Cytotools: Günstiger Biotechwert mit Phantasie.


Seite 1 von 192
Neuester Beitrag: 25.09.21 18:13
Eröffnet am: 28.01.07 19:01 von: herbert boll Anzahl Beiträge: 5.789
Neuester Beitrag: 25.09.21 18:13 von: muppets Leser gesamt: 987.970
Forum: Börse   Leser heute: 78
Bewertet mit:
25


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
190 | 191 | 192 192  >  

140 Postings, 5746 Tage herbert bollCytotools: Günstiger Biotechwert mit Phantasie.

 
  
    #1
25
28.01.07 19:01
Cytotools: Neue Wege bei der Forschung

Die seit Dezember 2006 im Freiverkehr gelistete Biotechfirma-Cytotools hat mit der indischen
Centaur Phamaceuticals einen Lizenzvertrag über die Entwicklung eines
Wundheilungsmedikamentes abgeschlossen. Da das Zulassungsverfahren in Indien
unbürokratischer und kostengünstiger als in Europa ist, könnte es bereits 2008 zu einer
Markteinführung in Asien kommen. Erste Ergebnisse werden Mitte 2007 erwartet. Im
medizintechnischen Bereich soll ein Mittel gegen Harnweginfektionen Anfang nächsten Jahres
bereits vermarktbar sein.Günstig bewertet.Cytotools macht noch kaum Umsätze, hat aber sieben
Wirkstoffe in der Pipeline.


 
4764 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
190 | 191 | 192 192  >  

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerCa 25% müsste der Gesamtanteil in Heidelberg sein

 
  
    #4766
1
30.08.21 09:26
…nicht wahr?

Bzgl Verkauf der Beteiligung zu einem Spottpreis: ich kann mir keinesfalls vorstellen, dass der Gesellschaftervertrag eine freie Veräußerung von Anteilen zulässt.

Meine Hauptsorge bei einer Abberufung/Neubesetzung: wer soll denn da nahtlos anknüpfend, ohne die 20jährigen Hintergründe, kompetent und vor allem im Konsens mit den GmbHs die eigentliche Arbeit machen?  

11 Postings, 236 Tage DC93Bisschen mehr schätze ich

 
  
    #4767
31.08.21 08:54
Basierend auf den 1,4m Aktien die letztes Jahr dagegen gestimmt haben, komme ich auf 35% für Heidelberger. Da kann man dann schnell so viel kaufen, dass man locker die Mehrheit auf der HV hat.

Ja das stimmt, so hatte ich das auch verstanden. In dem Fall sollte das Downside Risk für uns begrenzt sein.

Stimme dir teilweise zu, weil die hauptsächliche Arbeit ja in den Beteiligungen gemacht wird. Nichts destotrotz stimme ich dir zu, ein Management Wechsel in der Phase ist extrem schädlich. Falls er kommt, könnte man nur hoffen, dass man sich dann am Ende nicht gegenseitig blockiert.  

Optionen

3004 Postings, 4080 Tage nuujIst was durch?

 
  
    #4768
07.09.21 15:31
Steigerung kann ich mir so nicht erklären.  

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerIch spekuliere mal mit, um die Stille zu brechen

 
  
    #4769
07.09.21 20:31
a) jemand kauft, um den Stichtag der Stimmrechtsfeststellung übermorgen noch ein paar Zehntelprozent mehr im Depot zu haben. Hoffentlich kaufen dann die Richtigen
b)es tut sich etwas zum Meilenstein der Aerosolentwicklung. Der Kurs läuft häufig guten Nachrichten voraus

Aber sehr hoch war der Umsatz ja nicht.

Mich würde fast mehr interessieren, wer Käufer/Verkäufer der vglw. hohen Volumen über die letzten Wochen waren…  

3004 Postings, 4080 Tage nuujVermute a)

 
  
    #4770
08.09.21 11:20
die Pipeline finde ich in Ordnung. Mal die HV abwarten.  

96 Postings, 1068 Tage Forennutzerich vermute auch a)

 
  
    #4771
08.09.21 11:24
...und weiterhin vermute ich, dass in Heidelberg fleissig gekauft wird.

Das sind aus meiner Sicht genau nicht  die "Richtigen".  

3004 Postings, 4080 Tage nuujHeute

 
  
    #4772
10.09.21 14:46
bei Consorsbank Zugangskarte für HV.  

128 Postings, 342 Tage ziggy07Abstimmung

 
  
    #4773
11.09.21 18:58
Habe es nicht mehr so auf dem Schirm. Eintrittskarte = Zugangskarte, damit kann ich dann online mein Stimmrecht ausüben, nicht wahr?  

3004 Postings, 4080 Tage nuujJa

 
  
    #4774
1
11.09.21 20:20
da stehen dann die Codes zum Einloggen drauf. Damit kann man dann abstimmen und auch die HV am Bildschirm verfolgen.  

128 Postings, 342 Tage ziggy07Neuigkeiten

 
  
    #4775
11.09.21 23:58
Gibt es eigentlich so wenig news zu unserem Invest, gefühlt war letztes Jahr vor der HV wesentlich mehr los in diesem Forum, oder???  

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerIrgendwie kein Wunder

 
  
    #4776
1
12.09.21 20:41
So sehr ich das bedauere, aber kein Status zur Inhalationsentwicklung, dem Gerichtsverfahren, den Zahlungsempfänger von Centaur,  ein möglicherweise bevorstehender kompletter Wechsel im Vorstand und Aufsichtsrat ab 1.10…

Was soll man da diskutieren?

Entweder man bleibt dabei oder eben nicht.

Hauptsache: vom Stimmrecht Gebrauch machen !!!  

128 Postings, 342 Tage ziggy07Forennutzer

 
  
    #4777
13.09.21 18:59
Ja, ist alles etwas dünn! Ich warte weiter auf den Ausreißer nach oben, bleibe investiert und werde selbstredend von meinem Stimmrecht Gebrauch machen. Wird schon........  

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerMit gutem Beispiel voran!

 
  
    #4778
15.09.21 09:16
Abgestimmt habe ich schon.

Vielleicht kommt ja auch noch eine Meldung im Vorfeld.

Ich bin sicher, man wird sich schon auf die wenigen denkbaren Abstimmungsergebnisse vorbereiten...  

11 Postings, 236 Tage DC93Wasserstand wäre gut

 
  
    #4779
15.09.21 15:16
Ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht schlecht wäre nochmal ein paar positive News vor der HV zu bringen. Könnte den ein oder anderen Skeptiker noch überzeugen und würde die Heidelberger Argumentation etwas ins Leere laufen lassen...

Hauptsache Vorstand und Aufsichtsrat werden entlastet. Denke die Kapitalerhöhung ist nebensächlich, mir wäre auch das genehmigte bzw. bedingte Kapital wichtiger.

Unterlagen habe ich, werde auch bald abstimmen.  

Optionen

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerIn der Tat

 
  
    #4780
15.09.21 15:55
Wobei eine Entlastung m.M.n. unrealistisch ist.

Best case ist ein im Amt bleibender Aufsichtsrat und damit ein im Amt bleibender Vorstand. Was aber bestimmt wieder gerichtlich angegriffen werden würde.

Bzgl. Kapitalmaßnahmen lehnen die Heidelberger ja alle Optionen ab. Und mit deren absoluten Mehrheit ist zu rechnen. Also keine neue Kapitalbeschaffung aus dem HV Beschluss.

Hoffentlich ist die PIII wirklich durchfinanziert bzw. es kommt Geld/Unterstützung von Centaur.  

11 Postings, 236 Tage DC93Zuversichtlich

 
  
    #4781
16.09.21 15:25
Ich bin ehrlich gesagt recht zuversichtlich, wenn alle die hier mitschreiben und mitlesen für die CytoTools stimmen. Erstens hätte Heidelberger einige Prozentpunkte zukaufen müssen seit der letzten HV, was ich nicht glaube und zweitens ist die Mobilisierung zumindest seitens der Firma größer.

Die erste Hürde wird der Aufsichtsrat sein und die zweite der Vorstand. Die erste bringt uns an Land und die zweite dann auf die sichere Anhöhe vor der brausenden Wutwelle der Heidelberger.

Gemeinsam wuppen wir das!  

Optionen

96 Postings, 1068 Tage ForennutzerNa dann

 
  
    #4782
16.09.21 17:09
...möchte ich nicht weiter unken - bei diesem spirit !!

Ich fürchte nur, dass die Umsätze mit ca. 10k Aktien pro Tag eher nach Heidelberg gingen, als in die Hände der Anhänger der Cytotools-Unternehmensstrategie. Nur meine Meinung.

Also:
Anmeldung, Abstimmen und Bier für den 30.9 15:00 kalt stellen....  

11 Postings, 236 Tage DC93Self Fulfilling Prophecy...

 
  
    #4783
16.09.21 17:30
Der Grund warum ich nicht an massive Zukäufe glaube liegt darin, dass die das seit Jahren schon hätten machen können, aber nicht gemacht haben, warum also genau jetzt?

Aber unke gerne weiter, am Ende bleibt vielleicht nur der Galgenhumor.

Bei mir ist Bier, Sekt und Wodka kalt, mal schauen was wir brauchen...  

Optionen

96 Postings, 1068 Tage Forennutzer2015

 
  
    #4784
16.09.21 19:23
Ich habe den damaligen Absturz voll mitgemacht und die Tage danach meinen Aktienbestand trotzdem nochmal verdoppelt.

Ein gut gefülltes Spirituosensortiment ist bei diesem Investment eine zumindest kurzfristige Erleichterung, ja...  

3004 Postings, 4080 Tage nuujStimmrechtskarte

 
  
    #4785
17.09.21 15:51
ist heute angekommen. Werde dem Wunsch von Vorstand und AR nachkommen, mit NEIN zu stimmen der Tops 8 -11. So Nadelstreifenleute wie die Heidelberger tun hier nicht gut.  

128 Postings, 342 Tage ziggy07nuuj/Abstimmung

 
  
    #4786
21.09.21 19:59
Habe heute auch auf dem Internetportal meine Stimmen abgegeben, wobei mir nicht so ganz klar ist wofür Vollmacht und Stimmrechtsvertreter gut sein sollen, wenn man doch so einfach per Briefwahl seine Stimmen abgeben kann? Habe ich da was übersehen?
Grüßle  

3004 Postings, 4080 Tage nuuj@ziggy07

 
  
    #4787
1
21.09.21 22:56
das sieht immer so kompliziert aus, ist es im Prinzip nicht. Vollmacht kann man z.B. einer Aktionärsvertretung (wenn man da Mitglied ist) erteilen. Die Stimmrechtsvertreter werden von der AG vorgeschlagen. Die kann man mit der Stimmabgabe beauftragen (muss aber nicht alles im Sinne der AG Führung sein). Bei der online Briefwahl entscheidet man selber über die einzelnen Tagesordnungspunkte.
Falsch machen kann man da wenig.
Bin mal gespannt auf das Ergebnis. So Finanziers und Beteiligungsfirmen hängen immer wie ein Damoklesschwert über der AG. Gerade bei kleinen Biopharmas. Wer bezahlt, will entscheiden. Das ist dann immer so ein Gewürge.  

128 Postings, 342 Tage ziggy07nuuj

 
  
    #4788
22.09.21 11:08
Okay, dann habe ich es ja richtig gemacht. Glaube aber, dass diesmal die Baden Würtenberger die Oberhand bekommen. Letztes Jahr zur HV war hier deutlich mehr Interesse.  

288 Postings, 1531 Tage honziStimmrecht..

 
  
    #4789
23.09.21 16:55
.....im Online Abstimmungs-Bogen  >
Wunsch des Vorstand und AR ,   mit NEIN zu den Tops 8 -11  
..die Heidelberger sollen mal draussen bleiben
nmpM  

4 Postings, 401 Tage muppetsWas zum nachdenken...

 
  
    #4790
1
25.09.21 18:13
Hallo Zusammen,

ich möchte hier mal zum Besten geben, warum ich mit all meinen Aktien für die Vorschläge der Heidelberger stimmen werde:

1. Auf der HV 2016 (weit vor dem Eintritt von Herrn Zours) haben Freyberg & Co von einer Verzögerung der P3 Studie diabetischer Fuß von 2 Jahren gesprochen. Nimmt man die Pressemitteilung vom November 2020, hätte die neue P3 Studie mit einer Verzögerung von 5 Jahren begonnen. Dies entspricht zudem nicht der Wahrheit, da BfArM bzw. Ethikkommission gemäß Studienregister erst am 5.7.21 die Genehmigung für P3 in Deutschland erteilt hat. Gehen wir davon aus, dass das Produkt in 2023 in Europa verfügbar ist, sprechen wir von einer Verzögerung von 8 Jahren. Dazu braucht die Firma aber Geld und offenbar ist keiner mehr bereit diesem (!) Vorstand und AR in namhafter Größe Vertrauen zu schenken.

2. Wenn Freyberg und der AR davon spricht, dass Zours nur eine Minderheit vertritt, die zudem nicht gemeldet war, ergeben sich folgende Anmerkungen:
  - Im Dezember 2019 hat CytoTools selbst im Bundesanzeiger die Anteile von Zours gemeldet (damals 25%). Nimmt man die Abstimmungsergebnisse der HV 2020, dürfte der Anteil heute deutlich höher liegen.
  - Der jetzige Aufsichtsrat ist mit einfacher Mehrheit einer damaligen Präsenz von insgesamt 32% des Aktienkapitals gewählt worden (somit 16%).
  - Wieviele Aktien hält denn der jetzige Aufsichtsrat? Der AR Vorsitzende Hoppmann hält gemäß Mitteilungen Insider Dealings Aktien im GEGENWERT von 16.334,10 Euro! Vertrauen in die eigene Leistung sieht anders aus.
  Wenig Gründe, gegen eine Neubesetzung des AR zu stimmen.

3. Wie ist eigentlich Stand der Dinge beim sicheren Sieg im Rechtsstreit gegen Chemcon? Lange nichts gehört.

4. Wie ist eigentlich der Stand der Dinge beim Verkauf von Utisept? Lange nichts mehr gehört.

5. Wie ist eigentlich Stand der Dinge bei der Entwicklung von Produkten gegen Krebs, Sepsis, Covid? Lange nichts mehr gehört.

6. Wieso gibt es auf Produktverkäufe keine externen Umsätze von DermaPro in 2020? (siehe Geschäftsbericht Seite 26)
  Die Pressemitteilung vom 22.2.21 spricht hingegen von "Umsätze aus Lizenzeinnahmen" in Q4/2020.
  Entweder wurden die Umsätze im Jahresabschluß vergessen oder es gibt sie schlicht nicht. Schlamperei oder die Unwahrheit? Beides kein gutes Zeichen.

7. Wieso und für was bekommen Freyberg und Kaiser laut Geschäftsbericht (Seite 52) 400.000 Euro Boni zur Erreichung der Ziele und zur Kapitalakquise (vermutl. der Klocke-Gruppe)?
  Kapitalakquise ist originäre Aufgabe eines Vorstands, ein Bonus somit inakzeptabel.

8. Welche wertvollen Erfahrungen haben AR und Vorstand im Bereich Biotech, wenn Sie ausweislich der Zahlen nahezu alle Arbeiten von Dritten erledigen lassen? Was machen die Herrschaften den ganzen Tag, zumal ihre Positionen als GF und Vorstände in der Gruppe in gleicher Funktion 3x besetzt sind (CytoTools, DermaTools, CytoPharma) und 3x bezahlt werden?

Ich kann zusammenfassend nur sagen, dass eine Diskontinuität dieser grottenschlechten Performance und sinnfreien Ausgabenorgie nur gewünscht sein kann, damit dieses wertvolle Produkt überhaupt noch in den Markt kommt. Diese Herren basteln mittlerweile seit 2005 an einem dermatologischen Produkt und ich vertrete die Auffassung, dass auch die nächsten 4 Jahre keinerlei Zulassung in dieser Zusammensetzung des Managements erfolgen wird. Ob das alles nur im Rahmen des Zivilrechts zu beurteilen ist, wage ich zudem zu bezweifeln und bin mir des Inhalts dieser Aussage an dieser Stelle durchaus bewusst.

Dieser AR und Vorstand ist nicht die Lösung, sondern Teil des Problems, warum unzählige Patienten auf DermaPro nicht zugreifen konnten und aktuell noch können.

In Japan würden sich solche Leute mit Kniefall vor ihren Aktionären entschuldigen und gehen.

Einfach mal nachdenken...

Um Kommentaren vorzubeugen, nein, ich bin nicht aus Heidelberg, aber ich vertraue diesen Leuten eher, als einem offensichtlich gescheiterten Management, das sich zudem noch aus der Kasse bedient.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
190 | 191 | 192 192  >  
   Antwort einfügen - nach oben