Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutschland = naive Bananenrepublik!


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 01.11.19 19:40
Eröffnet am: 09.12.12 15:29 von: bauwi Anzahl Beiträge: 104
Neuester Beitrag: 01.11.19 19:40 von: bauwi Leser gesamt: 17.516
Forum: Talk   Leser heute: 6
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

6947 Postings, 7324 Tage bauwiDeutschland = naive Bananenrepublik!

 
  
    #1
24
09.12.12 15:29
Mafiöse Strukturen

Und wenn ich dann noch den Kommentar lese:
"Vielfach nicht bekannt ist, dass bei Gastarbeitern aus dem früheren Jugoslawien und der Türkei aufgrund uralter Sozialabkommen unter bestimmten Voraussetzungen die Eltern im Heimatland beitragsfrei mitversichert sind. Seltsamerweise ist über die Höhe der Zahlungen der Krankenversicherungen nichts zu finden. Auch lädt das System der Krankenversicherungskarten (lange Laufzeiten, meist kein Bild und keine konsequente Einziehung bei Ende des Versicherungsschutzes z.B. bei nach einem Krankenkassenwechsel, ...) gerade massenhaft zum Missbrauch ein. Man zahlt hier in Deutschland vergleichsweise hohe Beiträge zur den gesetzlichen Sozialversicherungen , ebenso hohe Steuern. Ich stelle mir mehr und mehr die Frage, wo die Einnahmen "versickern". Vermutlich ist es besser wir alles wissen es nicht."

unglaublich, was sich unsere Krankenversicherungen, insgesamt unser System, leisten!
Mittlerweile gäbe es genug Ungereimtheiten zu lösen, doch sowohl Politiker, wie Funktionäre kommen ihren Aufgaben einfach nicht nach.
Ihr Salär ist schließlich in jedem Fall auf dem Konto!

Und als nächstes werden sie wohl auch noch mit der NPD-Verfassungsklage scheitern.


MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.
78 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

6947 Postings, 7324 Tage bauwiDiskriminierung von nicht börsennotierten

 
  
    #80
26.06.19 12:33
Unternehmen, insbesondere des Mittelstandes, wird hier deutlich!
Schade um Jens Weidmann, der seinen Prinzipien nicht treu blieb:
https://www.heise.de/tp/features/...SK8odYIIO0MUs4dyz7vJDEQYwM4f1tbf4
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6947 Postings, 7324 Tage bauwiDiskriminierung von Bürgern ab 60 Jahren

 
  
    #81
4
26.06.19 13:39
Sowohl was die Aussagen zum Wahlrecht letzthin verdeutlichte.........und dieser Artikel:
https://www.heise.de/tp/features/...-Wahlrecht-entziehen-3255742.html

Selbst die Öffentlich Rechtlichen Anstalten..........interessiert nicht, was die über 60ig Jährigen konsumieren.
Trotz dessen, dass diese Altersgruppe eigentlich zum Stammpublikum zählt!
All die, die besonders viel über Diskriminierung reden und Genderpolitik befördern, vergessen darüber in schändlicher Weise die ältere Generation, die zum Gelingen dieser Gesellschaft beitragen.
Wo bleibt die Wertschätzung?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

68205 Postings, 5858 Tage BarCodeMeine Rede! Alterdiskriminierung

 
  
    #82
26.06.19 14:40
ist auch bei Ariva DAS Thema!
-----------
Alles ist relativ.

176175 Postings, 6622 Tage GrinchGleich nach der Umvolkung...

 
  
    #83
26.06.19 14:42
-----------
Grinch die Boardlegende!

68205 Postings, 5858 Tage BarCodeStimmt. Ich korrigiere:

 
  
    #84
26.06.19 14:43
EIN Thema!
-----------
Alles ist relativ.

176175 Postings, 6622 Tage GrinchDa warst du grade in deiner Blase!

 
  
    #85
26.06.19 14:44
-----------
Grinch die Boardlegende!

6947 Postings, 7324 Tage bauwi19 Regionen in Deutschland drohen den Anschluss zu

 
  
    #86
12.08.19 20:21
verlieren!
So titelt das Handelsblatt, um der Politik den Handlungsbedarf aufzuzeigen.
Wenn es nicht schon zu knapp ist, da viele Kommunen haushatlstechnisch klamm sind und eine Entschuldung benötigen!  Seehofer und Altmeier sollten mal in die Gänge kommen!
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...LdJIhWcktWAra-ap3
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

95321 Postings, 7329 Tage seltsamin der DDR ging es wenigstens allen (außer Berlin)

 
  
    #87
1
12.08.19 20:43
gleichschlecht. Soviel Gleichheit sollte wohl doch auch in dieser BRD möglich sein.  

25870 Postings, 3709 Tage hokaiaber auch dort fuhren einige

 
  
    #88
2
13.08.19 09:21
Trabi andere Lada und wieder andere Volvo und gestunken hat es dort, fürchterlich Kohleöfen, 2-Takt Abgase, Polyesterhemden, etc. fürchterlich  

95321 Postings, 7329 Tage seltsamund der fürchterliche Nudelpamps mit "Tomatensoße"

 
  
    #89
2
13.08.19 10:57
in der Betriebsküche montags.  

6947 Postings, 7324 Tage bauwiVerrückte Logik zur EZB-Geldpolitik

 
  
    #90
2
11.09.19 18:27
"Gerne lassen die Kritiker der EZB-Geldpolitik unerwähnt, dass 40 Prozent der erwachsenen Deutschen gar kein nennenswertes Vermögen haben." schreibt Marcel Fratzscher in dieser Kolumne:
https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-08/...nsen-sparer-ezb-geldpolitik
Schlimm genug, dass die Deutschen in der Vermögensbildung immer weiter abrutschen und die Verantwortung für ihre Lebensführung an staatliche Instanzen abgeben (müssen)!
Hauptsache, der Staat kann sich mit der Nullzinspolitik der EZB noch mehr verschulden.

Diese Gehirnwäsche zielt voll darauf ab, immer mehr Menschen den Willen zur Selbstermächtigung abzusprechen. Wie dumm muss ein Redakteur sein, der eine derartige Entwicklung für gut befindet?
Der mündige Bürger soll darauf eingestimmt werden, sich für die Almosen des Staates auch noch dankbar zu zeigen, wobei dieser sozialistische Staat den mündigen Bürger zunehmend seiner Möglichkeiten beraubt! In keinem anderen Land in Europa waren die Lohnzuwächse in Relation zur Wirtschaftsleistung so rückläufig wie in Deutschland! Der Startschuss zur künftigen Alimentierung  dieser alternden Bevölkerungsgruppe (40 %) durch den Staat,  wurde offenbar von diesem Redakteur gänzlich überhört!
Erbärmlich, dass ein Redakteur dieser Onlineredaktion völlig ignoriert, dass die Abgabenlast weiter angehoben wird, statt die lange versprochene Steuerantlastung einzulösen.


-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

8287 Postings, 3857 Tage MulticultiDas Gute in D ist

 
  
    #91
2
12.09.19 05:58
dass der Bundeskanzler-Kanzlerin nicht vom Volk gewählt wird.Bei den verbblödeten Volk
sässe sonst bald ein NPDler oder ein Schimpanse auf dem Kanzlerstuhl.Echt fei  

7585 Postings, 242 Tage Laufpass.comim Moment sitzen da nur Schimpansen

 
  
    #92
2
12.09.19 06:03

4909 Postings, 531 Tage MuhaklHöre ich da etwa Gnorkel raus???

 
  
    #93
13.09.19 08:58
Schönen tag noch
echt fei  

4909 Postings, 531 Tage Muhakl@Laufpass

 
  
    #94
13.09.19 09:00
ich soll dich schön grüßen von meinen Onkels u.Coussins
wir würden dich gern mal zum Schnitzelessen einladen
Bin Morgen in Würzburg -wie wärs????
Schönen Tag noch  

1241 Postings, 1218 Tage VanHolmenolmendol.Ich wäre sehr froh, wenn

 
  
    #95
4
13.09.19 09:05
ein Schimpanse Kanzler wäre. Der angerichtete gesamtwirtschaftliche und - gesellschaftliche Schaden wäre mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erheblich geringer.  

4909 Postings, 531 Tage Muhakl95

 
  
    #96
1
13.09.19 09:19
Vollste Zustimmung  

6947 Postings, 7324 Tage bauwiBankrotterklärung der grünen Migrationspolitik

 
  
    #97
3
13.09.19 23:35
Bezirksbürgermeisterin entblöst das Versagen ihrer eigenen Partei, wenn es um die Frage der inneren Sicherheit und Ordnungspolitik geht. Die Toleranz gegenüber den Drogendealern, gepaart mit dem Eingeständnis, sich selbst nicht mehr in den Park zu trauen, disqualifiziert im Handumdrehen nicht nur Frau Herrmann, sondern die gesamte Partei der Grünen.


https://www.morgenpost.de/berlin/article227068541/...rlins-Parks.html
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6947 Postings, 7324 Tage bauwiTicketsteuer - Regierung überfordert?

 
  
    #98
1
04.10.19 19:59
im LHA Thread hab ich etwas geschrieben, was auch hier rein passt:
"Ticketsteuer - undurchdachter Schnellschuss unserer Politriege, die offensichtlich massiv überfordert ist"
Denn, dass nahezu alle, die im Bundestag sitzen, von den vielen Aufgaben- und Problemstellungen überfordert sind, es natürlich nicht zugeben wollen, das sieht jede(r) der sich die Diskussionen und Beschlüsse etwas näher ansieht, auf Anhieb!
Solange nur ideologische Grabenkämpfe stattfinden, die meist in gesichtswahrenden Beschlüssen und Gesetzen kulminieren, kann ein logisch denkender Bürger die Schwachstellen dieses Politsystems ohne Mühe erkennen.
Ein Grundübel dieses Steuer- und Abgabensystems liegt darin, dass die Einnahmen nicht zweckgebunden, sondern zweckentfremdet ausgegeben werden. Wir wissen doch alle, dass bspw. der Soli dazu verwendet wurde, akute Haushaltslöcher zu stopfen.
Und nun will man eine Ticketsteuer einführen? Wieso keine Überflugsteuer? Wofür sollen die Einnahmen verwendet werden?  
Überdies - warum werden künftige umweltschonende Flugzeuge genauso damit belastet, wie die alten Maschinen?  Im Endergebnis bleibt es ein schlecht durchdachter Schnellschuss der Politik!
Die großen CO2 Erzeuger (Betonindustrie, Stromerzeuger, Landwirtschaft, Schweröldampfer) werden nicht mal erwähnt. Stattdessen will eine SPD-Politikerin beim Hausbau die Anschaffung einer Ölheizung verbieten!  Statt nachhaltige und bezahlbare  Alternativen anzubieten, katapultieren drittklassige Minister die Republik in eine Sackgasse, in der nur Verbotsschilder zu finden sind.
In der Pädagigik erkennt man die Kapitulation, wenn immer mehr mit Verboten vorgegangen wird.
Kreative Pädagogen suchen dagegen die Fähigkeiten und Ressourcen in einem Kind und versuchen es zu fördern. Vielleicht wird die Thematik anhand dieses Vergleichs besser verstanden?
Die Hoffung stirbt zuletzt!  Schönes Wochenende liebe Arivaner
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6947 Postings, 7324 Tage bauwiSteuermilliarden werden versenkt

 
  
    #99
19.10.19 14:14
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...rden-versenkt-16439369.html

Mit Bahn-Vorstand Huber bekommt das Thema nun ein Gesicht.
Erbärmlich, dass nun die Verletzung von Geheimhaltungspflichten vorgeworfen wird!
Was wiegt denn schwerer in diesem Land? Bei Korruption und Steuerverschwendung gibt es keine Geheimhaltungspflicht. In was für einem Land sind wir mittlerweile angekommen?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

252 Postings, 43 Tage PromoffthenightFreigabe erforderlich

 
  
    #100
19.10.19 14:17

Freigabe erforderlich
Grund: Möglichkeit eines Regelverstoßes.
Ein Mitarbeiter-Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

8228 Postings, 960 Tage SzeneAlternativIch bin übrigens neu hier

 
  
    #101
1
19.10.19 14:32
Ich bin der Szene. Hallo.  

6947 Postings, 7324 Tage bauwiFatale Folgen für die Altersvorsorge

 
  
    #102
2
20.10.19 23:50
Börsensteuer kommt 2021:
Scholz bittet Klein-Anleger zur Kasse, was fatale Folgen für die Altersvorsorge haben wird.
https://www.n-tv.de/ratgeber/...nleger-zur-Kasse-article21329139.html
An diesen Plänen fällt auf, dass die Regierenden nach jedem Strohhalm greifen, um weitere Einnahmequellen zu generieren.    
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6947 Postings, 7324 Tage bauwiMeistbietend gehen deutsche Immobilien und sogar

 
  
    #103
2
30.10.19 19:36
Grundstücke und Flächen, auch landwirtschaftliche Flächen, zunehmend  in einer Vielzahl an ausländische Käufer.
Bei landwirtschaftlichen Flächen ist dies normalerweise nicht möglich, doch wenn eine Erbengemeinschaft meistbietend zum Verkauf bläst, greifen inzwischen fast ausnahmslos finanzkräftige Adressen aus dem Ausland zu.
Man kann nur spekulieren, um welche Adressen es sich handelt. Doch bei Immobilien in München weiß man es mittlerweile.......reiche Russen, Chinesen und Superreiche aus dem arabischen Raum, dürfen sich mit immer größer werdender Beliebtheit als Eigentümer deutscher Vermögenswerte betrachten.
Sowohl die Kommunalpolitik, wie auch die Politiker in  Länder- und Bundesverantwortung verpennen das Thema, oder sehen geflissentlich weg.  
Der Immobilienmarkt wird von diesen Investoren gezielt als Spekulationsmarkt missbraucht, weshalb die Vermögensschere immer weiter auseinander klappt. Reguläre Berufstätige können diese Spekulationsmieten überwiegend nicht mehr bezahlen, was wiederum weitere Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt nach sich zieht.
Statt sich bspw. mal an Frankreich zu orientieren, wird das Thema weiter tot geschwiegen.
Sogar in diesem Punkt hat Merz vollkommen recht, in seiner Analyse, die deutsche Regierungspolitik als grottenschlecht zu bezeichnen. Sie ist deshalb grottenschlecht, da die Schieflage nicht erkannt und die Versäumnisliste immer länger wird. Irgendwann lässt sich dies nicht mehr nachholen.
Wie war das nochmal?  "Schaden vom deutschen Volk fernhalten?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

6947 Postings, 7324 Tage bauwiLächerlich! Der verzweifelte Versuch der CDU mit

 
  
    #104
01.11.19 19:40
einer radikalen Riesterrente das Problem der künftigen Unterversorgung in der Rente kolldiert allerdings massiv mit dem aktuellen Vorhaben der Regierungskoalition die Aktiensteuer zusätzlich zur Kapitalertragsteuer einzuführen, während immer noch der SOLI weiter läuft.
Wenn die Union meint, dass die Bürger so doof sind, und dieses schizophrene Vorgehen nicht entlarven würden, haben sie sich getäuscht!
Man mag dem Sozialflügel der Partei sein ernstes Bemühen noch abnehmen, doch bisher hat sich keine(r )der Damen und Herren gegen die unsäglich konträren Pläne von Scholz ausgesprochen, der damit die Kleinanleger benachteiligt und das Großkapital davon ausnimmt. Zutiefst unsozial von einem Sozi, der sich anschickt, noch mehr derartige Abgabenlasten insbesondere den Bürgern abzunehmen, die bisher den Staat entlasteten.
Die  Gewerkschaften fordern höhere Sozialabgaben (bis 25 %) von Arbeitnehmern um so die gesetzliche Rente abzusichern. Wenn sich Gewerkschaften nur noch auf diese Weise als Interessenvertreter von Arbeitnehmern definieren, statt in vielen Tarifbereichen die längst überfälligen Lohnerhöhungen zu fordern, haben sie ihre Kernaufgabe immer noch nicht begriffen.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...iester-reform-16463849.html

Fazit: Die Einführung einer neuen Pflichtvorsorge für Arbeitnehmer ist nichts anderes als ein verzweifelter sozialistisch angehauchter Versuch, das drohende rentenpolitische Desaster abzuwenden. Doch diese Union schafft es nicht mal, das Desaster abzuschwächen, auf das sie seit 3 Jahrzehnten schon hingewiesen wird.  
Statt Arbeitnehmern einen vernünftigen Lohn zu bezahlen, fördert die Regierungspolitik aktiv Lohndumping, indem Leihfirmen und Subunternemen Billigarbeitskräfte ins Land schleusen, die in billigen Wohncontainern, vom Arbeitgeber gestellt, untergebracht werden.
Angesichts all dieser "Gerechtigkeits"-Schieflagen müsste eine SPD die noch ein Fünkchen Gerechtigkeitsempfinden hätte, sofort aus ihrer Regierungsverantwortung aussteigen.
Stattdessen versteigen sich die Genossinen und Genossen immer noch mehr in Machtgeilheit - gemäß dem Motto: Dabei sein ist alles!   Pfui SPD!!!

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben