Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Corriente Resources


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 28.12.09 22:45
Eröffnet am: 04.08.07 21:22 von: moik Anzahl Beiträge: 28
Neuester Beitrag: 28.12.09 22:45 von: Alfgolf2 Leser gesamt: 6.629
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 >  

261 Postings, 4723 Tage moikCorriente Resources

 
  
    #1
3
04.08.07 21:22
Corriente Resources( WKN A0MVCA/CA-Kürzel CTQ), unterbewerter Kupfer/Goldexplorer mit Übernahmefantasie und absehbarem Produktionsbeginn in Ecuador.
SK in Frankfurt 3,82€!


-z.Z. hat Corriente 120 Mio CAD Cash
-das Management hält rund 20 % der Aktien
-für das Mirador-Projekt existiert eine Machbarkeitsstudie für einen 25.000 Tonnen Tagesdurchlauf mit Plan für Aufstockung auf 50.000 Tonnen
-Strom und Infrastruktur sind vorhanden
-Marktkapitalisierung liegt derzeit bei ca. 413 Mio CAD



Projekte:

Mirador
Mirador Norte
Panantza
San Carlos


Diese 4 Projekte haben nachgewiesene Ressorcen von 26,6 Mrd.!!! Pfund Kupfer und
6 Mio. Unzen Gold. Mirador und Mirador Norte sollen als erstes in Produktion gehen.
Der Corriente Kupfergürtel (eines der größten Kupfergürtel Südamerikas) erstreckt sich entlang dem Tal des Rio Zamora in der Provinz Morona Santiago im Süd-Osten Equadors entlang der Grenze nach Peru. Das Gebiet befindet sich rund 340 Kilometer südlich von Quito und 70 Kilometer süd-östlich der Stadt Cuenca. Der Kupfergürtel hat eine Ausdehnung von 60 Kilometer in Nord-Südrichtung und 10 Kilometer in ost-westlicher Richtung.




Mehr Infos unter: http://www.corriente.com/  
Angehängte Grafik:
corriente.gif
corriente.gif
2 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

261 Postings, 4723 Tage moikHier noch etwas zum Thema Ecuador und Politik:

 
  
    #4
04.08.07 21:30
Gute Nachrichten bei Dynasty Metals & Mining Inc. häufen sich




01.08.07 Werner Rehmet - GOLDINVEST.de Daily - http://www.goldinvest.de




In den letzten Wochen mehren sich die positiven Nachrichten beim Goldexplorationsunternehmen Dynasty Metals & Mining Inc. Neben guten Infos aus dem Unternehmen selbst gibt es auch Neuigkeiten zum Land Ecuador.





Werner Rehmet - Redaktion GOLDINVEST.de




Anleger des Goldexplorationskonzerns Dynasty Metals & Mining Inc. (ISIN CA26813S1002, WKN A0HFXY) können sehr zufrieden sein. Im Moment folgt eine gute Unternehmensnachricht der anderen. So gab das Unternehmen Mitte Juli bekannt, dass sie eine Genehmigung unter Vorbehalt für die Zulassung ihrer Stammaktien an der Toronto Stock Exchange (TSX) erhalten hat. Die TSX ist der führende Aktienmarkt in Kanada.

Dieser Aufstieg bringt dem Konzern eine höhere Liquidität und eine größere Sichtbarkeit auf dem Radarschirm auf nationaler und internationaler Ebene. Mittelfristig sollte dies helfen, neue Einzelanleger und institutionelle Anleger anzuziehen. Nur wenig Tage später veröffentlichte Dynasty einen neuen Bericht über das Zaruma-Goldprojekt, dass die günstige Mineralogie der Ressource eine kompakte Anlage mit großer Flexibilität und einer signifikant höheren Ausbringung zur Folge hat als ursprünglich erwartet wurde.

Es wurde daher empfohlen, dass als Ergebnis der Entwurfsverbesserung des Aufbereitungsprozesses, wie es die Laborarbeiten und die metallurgischen Testarbeiten vorschlugen, die Gesamtgoldausbringung für die gesamte Zaruma-Aufbereitungsanlage nach Erwartungen von 87% auf mehr als 92% ansteigt. Eine Ausbringung von 87% hätte gemäß früherer Berechnungen eine jährliche Goldproduktion von ungefähr 100.000 Unzen geliefert.

**************************************************
Dies sind sehr gute Nachrichten von der Unternehmensebene. Auch auf Makroebene gibt es Neuigkeiten. So gab das Land Ecuador die Ernennung von Dr. Galo Chiriboga zum neuen Bergbau- und Erdölminister bekannt. Dr. Chiriboga verfügt über viel Erfahrung, unter anderem in Stellungen als Minister of State und Labour Minister (Minister für Arbeit). Er ist darüber hinaus der frühere Executive President der Petroecuador. Außerdem wurde nun Dr. Jose Serrano zum neuen Bergbau-Ministerialrat (Undersecretary) von Ecuador ernannt.

Auch Dr. Serrano verfügt über viel Erfahrung und ist mit der Entwicklung der ecuadorianischen Bergbauindustrie vertraut. Rob Washer, der CEO von Dynasty, wertet die Ernennung der beiden Herren als ein positives Zeichen für die Entwicklung des gesamten Bergbausektors in Ecuador. Das Land Ecuador ist mittelfristig abhängig von den Einnahmen aus dem Minensektor und erkennt nun mehr und mehr die Vorteile einer modernen Bergbauindustrie.

Davon sollte nicht nur das Land selbst, sondern auch die Investoren von Minenunternehmen, die dort engagiert sind, profitieren. Insgesamt sind dies ausgezeichnete Nachrichten, die unserer Meinung nach der Aktie weiterhin Auftrieb geben sollten!
**************************************************

 

261 Postings, 4723 Tage moikKonzentration im Kupfer-Sektor:

 
  
    #5
04.08.07 21:32
Corriente Resources wird noch mit Abschlag gehandelt

Der gesamte Rohstoff-Sektor und insbesondere Unternehmen aus der Kupfer-Branche werden derzeit von einer Übernahmewelle erfasst. Am vergangenen Dienstag wurde vermeldet, dass Teck Cominco den Kupfer-Produzenten Aur Resources übernehmen möchte. Aur Resources produziert Kupfer in drei verschiedenen Minen in Kanada und Chile. Teck Cominco bezahlt für eine Aur-Aktie ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von zwölf.

Die zweite Übernahme-Meldung der Woche betraf das feindliche Angebot von Central African Mining & Exploration Company an Aktionäre von Katanga Mining. Katanga betreibt Kupfer-Projekte im Kongo - einem Land, das große Produzenten in der Vergangenheit eher gemieden haben. “Um so bemerkenswerter ist das jetzige Übernahmeangebot”, so Rohstoffraketen, “Viel wichtiger ist jedoch die Signalwirkung dieser beiden jüngsten Übernahmen auf die noch verbleibenden Top-Kupferprojekte, die es noch zu viel günstigeren Preisen am Markt gibt.”

Eine dieser aussichtsreichen Kupfer-Gesellschaften sehen die Experten von Rohstoffraketen in Corriente Resources. Diese Aktie würde aufgrund der politischen Lage in Ecuador mit einem Sicherheitsabschlag gehandelt. Wie auch in Venezuela ist hier eine Linksregierung an der Macht. Die Redaktion von Rohstoffraketen ist sich allerdings sicher, dass dieser Sicherheitsabschlag bei Ecuador-Aktien abgebaut wird, sobald es zu einem vernünftigen Konsens zwischen der Regierung und den Minengesellschaften kommt. Insbesondere Corriente sollte als Eigentümer der als eine der größten Kupferprojekte bekannten Panantza-Liegenschaft ein potentieller Übernahmekandidat sein.

Nach eigenen Aussagen hält Corriente Resources, das über 7,9 Milliarden Pfund Kupfer in den Kastegorien “Measured” und “Indicated” verfügt, bereits Ausschau nach möglichen Kooperationspartnern, so der Börsenbrief. Jüngst hat man sogar einige Gold-Projekte in eine eigene Gesellschaft ausgegliedert - eine häufige Praxis vor Übernahmen.

Nach Ansicht von Rohstoffraketen sind Rücksetzer bei Corriente Resources ab sofort Kaufgelegenheiten. Corriente müsse zumindest das Bewertungsniveau der im Kongo beheimateten Gesellschaft Katanga Resources erreichen. Aktuell ist Corriente lediglich mit einem Fünftel von Katanga bewertet. Zum Kauf sollten sich Leser Limits zwischen 4,50 und 4,70 kanadischen Dollar (CAD) setzen.



http://aktien-blog.com/corriente-resources.html  

261 Postings, 4723 Tage moikNoch was ohne Quelle:

 
  
    #6
04.08.07 21:35
Die politische Situation in Equador entspannt sich mehr und mehr, Die Amazonas Indianer haben in einem offenen Brief an die Regierung verlangt dass das project von Corriente gruenes Licht bekommt - auch die zweitgroesste native Gewerkschaft forderte dies - insgesamt stellen die 60% der Bevoelkerung dar ! Der damalige Minenminister wurde endlich gefeuert - erwar der groesste Hemmschuh !!
 

261 Postings, 4723 Tage moikAus WO!

 
  
    #7
07.08.07 21:01
Gestern schrieb die Investmentbank Canaccord in Ihren „Morning Notes“, dass es Gerüchte über eine baldige Zulassung seitens der Regierung für die Arbeiten auf dem Corriente-Kupfergürtel geben würde. Corriente’s Kupferprojekt ist eines der wenigen Mega-Kupferprojekte in der Welt, welches kurzfristig in Produktion gehen könnte. Canaccord schreibt, dass die jüngsten Übernahmen im Kupfersektor einen neuen Trend aufzeigen, nach denen sich die großen Player die Top-Projekte immer früher und schneller sichern.  

261 Postings, 4723 Tage moikSK 5,20$

 
  
    #8
10.08.07 22:49
3,61 € =  5,20 CA$


Open:  5.24
High:  5.30
Low:   4.88
Volume:  350,796


Schönes We allen Investierten.
Hoffe nächste Woche beruhigt sich der Gesamtmarkt wieder etwas!  

261 Postings, 4723 Tage moikRSR

 
  
    #9
24.08.07 18:11
Am Mittwoch kurz vor Börsenschluss tauchte ein Artikel bei der gewöhnlich sehr guten Nachrichtenagentur Reuters auf, der das Zeug zur Schmierenkomödie des Jahres hätte. Leider ist das ganze für Aktionäre Ecuadorianischer Minen- und Explorationsaktien gar nicht zum Lachen gewesen, was da ein Journalist vom Stapel gelassen hat.
Dieser zitierte (ganz kurz genommen) den zuständigen Minister für Bergbau in Ecuador namens Acosta, dass es schlecht aussehe für neue Mining-Projekte in Ecuador.
Das Problem an der „Story“ ist nur: Sie ist von vorne bis hinten erlogen oder kommt ein paar Monate zu spät!
Denn: Die Wahrheit ist, dass der als Mining-Minister zitierte Acosta gar nicht mehr Mining-Minister ist!
Die Wahrheit ist, dass dieser zitierte Acosta vom jetzigen Präsidenten Coriera gefeuert wurde, weil dieser gegen jegliches Mining gewesen ist und somit die Entwicklung Ecuadors quasi blockiert hatte.
Die Wahrheit ist, dass es zwischen Gesellschaften wie Corriente, Aurelian oder Salazar, die gerne in Ecuador neue Minen aufbauen wollen (und insbesondere Corriente hat eines der größten Kupferprojekte der Welt!) seit Wochen intensive Gespräche gibt, wie der Staat Ecuador, die entsprechenden Provinzen und vor allem die Einheimischen sinnvoll in die Entwicklung mit eingebunden werden können. Uns liegt seit Wochen ein Schreiben der indigenen Bevölkerung im Corriente-Gebiet vor, welches die Unterstützung des Kupfer-Projektes deutlich macht. Alles andere sind geschickt platzierte Propagandageschichten von mehr oder weniger sozialistischen oder grünen Aktivisten, die gegen jegliche Art von Minenaufbau in Ecuador sind.
Schade finden wir, dass sogar Nachrichtenagenturen wie Bloomberg den Minenminister Acosta gestern noch zitierten, obwohl dieser – wie gesagt - gar nicht mehr der zuständige Minister ist.
Fazit: Storys gibt’s, die gibt’s gar nicht! Wer die wahren Hintergründe kennt, nutzt solche Panikverkäufe der darauf hereinfallenden Anleger kurzfristig aus!  

261 Postings, 4723 Tage moikAus WO!

 
  
    #10
27.08.07 22:26
Von 01. Januar bis Ende Mai 2007 überstieg die Kupfernachfrage die
Produktion um ganze 300.000 Tonnen. Ein Jahr zuvor lag das Defizit nur bei
6000 Tonnen. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum stieg der
durchschnittliche Kupferpreis in den ersten fünf Monaten um 8,7%. Der
Kupferbrauch in China nahm um 37% zu. Die Minenproduktion stieg im selben
Zeitraum allerdings (trotz des höheren Kupferpreises) um nur 6% an. Damit
wurde wieder einmal die These widerlegt, dass die Rohstoffpreise auf höheren
Niveaus eine deutliche Ausweitung der Produktionen nach sich ziehen.

Und es macht auch deutlich, welche langfristigen Überlegungen große
Produzenten hinter den jüngsten Übernahmen und Übernahmeversuchen
fortgeschrittener Kupferprojekte hegen (z.B. AUR Resources, Katanga Mining,
Peru Copper etc.). Es gibt für uns nur einen ernsthaften Kupferexplorer von
Weltklasse, der zeitgleich im Vergleich mit oben genannten (jüngsten)
Übernahmen, gerade nach der aktuellen Korrektur, spottbillig bewertet ist:
Corriente Resoources (WKN A0MVCA; CAD-Kürzel CTQ). Während für die o.a.
Gesellschaften im Schnitt 4 Cents je Pound Kupfer geboten und/oder bezahlt
wurde, notiert Corriente derzeit mit einer Bewertung von unter 1 Cent je
Pound Copper! Und das, obwohl eine der größten Kupferlagerstätten der Welt
eigentlich einen Bewertungsaufschlag erfahren müsste. Hier sieht man jedoch
auch klar, wie hoch der Markt derzeit einen Bewertungsabschlag für das
politische Risiko in Ecuador einpreist. Wie wir aus gut unterrichteten
Kreisen hören, wird es in Ecuador wohl in Zukunft auf Projektbezogene
Minenzulassungen hinauslaufen. Nur wenn die regionale (einheimische)
Bevölkerung die Projekte unterstützt, diese sowohl umwelt- als auch
ökonomische Auflagen Ecuadors erfüllen, wird es Genehmigungen geben. Bei
allen Punkten dürfte Corriente jedoch wesentlich bessere Chancen haben, als
viele andere. Deshalb bleiben wir hier weiter optimistisch und führen diese
Kupfer-Explorationsspekulation auf ein gutes Ende hin fort! Bedenken Sie:
Wäre Corriente in Chile oder Peru ansässig, stünde der Kurs sicher jetzt
schon dreimal so hoch! Dort wird er jedoch auch hinlaufen, sobald sich
grünes Licht für Corriente in Ecuador abzeichnet.  

261 Postings, 4723 Tage moikDie Vertreter

 
  
    #11
21.09.07 08:09
der Corriente-Region, die „Shuar Federation of Zamora Chinchipe“ sollen ein Schreiben an Minenminister Chiriboga übergeben haben, in dem man für die Wiederaufnahme der
Arbeiten von Corriente plädiert.


 

261 Postings, 4723 Tage moikCorriente Res.

 
  
    #12
27.09.07 15:09
Am 30. September wird in Ecuador das Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Dabei soll in Ecuador eine neue Verfassung implementiert werden.

Im Vorfeld sind gestern Journalisten und die internationale Presse mit Innenminister Gustavo Larrea zusammengetroffen.

Wichtig: Dabei sagte Larrea, dass man plane, in Zukunft für Minengesellschaften ähnliche Abgaben einzuführen, wie diese „international im Durchschnitt üblich“ seien.

Der Dialog zwischen Pro- und Contra-Mining-Aktivisten wird intensiviert werden und es werden vor allem diejenigen Projekte gefördert, die auch einen lokalen Rückhalt in der Bevölkerung besitzen. Trotzdem wird man darauf achten, dass Umweltauflagen strikt eingehalten werden.

Das sind im Vorfeld der Sitzung am Sonntag sehr gute News für Corriente Resources (CAD-Kürzel CTQ)! Die Aktie reagierte entsprechend gestern mit einem Sprung auf 5 CAD.

Corriente besitzt in Ecuador eines der größten Kupferprojekte der Welt und hat die Unterstützung der lokalen Bevölkerung. Die Aktie sieht technisch nun sehr gut aus!  

261 Postings, 4723 Tage moikPräsident Correa erklärt Sieg bei Wahl

 
  
    #13
01.10.07 14:29
zur Verfassungs-Versammlung!

Knapp ein Jahr nach seiner Wahl hat sich der linksgerichtete ecuadorianische Präsident Correa offenbar nochmals die Zustimmung des Volkes geholt. Bei der Abstimmung über die verfassungsgebende Versammlung errang sein Lager laut Prognosen einen Sieg.



Wenn die Hochrechnungen stimmten, habe sein Lager 80 Sitze in der Versammlung erhalten, sagte Correa am Sonntagabend (Ortszeit) in Quito. Correa erwartet von der verfassungsgebenden Versammlung, dass sie das von ihm als "korrupt" bezeichnete Parlament auflöst. Das offizielle Ergebnis der Abstimmung wird erst in einigen Wochen erwartet.

Vorwurf der Spaltung

Laut der Nachwahlbefragung eines regierungsnahen Instituts haben Correas Anhänger die absolute Mehrheit in der Versammlung erhalten. Demnach kam Correas Lager auf 76 bis 79 Prozent der 130 Sitze in der Versammlung, wie der private Fernsehsender "Noticias Uno" berichtete.


Correa erklärte sich nach der Abstimmung zum Sieger und kündigte an, an seinem Ziel einer Parlamentsauflösung festzuhalten. Außerdem werde er die Banken verpflichten, ihre Zinsen zu senken, versprach der 44-Jährige. Correa hob die "Einheit seines Landes" hervor und warf "einer kleinen Minderheit rechtsgerichteter Oppositioneller" vor, Spaltungen heraufzubeschwören.

Unterstützung der Bevölkerung

Die verfassungsgebende Versammlung soll am 31. Oktober ihre Arbeit aufnehmen. Sie hat ein halbes Jahr Zeit, eine neue Verfassung auszuarbeiten, über die dann in einem Referendum abgestimmt werden soll. Zur Wahl für das Gremium standen mehr als 3200 Kandidaten aus fast 500 Parteien und Gruppierungen. Im April hatten sich die Bürger Ecuadors in einem Referendum mit deutlicher Mehrheit für die Wahl einer verfassungsgebenden Versammlung ausgesprochen.


Elf Monate nach seiner Wahl zum Präsidenten wollte sich Correa mit dem Urnengang am Sonntag der Unterstützung der Bevölkerung für seine radikale Reformpolitik versichern. Nach seinen Worten kommt der neuen Versammlung eine Schlüsselrolle bei der "Revolution der Bürger" zu. Correa strebt einen "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" an - mit kostenlosem Gesundheits- und Bildungswesen, aber ohne Verstaatlichung privater Unternehmen.


Sein Ziel sei es, den Reichtum gerechter zu verteilen, erklärte er vor dem Urnengang. Derzeit verfügen zehn Prozent der Bevölkerung über 40 Prozent des Vermögens. Kritiker bemängeln, Correa wandle auf den Spuren des linksnationalistischen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez. Sie fürchten, Correa könnte wie Chávez die verfassunggebende Versammlung zum Ausbau seiner eigenen Machtstellung nutzen und damit ausländische Investoren abschrecken.



http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/17/0,3672,7099121,00.html  

261 Postings, 4723 Tage moikInterview!

 
  
    #14
1
17.10.07 08:19
Q&A Cesar Espinosa, Ecuadorian Mining Chamber President


Photo: Ecuadorian Mining Chamber

By Silvia Santacruz, EMN
Washington, October 16



Among issues to be discussed during the drafting of Ecuador’s new mining law are more government involvement, renegotiation of concessions, introduction of royalties, and the possibility of an open-pit mining ban. What does the chamber think about these changes?

We think that Alberto Acosta [former MEM minister and presumptive Constituent Assembly speaker] is but one assemblyman. There are plenty more who do not share his ideas. We cannot worry about his assertions regarding an open-pit mining ban. Mining techniques are currently very respectful to the environment.

If such a prohibition takes place, can mines be developed in Ecuador with other techniques?

This decision does not depend on the miner. It depends on the land features, the mineral deposit height, how massive the exploitation would be, etc. One example is Aurelian Resources’s Fruta del Norte project, which will be exploited underground. This means this specific project is inoffensive to Acosta, but I repeat, Acosta is one assemblyman among 130. There are 129 more who have their own judgment. I do not think that Alianza Pais assembly members will go along, raising their hands depending on what don Alberto Acosta wants. I’m sure they will do what is best for the country.

With so much uncertainty in Ecuador, what is the country’s main comparative advantage keeping it attractive to international investment? Will investors migrate to Perú and Chile?

Ecuador has a comparative advantage among those countries due to its huge exploration potential. The difference with Chile, for instance, is that they do not have much more land to explore. Here, however, there is so much to be done and we have discovered deposits of international scale. What happens is that our mineral discoveries coincide with radical changes in the way the country is managed. It is not a very happy coincidence, but on the other hand, when there are difficulties, there are also opportunities.

How is the relationship between the mining industry and the new minister of Mines and Petroleum?

We are very optimistic about Galo Chiriboga. Now we have a chance at dialogue, which before was zero in the last administration [under Acosta]. Alberto – who I consider an extremely intelligent person, but with whom I do not share an opinion over mining – repeats a dogma used by extremist NGOs such as Mining Watch [NGO based in Canada] and Accion Ecologica [Quito-based green NGO. One of its active members is Ana María Varea, Alberto Acosta’s wife.]

What communication strategy does the chamber use to promote mining in Ecuador?

We launched an advertising campaign to inform all Ecuadorians of benefits offered by the industry. The industry hasn’t done this before, and our image had been deteriorated even before we get started [without starting operations.]

What are the chamber’s expectations with the Constituent Assembly having the government’s party majority?

We are delighted with the president’s invitation to all productive sectors after his party’s triumph. In that meeting [to be scheduled] we will reveal our criteria for the creation of coherent and appropriate rules. We are sure that once president Correa gets to know our proposals, he will definitely support mining.

The mining law would be one of a few laws to be debated in the assembly. Will the chamber send its own proposal?

We do not know yet if the assembly will process laws besides the constitutional work, but we are talking with some elected assembly members.

With which assembly members has the chamber spoken?

One of the assembly members is María Paula Romo [lawyer, principal candidate from Alianza País in Pichincha], who is pro-mining. She sees our industry as beneficial, but she asks us to use the best technology available and the least environmentally damaging. I think this is absolutely understandable and doable.

President Correa ordered state participation in oil profits to increase from 50 to 99%. Has this caused nervousness among miners?

I don’t agree, personally, with how it was resolved, but I don’t think is a definitive resolution. Minister Chiriboga has expressed his interest in talking with the companies. Besides, the 99% and 1% only applies to the difference between the market price and the price per oil barrel established in the contracts. Firms won’t lose money, they will earn less.
 

261 Postings, 4723 Tage moikNews!

 
  
    #15
29.10.07 13:36

Corriente Resources Inc.

TSX: CTQ
AMEX: ETQ
Oct 29, 2007 07:00 ET
Corriente Resumes Work on Mirador Environmental Impact Assessment Amendment

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwire - Oct. 29, 2007) - Based on discussions with the Ecuador Ministry of Mines and Petroleum, Corriente (TSX:CTQ)(AMEX:ETQ) has given notification of the resumption of activities related to the development of an Environmental Impact Assessment Amendment (EIAA), covering the complete Mirador concession area, starting November 2007.

The EIAA is an amendment to the previously-approved Environmental Impact Assessment for the Mirador concession area that will incorporate engineering enhancements completed on the Mirador project.

"The resumption of these activities is the result of multiple open and transparent conversations that have been taking place over the past few months with the Ministry that are leading to formal bilateral negotiations," commented Corriente CEO, Ken Shannon.

ABOUT CORRIENTE

Corriente is moving towards construction of a starter operation at its Mirador copper-gold operation. Mirador is one of the few new, sizeable copper projects available for near-term production. Corriente controls a 100% interest in over 50,000 hectares located within the Corriente Copper Belt, Ecuador. The Belt currently contains three copper and copper-gold porphyry deposits: Mirador, Panantza and San Carlos, as well as the Mirador Norte prospect currently under development. Additional exploration activities are ongoing, as six additional copper and copper-gold exploration targets have been identified in the Corriente Copper Belt to date.

Kenneth R. Shannon, CEO

Certain statements contained in this News Release constitute forward-looking statements. Such forward-looking statements involve a number of known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause the actual results, performance or achievements of the company's plans to materially differ from any future results, performance or achievements expressed or implied by such forward-looking statements. Readers are cautioned not to place undue reliance on these forward-looking statements, which speak only as of the date the statements were made, and readers are advised to consider such forward-looking statements in light of the risks set forth in the company's continuous disclosure filings as found at www.sedar.com.

Disclosure statements as required by National Instrument 43-101 are available at our website www.corriente.com.

For more information, please contact
Corriente Resources Inc.
Mr. Dan Carriere
Senior Vice-President
(604) 687-0449
(604) 687-0827 (FAX)
Email: copper@corriente.com
Website: www.corriente.com



http://www.marketwire.com/mw/release.do?id=785714  

261 Postings, 4723 Tage moikDie

 
  
    #16
29.10.07 21:09
News wurden ja gut aufgenommen!
Schöner SK und ordentliches Volumen!

 

261 Postings, 4723 Tage moikDie

 
  
    #17
29.10.07 21:29
News wurden ja gut aufgenommen!
Schöner SK und ordentliches Volumen!




Kursdaten   29.10.2007   Toronto
Kurs:
20:59:25 5,27   +17,37%
+0,78
  Taxe   Stück
Bid:  20:59:53   5,25   20
Ask: 20:59:53   5,29   19
Times + Sales Intradaychart
Alle Times + Sales ChartTool
          §  
Weitere Kursdaten
Währung: CAD
Eröffnung: 4,77
Vortag: 4,49
Trend: ====--=+
Trades: 580
Hoch: 5,39
Tief: 4,77
52W Hoch: 6,08
52W Tief: 2,46
Volumen: 2.3M
Gesamtumsatz: 460.0k  
Angehängte Grafik:
p.gif
p.gif

261 Postings, 4723 Tage moikAus WO

 
  
    #18
30.10.07 09:28

Update RSR von Heute:

Corriente Resources (CTQ) +17,4% auf 5,27 CAD – massiver Ausbruch aus jüngster Konsolidierungsformation und Bestätigung des neuen Aufwärtstrends! Massive Käufe von Sprott gestern!  

201 Postings, 4642 Tage flixgott...

 
  
    #19
30.10.07 10:26
das klingt wirklich gut.. hoffentlich hält der trend ein bischen an.. die umsätze der letzten wochen waren ja wirklich ärmlich!  

4903 Postings, 4765 Tage Lapismucsaustark seit Tagen

 
  
    #20
05.02.09 11:35
ist keiner mit dabei??
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt

4903 Postings, 4765 Tage Lapismuc58 T € Umsatz

 
  
    #21
05.02.09 11:56
und Platz nach oben
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt

1830 Postings, 4197 Tage hermodus de hopLapismuc

 
  
    #22
05.02.09 12:09
hättest mal Anfang Dezember gepostet.
-----------
Warum gibt es hier keine konservativen Usermods?
Weil Konservative eher einer geregelten Arbeit nachgehen.

161 Postings, 4551 Tage minut1985wahnsinnsstory!

 
  
    #23
04.05.09 19:24
keiner postet mehr hier, aber es hat sich ne wirklich schöne geschichte aus dem 2007 empfohlenen wert entwickelt... wär man nur mal eingestiegen und nicht in son zeug wie globex...  

4903 Postings, 4765 Tage Lapismuchat doch keiner gefragt, Anf. Dezember :-))

 
  
    #24
04.05.09 19:27
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibthttp://www.smilies.4-user.de/include/Frech/smilie_frech_118.gif"

4903 Postings, 4765 Tage LapismucIm WO wissen's schon lange

 
  
    #25
04.05.09 19:30
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...-871464#neuster_beitrag
-----------
Man wird nicht reich, durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibthttp://www.smilies.4-user.de/include/Frech/smilie_frech_118.gif"

1575 Postings, 5969 Tage ÖlmausCorriente Resources: Neues Kursziel 8,15 CAD

 
  
    #26
30.09.09 13:00
http://www.ariva.de/...nte_Resources_Neues_Kursziel_8_15_CAD_c3087525  

943 Postings, 4103 Tage Alfgolf2@all

 
  
    #27
01.12.09 19:26
keine news...nischt?

irgendwas...bitte...und wenn es nur das Gericht war, was der Chef gestern gegessen hat....  

943 Postings, 4103 Tage Alfgolf2http://www.bloomberg.com/apps/news?pid=20601012&si

 
  
    #28
1
28.12.09 22:45
es ist soweit.......

Übernahme zu 8,6 C$  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben