DAX-CFD-Trading besser als DAX-Future-Trading ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 08.12.09 17:54
Eröffnet am:03.08.04 22:06von: ParocorpAnzahl Beiträge:20
Neuester Beitrag:08.12.09 17:54von: wolfgangseeLeser gesamt:12.388
Forum:Börse Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

13793 Postings, 8907 Tage ParocorpDAX-CFD-Trading besser als DAX-Future-Trading ?

 
  
    #1
1
03.08.04 22:06
Wer hat sich damit schon beschäftigt? Bitte um Feedback!!!

http://www.istrading.de/infocenter/future_vs_cfds.html

Margin ist ja wirklich ein Witz,
das gibt ordentlich Hebel bei Mini-Einsatz...

Gruß
PARO
 

Optionen

13793 Postings, 8907 Tage ParocorpGebühren:

 
  
    #2
03.08.04 22:20
Wie beim Devisenmarkt Forex = 0,00 €

Lediglich Spread, wie bei OS... sonst nix.

http://www.istrading.de/gebuehren.html

 

Optionen

204 Postings, 7668 Tage Steinhauer1Parocorp, können die mir helfen!

 
  
    #3
03.08.04 23:53
Suche Intraday-Tickdaten  vom 02.01.2001
für Intershop WKN alt:  622700 neu: 747292

Gruß Steinhauer
 

10212 Postings, 7559 Tage r4llefrag mal den buju

 
  
    #4
04.08.04 00:23
der kennt sich damit aus!

greetz  

http://www.anmeldung.boerse-total.de

 

Optionen

13793 Postings, 8907 Tage Parocorpthx r4lle & nochmal up!

 
  
    #5
04.08.04 08:27
bm an buju raus...

gruss
 

Optionen

1 Posting, 7121 Tage FINEXOLöschung

 
  
    #6
11.10.04 12:08
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben dieses Posting wegen des enthaltenen Werbelogos gelöscht.

Ihr ARIVA.DE-Team  

Optionen

6685 Postings, 7646 Tage geldschneiderImmer nochk keiner der CFD Trader ist?

 
  
    #7
21.02.05 10:56
Keiner hat prakt. Erfahrung?  

6685 Postings, 7646 Tage geldschneiderCFD Trading ist nur für erfahrene Trader!

 
  
    #8
1
27.03.05 20:45

es wird viel Werbung um das CFD Trading gemacht! Bzw. einige Broker haben sich nur darauf spezialisiert!

Das heißt die Broker sind die Stillhalter und die Kunden die Ausführenden!

CFD Trqading ist weit gefährlicher als Optionen handeln!

Beim shorten einer Aktie die Dividende auswirft, muß der CFD Halter diese bezahlen und zwar in voller Höhe!

Selbst Profis, die mit Optionen vertraut sind, haben mit CFD Trading Schiffbruch erlitten!

Wer von euch CFD Erfahrung hat, bitte bei mir melden!  Danke  

1 Posting, 6863 Tage smuenchGibt es schon neue Erfahrungen bez. CFD-Trading ?

 
  
    #9
1
10.06.05 16:43
Hallo,
derzeit läuft ja wohl eine größere Werbekampagnie eines CFD-Brokers (Internet und TV).

Hat denn bereits jemand Erfahrungen in Sachen CFD-Trading gesammelt?
Wenn ja mit welchen Brokern?

Ich teste zur Zeit die Software eines CFD-Brokers und überlege zur Zeit
ein Konto zu eröffnen.

Auf den ersten Blick scheint mir dies interessant zu sein - vor allem im Hinblick auf folgende Punkte:

         o Kostengünstiger als Optionsschein-, Optionen- und Futures-Handel
         o einfache Hebel-Instrumente für die gängigsten Handelsbereiche, wie z. B. Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen
         o kostenlose Software mit Pushkursen und Realtime-Charts

Als Nachteil empfinde ich folgende Punkte:

         o Kundeneinlagen sind häufig nicht gesichert oder nicht voll gesichert
         o Umständlicher Geldtransfer - normale Online-Überweisungen auf und von dem Brokerkonto sind häufig nicht möglich
         o Kurse werden von den Brokern selbst, die als Marketmaker fungieren, gemacht. (mangelnde Kontrolle und Aufsicht)

Ich würde mich über weiteres Feedback freuen.

Danke!  

Optionen

168 Postings, 8445 Tage Banker 3Kurzer Erfahrungsbericht

 
  
    #10
2
10.06.05 17:24
Ich handel inzwischen schon ein gutes halbes Jahr über einen CFD Broker (GCI) und bin im groben recht zufrieden.

Was CFDs besonders interessant macht, ist die geringere Margin im Vgl. zum direkten futurehandel. Ich handel vornehmlich den nq. Ein Lot bringt pro Pkt im NQ 50 $ bei einer Margin von 500 $. Diese gilt über den ganzen Zeitraum, es wird also nicht differenziert, wie es im Futurehandel üblich ist (Initial, Overnight usw.). Um diesen Hebel beim Mini Future Trading zu erhalten, erfordert dies schon 2,5 Kontrakte ( es gibt selbstverständlich keine halben Kontrakte, ist nur zur Verdeutlichung). Wenn ich nicht irre, sind pro Kontrakt 1.100 $ Margin zu hinterlegen. Somit muss für eine äquivalente Position schon 2750 $ an Margin hinterlegt werden. Noch dramatischer gestaltet es sich, wenn man die Position über Nacht halten will, da hier eine Margin von 3750 $ pro Kontrakt notwenidg ist. Demzufolge müssen für die 2,5 Kontrakte 9.375 $ hinterlegt werden.

Zu den weiter vorgebrachten Punkten:

-   kostengünstiger als Future Handel (Nein, denn der Spread im NQ ist bei 0.8 Pkt oder 40 $ pro Kontrakt. Im Futurehandel liegt der Spread bei 0.5 dazu kommen noch mal 2.5 $ pro Roundturn, wenn ich mich recht erinnere.

- Einfache Hebelinstrumente. Definitiv, dies sind auch Zertis oder Future also wo liegt der Vorteil? Insbesondere beim Handel mit Aktien über CFDs würde ich schon aufpassen, da der Spread nicht ohne ist und die Kurse manchmal schon etwas abweichen.

- Kostenlose Pushkurse und Chartsofware. Die Qualität der Chartsoftware ist nicht so, wie sie ein guter Charttechniker benötigt. (Zu wenig Möglichkeiten)

Kurz zu dem Nachteilen:

- Die Kundeneinlagen sind nicht bzw. unzureichend gesichert. Dies trifft zu und ist ein entscheidender Nachteil.

- Der Geldtransfer sollte schon zu machen sein oder? Wer dies nicht hinbeommt, sollte vielleicht auch nicht traden :-)

- Das entscheidende kriterium ist jedoch die zum Teil doch recht wilkürlich gestellten Kurse, die auch extrem von der Demo abweichen. Kurzes Bsp.: Ich hatte gestern eine Limitorder zu 1544.30 im Markt und wurde zu 46.30 ausgeführt obwohl der Kurs nicht explosionsartig nach oben ging. Auch beim Verkauf werden einem zum teil Kurse angeboten, die von 0.5 bis 1.0 unter dem aktuellen Kurs liegen.

Gruss und good trades
 

Optionen

25951 Postings, 8276 Tage Pichelein paar Infos und Links dazu

 
  
    #11
3
10.06.05 18:25
Nach langer Wartezeit ist es endlich soweit. Der Marktführer und günstigste CFD-Broker CMC Markets gründete eine Niederlassung in Deutschland! Das bedeutet endlich Kontoführung in Frankfurt, nie mehr Hemmungen vor dem englischen Support und die preisgekrönte Software wenigstens zum Teil in deutscher Ausführung.  

Die Produktpalette reicht über Indizes, Aktien, Treasuries, Commodities bis hin zum Forexhandel und ist oft 24h am Tag handelbar. Es sind zumindest bis September keinerlei Kosten außer dem Spread zu bezahlen, und danach werden auch einzig und allein die Einzelaktien mit 0,05% Kommission belastet.

Die Mindesteinlage beträgt so wie bei der Muttergesellschaft 3.000?, also ist auch an den Kleinanleger gedacht.
Und besonders der sollte sich einen Wechsel von Zertifikaten und Optionsscheinen hin zu den CFDs überlegen, lesen Sie mehr über die Beschaffenheit und Vorteile dieser Instrumente in unserer Knowledge Base nach:
http://www.candletrading.de/candletrading/knowledge+base/cfds/

Testen Sie www.cmcmarkets.de und melden Sie sich zu einem kostenlosen 14-tägigen Test an unter  
http://www.godmode-trader.de/cfd/anmeldung_cmc.php  

Diese spezielle Anmeldung hat den Sinn nachvollziehen zu können, wie groß das Interesse unter den Lesern von Candletrading an einem deutschen Broker ist. GodmodeTrader.de und Candletrading sind eine strategische Partnerschaft mit CMC eingegangen, die das Ziel verfolgt, aktiven Tradern die CFDs als effektives Werkzeug für das Trading an verschiedensten Märkten näher zu bringen.  

Wir hoffen damit unseren Lesern einen guten Dienst zu erweisen, Diskussionen über diesen Broker und darüber hinaus werden in folgendem Thread im Forum gerne gesehen:
http://www.candletalk.de/thread.php?threadid=881&sid=  

good trades
Team Candletrading
www.candletrading.de

Testen Sie www.cmcmarkets.de und melden Sie sich zu einem kostenlosen 14-tägigen Test an unter  http://www.godmode-trader.de/cfd/anmeldung_cmc.php  

Diese spezielle Anmeldung hat den Sinn nachvollziehen zu können, wie groß das Interesse unter den Lesern von Candletrading an einem deutschen Broker ist. GodmodeTrader.de und Candletrading sind eine strategische Partnerschaft mit CMC eingegangen, die das Ziel verfolgt, aktiven Tradern die CFDs als effektives Werkzeug für das Trading an verschiedensten Märkten näher zu bringen.  

Wir hoffen damit unseren Lesern einen guten Dienst zu erweisen, Diskussionen über diesen Broker und darüber hinaus werden in diesem Thread im Forum gerne gesehen.

good trades
Team Candletrading
www.candletrading.de



 

Optionen

218 Postings, 6859 Tage TinkywinkyInteressant CFD o. T.

 
  
    #12
12.06.05 17:29
 

Optionen

53 Postings, 6865 Tage SteveJIch....

 
  
    #13
1
12.06.05 21:40
...habe bisher noch nicht mit Futures gehandelt. Daher kann ich nur von meinen Erfahrungen im CFD Handel sprechen.

Den CFD Handel selber finde ich äußerst interessent. Eine geringe Margin ist nur erforderlich und sehr geringe Gebühren (0,1%  bei Aktien CFD)

Ich selber handel bei der Finexo (www.Finexo.de) wo das Geld auch abgesichert ist und dort existiert auch Deutsch-Sprachiger Service.

Vorher war ich bei CMC, bin dann aber nachher zu Finexo gewechselt was versch. Gründe hatte.

Fände es aber schön wenn ich hier noch andere Leute treffe zwecks Erfahrungsaustausch !!  

Optionen

218 Postings, 6859 Tage TinkywinkyHi SteveJ

 
  
    #14
12.06.05 21:57
CFD's finde ich auch interessant.
Werde dieses Thema aber wahrscheinlich erst nächstes Jahr angreifen.

Gruß
Tinkywinky  

Optionen

53 Postings, 6865 Tage SteveJ@ Tinky

 
  
    #15
13.06.05 09:40
...sehr schade.

Warum gibt es so wenige die mit CFD's handeln ? Ist das Produkt noch so neu oder woran liegt es ??  

Optionen

218 Postings, 6859 Tage TinkywinkySteveJ

 
  
    #16
13.06.05 09:53
Ich weiß auch nicht warum.

Möchte später mal Einzelwerte mit CFD's abdecken. Für Indizes sind futures ganz ok glaube ich.

Gruß
Tinkywinky  

Optionen

53 Postings, 6865 Tage SteveJTwinky

 
  
    #17
13.06.05 10:37
....für Einzelwerte sind CFD's super - kann ich nur zustimmen !!!

Du hast einen geringen Spread und das wars auch schon. Forex kann ich übrigens auch noch über die Plattform machen !  

Optionen

4560 Postings, 8839 Tage Sitting BullKleiner Hinweis:

 
  
    #18
1
24.04.09 09:30
Der CFD-Broker kennt Deine Stopps und räumt sie ab (daher die Toleranzen bei den Kursfeststellungen). Beim Futurehandel handelst Du anonym und hast daher mehr Schutz.  

469 Postings, 7180 Tage WaBuHilfe beim Trading

 
  
    #19
08.12.09 17:48
Hallo kann mir vielleicht mal jemand einen Tipp geben.
Ich beabsichtige künftig mit CFD´s zu traden. Zu diesem Zweck habe ich mir auch ein Demo-Konto eingerichtet.
Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich es einfach nicht hinbekomme mit der Order If-Done folgende Order hinzubekommen.

Annahme: Dax steht bei 5700
Ich beabsichtige bei 5690 im Dax short zu gehen und will gleich einen SL bei 5710 setzen, falls der Dax wieder steigt.

Wie genau muss ich die Order setzen, dass ich bei einem fallenden Dax bei 5690 aufgesammelt werde und anschließend dann meinen Short mit einem SL bei 5710 versehen kann.

Ich hoffe, mir kann hier jemand weiterhelfen.  

Optionen

742 Postings, 5677 Tage wolfgangseeWabu

 
  
    #20
08.12.09 17:54
Das ist bei den Brokern verschieden. Einfach Hotline Deines Brokers anrufen.  

   Antwort einfügen - nach oben