Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Steinhoff International Holdings N.V.


Seite 8304 von 8472
Neuester Beitrag: 23.10.19 03:33
Eröffnet am: 02.12.15 10:11 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 212.786
Neuester Beitrag: 23.10.19 03:33 von: Chilliwilli Leser gesamt: 24.664.186
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 2.593
Bewertet mit:
228


 
Seite: < 1 | ... | 8302 | 8303 |
| 8305 | 8306 | ... 8472  >  

1231 Postings, 4304 Tage TradernumberoneNee danke, kein Interesse!

 
  
    #207576
16.09.19 18:35
Die wahre Losung gibt es nur hier...  

215 Postings, 43 Tage KrankerTypDiverse CEO´s

 
  
    #207577
1
16.09.19 18:35
Jannie Mouton, der Gründer von PSG und einer der angesehensten Geschäftsleute Südafrikas. Er trat im Oktober 2002 in den Verwaltungsrat ein, bevor er im Mai 2016 in den Ruhestand trat. Steinhoff blieb anschließend ein wesentlicher Anteilseigner von PSG.
Jo Grove war CEO von Unitrans, als es von Steinhoff übernommen wurde, und blieb anschließend in verschiedenen Führungspositionen im Konzern
Thierry Guibert, CEO von Conforama, als es von Steinhoff übernommen wurde, und heute nicht geschäftsführender Direktor. Derzeit ist er CEO von Lacoste, dem globalen Modelabel

David Sussman, der viele Jahre lang CEO der JD-Gruppe war, bevor sie von Steinhoff übernommen wurde. Nach der Akquisition blieb er noch einige Zeit im Unternehmen

Eugene Beneke, der CEO von Iliad war, als es von Steinhoff übernommen wurde. Anschließend blieb er bei Steinhoff Africa, um das inländische Baustoffgeschäft zu leiten.

DER VORSTAND Johan Van Zyl, der frühere CEO von Sanlam.
2. Steve Booysen, CA und bisheriger CEO von Absa.
3. Christo Wiese, der eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte in mehreren Führungspositionen vieler an der JSE gelisteter Unternehmen (Shoprite, Invicta, Tradehold und Brait) vorweisen kann.

Dr. Theunie Lategan, CA, war zuvor CEO von FNB Corporate & Commercial Banking, FirstRand Africa und Emerging Markets. Derzeit ist er stellvertretender Vorsitzender von Absa Corporate.

Thierry Guibert, ein ehemaliger Wirtschaftsprüfer von KPMG und, wie oben erwähnt, CEO von Conforama, bevor er von Steinhoff übernommen wurde. (Guibert war daher mit einem wesentlichen Teil des europäischen Einzelhandelsgeschäfts bestens vertraut.)

Dr. Len Konar, der zahlreiche Verwaltungsratsmandate bei börsennotierten Unternehmen innehatte, war zuvor Leiter des Rechnungswesens an der University of Durban-Westville. Er ist Mitglied des King Committee on Corporate Governance und ehemaliger Vorsitzender des External Audit Committee des IWF

Louis van der Watt, Mitbegründer der Atterbury-Gruppe und einer der besten Immobilienentwickler in Südafrika. Louis war ein wichtiger Entwicklungspartner von Steinhoff beim Kauf und der Entwicklung einer Reihe ihrer europäischen Immobilien.

Entschuldigt meinen schlechten Deutsch  

827 Postings, 173 Tage JosemirMal ein Be8spiel was Klagen ausrichten können

 
  
    #207578
1
16.09.19 18:36
Wenn sie eine Chance haben. Steinhoff ist da besser dran.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...e-in-Insolvenz-article21275821.html

Long.  

215 Postings, 43 Tage KrankerTypTekkie Town böses Bild

 
  
    #207579
2
16.09.19 18:41
Erinnert an was?  
Angehängte Grafik:
eevmovvxsaaqohz.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
eevmovvxsaaqohz.jpg

160 Postings, 54 Tage JacksAss@Mysterio2004: #207568

 
  
    #207580
2
16.09.19 18:43

Steinhoff erwarb die gesamte Beteiligung an Tekkie Town für einen Kaufpreis von 3,2 Milliarden Rand. Steinhoff verwendete eigene Aktien als Gegenleistung für 58% der Transaktion. Die Mehrheit der 58% gehörte der AJVH Holdings, einer von Braam van Huyssteen, dem Gründer von Tekkie Town, und Bernard Mostert, dem CEO von Tekkie Town und Star's Speciality Fashion and Footwear Division, kontrollierten Einheit. Der Saldo von Tekkie Town war im Besitz der Private-Equity-Firma Actis, die gegen Bargeld verkaufte."

Eine Rückabwicklung wird nicht einfach sein. Mit Actis gibt es noch einen anderen "Verkäufer", der sich dann ins gleiche Boot setzen müsste, aber in die andere Richtung paddeln könnte.

Google mal wer/was Actis ist und "Let the games begin"

 

39 Postings, 84 Tage Xylo@KrankerTyp

 
  
    #207581
1
16.09.19 18:51
Steinhoff said it will buy Wiese's 52.47% stake for 609.1 million shares at a price of R57 each and Brait's 37.06% for R15bn in cash and 200 million shares. It will also buy 2.81% from Pepkor's management giving it a 92.34% stake overall.
(Quelle: https://www.fin24.com/Companies/Retail/...ke-in-R682bn-deal-20141125)

Einfach mal etwas an die Fakten halten... .  

215 Postings, 43 Tage KrankerTypXylo

 
  
    #207582
1
16.09.19 19:04
Einfach mal etwas an die Fakten halten...

UPDATE: Update: Pepkor CEO Leon Lourens said on Wednesday that the company remains committed to the growth of its business and Tekkie Town forms part of this strategy. Pepkor's application for leave to appeal the ruling made on April 25 will be heard on September 13.

Pepkor said in a statement on Wednesday that it purchased Tekkie Town from Steinhoff for value in 2017. Pepkor was not party to the initial Steinhoff/Tekkie Town transaction at all.

https://www.fin24.com/Companies/Retail/...ransfer-path-judge-20190820  

160 Postings, 54 Tage JacksAssGood News für Pepkor

 
  
    #207583
2
16.09.19 19:17
SARS (Steuerbehörde) übernimmt die Führung bei der Eindämmung illegaler chinesischer Bekleidungsimporte.

https://www.fin24.com/Economy/South-Africa/...othing-imports-20190916  

987 Postings, 1572 Tage GT ST#JacksAss. #207411. #Dirty. SHOPRITE

 
  
    #207584
2
16.09.19 19:29
Shoprite ist ja nicht die größte Pekpor Beteiligung...aber wegen der Frage nach Beteiligung
Von C. Wiese aktuell. Die Stimmtechte sind Stand April 2019 bei 17,8%. Und das passt irgendwie nicht mit der Tabelle von Dirty von heute zusammen. Weis jemand mehr? Was hier seit April bezüglich Anteile verschoben wurde.... Den Link des unten stehenden Textes konnte ich leider nicht kopieren, ist aber eine verlässliche SA Quelle.


SÜDAFRIKA - Die Aktionäre der Shoprite Holding haben eine dreigliedrige Vereinbarung mit potenziellen Investoren geschlossen, um die Stimmrechte des Shoprite-Vorsitzenden Christo Wiese zu verwässern.

Die Vereinbarung mit Thibault Square Financial Services und Titan Premier Investments hat zur Folge, dass Wiese 17,8% der Stimmrechte von Shoprite hat (42,3%).

Im Februar dieses Jahres stellte Shoprite Pläne zum Rückkauf der zurückgestellten Aktien von Wiese vor, die 305,6 Millionen zurückgestellte Aktien besitzen, um das Unternehmen an die international beste Corporate-Governance-Praxis anzupassen.

Nach Abschluss der Transaktion werden die Stimmrechte der Minderheitsaktionäre an den an der Johannesburg Stock Exchange (JSE) notierten Einzelhändlern von 57,7% auf 82,2% steigen.

Durch die Vereinbarung erhalten Thibault Square Financial Services und Titan Premier Investments, die im Besitz von Wiese sind, von Shoprite 20 Millionen neue Stammaktien als Gegenleistung für zurückgestellte Aktien, berichtet Business Report .

„Die geplante Transaktion wird durch die Ausgabe von 20 Millionen neuen Shoprite Holdings-Stammaktien an Titan im Austausch für die Vereinbarung von Titan zum Erwerb der von Thibault gehaltenen Shoprite Holdings-Stammaktien und zum Erwerb und zur Einziehung der zurückgestellten Aktien durch Shoprite umgesetzt Holdings “, sagte die Gruppe.

Laut Shoprite hätte die Einziehung der zurückgestellten Aktien dem Konzern Vorteile gebracht, da dadurch die Unsicherheit über einen zukünftigen Verkauf von Thibault und die Übertragung eines maßgeblichen Einflusses auf Shoprite Holdings an einen Dritten beseitigt würde.

Die Shoprite-Kapitalstruktur besteht aus zwei Aktienklassen: Shoprite Holdings-Stammaktien und Shoprite Holdings-aufgeschobene Aktien.

Durch die Transaktion erhöht sich auch die direkte Beteiligung von Wiese an Shoprite von 14,8% auf 17,8%.

Shoprite erklärte, es sei berechtigt, 40,65 Millionen aufgeschobene Aktien zu erwerben, und die gesamte Gegenleistung, die für den Erwerb aller aufgeschobenen Aktien zu zahlen sei, würde zu einer wirtschaftlichen Verwässerung für die Aktionäre von 3,5%

 

8011 Postings, 933 Tage SzeneAlternativLöschung

 
  
    #207585
1
16.09.19 19:58

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 17.09.19 17:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

642 Postings, 978 Tage TheseusXSteigen,

 
  
    #207586
1
16.09.19 20:01
liebe Rackete - bitte steigen. Wenn nicht dieses Jahr dann nächsten. Wenn nicht nächstes Jahr dann übernächstes.:-)  

245 Postings, 387 Tage tomcraftEs würde schon längst

 
  
    #207587
16.09.19 20:34
mehr als 100 % gestiegen sein wenn nicht jedes Mal mit dem Ausruf einer Rackete immer sofort ein Abprall erzeugt würde ^^ Das ist bei SH empirisch Fakt.  

2273 Postings, 645 Tage __DagobertSpannend die Tekkie causa

 
  
    #207588
7
16.09.19 20:55
@mysterio:
Wenn der deal zwischen Steinhoff und den Tekkie-Eigentümern lief, dann ist die Klage gegen Pepkor mMn mangels passiver Klagslegitimation abzuweisen. Wurde es aber nicht.
Wenn der deal zwischen Pepkor und Tekkie Eignern lief, dann ist Pepkor passiv klagslegitimiert.
Auch wenn Pepkor eine 100% Tochter zum Zeitpunkt des Tekkie deals war ( weiss das jemand genau, ob Tekkie vor oder nach dem Pepkor (damals Star) Börsegang war?), waren die Steinhoff shares Zahlungsmittel - nicht mehr, nicht weniger. Wenn man nun dem Pepkor Management kein Wissen ob der Betrügereien beweisen kann, sehe ich weiterhin keine großen Chancen, dass Pepkor verliert.

Ich bin hier zuversichtlich. Ein Vergleich kommt nur in Frage, wenn man damit eine Baustelle endgültig loswerden kann. Alles nur mM.  

2273 Postings, 645 Tage __DagobertTekkie

 
  
    #207589
2
16.09.19 21:32
Wurde also ca ein Jahr nach kauf durch steinhoff an pepkor verkauft. Damit ist für mich relativ klar, dass tekkie vormalige eigentümer nur schadenersatz von steinhoff fordern könnte.  

160 Postings, 54 Tage JacksAssFinanzielle Alchemie: Jooste, Wiese & Konsorten

 
  
    #207590
1
16.09.19 21:41
Aus heutiger Sicht, zwei sehr interessante Berichte von 2014:

*Why Warren Buffett would never invest in Steinhoff?    https://www.biznews.com/sa-investing/2014/09/10/...n-blumenthal-might

* Brait banks – Pepkor, while Steinhoff is banking on Pepkor!    https://www.biznews.com/sa-investing/2014/12/02/...off-banking-pepkor

Da braucht man sich nicht wundern, warum PwC solange für die Untersuchungen brauchte und das jetzige Steinhoff-Management noch immer in weiteren Nachforschungen steckt.  

2113 Postings, 554 Tage Mysterio2004@__Dagobert

 
  
    #207591
4
16.09.19 21:53
Wie kommst du darauf, dass Tekkie durch Steinhoff an Pepkor verkauft wurde?

Steinhoff hat Tekkie gekauft und zu einem späteren Zeitpunkt in den Star Arm ausgegliedert, der dann separiert an die Börse gebracht wurde, Star und somit das heutige Pepkor ZA wurde doch eigentlich erst durch steinhoff wieder ins Leben gerufen.

Tekkie hat gegen Pepkor und gegen Steinhoff nterntaional geklagt und einer von den beiden Beklagten parteien wird sich schlussendlich auch mit Tekkie einigen müssen, so einfach ist das, den Gründern von Tekkie ist es doch schlussendlich vollkommen Latte wer nun die Hose runtr lässt ob Pepkor oder Steinhoff International.

Logischer und erster Ansprechpartner ist diesbezüglich natürlich Steinhoff Interntaional und man wird so oder so nicht drumherum kommen eine Lösung mit den Tekkie Boys zu erzielen.

Der VK hat sich damals in cash und shares der Interntaional Holding aufgeteilt, die shares der interntaional Holding waren dann zusätzlich auch noch mit einer Haltefrist versehen, sodass die Tekkie Boys die shares überhaupt nicht verkaufen konnten.

Eine Rückabwicklung von Tekkie ist sicherlich sehr kompliziert und kaum sauber ausführbar, aber gut dann wird es schlussendlich darauf hinauslaufen, dass ein Ersatz für den damals in shares bezahlten Block des VKP geleistet werden muss und da wird es dann auf cash hinauslaufen.

Angeblich gibt es ja aktuell auch einen Kaufinteressenten für Tekkie, je nachdem wie hoch der zu erzielenden aktuell VKP anzusetzen ist, könnte man die Problematik auch sehr wahrscheinlich ohne tatsächlichen finanziellen Verlust für die Steinhoff und Pepkor regulieren.

Hätten sich Pepkor und die Interntional Holding in Time um die Klärung dieses Problems gekümmert, dann hätte es noch weitere und definitiv auch kostenschonendere Optionen gegeben, aber gut dieser Zug ist seit der öffentlichen Eskalation zwischen den Parteien nun mal abgefahren.

 

2273 Postings, 645 Tage __Dagobert@Mysterio

 
  
    #207592
5
16.09.19 22:01
Financial results 2017 seite 5 letzten 2 Zeilen
Kaufpreis 3,4 mrd rand also um 0,2 mrd rand mehr als steinhoff bezahlt hat.

https://www.pepkor.co.za/wp-content/uploads/2019/...nancials-2017.pdf
 

2273 Postings, 645 Tage __DagobertUnterschied ob Pepkor oder Steinhoff

 
  
    #207593
2
16.09.19 22:04
Sie werden wie alle anderen Kläger in einem global settlement abgehandelt. Deshalb klagen sie ja pepkor separat.  

1797 Postings, 499 Tage NoCapitalLDP kommt ...

 
  
    #207594
16.09.19 22:19
...morgen um die Ecke und gibt ein Interview: An den Gerüchten von Finanztrends und Co. ist leider nichts dran, aber wir werden versuchen den Kurs zu stabilisieren...auch wenn er uns aktuell total egal ist!“

Ironie off! Aber ich habe heute auch irgendwo gelesen, dass es zu einer baldigen Einigung kommen wird!

Gute Nacht  

1088 Postings, 625 Tage taube16Welcher Vollpfosten

 
  
    #207595
12
16.09.19 22:24
hat heute nachmittag den beitrag von Dirty wieder gemeldet???
Dirty, wenn du ihn nochmal einstellen könntest, wäre echt nett.
Sorry für die Wortwahl, aber das gemelde wegen Neid, Missgunst oder Spaß an der Freude regt auf.  

45 Postings, 118 Tage Akteur88event...

 
  
    #207596
3
16.09.19 23:14
... oder non-event: ich bin heute Abend noch über einen Termin für eine Auktion bzgl. Kreditversicherungen(?) der SEAG gestoßen. Hand auf‘s Herz: ich kann mit den Infos Null anfangen. Hat hier jemand mehr Durchblick? Danke für eure Hilfe!

https://www.cdsdeterminationscommittees.org/cds/steinhoff-europe-ag/

https://www.cdsdeterminationscommittees.org/...19-galapagos-terms.pdf

https://www.creditflux.com/Funds/2019-09-16/...-with-two-deliverables  

105 Postings, 285 Tage OpasJungRumor

 
  
    #207597
1
17.09.19 07:20
Boris Johnson hat im Rahmen seiner Europareise wohl folgendes zur Wirtschaftskommission gesagt: Steinhoff ist der Hulk unter den Aktien, je weiter man Steinhoff runterprügelt und fesselt, umso stärker wird Steinhoff zurück kommen...  

2037 Postings, 595 Tage prayforsteiniLöschung

 
  
    #207598
4
17.09.19 09:07

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.09.19 15:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

45 Postings, 118 Tage Akteur88Niemand?

 
  
    #207599
17.09.19 09:11
Kann keiner was aus den Infos (s. meinen letzten post) heraus lesen? Schön, dass ich nicht alleine mit einem Brett vor dem Kopf dastehe. :)

Termin für die Auktion scheint nächsten Mittwoch zu sein.  

1587 Postings, 620 Tage BrätscherPlötzlich geht hier die Ra(c)kete los,

 
  
    #207600
1
17.09.19 09:13
und keine Sau interessierts.
Aber auch irgendwie gut, ist ja ein Longzeitinvest.  

Seite: < 1 | ... | 8302 | 8303 |
| 8305 | 8306 | ... 8472  >  
   Antwort einfügen - nach oben