Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Das macht mir jetzt viel größere Sorgen


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 09.10.17 18:17
Eröffnet am: 31.07.07 20:26 von: Chilly Anzahl Beiträge: 79
Neuester Beitrag: 09.10.17 18:17 von: Palaimon Leser gesamt: 6.565
Forum: Talk   Leser heute: 4
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

6342 Postings, 4460 Tage ChillyDas macht mir jetzt viel größere Sorgen

 
  
    #1
13
31.07.07 20:26
Meine zweite Heimat ist dabei, in Flammen aufzugehen.
Der Palmitos Park ist fast komplett zerstört, 60 % aller Tiere vernichtet.


Hier Infos zum Park:

Der Palmitos Park, Gran Canarias beliebteste Familienattraktion, ist eine subtropische Oase in einem üppig grünen Tal mit unzähligen Palmen, mehr als 200 verschiedenen Vogelarten, einschließlich der winzigen Kolibris, Tukanen, Pfauen, Nashornvögeln, Kranichen und Aras, sowie vielen anderen, sehenswerten Anziehungspunkten wie einem Aquarium, einem Schmetterlingshaus, einem Kakteengarten, einem Orchideenhaus…

Link: http://www.spain-grancanaria.com/d/places/palmitos.html

Und hier Einzelheiten der Brandkatastrophe mit Videos und Fotos von http://julsko.net/

Unsere Freunde auf dem Monte Leon mußten letzte Nacht innerhalb von 10 Minuten ihre Häuser verlassen und sind bei Bekannten an der Küste untergekommen.

Das schlimmste Verlust sind die exotischen Vögel und andere Tiere. Ein Foto vom letzten Jahr:
_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  
Angehängte Grafik:
gc_2006_1_(112)komp.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
gc_2006_1_(112)komp.jpg
53 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

6342 Postings, 4460 Tage ChillyIch find's auch daneben, Sconto,

 
  
    #55
01.08.07 00:28
aber aufregen lohnt nun wirklich nicht.

Ich bin einfach nur traurig, weil wir so viele Leute dort kennen. Deutsche ebenso wie Einheimische. Und wir zittern mit denen, dass diese Katastrophe sich nicht noch weiter ausbreitet.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

6342 Postings, 4460 Tage ChillyLöschung

 
  
    #56
1
01.08.07 00:30

Moderation
Moderator: JP
Zeitpunkt: 01.08.07 11:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

9045 Postings, 6842 Tage taos@Chilly

 
  
    #57
01.08.07 08:33


Bei den Tieren im Palmitos Park, handelt es sich ja wohl in den meisten Fällen, nicht um natürlich auf den Kanaren vorkommende Tiere.

Natürlich ist das schade um die Tiere, aber es ist kein Schaden für die Natur. Und ich hoffe, dass die natürlich auf den Kanaren vorkommenden Tiere und Pflanzen sich bald erholen.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

9045 Postings, 6842 Tage taosWeiter verheerende Brände auf den Kanaren

 
  
    #58
01.08.07 10:17



Las Palmas (dpa) - Auf den Kanarischen Inseln wüten weiter verheerende Waldbrände. Spaniens Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero reist heute in die betroffenen Gebiete. Seine Regierung kündigte die zusätzliche Entsendung von 150 Soldaten zur Brandbekämpfung an. Auf Gran Canaria und Teneriffa wurden bislang rund 35 000 Hektar Wald- und Buschland vernichtet. Tausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter auch deutsche Urlauber.  

01.08.2007 05:45 MEZ  


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

6342 Postings, 4460 Tage ChillyBereits drei Hitzetote :-(((((((((((((((((((((((((

 
  
    #59
01.08.07 10:24
Das Feuer ist außer Kontrolle.

Jetzt weine ich.

Ich muß wech. Ich kann nicht mehr.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

9045 Postings, 6842 Tage taosErste Erfolge im Kampf gegen Waldbrände auf Kanare

 
  
    #60
01.08.07 10:39



Las Palmas (dpa) - Im Kampf gegen die verheerenden Waldbrände auf den Kanarischen Inseln haben die Löschmannschaften erste Erfolge erzielt. Auf Gran Canaria konnte ein weiteres Ausbreiten der Feuer verhindert werden. Die Lage habe sich stabilisiert, berichtete der staatliche Rundfunk. Auf Teneriffa fraßen sich die Flammen zwar noch an mehreren Fronten voran. Allerdings konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Orotava-Tal verhindert werden, das als ökologisch besonders wertvoll gilt.  

01.08.2007 10:15 MEZ  


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

6342 Postings, 4460 Tage ChillyDas Feuer-Update

 
  
    #61
1
01.08.07 18:45

von julsko.net :

 

1. August 2007 um 09:41 Uhr von me

Heute Morgen ist es auch hier relativ ruhig geworden. Die Nachrichten die uns auf dem laufenden halten berichten nichts neues.  Die Gebiete Fataga, Tunte und Arteara wurden für die Bewohner wieder freigegeben.  Gestern schon war Montana la data frei gegeben worden.

Hm…. ich hoffe das ich nicht zu früh gesprochen habe.  Gerade ebend sind 2 Löschwagen mit blaulicht und Sirene hier bei uns in Teror vorbeigerasst, und ich höre immer noch Sirenen.

Hier erst einmal die Bilder von der Umgebung Fataga:

  • http://www.canarias7.es/multimedia/galeria.cfm?id=1704

Also ich bin noch total entsetzt wie sich die Medien benehmen.  Als das Feuer am schlimmsten war, gab es in den Internationalen Nachrichten gerade mal einen Bericht der nicht einmal 5 Minuten wert war.  Gestern und Heute wo das Schlimmste (”HOFFENTLICH”) vorbei ist wird überall wild und hemmungslos bericht erstatte als ob es gerade erst passiert und den Menschen die Ihren Urlaub gerade erst antreten wollen in Angst und Bange versetzen. 

11.00

Gerade hat mich Renata angerufen um zu besprechen wie wir in den nächsten tagen vorgehen werden.  Wie schon erwähnt, wird den Menschen der Dörfer jetzt viel Unterstützung zugesagt, und da können wir nicht helfen.  Die Tiere des Palmitos Park (Die noch evakuiert worden sind) werden sicherlich gut versorgt werden und die freilaufende werden noch gesucht und eingefangen.  Die Hundeauffangstationen haben ihre Tiere in Sicherheit gebracht, und Banaderos Tierschutzverein will die Tage dann in die Berge fahren um die verletzten Tiere die dort rumstreunen vor Ort behandeln (einschläfern).

Es gibt hier in den Bergen aber Gebiete die keiner besuchen wird, und wir haben uns beschlossen sobald es sicher ist die Gegenden abzufahren um den Tieren dort Wasser und Futter zu bringen, wenn möglich die Verletzten einzufangen und Tierärztlich behandeln zu lassen.  Es wird in vielen Fällen unmöglich sein den verängstigten Tiere nah zu kommen, aber wir werden unser bestes geben.

Hier einmal die Adresse und Info von Renatas Seite:

http://www.animalweb.info/german/index.htm

Renata ist auf jede Hilfe angewiesen, da sie kein großer Verein ist, sondern ein Mensch der sich mit Leib und Seele um die Tiere in Not hier auf der Insel kümmert.

__________________________

Zum Glück konnten unsere Freunde gestern abend wieder ihre Häuser beziehen, so sind sie nochmal mit einem blauen Auge davongekommen.

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

 

2 Postings, 4404 Tage OHautogPalmitos Park

 
  
    #62
4
01.08.07 23:14

Ein Gruß an alle Freunde von Gran Canaria und dem Palmitos Park,

über 90% unserer Tiere haben den Brand überlebt. Die Pflanzen sind in einem erbärmlichen Zustand. Aber die einheimischen Pflanzen und die Kakteen werden sich erholen. Alle Gebäude sind zerstört aber ersetzbar. Wir werden auch wieder öffnen, allerdings können wir noch nicht sagen wann. Wir hoffen auf einen regenreichen Winter.

Einen Gruß vom:

Zoologischen Leiter Palmitos Park

Oliver Hautog

info@hautog-zoological.com 

 

6342 Postings, 4460 Tage ChillyVielen lieben Dank

 
  
    #63
01.08.07 23:36
für diese Infomation. Das ist ein Lichtblick, der mich nun wieder ruhig schlafen läßt. Bin im November wieder da und schaue mal rein.

LG

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

9045 Postings, 6842 Tage taosKlasse, das der größte Teil der Tiere überlebt hat

 
  
    #64
01.08.07 23:51



Um die Pflanzen würde ich mir keine Sorgen machen, die kommen erstaunlich schnell zurück. Ich habe mir erst im letzten Jahr Gebiete auf Teneriffa angesehen, die vor einigen Jahren zum Opfer gefallen sind.  Die Kanarische Kiefer (Pinus canariensis) ist gut an das Feuer angepasst und wir sich recht schnell erholen.

Den Aufbau der Zooanlagen wird wohl die Versicherung tragen, somit ist alles noch einmal glimpflich abgegangen.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

6342 Postings, 4460 Tage Chilly@OHautog - wenn Du das hier nochmal liest....

 
  
    #65
02.08.07 10:20
Guten Morgen Oliver,

warum schreibst Renata auf ihrer Homepage, dass 65 % aller Tiere im Palmitos Park umgekommen sind? Woher kommt diese Diskrepanz, wenn Du nur von ca. 10% schreibst?

http://www.animalweb.info/german/index.htm

Zitat
Gegen Abend ist das Ayagaures-Tal bedroht und in der Nacht (23:18 Uhr) brennt der PALMITOS PARK (Zoo) ab. 65 % der Tiere sterben dabei, laut einem kurzen Bericht im spanischen Fernsehen. Von den Vögeln wurde kurz entschlossen eine Anzahl angesichts des Feuers aus den Gehegen frei gelassen.

Was ist mit den Primaten? Den Krokodilen? Den Fischen? Schmetterlingen?

Man hört kein Wort darüber und das ist mir suspekt.

Zitat Ende

Diese Information soll im spanischen Fernsehen gekommen sein. Wie kann eine derartige Fehlinformation (wenn es denn eine ist) on air gehen?

Kannst Du dazu noch ein wenig Zeit für Aufklärungsarbeit investieren?
Wäre sehr lieb und schon mal danke im voraus.

LG



_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

9045 Postings, 6842 Tage taosVielleicht ist die Seite von Frau Renate Ortel,

 
  
    #66
02.08.07 11:36


nicht so sehr auf die Verbreitung von Tatsachen ausgelegt, sondern soll einen anderen Zweck erfüllen.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

2 Postings, 4404 Tage OHautogPalmitos Park O.Hautog

 
  
    #67
2
02.08.07 18:16

Hallo an Alle,

wer diese Falschmeldungen in Umlauf gebracht haben wissen wir nicht. Sie kamen jedenfalls nicht von uns.  Das die Presse gelegentlich übertreibt ist aber bekannt. Darum habe ich auch in diesem Forum einiges berichtigt. Genaue Einzelheiten darf ich auch nicht veröffentlichen nur so viel, das Aquarium läuft zu 100% ohne auch nur einen Fisch verloren zu haben!!!! Dagegen ist das Schmetterlingshaus zu 100% zerstört.  Die große Freiflugvoliere haben wir heute wieder hergerichtet. Alle Tiere können wir auch schon wieder mit Wasser und Futter versorgen, Dank unserer eigenen Handwerker. Unsere 3 Orang Utan, die Gibbons, Meerkatzen und Saimiris sind alle am Leben!!!

Einen Gruß an Euch

Oliver Hautog

Zoologischer Leiter

Palmitos Park 

 

6342 Postings, 4460 Tage ChillyDanke, Oliver

 
  
    #68
02.08.07 18:19
Da muß Renata wohl ihre Seite aktualisieren.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

14875 Postings, 4629 Tage minesfanFlammeninferno bedroht Dubrovnik!

 
  
    #69
06.08.07 15:03
Quelle:

http://news.de.msn.com/panorama/Article.aspx?cp-documentid=5814546

Naturkatastrophe: Weltkulturerbe von Waldbränden bedroht


In einer gewaltigen Feuerbrunst sind die ersten Häuser in den Randgebieten der Stadt Dubrovniks abgebrannt. Bereits seit Samstag loderte das Feuer unweit der kroatischen Adriastadt, die unter Weltkulturerbe steht. Zahlreiche Kunstschätze und Baudenkmäler sind nun bedroht. Die Einwohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, da die Vororte evakuiert wurden. Der Bürgermeister der Stadt rief die Einwohner und den Zivilschutz auf sich freiwillig für einen Lösch-Einsatz zu melden. Die Feuerwehr versuchte bereits seit 2 Tagen das Feuer zu löschen – allerdings ohne Erfolg. Neuen Meldungen zufolge sollen mittlerweile die Brände unter Kontrolle gebracht worden sein. Verletzt wurde bisher niemand. .

Das Feuer entfachte sich im benachbarten Bosnien-Herzegowina und wurde durch heftige Winde verstärkt. Am Sonntag erreicht eine Flammenfront von 20 Kilometern Breite schließlich Dubrovnik. Enorme Flächen von Sumpflandschaften und Kiefernwäldern wurden zerstört.

Nach den verheerenden Bränden auf den Kanarischen Inseln, verwüstete nun auch ein Flammenmeer Kroatien. Enorme Flächen von Sumpflandschaften und Kiefernwäldern rund um Dubrovnik wurden dabei zerstört.  

                                                                                                                                                           

--------------------------------------------------
An den Tagen, wo es gut läuft freue ich mich, an den Tagen wo es schlecht läuft, denke ich an die Tage, wo es gut lief!  

1646 Postings, 4420 Tage iXRaeLglaub die pfeife hat grad mal 3 jahre bekommen

 
  
    #70
06.08.07 15:11
__________________________________________________
der user kiiwii wird gebeten, einen mindestabstand von 3 postings einzuhalten.  

12731 Postings, 4785 Tage gogolfür europa gibt es eine einfache lösung

 
  
    #71
3
06.08.07 15:16
die eu müßte endlich einmal das  gesetz verabschieden, was jegliche ansiedlung auf brandflächen für 20 jahre verbietet, ich glaube darüber wird schon seid 5 jahren gefasselt
__________________________________________________
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten  

6342 Postings, 4460 Tage ChillyKanaren - Vorsicht vor Spendenabzockern

 
  
    #72
1
06.08.07 15:16
nach den verheerenden Bränden


http://www.islacanaria.net/newsblog/news/archives/...03/09031175.html

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

1646 Postings, 4420 Tage iXRaeLtiere, leute, land..

 
  
    #73
06.08.07 15:34
also von den tieren in den parks usw sind in etwa 90% vor den flammen gerettet worden. zum teil ausgeflogen, andere sind frei gelassen worden und weil die immer in dem zoo lebten sind die dann nachher wiedergekommen. die leute sind rechtzeitig evakuiert worden, 12.000 an der zahl. zapatero hat uebrigens uneingeschraenkte hilfe fuer die betroffen versprochen, die befuerchtungen um unsere buerokratie sind also nich ganz so berechtigt ;-) sind auch keine 35.000 hektar land gaenzlich verbrannt. insgesamt 11.000 allerdings sind die 35k die landflaeche, an der spuren hinterlassen worden sind von dem feuer. kann sein, dass einige pflanzen "ausgestorben" sind, aber besonders viele werden das nicht sein..
__________________________________________________
der user kiiwii wird gebeten, einen mindestabstand von 3 postings einzuhalten.  

9045 Postings, 6842 Tage taosSpendenabzocken und Übertreibung,

 
  
    #74
09.08.07 09:38



daran habe ich gedacht, als ich hier einige Beiträge gelesen habe. Zwar haben mich dafür einige User beschimpft, aber ich hatte Recht.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

9045 Postings, 6842 Tage taosHallo ihr Kanaren Kenner.

 
  
    #75
11.08.07 22:38



Wie sieht es zurzeit auf Teneriffa aus? Ich habe heute einfach mal gebucht und am Mittwoch geht es los.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

6342 Postings, 4460 Tage ChillyGar nicht mal so schlecht

 
  
    #76
1
11.08.07 22:43

Vorhersage für die Region Teneriffa/Süd   
TextSo, 12.08.Mo, 13.08.Di, 14.08.
Tiefst-
Temperatur
21°C21°C21°C
Höchst-
Temperatur
27°C28°C28°C
Vormittagsonnig meist sonnig meist sonnig
Nachmittagmeist sonnig sonnig meist sonnig
Abendleicht bewölkt klar leicht bewölkt

 

_____________________________________________

Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?

 

9045 Postings, 6842 Tage taosDanke Chilly

 
  
    #77
2
11.08.07 23:01


für das Wetter, aber ich dachte mehr so an Brandschäden.


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

6342 Postings, 4460 Tage ChillySorry, taos, ich weiß nur,

 
  
    #78
1
11.08.07 23:03
wie es auf Gran Canaria aussieht. Da ist alles vorbei und man hat festgestellt, dass die Schäden zwar groß aber nicht verheerend sind.

Auf Teneriffe kenne ich leider niemanden.

_____________________________________________
Leben und leben lassen - gibt's das bei ARIVA?  

5925 Postings, 4198 Tage PalaimonOhne Worte! Verhandlung nach 10 Jahren

 
  
    #79
16
09.10.17 18:17
Immerhin kriegt er 8 1/2 Jahre.
Brandstifter vor Gericht - wochenblatt.es
Brandstifter vor Gericht - wochenblatt.es
http://www.wochenblatt.es/kanarische-inseln/brandstifter-vor-gericht/
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben