sich noch was dazu verdienen müssen, obwohl sie es kaum noch können. Wenn die dann auch noch auf dem Land leben und ein Auto nutzen müssen, ist jede Belastung erstmal ein Problem, egal ob nun 5 Cents pro Liter wenig ist.

Das heißt natürlich nicht, dass man deshalb gegen Greta und Co hetzen sollte, sondern das man die Politik anhalten muss, eben den Klimaschutz sozial verträglich zu gestalten. Das kann man übergangsweise durch steuerliche Vorteile für die ärmeren Menschen in strukturschwachen Regionen lösen, man kann und muss es mittel/langfristig aber natürlich durch bessere Infrastruktur lösen und in dem man den Klimaschutz eben größer denkt, also in Fragen des globalen Handelns. Dann schützt man einerseits das Klima und hat andererseits gleichzeitig auch Geld für soziale und grüne Projekte.

3654 Postings, 908 Tage FernbedienungKat

 
  
    #10
26.09.19 19:44
Es ging mir eher um dieses komische Bild von BA.
Ich könnte immer k.... wenn ich solche Sprüche von Leute höre, die sich dann eine Kippe nach der anderen ins Gesicht hauen. Zum rauchen reicht das Geld irgendwie immer.  

10978 Postings, 4430 Tage badtownboyCO2-Freibetrag

 
  
    #11
2
26.09.19 19:50
müsste eingeführt werden.
Innerhalb der Klimaziele - Steuerfreiheit/Abgabenfreiheit,  Verbrauch darüber  - progressiv stark steigende Belastung.  

3654 Postings, 908 Tage FernbedienungAber was machen

 
  
    #12
2
26.09.19 19:53
die Pendler dann? Man kann diese doch nicht bestrafen, weil sie arbeiten. Da muss eine Lösung gefunden werden.  

10978 Postings, 4430 Tage badtownboyPendler analog

 
  
    #13
1
26.09.19 19:56
Zuschlag ähnlich Werbungskosten EStG ,  da berufsbedingte Aufwendungen.  

2206 Postings, 1634 Tage Stuff_WildLöschung

 
  
    #14
26.09.19 19:57

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 07.10.19 15:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

2206 Postings, 1634 Tage Stuff_WildUnd ba verbreitet

 
  
    #15
26.09.19 19:59
in seiner Signatur die in rechts nationalen Kreisen beliebte Lüge ...    

7775 Postings, 4957 Tage TykoSelbst wenn man ganz D ausrotten würde,

 
  
    #16
1
08.10.19 08:33
würde dies das Klima nicht verändern...angesichts der Weltbevölkerungszunahme (in wenigen Jahren sinds 10 Milliarden) kommen da noch ganz andere fundamentale Probleme dazu...(Ernähung der Menschenmassen und Trinkwasser....)
Wenn ich dann noch sehe wie man als Autofahrer von der Kommunalpolitik drangsaliert wird...krieg ich das große Kotzen.
Bin mal gespannt ob die ganzen Demonstranten auch hoffentlich IhreAutos abschaffen,Urlaub zu Hause machen und bei abgedrehter Heizung im LED licht Ihr Grünfutter essen...
Könnte wetten, das die alle selber für sich nicht so leben...

40786 Postings, 7029 Tage Dr.UdoBroemmeOh, wieder der ganz große Bogen von

 
  
    #17
08.10.19 10:39
der Weltbevölkerung zur Kommunalpolitik.
Wie das so ist mit Prognosen, die sich mit der Zukunft beschäftigen, gibts da selten gesicherte Aussagen.


40786 Postings, 7029 Tage Dr.UdoBroemmeUps - Grafik vergessen

 
  
    #18
08.10.19 10:40
Angehängte Grafik:
weltbev.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
weltbev.jpg

25360 Postings, 2728 Tage waschlappenWas ein "Schlanker Natur Dildo" alles drauf hat?

 
  
    #19
08.10.19 10:47

2206 Postings, 1634 Tage Stuff_WildTja die Jungs haben das mit ...

 
  
    #20
08.10.19 18:18
die Exponentialreihe irgendwie nicht verstanden, und ganz besonders der Poster über mir ...
 

13436 Postings, 5114 Tage gogolmeine Wochenklimabilanz ist versaut

 
  
    #21
08.10.19 18:41
durch Klimaaktivisten !!
was bis heute alles in Berlin von diesen Typen blockiert wurde, hat ein paar Fahrkilometer mehr gekostet, aber Chef zahlt ja.

2206 Postings, 1634 Tage Stuff_WildJa tut er ...

 
  
    #22
08.10.19 18:56
und Du blauer Nationalist ... immerhin hast Du nicht geschrieben das wären Terroristen!

Als Angestellter freigestellt ich durfte das ...  

   Antwort einfügen - nach oben