Dax-Chart-Analyse


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 22.02.09 15:40
Eröffnet am: 18.12.08 23:12 von: Just1 Anzahl Beiträge: 70
Neuester Beitrag: 22.02.09 15:40 von: sebquick Leser gesamt: 8.594
Forum: Börse   Leser heute: 0
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

587 Postings, 4501 Tage Just1Dax-Chart-Analyse

 
  
    #1
8
18.12.08 23:12
weiß nicht wer beginnen will, deshalb fange ich mal an :)

Optionen

44 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

1048 Postings, 4904 Tage alffffFTD-Analyse

 
  
    #46
1
30.12.08 10:20

1048 Postings, 4904 Tage alffff"Bei 4300 Interesse"

 
  
    #47
02.01.09 10:46

1512 Postings, 4240 Tage Dr.Fummel2also

 
  
    #48
2
02.01.09 17:50
man sollte immer seinen Ausssagen treu bleiben. hab mich mal wieder zu ko put hinreisen lassen. jetzt ist äpfel. ich hab keinen bock mehr auf diese märkte.
Bei mir hats grad mein spieldepot zerlegt - kkleine unachstamkeit und kurssprung und schon wars das. super.

Ich werde mich die kommende zeit etwas hier zurückziehen. ich bleib euch zwar erhalten, aber ich bin etwas gefrustet .

Wenns so kommt was die analyse sagt wollt ich nur nochmal anmerken, sehen wir tatsächlich mindestens 5120 wenn nicht sogar die 5320. schlimmstenfalls 5450. im dax. danach sollte der sellout losgehen.
Im dow ähnlich. 9450 ist da kein wunder.
Wenn die Kreditkartenblase platzt dann gehts erst los.
Ich verstehe diese Märkte aktuell nichtmehr.
sind die Leute alle Banane oder wiesso kaufen die gleich am ersten Tag den Dax auf fast 5000 Punkte hoch?

Waren das noch Kaufoptionen zum limit?

Alles Fragen und nur wenig Antworten. Bei der aktuellen Lage ist doch nicht schon alles eingepreist?
naja.

Optionen

10150 Postings, 4286 Tage musicus1Fummel, frust ist immer ein schlechter

 
  
    #49
3
02.01.09 18:01
wegbegleiter........der markt ist überverkauft , dies allein  macht schon eine gegenbewegung  mehr als wahrscheinlich, ich bin in den währungen euro-yen long gegangen.....ebenso usd-yen.... und euro-aud short .....auch hier ist eine gegenbewegung wahrscheinlich..euro-usd kl posi long.... also dabei bleiben und shorten erst bei 5300...wieder im dax ich glaube da werden wir hinlaufen...... shorties killen ist glaub ich in den nä 2 wo angesagt.....  

Optionen

1981 Postings, 4476 Tage Suche_Namenei fummel... 5450 höre und sehe ich ungern...

 
  
    #50
4
02.01.09 18:05
hab mir gerade einen 5400 ko(put) reingelegt.

ansonsten möchte ich anfang nächster woche ein leichtes überschießen der
roten trendlinie sehen. e wäre dann perfekt und die wedge könnte loslegen...  
Angehängte Grafik:
02.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
02.png

1981 Postings, 4476 Tage Suche_Namendj sollte so langsam in die korrektur gehen...

 
  
    #51
02.01.09 19:35
 
Angehängte Grafik:
02.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
02.png

1048 Postings, 4904 Tage alffffNeues Jahr beginnt spannend

 
  
    #52
1
05.01.09 11:12

6741 Postings, 4228 Tage MarlboromannSo einfach drückt man Aktien ins Plus und das werd

 
  
    #53
05.01.09 14:31
werden noch mehr so machen.

Microsoft-Aktie profitiert von Gerüchten um Stellenabbau

20:06 02.01.09

Redmond (aktiencheck.de AG) - Die Aktie des amerikanischen Software-Konzerns Microsoft Corp. (Profil) profitiert zu Jahresbeginn von Gerüchten um einen massiven Stellenabbau.

Hintergrund des Kursanstiegs sind Berichte in US-amerikanischen IT-Blogs wonach der Konzern im Zuge der weltweiten Finanz-und Wirtschaftskrise mehrere Tausend Stellen streichen könnte. So berichtet u.a. "Fudzilla", dass Microsoft mehr als 17 Prozent seiner weltweit rund 90.000 Stellen streichen könnte. Dies entspräche einer Zahl von etwa 15.000 Stellen. Das IT-Blog verweist dabei auf Blogberichte von Microsoft-Angestellten. Microsoft selbst nahm bisher zu den Berichten keine Stellung.

Die Microsoft-Aktie gewinnt derzeit an der NASDAQ 3,29 Prozent auf 20,08 Dollar. (02.01.2009/ac/n/a)  

6741 Postings, 4228 Tage MarlboromannGuckt mal mehr auf den kurzen Longtrendkanal

 
  
    #54
2
05.01.09 15:54

Baldige Trendwende erhofft
Börsianer werden optimistischer
Börsianer werden etwas optimistischer.
Mit Beginn des neuen Jahres kehrt bei den professionellen Börsenanlegern wieder vorsichtiger Konjunkturoptimismus zurück. Der monatlich per Umfrage unter mehr als 700 Experten ermittelte Sentix-Index für den Euro-Raum stieg im Januar erstmals seit Juni 2008. Die privaten und institutionellen Anleger hoben ihre Konjunkturerwartungen dabei so stark an wie seit rund dreieinhalb Jahren nicht mehr. Auch die Lage wurde besser bewertet als im Dezember. Dies deute "eine mögliche Trendwende zur zweiten Jahreshälfte 2009 an", sagte Sentix-Geschäftsführer Patrick Hussy.
 
Der Konjunkturindex kletterte um 7,9 auf minus 34,4 Punkte. Die Erwartungen auf Sicht von sechs Monaten legten dabei um 10,5 auf minus 37,25 Zähler zu. Das war der größte Sprung seit August 2005, als die Ankündigung vorgezogener Bundestagswahlen für einen Stimmungsimpuls sorgte. Schon im Dezember war es leicht nach oben gegangen. Der Lageindex verbesserte sich um 5,25 auf minus 37,25 Punkte.
 
Ökonomen warnten aber vor verfrühtem Konjunkturoptimismus. Der Index sage keinen Aufschwung voraus, sagte Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer. "Wir erleben gerade, wie die Wirtschaftslage abschmiert: Je schlechter es uns heute geht, desto wahrscheinlicher ist es, dass es nicht noch schlechter kommt", sagte Krämer. Nichts anderes sage der Indikator aus.

 

1512 Postings, 4240 Tage Dr.Fummel2dax

 
  
    #55
05.01.09 16:35

Optionen

Angehängte Grafik:
dax.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
dax.jpg

1512 Postings, 4240 Tage Dr.Fummel2dow

 
  
    #56
2
05.01.09 16:35

Optionen

Angehängte Grafik:
dow.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
dow.jpg

1512 Postings, 4240 Tage Dr.Fummel2dax

 
  
    #57
1
05.01.09 16:46
nochmal. wegen dem trendkanal usw

Optionen

Angehängte Grafik:
dax2.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
dax2.jpg

1048 Postings, 4904 Tage alffff"Der Trend weist klar nach oben"

 
  
    #58
07.01.09 10:25

587 Postings, 4501 Tage Just1:)

 
  
    #59
4
07.01.09 17:01
da es jetzt bis nach 3500 endlich abwärts geht, mal ein witz der mir grad eingefallen ist:
______________
was ist ein partycrasher?

wenn ein bär zur bullenparty kommt  ;)
______________
nächster halt 3500.
wie immer wird es keine gerade linie nach unten werden.

Optionen

1662 Postings, 4417 Tage madschuhTrendkanal!

 
  
    #60
3
08.01.09 11:03
 

Optionen

Angehängte Grafik:
chart.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart.jpg

69 Postings, 4635 Tage notsenChartanalyse

 
  
    #61
1
08.01.09 19:10

Wir sehen eine deutig auf dem Chart wie der DAX an der unteren Linie vom Trentkanal abgeprallt ist  und jetzt wieder in die Aufwärtsbewegung gehen bis 5300. Wenn die untere Trendlinie durchbrochen wird ist der Weg frei bis 4500/4600. Meine Meinung nach ist des wahrscheinlicher das wir im Trentkanal beiben, weil der Markt auf negative Nachrichten überhaupt nicht mehr reagiert. Ich glaube das wir am Wiederstand 5341 abprallen werden und das dann erst der Weg nach unten geht. Wenn wir den Wiederstand 5341 durchgehen, dann wird es eine Kursfeuerwerk nach oben geben.

 

Optionen

Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart.png

587 Postings, 4501 Tage Just1der

 
  
    #62
1
09.01.09 16:43
bär macht schon wieder einen auf partycrasher ;)

naja sorry das ich hier nichts besseres zu melden habe

aber meine prognose mit endziel 3500 ist bekannt. es gibt da nichts mehr hinzuzufügen.

ausser das es nicht wie mit einem lineal runtergeht. der trend ist trotzdem intakt. selbst wenn es ab und zu hochgeht( = shorts verbilligen)

Optionen

1662 Postings, 4417 Tage madschuhDax-analyse

 
  
    #63
3
09.01.09 18:43
Ich bevorzuge die Sicht dass wir die a:y, also das erste Bein des zweiten Zigzags abgeschlossen haben und nun in Welle b:y sehen. Das gesamte zweite ZZ dürfte in etwa in den Bereich 4650 laufen. Dort wird sich dann zeigen, ob noch ein drittes ZZ hinterherkommt (dann wären Kurse unter 4500 drin) - was ich im Chart mal dargestellt habe, oder aber ob wir von dort aus schon in die e:4 eindrehen werden. Da die d in Relation zur a, b und c des Triangle als DoubleZZ zeitlich doch etwas müde wirken würde, tendiere ich eher zu einen TripleZZ.  

Optionen

Angehängte Grafik:
chart.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
chart.jpg

2127 Postings, 6152 Tage thanksgivinAnalyse der Dax-Analyse:

 
  
    #64
09.01.09 19:44
oberhalb der 4650 ist noch Rettung möglich, andernfalls unter 4500.
thg

303 Postings, 4318 Tage sebquickupgedatet

 
  
    #65
1
09.01.09 19:58

2127 Postings, 6152 Tage thanksgivinAussichten:

 
  
    #66
09.01.09 21:05
"Ein bullisches Szenario für den nächsten Handelstag wird nicht erwartet."
--------------

http://www.chartdoc.de/mitglied/blogs/abo/?p=562

809 Postings, 4160 Tage oldboy59@66 "Ein bullisches Szenario für den nächsten Hand

 
  
    #67
12.01.09 00:53
das kann doch wohl jeder schreiben, oder?

ich habe diese "Chartanalyse" gelesen, da fehlt es eindeutig an Substanz, mich überzeugt das nicht.  

Optionen

1151 Postings, 4313 Tage sblo@oldboy, seh ich anders, sorry

 
  
    #68
1
12.01.09 08:41
von den ganzen bearishen indikationen hat sich quickseb zwar nur ein paar ausgesucht, aber die interpretation ist mE i.O., die argumentation ist klar und romane wollte er sicherlich nicht schreiben. man hätte mehr "substanz" reinbringen können, z.B. CCI durchkreuzt, RSL durchkreuzt, TL des Aufwärtskanals seit Mitte November nach unten durchkreuzt, MACD (daily) kurz vor kreuzen, etc. (die Liste ist ziemlich lang)...

ich geb dir recht, dass solche statements jeder schreiben kann, aber man sollte vielleicht nicht den gleichen fehler machen, indem man fremde analysen ebenfalls nur mit einen satz abfertigt, ohne punkte anzuführen, die die eigene position bzw. kritik stützen...

Optionen

1048 Postings, 4904 Tage alffffvorläufig harmlos:

 
  
    #69
11.02.09 10:39

303 Postings, 4318 Tage sebquick@ oldboy

 
  
    #70
22.02.09 15:40
Leider lese ich das Posting erst jetzt. Natürlich muss ich dir voll und ganz recht geben. Nicht nur das von die zitierte Posting hat immense Lücken in der Substanz. Aber du kannst dir sicher sein, dass wenn ich schreibe, dass ich kein bullisches Szenario sehe, dass ich mir schon sehr sicher sein muss, wenn ich mich derart aus dem Fenster lehne. Da ich tagsüber (je nach Volatilität) sehr in den Handel eingebunden bin, musst du bitte aber auch verstehen, dass ich dort mein Hauptaugenmerk liegen habe, und dann kaum mehr Zeit für eine (immerhin kostenfreie) aufwändige Erklärung meiner Marktanalyse zur Verfügung habe.
Außerdem wollte ich uns das aussagelose "wenn der Kurs fällt, fällt er und wenn der Kurs steigt, dann steigt er" vieler Analysten - Kollegen ersparen.
Fakt ist, die Aussage hat voll zugetroffen, der Dax hat am beschriebenen Handelstag nicht einmal den Ansatz einer bullischen Bewegung gemacht. Daher hatte ich ja "Glück" mit meiner Aussage.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben