Der 10jährige Rohstoff-Thread


Seite 2 von 3
Neuester Beitrag: 25.04.21 09:58
Eröffnet am:11.01.11 23:44von: BoxenbauerAnzahl Beiträge:69
Neuester Beitrag:25.04.21 09:58von: AnnettiaxraLeser gesamt:28.710
Forum:Börse Leser heute:7
Bewertet mit:
10


 
Seite: < 1 |
| 3 >  

12993 Postings, 6206 Tage wawiduGold/Silber Ratio

 
  
    #26
25.04.11 17:15
Die aktuelle ungeheuerliche Preisverwerfung im Edelmetallmarkt von historischer Einmaligkeit reflektiert auch sehr schön der langfristige Ratiochart. Eine solche schreit regelrecht nach Korrektur.  
Angehängte Grafik:
_gold-_silverseit1981w.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
_gold-_silverseit1981w.png

2857 Postings, 6731 Tage Platschquatsch@ wawidu "historischer Einmaligkeit"

 
  
    #27
3
25.04.11 17:53
Nur weil dein Ratio-Chart eine "historische Einmaligkeit" zeigt muß das nicht zwangsläufig richtig sein.  
Angehängte Grafik:
au-ag-ratio.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
au-ag-ratio.gif

12993 Postings, 6206 Tage wawiduCOMEX-Lagerbestände an Silber

 
  
    #28
2
25.04.11 17:56
Per 01.04.11 bezifferten sich die COMEX Silver Stocks (=normale Lagerbestände) auf rund 100 Mio. Unzen, die Lagerbestände zur Deckung der iShares des COMEX Silver Trust (SLV) jedoch auf 360 Mio. Unzen. Dies ist das 3,6fache der normalen Lagerbestände, ein absolutes Novum in der Geschichte der Edelmetalle resp. ihrer Derivate. Hieraus lässt sich ableiten, wodurch der Silberpreis hochgetrieben wird. Zum Vergleich: Die normalen Goldlagerbestände der COMEX sind jedoch deutlich größer als die Lagerbestände des GOLD-ETFs GLD: 11 Mio. Unzen vs. 4 Mio Unzen.

(Quelle: Markt-Daten.de)

Hier noch ein interessanter Langfristchart zu Silber in USD und EUR:  
Angehängte Grafik:
silber-usd-euro.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
silber-usd-euro.gif

3393 Postings, 8692 Tage Boxenbauer@wawidu, zu #28

 
  
    #29
26.04.11 10:07
Super Chart. Vor allem der Stand 01.04. ist interessant. Gestern waren wir im USD knapp unter 50. Ich gehe jetzt im o.g. ETF short.

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerA0V9X6, 630 Stück KK 7,925

 
  
    #30
26.04.11 10:34

12993 Postings, 6206 Tage wawiduAktualisierter Silberchart/USD

 
  
    #31
1
26.04.11 21:08
gestriges Tageshoch: 49,75  
Angehängte Grafik:
silber-usd-euro.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
silber-usd-euro.gif

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerHab mich gestern von deinem anderen Chart im

 
  
    #32
26.04.11 21:15
ersten Augenblick irritieren lassen. War kurz online und hab bei ig +160 bei silber gesehen. da ich mich bis dato nur grundsäzlich mit gold und silber auseinander gesetzt habe, hab ich das übersehen. Ansonsten wäre ich bei über 49 massiv mit cfds short gegangen. Naja, mein ETF läuft ja schon mal prächtig.

12993 Postings, 6206 Tage wawiduDer finale Exzess im Silberchart

 
  
    #33
1
26.04.11 22:38
Wenn eine Preiskurve in logarithmischer Skalierung nach langer Aufwärtsbewegung so parabolisch ansteigt wie seit Mitte März (ein in der Historie der Finanzwerte/Commodities höchst seltenes Ereignis!), kann man fraglos von einer finalen Übertreibung ausgehen. Interessanterweise kulminieren die beiden parabolischen Kurven über die Oberseite und die Unterseite der Preiskurve exakt am Hoch der gestrigen schwarzen Kerze. Das heutige Downgap, gefolgt von roter Kerze, sehe ich als deutliches Warnzeichen.  
Angehängte Grafik:
slv8m.png (verkleinert auf 76%) vergrößern
slv8m.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerDepotzusammenfassung

 
  
    #34
27.04.11 10:46
Angehängte Grafik:
10errohstoff_2011-04-27.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
10errohstoff_2011-04-27.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerIch hab nen großen Fehler gemacht...

 
  
    #35
1
28.04.11 22:39
.. und die Wechselkurseinflüsse EUR/USD nicht berücksichtigt, bzw. nicht abgesichert.

Seit Ende Januar/ Anfang Februar, wo ich die Baumwolle- und Zuckerpositionen gekauft haben, hat sich der EUR gegenüber dem Dollar um 7% verteuert. Genau diese sieben Prozent fehlen mir, um jetzt schon im Plus zu sein.
Vom 01.01.2011 an habe ich meinen A0V9XX mal simuliert und mit den realen Schlusskursen verglichen. Ich komme bei der Simulation, auf eine Ungenauigkeit, bzw. Abweichung von 0,5%. Die Preisstellung von ETFS ist also aus meiner Sicht sehr fair.

Das ist rückwirkend natürlich nicht mehr zu ändern, muss aber schnellstens korrigiert werden.
Wie kann ich eine Währungssicherung über einen langen Zeitraum ohne Zeitwertverlust usw. betreiben? Macht es Sinn z.B. ein EUR/USD ETF zu kaufen? Wenn ja, wie rechne ich aus, mit wie vielen ETFs ich mein jetziges Depot 1:1 absichern kann?

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerAch du Schreck,

 
  
    #36
1
28.04.11 22:55
wenn ich mit nem ETF arbeiten will, muss ich die gleiche Summe investieren, wie ich für den Rohstoffshort hingelegt habe. Eigentlich aber auch logisch. Damit ist mein Depot jetzt schon überinvestiert, oder ich muss Knete nachschiessen, wenn ich alle vier Positionen absichern will.

561 Postings, 4937 Tage Navigator.CTime to Wake Up

 
  
    #37
30.04.11 22:17

Time to Wake Up: Days of Abundant Resources and Falling Prices Are Over Forever

Posted by nate hagens on April 29, 2011 - 9:51am

Below the fold is an essay by Jeremy Grantham, the Chief Investment Officer of GMO Capital (with over $106 billion in assets under management). Normally, we wouldn't highlight an investment firm's quarterly newsletter, but when one of the world's largest asset managers articulates the same themes that have been debated on The Oil Drum for the past 6 years, such a watershed for biophysical awareness deserves to be highlighted.

Introduction

The purpose of this, my second (and much longer) piece on resource limitations, is to persuade investors with an interest in the long term to change their whole frame of reference: to recognize that we now live in a different, more constrained, world in which prices of raw materials will rise and shortages will be common. (Previously, I had promised to update you when we had new data. Well, after a lot of grinding, this is our first comprehensive look at some of this data.)

Accelerated demand from developing countries, especially China, has caused an unprecedented shift in the price structure of resources: after 100 hundred years or more of price declines, they are now rising, and in the last 8 years have undone, remarkably, the effects of the last 100-year decline! Statistically, also, the level of price rises makes it extremely unlikely that the old trend is still in place. If I am right, we are now entering a period in which, like it or not, we must finally follow President Carter’s advice to develop a thoughtful energy policy and give up our carefree and careless ways with resources. The quicker we do this, the lower the cost will be. Any improvement at all in lifestyle for our grandchildren will take much more thoughtful behavior from political leaders and more restraint from everyone. Rapid growth is not ours by divine right; it is not even mathematically possible over a sustained period. Our goal should be to get everyone out of abject poverty, even if it necessitates some income redistribution. Because we have way overstepped sustainable levels, the greatest challenge will be in redesigning lifestyles to emphasize quality of life while quantitatively reducing our demand levels. A lower population would help. Just to start you off, I offer Exhibit 1: the world’s population growth. X marks the spot where Malthus wrote his defining work. Y marks my entry into the world. What a surge in population has occurred since then! Such compound growth cannot continue with finite resources. Along the way, you are certain to have a paradigm shift. And, increasingly, it looks like this is it!

weiter unter

http://www.theoildrum.com/node/7853

Navigator.C

 

3078 Postings, 5665 Tage John Rambosilber ist noch voll billig

 
  
    #38
30.04.11 23:26

12993 Postings, 6206 Tage wawidujohn rambo # 38

 
  
    #39
02.05.11 22:43
Dummes Geschwätz! Sorry!

Zur Silberpreisentwicklung  

http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=12102

"Chicago Mercantile Exchange erhöhte die Margin bei Silber um 13%, der zweite Anstieg in einer Woche. Für einige Zocker offensichtlich zu viel, weil sie zu wenig auf den Rippen haben, sie mussten verkaufen."  
Angehängte Grafik:
slv8m.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
slv8m.png

3393 Postings, 8692 Tage Boxenbauer@wawidu: Schau dir auch mal Kaffee und Zucker an,

 
  
    #40
02.05.11 22:58
Übrigens bin ich mir nicht mehr so sicher, dass meine Instrumente - die ETFs - die richtigen sind. Mir gefällt die USD-Basis nicht wirklich gut. Deshalb ist meine langfristige Idee in Rohstoffe zu investieren (ob long oder short) gar nicht so einfach umszusetzen.


3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerEin Tag wie gemalt. Im Schnitt 7%+..

 
  
    #41
05.05.11 19:30

12993 Postings, 6206 Tage wawiduUltraShort ETF auf Silber

 
  
    #42
06.05.11 13:27
ist mit einem Hebel von 2 ausgestattet:  
Angehängte Grafik:
zsl3jd.png (verkleinert auf 82%) vergrößern
zsl3jd.png

3393 Postings, 8692 Tage Boxenbauer2 Wochen später siehts rosig aus, aber

 
  
    #43
12.05.11 23:21
ich befürchte, dass ich bei Zucker schon langsam den Ausstieg planen sollte. Denn auf 15ct zu hoffen, ist wahrscheinlich quatsch, weil die Inflation zu teueren Rohstoffpreisen führt. Noch "brummt" die Konjunktur und bei Zucker kommt wir langsam wieder in den Bereich der saisonal steigenden Preise. Ich setze mal ein VK-Limit beim A0V9X9 auf 18,50.  Was mich sehr irritiert ist die Differenz zwischen dem Dow Jones-UBS Sugar (Basis des Short ETC) und dem NYBOT Kurs. Vergleicht mal die Charts. Wenn ich bei Zucker schon nach drei Monaten meine Jahresziel von +30% realisieren kann, warum dann nicht mal gewinne mitnehmen.
Angehängte Grafik:
10errohstoff_2011-05-12.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
10errohstoff_2011-05-12.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerIn der Zwischenzeit ist einiges passiert.

 
  
    #44
18.07.11 00:24
Mein Voraussage bzgl. Zucker hat fast ins Schwarze getroffen. Nur wurde mein Kursziel beim ETC nicht getroffen und Zucker ist vorher massiv nach oben abgedreht. Leider habe ich nicht mit nem SL gearbeitet und sitze jetzt auf 20% Verlust als auf 20% Gewinn. Bei Kaffee hat sich nicjt viel getan, dafür hat Baumwolle den Rückwärtsgang eingelegt, was mir sehr gut tut.
Bzgl. Sober habe ich jetzt Angst bekommen. Die Range 32-35ct wurde nach oben durchbrochen und die Leute flüchten offensichtlich wieder in Edelmetalle. An Gold kann man es gut beobachten. Das ich noch nicht Gold long bin, ist eigentlich rational nicht zu verstehen. Mein Silber Short ETC habe ich gerade auf Xetra zu 8,92 angeboten. Ich hoffe der wird morgen zugeteilt und ich sichere damit wenigsten 15% Gewinn. Blöd ist, das ich meinem Grundsatz - Jahresziel 20-30% plus - nicht konsequent auch bei Einzeltiteln mit wenigen Wochen Haltezeit angewendet habe. Bald kommt ein Update des Depots.

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerDepotzusammenfassung 19.07.2011

 
  
    #45
19.07.11 23:34
Habe mein VK Limit für Silber nochmal nach unten korrigiert, weil ich ein paar Punkte retten wollte. Nach fast 3 Monaten, Steuern und Gebühren sind bei meinem ersten abgeschlossenen ETF Trade magere 7,52% Gewinn übrig gelieben. Das Gesamtdepot ist moderat im Plus, ich liege aber nach einem halben Jahr unter meinem Jahresziel.

Auf der Watchlist habe ich aktuell Kupfer und einen Zucker-Short-Zukauf. Die Währungssicherung setze ich mal aus, weil meines Erachtens der Euro gegen den Dollar erstmal verlieren wird und das kommt meinen ETCs entgegen.
Angehängte Grafik:
10errohstoff_2011-07-19.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
10errohstoff_2011-07-19.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerOrder platziert.

 
  
    #46
26.07.11 21:13
A0V9XX Verkauf beide Positionen -  Limit 18,20 - Xetra - ultimo September
A0V9X9 Zukauf eine Position - Limit 9,85 - Xetra - ultimo August

A0V9XV auf Watchlist. Möglicher Einstieg könnte bei ca. 16,- lauern.

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerDepotzusammenfassung 20.11.2011

 
  
    #47
21.11.11 00:17
Tja, die Ideen mit meinen letzten Abstaubern waren nicht schlecht, allerdings alle zu knapp. Deshalb hat sich bei Zucker nichts getan und bei Baumwolle bis Ende Sept. auch nichts.
Am Freitag habe ich dann 20% bei Baumwolle vor Steuern mitgenommen, weil jeweils -4% an zwei Tagen nacheinander erstmal reichen. Allerdings könnten charttechnisch jetzt alle Dämme brechen, nur glaube ich bei Baumwolle nicht so recht an die Charttechnik.
Ach so, Kaffee ganz vergessen. Hab ich auch im September geschmissen. Aktuell ist nur noch Zucker Short im Depot und ich bin nicht ganz schlüssig, was man kaufen könnte.
Die Performance von 6% nach 11 Monaten ist deutlich schlechter als mein Ziel, aber dafür habe ich auch fast kaum Zeit investiert.
Die Ordergebühren wie Limits und Changes sammele ich pro Wertpapier und weise die einzelnen Orders nicht aus.
Angehängte Grafik:
10errohstoff_2011-11-20.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
10errohstoff_2011-11-20.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerDepotzusammenfassung 01.01.2012 - Jahresabschluss

 
  
    #48
2
08.01.12 22:43
Guten Abend zusammen,

pünktlich zum Jahresende ist mein Zucker Short-ETC auch nochmal ins Plus gelaufen und so hatte ich eine schöne Gelegenheit zum Ende des Jahres glattzustellen. Vielleicht nicht die schlechteste Variante. Jetzt kann ich mich in Ruhe neu positionieren. Das Jahr 2011 habe ich im Rohstoffdepot mit knapp 7% Gewinn abgeschlossen - nach Steuern wohlgemerkt. Schlechter als mein Ziel, aber deutlich besser als DAX und Co., bzw. Tages- oder Festgeld.
Mein Ziel für 2012 sind 10% nach Steuern. Als Startkapital gilt natürlich der freie Cash von knapp 43.000,-€.
Kurzfristige Trades interessieren mich nicht, weil ich diesem Depot kaum Aufmerksamkeit zukommen lasse. Ich möchte wie oben beschrieben langfristige Trends usw. erkennen.
Im Moment fehlt mir ein wenig der Durchblick. Interessant könnte bald ein Orangensaft Short werden. Bei Zucker könnte es bald wieder Richtung Norden gehen und Baumwolle schätze ich eher seitwärts ein. Schade, dass ich gerade hier das Top nicht erwischt habe. Kupfer ist immer im Blick, weil es bei einer möglichen weltweiten Rezession ins Bodenlose fällt.
Der langen Rede kurzer Sinn:
Angehängte Grafik:
10errohstoff_2012-01-01.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
10errohstoff_2012-01-01.png

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerWas zum Geier war das denn gestern und heute?

 
  
    #49
10.01.12 20:07
Am Sonntag Abend machte ich in Seelenruhe mein Update und hab mir ein paar Charts von Rohstoffen angeschaut. Hab über Kakao Long und Organgensaft Short nachgedacht und mal Zertis und ETCs gescreent. Natürlich noch nichts unternommen und was sehen meine müden Augen heute:
Kakao in zwei Tagen fast 15% hoch und Orangensaft sogar 20%.

Völlig irre. Das gabs noch nicht mal bei Weizen oder Baumwolle. Nachrichten habe ich noch keine gefunden.  

3393 Postings, 8692 Tage BoxenbauerNa klasse, Elfmeter verschossen.

 
  
    #50
11.01.12 19:58

Seite: < 1 |
| 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben