Das Erdöl hat keine Zukunft


Seite 1 von 22
Neuester Beitrag: 18.04.24 19:39
Eröffnet am:25.01.16 12:02von: MM41Anzahl Beiträge:550
Neuester Beitrag:18.04.24 19:39von: MM41Leser gesamt:249.442
Forum:Börse Leser heute:10
Bewertet mit:
14


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Das Erdöl hat keine Zukunft

 
  
    #1
14
25.01.16 12:02
Für unsere Zivilisation ist Erdöl immer noch ein unverzichtbares Energent, so viele Experten. Automobilhersteller Tesla hat dagegen die Meinungen von Öl-Befürworter entkräftet und bewiesen, dass Elektroautos eine Riesenzukunft haben. Obwohl Öl immer noch von großer Bedeutung für Industrie insbesondere für chemische Industrie ist, könnte aber trotzdem wegen enormen technischen Fortschritt an Bedeutung verlieren.

Die Mehrzahl die größten US-Investmenbanken haben diesen Trend erkannt und wetten gegen Öl. Sie stoßen zwar auf Unverständnis bei der vielen Befürwortern, jedoch nach langer Überlegung stelle mich gerne an der Seite Ölgegners und im Voraus sage - Elektroautos und neue saubere Techniken haben Zukunft und Öl wird in Vergessenheit fallen. Es wird zwar nicht so schnell von Heute auf Morgen passieren, ABER die Zukunft spricht gegen Erdöl und der Trend ist nicht mehr zu stoppen.

Hier einen passenden Spruch zum Thema:Die Steinzeit endete auch nicht, weil es keine Steine mehr gab, sondern durch technischen Fortschritt abgelöst wurde.

Mein langfristiges KZ für Erdöl lautet 5 $

Bezüglich diesem Thema erhoffe mir rege Beteiligung
 
524 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Deutschland und Österreich

 
  
    #526
1
22.04.20 13:17
haben eindeutig geblufft wenn es um Coronatote und Infizierten angeht. Da beide Länder aus Angst um starke Wirtschaftseinbußen zu vermeiden, weniger Coronatests durchgeführt und die Zahlen der Toten absichtlich ganz unten gehalten und demzufolge die Coronamassnahmen gelockert. jetzt steigen die Zahlen stark an. Warum???? Zu lange hat Pflegepersonal im Seniorenheime "ungeschützt" gearbeitet. Jetzt merken alle das es ein Fehler war. Warum hat die Regierung gerade da nicht reagiert bleibt rätselhaft???

Damit ist eindeutig klar, sie fälschen nicht nur Statistiken, sie manipulieren immer wo es möglich ist und ihre Medien unterstützen das. Man soll sich nicht fragen weshalb sehr viel Geld in Medien fließt. Sie lügen und lügen und täuschen unglaublich wie lange noch????

Auch Manipulationen am Terminbörse sind immer dreister!!!! Die Preise werden willkürlich gestellt damit die Masse der Anleger die Wetten abgeschlossen haben Geld verlieren!!! Die Pleitebanken brauchen viel Geld um überleben zu können, darum sorgen sie dafür das die Seite wo meisten Geld liegt verliert!  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Da die meisten Staaten pleite sind

 
  
    #527
1
22.04.20 13:22
und müssen sich massiv neuvershulden um die Wirtschaft zu unterstützen; retten ist es nicht mehr möglich! Viele Firmen werden trotz Staatshilfen vom Bildfläche verschwinden. Da die Pleitestaaten immer mehr Geld für Pflege der Senioren brauchen und nicht haben, möglich wollen sie das da sich Coronavirus ausbreitet????? Absicht oder nicht absicht in seniorenheime herrschen miese Zustände insbesondere in Deutschland, auch Spitäler sind wahre Virusfabriken geworden!

Man soll sich deshalb mit Recht fragen, weshalb ist Pflegepersonal so lange in seniorenheime "ungeschützt (ohne Mundschutz und Schutzkleidung) gearbeitet. Erst jetzt unternehmen sie einiges um Senioren besser zu schützen.

Ist es zu spät??????????????????????  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Mafia zeigt Juli-Kontrakte

 
  
    #528
22.04.20 15:56
bei Öl und verwirren Kleinanleger. Wir sind weiterhin im April, zwar Mai-Kontrakte laufen schon aber immerhin. Ein wenig Normalität ohne Manipulationen wäre gut, aber heutzutage oder besser formuliert, kurz vor dem Big-Crash manipulieren alle, egal ob Staat Finanzmafia, Scgreiberlinge, Finanzportale alle nehmen an Manipulationen teil.

game Over  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Wie ist es möglich

 
  
    #529
1
22.04.20 18:07
das meiste Coronatote in Länder mit der höchsten Verschuldung gibt?





TRAURIG ABER WAHR!  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Die Lage in den USA voll

 
  
    #530
1
27.04.20 21:03
jetzt wird Öl in Schiffen, tanker etc. gelagert. In Kürze wird Fracking-Industrie kollabieren. Die Russen, Iraner, venezuela etc. produzieren massiv weiter und überschwemmen den markt. die preise werden also weiter niedrig bleiben. Derzeit ist Diesel 1 Gallon $ 2,50. Dennoch bekamen amerikaner zweite Check also 2000 + 1000 $ von FED...also das geld ist in den usa kein problem. Sie haben davon sehr viel...

Erdöl wird vllt. nochmal im Minus fallen??????? Ich bin deswegen spekulativ short aber mit wenig geld  

3386 Postings, 3053 Tage PolluxEnergyDeutsche Rohstoffnacht

 
  
    #531
1
28.04.20 20:30
Am 24. April 2020 hätte die 7. Deutsche Rohstoffnacht im Zuge der Messe INVEST in Stuttgart stattfinden sollen. Corona-bedingt war eine Durchführung vor Ort nicht möglich. Der Veranstalter, die Swiss Resource Capital AG hat alle (geplanten) Vorträge jedoch virtuell durchgeführt und aufbereitet.

Dabei kamen einige der bekanntesten deutschsprachigen Rohstoffexperten, wie etwa Ronald Stöferle, Dr. Torsten Dennin, Florian Grummes und Jochen Staiger zu Wort. Wichtigstes Thema dabei unter anderem: WTI und Brent, Rohöl-Crash, Ausblick auf die kommenden Monate und einiges mehr.

Zusätzlich dazu eine Einschätzung des Vice President des SilverInstitute zum Potenzial von Silber sowie Vorträge von mehreren Rohstoff-Unternehmen.

Im Folgenden die entsprechenden Links dazu:

Deutsche Rohstoffnacht 2020: Einführung mit Jochen Staiger: https://www.rohstoff-tv.com/play/...20-einfuehrung-mit-jochen-staiger  

Skeena Resources: Neustart von Eskay Creek-Mine in Kanada läuft nach Plan: https://www.rohstoff-tv.com/play/...k-mine-in-kanada-laeuft-nach-plan

Prof. Dr. Torsten Dennin: Klimawandel, Nachhaltigkeit, und Ausblick für die Rohstoffmärkte 2020+: https://www.rohstoff-tv.com/play/...ick-fuer-die-rohstoffmaerkte-2020

Endeavour Silver: Auf dem Weg zum Senior-Silberproduzenten: https://www.rohstoff-tv.com/play/...-weg-zum-senior-silberproduzenten

Bradford Cooke: Silbermarkt-Update: https://www.rohstoff-tv.com/play/bradford-cooke-silbermarkt-update

dynaCERT: Wasserstoff als Lösung für einen sauberen Dieselantrieb: https://www.rohstoff-tv.com/play/...fuer-einen-sauberen-dieselantrieb

Gold Terra Resource: Potenzial von mehreren Millionen Unzen Gold in Yellowknife: https://www.rohstoff-tv.com/play/...llionen-unzen-gold-in-yellowknife

Florian Grummes: Mit Gold & Silber durch die Katastrophenhausse: https://www.rohstoff-tv.com/play/...lber-durch-die-katastrophenhausse

Osisko Gold Royalties: Das führende wachstumsorientierte Unternehmen für Lizenzgebühren: https://www.rohstoff-tv.com/play/...-unternehmen-fuer-lizenzgebuehren

Ronald Stöferle: Über Schwarze Schwäne, Graue Nashörner und Goldene Bullen: https://www.rohstoff-tv.com/play/...aue-nashoerner-und-goldene-bullen  

9 Postings, 1120 Tage JohannakrqnaLöschung

 
  
    #532
24.04.21 01:17

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 1120 Tage UrsulakzexaLöschung

 
  
    #533
24.04.21 12:58

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

8 Postings, 1120 Tage KarinouhaaLöschung

 
  
    #534
24.04.21 23:18

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 1119 Tage FranziskanscjaLöschung

 
  
    #535
25.04.21 01:57

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1119 Tage SilkeqndvaLöschung

 
  
    #536
25.04.21 11:12

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

9 Postings, 1119 Tage JanazvacaLöschung

 
  
    #537
25.04.21 11:36

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1119 Tage MonikardooaLöschung

 
  
    #538
25.04.21 12:57

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

10 Postings, 1119 Tage KatrineokbaLöschung

 
  
    #539
25.04.21 13:07

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:53
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10 Postings, 1119 Tage JanafyooaLöschung

 
  
    #540
25.04.21 13:19

Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

10475 Postings, 3438 Tage MM41Gegen den Klimawandel

 
  
    #541
1
16.07.21 09:38
muss schnell gehandelt und gegen Skeptiker ein entschlosseneres Vorgehen starten. Die Politiker müssen noch energischer wie bislang alles mögliche unternehmen um Klimawandel zu stoppen. Wir müssen Abkehr von fossilen Brennstoffen zusätzlich beschleunigen, Erdöl-Lobbyisten aus Politik vertreiben. Erdölproduzenten und ihre Lobbyisten setzen unsere Zukunft aufs Spiel. Klimaverpester sollen wir boykottieren, weil meisten Klimaverpester sind Geldgierig und pfeifen auf Klimawandel.
Es ist allerhöchster Zeit, dass wir alle gemeinsam etwas gegen Klimaverpester, Luftverschmutzer, Wasserverschmutzer, Bodenverseucher etc. unternehmen.

Steinzeit-Mode - fette SUVs, die Rohstoffverschwender müssen verboten werden, denn das macht überhaupt kein Sinn, das man mit so eine große Auto EINE PERSON mobil macht.

Man soll logisch denken und unsere Wirtschaft komplett neu aufstellen.

Wir haben längst Marktreife Techniken, die 100 x besser und sauberer als heutige Techniken die wir produzieren und nutzen. Menschheit ist nicht Steinzeit verlassen, weil es Steine nicht mehr gab, sondern weil man was neues wollte. Darum ist unsere Zivilisation so weit gekommen, Steinzeit-Denken haben wir leider immer noch nicht ganz verlassen. Wir müssen daran arbeiten - Nicht mehr wie Steinzeitmensch zu denken, sondern reif und zukunftsorientiert und Resources schonen, sonst wird unser Planet wie Mars enden. Das muss gestoppt werden, weil unsere Mutter Erde weint und Hilfe braucht.

 

8 Postings, 1038 Tage SebastianSchreiberDas Erdöl hat keine Zukunft

 
  
    #542
1
16.07.21 10:55
Das Öl wird früher oder später enden.Aber davor wird es stark teurer  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Teuer wegen gierige Spekulanten

 
  
    #543
16.07.21 15:12
die wegen des Geldes auf Klimawandel pfeifen. Wegen Erdöl in die Meere gibt es sehr viel Plastik und die Fische die wir essen sind voll mit Microplastik. Die Japaner und die Chinesen verseuchen die Weltmeere, wir auch. Man will ökologische Produkte essen, das ist nicht mehr möglich, weil Boden und Wasser kontaminiert sind. Wir gierige Menschen haben alles wegen des Geldes ruiniert. Und jetzt jammern wir wenn sich Natur rächt. Es wird leider noch schlimmer und traurig daran ist, das es Lösungen gibt, die Erdölkonzerne über Lobyiisten bremsen alles und vernichten unsere Zukunft. Das muss endlich aufhören. Wir müssen selber unsere Gewohnheiten ändern; wie SUVs nicht kaufen, Plastiktüten nicht mehr nutzen. Mineralwasser nur in Flaschen kaufen. Die Getränke aus giftigen und krebserregenden  Aludosen meiden. Na ja wenn die Umsätze fallen, dann müssen Konzerne ihre Geschäfte neuausrichten.

Wir entscheiden also...  

4015 Postings, 2757 Tage Qasar#541 Politiker lösen keine Probleme

 
  
    #544
16.07.21 18:54
Politiker SIND das Problem.
Symbolisch werden nun Wälder für E-Auto-Fabriken abgeholzt.
In meiner Gegend werden riesige Kiesgruben gegraben, für Straßen und Beton. Der nahe Wald geht ein, weil das Grundwasser absackt. Dann zahlen wir CO2-Steuer, weil angeblich die Welttemperatur steigt, und alles so trocken ist. Sie zeigen uns dann die ausgetrockneten Felder im Osten, kein Wald weit und breit.
Wälder sind die Lösung, Re-Naturierung überall.

Geld und die Politik rettet niemals die Welt, sondern Geld zerstört die Welt. Und Politik ist eine Hure.

Erdöl wird niemals versiegen. Wie lange predigen sie uns diesen Schmäh jetzt schon? Nur der Preis muss oben bleiben.
 

10475 Postings, 3438 Tage MM41@qasar

 
  
    #545
1
18.07.21 15:14
Politiker können Probleme lösen, es fehlt leider der Wille. Im Grunde die "Politiker" sind Plural, also nicht alle Politiker kann man in einen Eimer werfen. Es gibt auch gute und fähiger Politiker, die nach dem 2. Weltkrieg der Weg zur Prosperität Deutschlands gemacht, Wohlstand geschafft etc. Das muss man schätzen lernen.
Stell Dich vor: Was wäre Deutschland heute mit Rechtspopulisten an der Macht?

Gott sei dank, das Deutschland nach wie vor gute und vernünftige Politiker hat und bin deshalb fest davon überzeugt, Deutschland kann alle Probleme meistern.  Ich muss zugeben, dass ich auch wie viele andere Menschen von d. Politiker ab und zu irritiert und genervt war. Heute sehe ich alles ganz anders und denke, dass die d. Politiker auf einem guten Weg gemeinsam die Energiewende zum Wohle der Bürger durchmachen.

Die Deutschen sind leider sehr unzufrieden und jammern gerne, während Mio. Menschen weltweit sehnen nach Deutschland. Sie haben wahrscheinlich ein armes Leben noch nicht erlebt wo alles fehlt - Brot, Trinkwasser, Strom etc.... Wenn man die Miete nicht zahlen kann, bekommt das Geld vom Staat; wenn man kein Geld hat, bekommt die Gutscheine, Geld usw. umsonst vom Staat, also man kann in D. nicht arm sein oder hungrig...


etc etc etc.  

Schon im Kindergarten sollte man Kindern in Deutschland Dokus zeigen, damit sie sehen können wie die Kinder in Afrika oder in Entwicklungsländern leben. Und eines Tages wenn sie groß sind, werden sie mehr dankbar dafür sein, dass sie in Freiheit und Wohlstand leben können und nicht wie heute nur jammern.
 

10475 Postings, 3438 Tage MM41Die Stimmung in Deutschland

 
  
    #546
2
10.03.24 15:49
ist derzeit sehr schlecht, wenn es um E-Mobilität und Energiewende angeht. Es wird von allen Seiten verbal gegen d. Regierung insbesondere gegen die Grünen massiv geschossen. Sie werden für Wirtschaftsmiesere beschuldigt, was aus meiner Sicht völlig falsch ist. Sie wollen das Land modernisieren, nun Erdöllobby ist leider zu mächtig und die Menschen in Deutschland merken einfach nicht, dass die andere Länder längst vor Deutschland liegen. Deutschland, ob aus Arroganz oder aus einem anderen Grund, haben Trends verschlafen. Viele deutschen sind davon überzeugt, wenn sie zurück zu Verbrenner, Kohle oder zu Atomenergie gehen, werden sie E-Mobilitätstrend, Digitalisierung oder Neue Weltordnung abbremsen/stoppen und wieder Export Weltmeister werden. Egal wer regiert, das ist nicht mehr möglich. Denn das was die Deutschen produzieren, leider ziemlich teuer, produzieren andere viel billiger mit Qualität. Deswegen sollte aktuelle B- Regierung endlich eine Chance bekommen, es wird zwar schmerzhaft für alle, damit sie endgültig alte schmutzige Energieträger aus Deutschland verbannen und neue Clean-Techniken und Energien stufenweise einführen. Es wird sich später sicher auszahlen, dass sie diesen neuen Weg mutig, trotz Kritik, gegangen.

Warum meiden die Deutschen E-Autos??? Sie sollen sich freuen das solche Autos überhaupt gibt.

Ein Beispiel: Jeder der eine Haus besitzt, hat Carport für 2 Autos oder mehr, je nach Haus große. Aufs Dach baut man Photovoltaikanlage von ca. 5,2 KWp, eine E-Ladestation, Stromspeicher und kann E-Auto betanken. In der Früh fährt man zur Arbeit. Am Abend betankt man wieder E-Auto usw. Super tolle Sache nicht wahr.
In meinem Haus habe ich Vaillant Erdwärmepumpe. Nach 7 Jahre kann ich hier ruhig sagen: Super Sache. Kann jedem empfehlen! Alles funktioniert reibungslos, vollautomatisch. Dazu Solaranlage perfekt. Usw. usw.  Darum verstehe ich wirklich nicht, weshalb die Deutschen deswegen soviel Wirbel machen!!! WARUM?????? Das verstehe ich überhaupt nicht. Und genau deshalb verlieren sie immer mehr an Wirtschaftsmacht. Und das kann keine Regierung in Ordnung bringen, weil das Volk mehrheitlich dagegen ist.

DARUM hat aktuelle d. Regierung meine volle Unterstützung!  

1112 Postings, 1226 Tage halfordMM41

 
  
    #547
10.03.24 19:04
Der Großteil der Deutschen sind Geringverdiener und können sich weder ein Haus noch Wärmepumpen und E Autos leisten...
Nur 20% haben ein Eigenheim
davon sind die Hälfte sanierungsbedürftig
Ich kenne Leute die können sich es nichtmal leisten im Restaurant Hummer zu essen
Wir Aktionäre haben natürlich mehr Geld als der Rest, da sieht es anders aus...
Mfg John Boy Halford  

2519 Postings, 1506 Tage tschaikowskyKlimawandel

 
  
    #548
3
31.03.24 11:47
Ja, das Klima wandelt sich. Und ja, eventuell ist der Mensch Hauptverursacher. Ja, vielleicht aber auch nicht. ES ist nur eine Theorie. Und die Wissenschaftler sind sich eben nicht einig (!).
Auch wenn unsere Qualitätsmedien es behaupten.
Ist aber auch egal.
Denn China, Indien und auch jede Menge anderer Staaten wachsen und verbrauchen Öl.
Die pfeifen auf Klima.
Und deshalb wird es weiter steigen.
Ausserdem zahlen die meisten grossen Öl-Werte geile Dividenden (z.B. Suncor).
So what?
Bei Gewissensbissen spendet man halt dem Tierschutz oder der Tafel a bisserl was vom Gewinn.  

1112 Postings, 1226 Tage halfordKlimawandel

 
  
    #549
1
01.04.24 19:54
Deutschland will den Klimawandel aufhalten?
Lol...
Deutschland spielt weltweit überhaupt keine Rolle ,
90% der Menschen wissen weder wo Deutschland liegt noch das es existiert...
Viele Länder leben nur von Gas und Öl,was werden die tun? Aussteigen und in die Armut fallen?
Ich denke wohl kaum,sie werden weiterwursteln und
Ein bisschen Greenwashing betreiben so wie unser Herr Würth in Künzelsau:
Grün wählen und eine 80 Millionenyacht fahren die in der Stunde 6000 Liter verbrennt, neben 6 Hubschraubern ...Lol  

10475 Postings, 3438 Tage MM41Im Nahen Osten droht

 
  
    #550
2
18.04.24 19:39
ein großer Krieg. In diesem Fall würden die Ölpreise explodieren, wenn es tatsächlich zu einem Krieg käme. Aber allen Berichten zufolge ist ein Krieg unvermeidlich, denn das ultimative Ziel Amerikas und seiner Verbündeten ist die Zerstörung des chinesischen Wirtschaftswunders, das sie als größte Bedrohung für ihre Hegemonialpläne betrachten.
Der israelische Angriff auf Gaza war meiner Meinung nach inszeniert, um Iran in den Krieg hineinzuziehen. Da der Iran klugerweise abseits blieb, greift Israel weiterhin Schritt für Schritt iranische Ziele an, während und wenn sie angreifen, sehen die westlichen Medien und ihre Regierungen den Hauptschuldigen im Iran.
Es sagt uns, dass die Kriegspläne gegen den Iran schon vor langer Zeit gemacht wurden und nun aus den Schubladen geholt werden. Im Großen und Ganzen werden die europäischen Länder die größten Verlierer sein. Frankreich hat seinen Einfluss in seinen ehemaligen Kolonien in Afrika verloren, wo es Bodenschätze abgebaut und mit wenig Dollar bezahlt hat, während seine Unternehmen Milliarden verdienten. Jetzt gibt es nichts mehr, und in jedes Land, das die Franzosen verlassen, kommen Russen oder Chinesen. Die Partnerschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Frankreich beruhten auf der günstigen Versorgung mit Erzen und Energie aus diesen französischen Kolonien, was ihnen zu enormer Wirtschaftsstärke verhalf. Das gibt es nicht mehr, und dadurch wächst die Nervosität in Europa, die überschuldet und auf dem Weltmarkt nicht mehr konkurrenzfähig ist.In Europa gibt es derzeit Millionen von Migranten, die schlecht ausgebildet sind und effektiv auf Kosten des Staates leben, der ihnen Unterkunft und Essen bezahlt. Diese Länder haben nicht wirklich mehr Geld, um all diese Sozialleistungen zu bezahlen, sondern verschulden sich enorm und erkaufen sich so den sozialen Frieden. Aber es wird einmal brechen, und dann wartet der Exodus. Dies wird zum Platzen vieler kreditbasierter Finanzblasen führen. Meiner Meinung nach wird zuerst die Immobilienblase platzen und dann die Kreditblase, die aufgrund des Machtverlusts in der Welt nicht mehr tragbar ist. Ich habe Angst, dass es einen großen Krieg geben wird, denn die Lage in Europa ist hitzig und kann jeden Moment explodieren.
Ich denke, das ist alles bekannt und deshalb ist es überhaupt nicht schlecht, nach einer Alternative für Öl und Gas zu suchen, denn es könnte bald zu einer Verknappung dieser Energiequellen kommen, was in den europäischen Ländern zu völligem Chaos führen würde.
Deshalb spreche ich von der realen Möglichkeit eines großen Krieges. Wenn Deutschland und andere Länder die Ukrainer weiterhin mit Waffen und anderer Logistik versorgen, befürchte ich eine russische Rache und einen brutalen Angriff mit kleineren Atombomben auf Städte wie Berlin und damit Panik und den Zusammenbruch des Systems. Ich denke, ein solches Szenario liegt sehr nahe. Ich bete zu Gott, dass dies nicht geschieht, aber wie die Lage aussieht, deutet alles auf ein solches Szenario hin.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 22  >  
   Antwort einfügen - nach oben