DTE - Call - Optionsschein der Deutschen Bank


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 24.04.21 23:25
Eröffnet am: 11.02.04 14:11 von: hotte39 Anzahl Beiträge: 13
Neuester Beitrag: 24.04.21 23:25 von: Annettxozka Leser gesamt: 2.084
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
2


 

7985 Postings, 6539 Tage hotte39DTE - Call - Optionsschein der Deutschen Bank

 
  
    #1
2
11.02.04 14:11
mit der WKN 598345. Laufzeit ist bis 12/2005. Der Bezugskurs: 25. Das Bezugsverhältnis ist 0,10. Der OS ist, wie Ihr feststellen könnt, weit aus dem Geld. Und damit komme ich auf das Hauptproblem: Kauft niemals so einen Schrott. Davor möchte ich warnen. Es reicht, wenn ich mir die Finger verbrannt habe. Ich beschäftige mich schon lange mit Aktien, aber mit OS mache ich noch meine Erfahrungen. Überwiegend schlechte.

Nun zum Einzelnen: Am 18.03.2003 habe ich eine Position des obigen OS zu 0,09 EUR gekauft. Am 22.05.2003 habe ich noch einmal nachgelegt zu 0,075 EUR. Durchschnitt also mitProvision/Gebühren = 0,083 EUR. Die Stückzahlen möchte ich lieber verschweigen. Es ist eine große Menge, schließlich habe ich die Entwicklung der DTE durchaus richtig eingeschätzt. Beim Kauf der OS hatte die DTE Kurse von 10,90 EUR und von 12,11  EUR. Da hätte mir eigentlich ein Licht aufgehen müssen: Bei einem Kurs von 12,11 EUR kostete der OS nur noch 0,075 EUR. Aber das habe ich übersehen.

Heute kostet der OS nur noch 0,02 EUR. Da kann ich ja noch von "Glück" sprechen, denn der OS  war schon vor einigen Wochen auf 0,005 EUR oder so ähnlich gefallen.
Ich habe mehrmals bei der Deutschen Bank in Ffm angerufen und auch zweimal um schriftliche Stellungnahmen zu den mir unverständlichen Taxen gebeten. Immer habe ich als Vergleich auf den OS der DBK auf die DBK mit der WKN 598334 hingewiesen, der nach meiner Auffassung wesentlich besser getaxt wurde, obwohl er auch weit aus dem Geld war (Bezugskurs von 100; Laufzeit auch bis 12/2005; heute 0,11 zu 0,12 EUR, vor Wochen weit über 0,20 EUR). Vom Bezugskurs 100 war und ist der Kurs der DBK-Aktie ja auch noch weit entfernt. Dem ES habe ich (Leser seit vielen Jahren) diese Problematik bis ins Einzelne geschildert; mehr als einen 3-Zeiler konnte sich der zuständige Redakteur auch nicht abringen.

Fazit: Freundliche Antworten, aber unter dem Strich: Ich sei selbst schuld, wenn ich solchen Schrott kaufe. Deshalb möchte ich wenigsten Andere davor warnen, solche Fehler zu machen. Sicher, jetzt bin auch schlauer:

Die implizite Volatilität sollte als Meßlatte gelten. Je niedriger die betr. Prozentzahl, je günstiger ist die Bewertung des OS. Aber das war mir auch nicht bekannt: Kann denn der Zeitwert bei einem OS, der bis 12/2005 (!) läuft, schon vorher fast verbraucht bzw. fast nichts mehr wert sein?
Die DTE hat sich doch gut entwickelt! Also ca. 45% zugelegt! Wie kann ein Schein dann ca. 80%, vor einigen Wochen sogar bis über 90%, verlieren? Der aktuelle Kurs der DBK ist doch weiter vom Bezugskurs von 100 entfernt als die DTE derzeit von dem Bezugskurs 25!
Ja, hätte ich doch lieber die Aktie der DTE direkt gekauft, dann würde ich mich heute sehr freuen. Allein die Stückzahl: Ich darf gar nicht daran denken. Denn denk ich an meinen DBK-OS in der Nacht ... Er bleibt als Warnung bis 12/2005 in meinem Depot; er wird nicht verkauft. Daran soll die Bank nichts mehr verdienen.

Sicher, ich habe Lehrgeld bezahlt! Paßt Ihr wenigsten in Zukunft auf. Sollen die E.... doch auf ihrem Schrott sitzen bleiben.  

Gruß Hotte


 

3516 Postings, 7768 Tage baanbruchHotte, ganz alleine bist Du nicht !

 
  
    #2
1
11.02.04 22:25
Wie Du an anderer Stelle hier im Board nachlesen kannst,
habe ich ähnliche Erfahrungen mit einem DTE-Call von UBS.
Zwar mit Basis 18 wesentlich näher dran als Deiner, aber selbst
hier ist die Entwicklung seit Kauf (Frühjahr und Herbst 2003)
nichts als Frust (auch bei mir Laufzeit bis Ende 2005).

Da aber demnächst die Börsen abschmieren, werden auch unsere OS
weder etwas steigen.
Also noch nicht völlig versagen.
Aber im Prinzip gebe ich Dir Recht.

Gruß
baanbruch
 

2008 Postings, 7805 Tage jgfreemangoogle mal

 
  
    #3
2
11.02.04 22:31
black& scholes model ;-)

http://bradley.bradley.edu/~arr/bsm/model.html

die OS-preise sind im grunde schon "fair", leider verstehen die marktteilnehmer oft die preisbildung nicht.

hier war´s wirklich pech, aber einen schein mit basis 25 euro (!) bei kursen um die 11 euro (!),... neee, sowas macht man doch nicht.

grüße,
JG

www.chart-me.de


PS: ich habe übrigens den 773545 - der läuft sehr schön!  

5208 Postings, 7244 Tage Jessycadas ist ein gutes aber abschreckendes beispiel

 
  
    #4
1
11.02.04 22:32

7985 Postings, 6539 Tage hotte39Danke für die Beiträge ...

 
  
    #5
12.02.04 14:57
@ baanbruch ... ja, ich habe Deinen Thread seinerzeit gelesen. Dadurch bin ich ja auf die Idee gekommen, meine schlechten Erfahrungen auch einzubringen. Ich wollte meinen Beitrag in Deinen Thread einstellen. Leider habe ich ihn trotz aller Bemühungen (inkl. Volltextsuche) nicht mehr gefunden. Deinen Nicknamen hatte ich mir leider nicht gemerkt.

Mit Deinem Schein wirst Du mit ziemlicher Sicherheit noch in die Gewinnzone kommen. Denn bis 18,-- EUR ist es ja so weit nicht mehr. Schließlich war die DTE doch vor einigen Wochen schon wieder bei 16,80 EUR. Wenn der OS "nahe am Geld" ist, wird er schon wesentlich besser laufen. Wie Du schon sagtest, mit steigender Vola könnte es - zumindest bei Dir - noch was werden.

@ jgfreeman ... vielen Dank auch für die Links, konnte jedoch den www.chart-me.de nicht richtig öffnen. Ansonsten hast Du völlig recht.  

Ich bin inzwischen etwas schlauer geworden. Doch an der Börse kann man ständig neue Fehler machen. Aber man muss aus ihnen lernen. Wenn alles so einfach wäre ...

Gruß Hotte  

2008 Postings, 7805 Tage jgfreeman@hotte

 
  
    #6
12.02.04 15:08
der zweite link war weniger wichtig, der gehört schlicht zu meiner signatur. ab märz wird wieder mehr auf der seite zu sehen sein,...

gruß,
JG

http://www.chart-me.de/chart-me.html (der sollte auch ohne javascript funktionieren)  

7985 Postings, 6539 Tage hotte39@ jgfreeman ...

 
  
    #7
12.02.04 17:40
ja, jetzt klappt es. Danke für Deine schnelle Antwort!  Du hast ja eine tolle Website. Habe mir den Link schon abgespeichert. Heute abend, wenn ich mehr Zeit habe, werde ich mir die Seite genauer anschauen. Was ich bisher gesehen habe: super!

Bezüglich bradley-Link: Den schaue ich mir später auch noch genauer an.

Gruß Hotte
 

7985 Postings, 6539 Tage hotte39Ist ja wirklich toll, für ...

 
  
    #8
23.03.04 00:53

meinen DTE-OS (Laufzeit bis 12/2005) bekomme ich noch 0,01 EUR. Danke, Deutsche Bank für Euer "hervorragendes" Investmentprodukt!

Gruß Hotte
 

2008 Postings, 7805 Tage jgfreemanwar doch klar, hotte

 
  
    #9
1
23.03.04 09:57
der zeitverlust ist hier besonders groß. gerade wenn der schein sehr weit aus dem geld ist, zählt jedes bisschen an zeit+ volatilität, sonst ist das ding nichts mehr wert - wie in deinem fall!

die deutsche bank kann dafür garnichts!

totalverlustwahrscheinlichkeit war schon zu deinem kaufzeitpunkt riesig groß...

grüße + für die zukunft mehr erfolg,
JG

www.chart-me.de  

7985 Postings, 6539 Tage hotte39@ jgfreeman ! Was Du schreibst ist ja richtig, ...

 
  
    #10
23.03.04 14:56
ich würde so einen OS auch niemals mehr kaufen. Aber die DTE hat zugelegt, bis vor kurzem auf fast 17,-- EUR. Der OS fiel eigentlich stetig (die zurückgehende Vola spielte sicher auch eine Rolle). Gekauft habe ich den OS bei durchschnittlich 0,083 EUR. Damals stand die DTE bei ca. 11,-- EUR. Der Zeitwert kann doch nicht total aufgebraucht sein. Jetzt im Nachhinein bedauere ich, dass ich den OS nicht doch bei 0,03 EUR verkauft hatte. Soviel kostete er noch im Januar. Ich habe halt eine große Stückzahl. Als der OS vor ein paar Wochen bei 0,007 stand, wollte ich ihn eigentlich verfallen lassen, aber er erholte sich wieder auf 0,03 EUR (das waren 328 % !!!). Ein schöner Hebel. Das reizte mich eben an diesem Schein. Was würde denn Deiner Meinung passieren, wenn die DTE bis 12/2005 doch noch auf den Bezugskurs von
25,-- EUR steigen würde? Meiner Meinung nach könnte sich Geduld möglicherweise auszahlen.

Als ich den OS bei der Deutschen Bank kaufte, hat doch niemand gesagt, dass die Totalverlustwahrscheinlichkeit riesig groß sein würde. Deswegen mein besonderer Dank an die DBK. Ich habe ja nicht online gekauft und ohne Beratung. Die lassen sich ihren Sevice besonders gut bezahlen.

Vielen Dank für Deine Wünsche!

Gruß Hotte
 

7985 Postings, 6539 Tage hotte39Up for jgfreemann!

 
  
    #11
24.03.04 14:09

Gruß Hotte  

2008 Postings, 7805 Tage jgfreemanda hat dich die bank

 
  
    #12
1
24.03.04 15:09
schlecht beraten. aber mal ehrlich, es ist zu verlockend für die, solche optionsscheine an den mann zu bringen.

jetzt zu verkaufen bringt auch nichts mehr.

aber schau mal, einen call mit basis 25 (!) zu kaufen, heißt noch lange nicht, dass du einen zielkurs von 25 euro hast.

bei 26euro kostet der schein (bereinigt) 1euro, was einem gewinn von nur 20% entspricht. die aktie hat in diesem moment aber schon fast 60% zugelegt!

erst bei kursen über 26,40euro lohnt der CALL, die telekom stand bei 16,50. das risiko des CALLS muss natürlich auch noch entsprechend abgegolten werden, d.h. im klartext, dass du einen zielkurs von über 30euro haben musstest.

mit zielkurs 25euro, hätte man dir vielleicht basis 16-18 empfehlen sollen.

nun gut, sieh es als lehrgeld an.

1) die banken wollen nur dein bestes. dein geld.
2) keine OS weit aus dem geld kaufen.
3) niemals nachkaufen.
4) falls in aktien long, eher auf termin PUT als CALL...

grüße,
JG

www.chart-me.de  

7985 Postings, 6539 Tage hotte39@ jgfreeman !

 
  
    #13
24.03.04 16:57


Thx Gruß Hotte
 

   Antwort einfügen - nach oben