Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert


Seite 1401 von 1411
Neuester Beitrag: 03.08.20 23:24
Eröffnet am: 30.10.18 19:06 von: Darauf gesc. Anzahl Beiträge: 36.253
Neuester Beitrag: 03.08.20 23:24 von: Werni2 Leser gesamt: 4.021.945
Forum: Börse   Leser heute: 327
Bewertet mit:
47


 
Seite: < 1 | ... | 1399 | 1400 |
| 1402 | 1403 | ... 1411  >  

698 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.Paule

 
  
    #35001
07.07.20 22:02
https://de.m.wikipedia.org/wiki/..._der_höchsten_Strafen_gegen_Banken  . Wo wird hier verleumdet? Über Summen und zahlen kann man streiten. Ohne dubiose Machenschaften kein lukratives Geschäftsmodell. Also wenn ich die Liste durch gehe und die Straftaten so lese ist verbrecherbank doch recht freundlich ausgedrückt. Es gab auch Geschädigte dadurch. Aber wen juckt das...

Baron, Ja bei der spd muss man sich wundern wer noch hinter solchen Vorschlägen und Entscheidungen steht. Die paar guten, wo ich Siggi dazu zähle Sind aus nachvollziehbaren Gründen raus und haben vollkommen recht mit dem was sie tun.

Und sei nicht neidisch auf meine Erbse, du hast doch deine warme Luft.  

698 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.Und ich bin im übrigen

 
  
    #35002
07.07.20 22:06
Ganz zufrieden mit meiner genossenschaftlichen Bank. Ich brauche kein 3 Euro Broker oder sonstiges. Ich bezahle auch lieber etwas mehr und habe noch Service.  

698 Postings, 1123 Tage solodrakbangräfesol.2017 russischer Waschsalon

 
  
    #35003
07.07.20 22:11
Darf man das noch sagen oder wird hier ein stereotyp diskriminiert?

2013 Libor , 1,9 Milliarden, allein die Zahl und wirecard mit den 1,9 Milliarden, da könnte man doch glatt einen aberglauben daraus zaubern.

Alles Zufälle?  

5876 Postings, 4031 Tage tagschlaeferdass die ubs mit 2mrd bußgeld davonkam, hat doch

 
  
    #35004
08.07.20 02:50
ein ziemliches geschmäckle... aber die ubs ist sowieso bald dran, sofern ihre wetten gegen die us-schieferindustrie konterkariert würden mit trumps importschutzzöllen auf ... öl. ^^
mfg
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/libor-eu100.html
Zu den betroffenen Instituten zählen neben der Deutschen Bank die französische Société Générale, die Royal Bank of Scotland, die US-Banken Citigroup und JPMorgan Chase sowie RP Martin. Die britische Bank Barclays und die Schweizer UBS bekommen ihre Geldbußen erlassen, weil sie maßgeblich zur Aufklärung der Manipulationen beigetragen haben. Durch die Nutzung der Kronzeugenregelung entging die UBS den Angaben zufolge einem Bußgeld von 2,5 Milliarden Euro, bei Barclays waren es 690 Millionen Euro.

739 Postings, 910 Tage ewigeroptimist@tagschlaefer

 
  
    #35005
08.07.20 09:26
wieso bringen Sie eigentlich die alten Kamellen von 2013 wieder auf's Tapet?
Wenn jemand deswegen moralisch entrüstet ist, ist das sein gutes Recht. Dieses Leute werden aber sicher nicht in der DB investiert sein.
Einem Investor (oder auch Leerverkäufer) dagegen interessieren die seit X Jahren abgeschlossenen Strafen nicht ansatzweise.
Da interessiert nur, was zukünftig geschehen wird.

Von daher werte ich Ihren Beitrag #35004 als hirnloses Gebashe.

So langsam frage ich mich, ob die in Deutschland verfassungsmäßig garantierte Rede- und Meinungsfreiheit wirklich so das Gelbe vom Ei ist.  

124 Postings, 972 Tage Paule204Solo

 
  
    #35006
08.07.20 11:49
Ja, die (alten) Strafen resultieren zT aus Straftaten, auch wenn mMn viel zu wenig davon auch strafrechtlich verfolgt wurde. Aber das ist Vergangenheit, die DB hat sich aus den Bereichen zurückgezogen oder aber Kontrollen verschärft.
Ich bin kein Freund von Verallgemeinerungen. Auch in Deutschland werden jeden Tag Verbrechen begangen; deswegen sind wir kein Volk von Verbrechern....
Insofern schaue ich lieber auf Zahlen und Taten. Wen spricht denn die Wirtschaft bei Problemen an? Die Genossenschaften? Eher nicht, gelle. Hier macht Sewing einen super Job und hält Kurs.
Ich bin langfristig und sogar mittelfristig bullish zur DB-Aktie !  

10342 Postings, 4344 Tage kalleariExperte Tagschläfer

 
  
    #35007
1
08.07.20 12:19
wirf einen Blick auf die ständig steigenden Dividen ?

https://www.finanzen.net/aktien/bank_of_china_1-aktie

Da kannst Du bei DB nur von träumen ! Du braucht viele Jahre, was ich in einem Jahr an Rendite bekomme. Träumst weiter, das ein wieder ein krimineller CDU Merkelfreund, ein Ackermann kommt ? Der versprach damals 25-28%  und wurde hier von gläubigen Deppen bejubelt ! Diese Deppen hast es weg gehauen, denn ihre Namen liest man nicht mehr. Gone with the wind  

5876 Postings, 4031 Tage tagschlaeferkalleari.... bei dividenden ist mir die erwartung

 
  
    #35008
08.07.20 13:29
der aufwertenden währung wichtiger. und da sind yen, nok und sogar rubel in meiner gunst.
ich spekuliere langfristig also nebenbei auf den 100x hebel der währungsaufwertung von yen. rubel ist schwierig, da man echte gazprom aktien nur über russ. konto kriegt. aber vllt. hilft ein trip nach moskau?
inner halb von einem quartal ca 50k yen, welche sich im rentenalter wie harte eur anfühlen? nehme ich gerne mit. warum sollten usd/eur gegen yen abwerten? vllt wegen notenbank-bürgergeld???
die db hat nun ein einziges zugpfert in meinen augen: ironsicherweise das investment-banking, also zocken bis der arzt kommt. wäre gelacht, wenn sie nicht extrem profitiert hätten u. a. durch wirecard selloff...
mfg

1058 Postings, 396 Tage cavo73Wirecard sell-off

 
  
    #35009
09.07.20 06:34
diese Margin-Calls-Sells von Markus-Braun stehen eventuell im Zusammenhang mit den Aktien die Braun mit Kredit über die DBK angesammelt hatte.
Ich finde die Quelle zum Wertpapierkredit nicht mehr, vielleicht kann es jemand hier verlinken.
Ich vermute dadurch eher das Gegenteil. Hunderte Millionen an Kreditausfallabschreibungen im nächsten Quartal.  

1058 Postings, 396 Tage cavo73Dann noch

 
  
    #35010
09.07.20 06:44
die Unternehmenskredite die DBK an WC gewährt hat die bereits in der Presse erwähnt wurden, würde mich nicht wundern wenn die tatsächliche Höhe bei 800 Mio liegen würde.
Wäre nicht das erste mal, dass die DBK zahlen korrigiert und durch die Verbindungen zur Wirecard, auch der Bericht mit der Fusion in der Vergangenheit und jetzige eventuelle Übernahme.
Für mich sieht es weiterhin danach aus, dass versucht wird den tatsächlichen Schaden zu vertuschen.
Ich traue der DBK nicht.
Platzt hier noch die Bombe?
Kann mir jemand hier ein Put empfehlen?  

1058 Postings, 396 Tage cavo73Put-Schein

 
  
    #35011
09.07.20 06:57
Hab mir selber einen ausgesucht.
CL03QZ
Einstieg eventuell kurz vor dem Quartalsbericht  

5876 Postings, 4031 Tage tagschlaeferna, braun bekam ja den wertpapierkredit von der db

 
  
    #35012
09.07.20 08:26
d. h. die bank bekam von ihm seine aktien anteilig als sicherheit. mit diesen aktien konnte sie bestimmt risikolos zocken, da der besitz an die bank überging?
mfg

739 Postings, 910 Tage ewigeroptimist@cavo73

 
  
    #35013
09.07.20 09:59
Zitat aus
https://www.welt.de/wirtschaft/article210207299/...ien-verkaufen.html

"Zu Kursen zwischen 43,96 Euro und 21,88 Euro musste Braun am Donnerstag und Freitag Millionen von Aktien abstoßen. Die Verkäufe haben zusammen rund 155 Millionen Euro erbracht – das entspricht ungefähr der Kreditsumme plus Zinsen, über die immer wieder berichtet wurde."

Und woher haben Sie die Summe von 800 Mio € her, die die DB angeblich als Unternehmenskredite gewährt hat?
Das entspringt wohl auch nur Ihrer Phantasie.

Aber gehen Sie ruhig short, jeder ist selbst für sein Tun verantwortlich.  

739 Postings, 910 Tage ewigeroptimistNachtrag zum Unternehmenskredit

 
  
    #35014
09.07.20 10:05
Zitat aus
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/...ea4-97bc6b3f2bc7

"Die Deutsche Bank war Teil eines Kreditkonsortiums, das Wirecard eine Kreditlinie über 1,75 Milliarden Euro erteilt hat. Ihr Risiko wird mit 80 Millionen Euro im Vergleich zu den Wettbewerbern gering beziffert."

Die 80 Mio werden vermutlich zu 80 oder 90 % abgeschrieben werden müssen, aber die genannten Zahlen von @cavo73 in Höhe von 800 Mio sind Schwachsinn.
Ich frage mich nur, warum hier viele offensichtlichen Blödsinn posten, den man mit einer einminütigen Recherche sofort bloss stellen kann. Mit so einem Schwachsinn machen die sich doch bloss selber lächerlich. Naja, man muss ja nicht alles verstehen.  

124 Postings, 972 Tage Paule204@ewiger

 
  
    #35015
09.07.20 10:54
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt -:)
Es ist ja normal, dass mehrere Menschen unterschiedliche Erwartungen haben. Leider leben wir im Fake-News-Zeitalter. Die 800mio sind genauso Bullshit wie Weltis 14,7mrd.
Der Markt wird es schon richten und hier ist die DB Gottseidank gut aufgestellt.
The Trend is our friend ...  

1099 Postings, 982 Tage Graf Yosterkornblumes CoBa

 
  
    #35016
09.07.20 13:21

hat längst den Rückwärtsgang eingelegt. surprise Hängt ja auch bei wirecard fett mit drin.

http://s://app.handelsblatt.com/finanzen/banken/...Echobox=1594029803

 

5876 Postings, 4031 Tage tagschlaeferweltenbummler, wirst du bald dein haus für neue

 
  
    #35017
09.07.20 16:22
puts auf die db mit kredit belasten? :D

1058 Postings, 396 Tage cavo73was haben die Aktien

 
  
    #35018
09.07.20 20:23
jetzt an Wert, die die DBK zurückerhalten hat und bei einer Kreditlinie von 1,75 Mia soll der Anteil der DBK nur 80 Millionen gewesen sein?
Glaubt ihr das wirklich?
Ich nicht...
Der Markt wird es zeigen...
Es ist nur meine Meinung und ich kann auch komplett falschliegen.
1,9 Mia. sind weg, von wem?  

739 Postings, 910 Tage ewigeroptimist@cavo73

 
  
    #35019
1
10.07.20 06:20
die 1,9 Mrd. haben nie existiert.

Ob Sie die 80 Mio Anteil von der DB glauben oder nicht spielt keine Rolle.
Dann bauen Sie Ihre Anlageentscheidungen halt darauf was Sie glauben oder auch nicht glauben.
Vor dem Zusammenbruch von Wirecard hat ja auch niemand die Berichte von KPMG gelesen.
Man hat geglaubt das Wirecard das überragende Unternehmen ist.
Was aus diesem Glauben heraus gekommen ist allseits bekannt.
Ich nenne so etwas Beratungsresistenz.
Wobei man fairerweise eingestehen muss, dass nicht nur kleine Privatanleger verblendet waren sondern auch sämtliche Analysten sowie JP Morgan, HSBC oder Barcley's, um nur ein paar zu nennen.
Es konnte sich niemand auch nur ansatzweise vorstellen das ein DAX Unternehmen ein Schneeballsystem aufgebaut hat und Bilanzbetrug betreibt.

Aber darüber redet komischerweise so gut wie niemand.
Bei der DB dagegen werden ständig alte Kamellen von vor X Jahren aufgewärmt.
 

1058 Postings, 396 Tage cavo73DBK ist bei Wirecard

 
  
    #35020
10.07.20 07:33
bestimmt mittendrin statt nur dabei.
Ende Juli Halbjahreszahlen.
Falls DBK wieder einmal total ins Fettnäpfchen getreten ist, was in der Vergangenheit sehr oft der Fall war, wird Sewing ein paar Tage vor der Veröffentlichung der Zahlen die Hosen runterlassen.
1,9 Mia. klar Luftbuchung bei Wirecard, 1,75 Mia. Kreditlinie echtes Geld wo verbrannt wurde.
Wenn hat es erwischt und mit welchen Anteil?
Einige Banken haben ihre Höhe der Abschreibungen realistisch gemeldet, hab es zusammengerechnet und komme auf ca. 1 Mia. Es fehlen noch ca. die von mir geschriebenen 800 Mia. Deutsche Bank hat nur 80 Mio. bisher gemeldet.
Wer's glaubt, ich nicht.
 

1058 Postings, 396 Tage cavo73Korrektur

 
  
    #35021
10.07.20 07:51
fehlen ca. 800 Mio die noch nicht gemeldet wurden, nicht 800 Mia  

1058 Postings, 396 Tage cavo73Artikel vom 25.03.2019

 
  
    #35022
10.07.20 08:04
https://amp2.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...dit/24142322.html

Sieht danach aus, das dies die Aktien waren die abgestoßen worden sind und zwar indirekt durch die DBK und nicht Markus Braun.

https://amp2.handelsblatt.com/unternehmen/banken/...dit/24142322.html  

1099 Postings, 982 Tage Graf Yostercavo

 
  
    #35023
10.07.20 09:35
Nach Handelsblatt war dieser Margin-Loan-Kredit 150 Mio. Die Bayern LB war cleverer, die hat nichts rausgerückt.
Aber wie kommst du auf 800 Millionen?  

739 Postings, 910 Tage ewigeroptimistWieso war die Bayern LB

 
  
    #35024
1
10.07.20 09:43
cleverer?
Durch die Liquidation der Aktien hat doch die DB nicht nur den Kredit wieder bekommen, sondern auch die Zinsen dafür. Von daher hatte die DB keinen Verlust sondern Gewinn gemacht.

Quelle:
https://www.it-times.de/news/...n-fuer-margin-loan-liquidiert-135728/  

1099 Postings, 982 Tage Graf YosterWieso?

 
  
    #35025
10.07.20 11:44
Weil sie bessere Compliance-Leute haben?
Weil sie höhere Boni zahlen?
Weil sie Bayern sind?  

Seite: < 1 | ... | 1399 | 1400 |
| 1402 | 1403 | ... 1411  >  
   Antwort einfügen - nach oben