CORESTATE Capital Holding S.A


Seite 286 von 291
Neuester Beitrag: 26.07.21 13:36
Eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 8.272
Neuester Beitrag: 26.07.21 13:36 von: crunch time Leser gesamt: 1.648.766
Forum: Börse   Leser heute: 1.770
Bewertet mit:
18


 
Seite: < 1 | ... | 284 | 285 |
| 287 | 288 | ... 291  >  

563 Postings, 769 Tage LuxusasketKauf-Verkauf-Spiel

 
  
    #7126
07.05.21 09:51
Sieht so aus, als ob hier mit niedrigen Volumen schon der Kurs gedrückt werden kann. Gibt scheinbar selbst zu diesen Kursen keine größeren Interessenten, das lässt nichts Gutes erahnen. Aber ohne Informationen von Corestate wird bei so einem Kursverlauf wahrscheinlich jeder lieber abwarten um nicht ins fallende Messer zu greifen.

Ich bin schon gespannt, ob nächste Woche eine Veränderung bei den LVs publiziert wird.  

563 Postings, 769 Tage LuxusasketUnterstützung

 
  
    #7127
07.05.21 10:01
10,70 Euro Unterstützung wurde genommen, die nächste Unterstützung ist bei knapp über 10 Euro. So wie es aber aktuell läuft, wird sie vermutlich nicht halten. Dann werden die Stop-Loss-Orders knapp unter 10 Euro abgeräumt und Kurse bis 9,50 Euro möglich. Hoffen wir mal, dass es nicht so kommt...  

3363 Postings, 5256 Tage tausendprozentWundert euch nicht...

 
  
    #7128
07.05.21 10:33
...wenn es da mal gewaltig rumst.

10 Euro ist noch ein sehr hohes Niveau, wenn man bedenkt, dass es seit über einen Jahr nur schlechte Nachrichten gibt.

Es scheint sogar so, als ob durch die Coronakrise  ein Kartenhaus zusammen gebrochen ist und man jetzt verzweifelt versucht noch einiges zu kitten, um die Karten zusammen zu halten.

Nein, ich denke, wenn man die Zahlen betrachtet, dann wäre auch ein Kurs von 2 Euro nicht verwunderlich...und ich spreche jetzt hier nicht von ner drohenden Pleite..

Denn das wäre dann Pennystock-Niveau, aber das jetzt anzunehmen wäre verfrüht.  

678 Postings, 1665 Tage Gipfel71Endlich kommt User Tausendprozent wieder;)

 
  
    #7129
4
07.05.21 11:21
Ich habe schon lange drauf gewartet!

Taucht immer auf bei einem Kursverfall,und jeweils kurz nach seinem Posting stoppt der Kursverfall und geht steil nach oben ...

tausendproze.:19.05.20 17:45
#5900
Mein Kursziel......liegt bei 8 Euro bis November.

Anschliessend stieg der Kurs um 50 %

dann

tausendproze.: 18.08.20 12:31
#6420...
Jetzt...geht's aber
in den Keller. Irgendwas ist da im Argen.Jetzt bad news und der Wert halbiert sich..

Was passierte? Der Kurs erholte sich wieder um 50%

und schliesslich


tausendproze.:28.10.20 10:49
#6777
Das war absehbar...von Anfang 2020 bis zum Ende ein Desaster.

Scheint fast so, als ob die das ganze nicht mehr im Griff haben.

Ich hab ja im März für Ende Dezember einen Kurs von 6-8 Euro geschätzt. Das könnte noch unterboten werden.


Ihr könnt es ahnen ....wieder erholte sich der Kurs um etwa 50%

Also wer Tausendprozent als Kontraindikator genommen hat lag als Trader zu tausend Prozent richtig.

Keine Handelsaufforderung ...einfach nur eine simple Feststellung....grins










 

3363 Postings, 5256 Tage tausendprozentLach...

 
  
    #7130
07.05.21 11:40
..da machst du dir ja viel Arbeit.

Aber gut, von meinem Kursziel von 8 Euro sind wir nicht mehr weit weg. Eine Kehrtwende wieder Richtung 30 Euro, wie viele es hier prophezeit hatten, ist nicht eingetreten. Da frage ich mich jetzt, wer recht hatte mit der Prognose.

Jede Aussage des Management der letzten 15 Monate kann man zerknüllen und dem Müll zuführen.



 

563 Postings, 769 Tage Luxusasket@GIPFEL71

 
  
    #7131
1
07.05.21 11:40
Na das ist doch ein positives Zeichen! ;-)  

5 Postings, 152 Tage Darkwave1893Quartalszahlen 19. Mai

 
  
    #7132
07.05.21 12:32
Diese Bumsbude. Position fast 30 Prozent im Minus. Ich hoffe mal der Abverkauf ist keine Reaktion auf die kommenden Quartalszahlen. Es wäre schön wenn sich mal einer vom Unternehmen hinstellt und die Probleme klipp und klar benennt und einen Lösungsweg aufzeigt, anstatt ständig zu versuchen die Zahlen schönzureden.  

678 Postings, 1665 Tage Gipfel71@ Tausend

 
  
    #7133
2
07.05.21 12:58
Nein hat mit keine 5 Minuten Zeit gekostet...

Fakt ist nur ,dass es nach deinen Postings,die immer nach einem heftigem Ausverkauf kamen,es wieder steil nach oben ging.
Fakt ist auch,dass man von den Quartalszahlen nichts aber auch gar nichts erwartet..
Das ist beides ein guter Nährboden für eine Position,denn zum Traden taugt CC allemal und somit bin ich wieder am Start!

Parmentier hatte mit den ganzen Fehlprognosen wenig zu tun,bereinigte die Jahresbilanz sogar mit Abschreibungen.
Nun kommt sein erster Prüfstein,nachdem er das Tal schon durchschritten sah.

Sollte er nun auch zurückrudern,revidiere ich gern meine Meinung,denn für mich gibts keine Schwarz Weiß Malerei,sondern einfach nur Chancen und Risiken.

Bei 10 Euro ist das Risiko geringer als bei 15

Und trotzdem ist das Image von CC unterirdisch und da bin ich auch ganz bei dir...


 

88 Postings, 2724 Tage SnoperWer hier noch dabei ist,

 
  
    #7134
07.05.21 17:52
dem ist nicht mehr zu helfen...
Bis auf Wirecard wäre jede andere Aktie wohl besser gewesen..
" Man kann alt werden wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu "
Drücke trotzdem allen hier die Daumen, dass es mal wieder bergauf geht...
 

1851 Postings, 1275 Tage timtom1011Also ich habe

 
  
    #7135
12.05.21 18:24
Mal gekauft  

1849 Postings, 6321 Tage Cadillacunter 11 Euro gefallen

 
  
    #7136
13.05.21 09:59
ein Jammer  

563 Postings, 769 Tage LuxusasketHält sich

 
  
    #7137
13.05.21 10:43
Hält sich aktuell mit Berücksichtigung des Gesamtmarktes ganz gut. Wenn sich der Markt bis heute Abend wieder etwas erholt, dann sollten wieder Kurse über 11 Euro drinnen sein.  

1851 Postings, 1275 Tage timtom1011Heute schon wieder

 
  
    #7138
13.05.21 11:27

12467 Postings, 3770 Tage crunch time#7137

 
  
    #7139
13.05.21 11:39

Luxusasket: #7137  Hält sich aktuell mit Berücksichtigung des Gesamtmarktes ganz gut. ================================
Wenn man "gut" definiert als schlechter wie der Rest, dann stimmt es  ;) . Ja, wie seit vielen Monaten schon unglaublich "stark" die Aktie. Vor lauter Stärke ist man weiterhin extrem nahe an dem jüngsten Allzeittief während der Gesamtmarkt  sich noch immer nicht zu weit vom Allzeithoch entfernt befindet.  Also man sollte hier weniger den Gesamtmarkt im Auge haben ( da Corestate sich ja seit langem durch seine indivuellen Probleme davon negativ abgekoppelt hat), sondern lieber den Fokus weiter auf die nicht unerheblichen individuellen Risiken und Probleme der Firma haben. Und da muß Corestate erstmal überzeugendere Entwarnungsbeweise mit den nächsten Zahlen abliefern als man es bislang gemacht hat. Der Kurs ist ja nicht grundlos so tief gefallen in einem Umfeld wo es nur so wimmelt von Aktien die ständig Allzeithochs hinlegen. Wie gesagt, der Maßstab ist weniger  was der Gesamtmarkt macht, sondern die Bilanzen von Corestate.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_corestatecapitalholding.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
chart_free_corestatecapitalholding.png

563 Postings, 769 Tage LuxusasketZusammenhang und so

 
  
    #7140
1
13.05.21 11:50
Mein Posting war auf die heutige Entwicklung des Gesamtmarktes bezogen. Von der Entwicklung der letzten Monate habe ich nicht geschrieben, das ist jedem Investor mehr als bekannt. Ein Wegbrechen in die 10,40 Euro Zone ist jedenfalls bis jetzt ausgeblieben und ich hoffe, dass es so bleibt. Wenn der Kurs die morgen erwartete weitere Marktkorrektur übersteht, dann besteht zumindest die Chance einer Bodenbildung. Bitte den Hinweis auf Chance nicht überlesen.  

563 Postings, 769 Tage LuxusasketNachtrag

 
  
    #7141
13.05.21 12:02
Aus meiner Sicht sind die meisten Aktien am Markt aktuell gemessen an den Zahlen überbewertet. Der Markt muss erst mal wieder korrigieren, damit sich ein Einstieg lohnt. Aktuell habe ich fast nur noch ein paar HoT-Aktien wie Corestate im Depot, eine Wette dass diese Aktien evt. doch noch die Kurve kriegen. Natürlich mit entsprechend niedrigen Anteil am Gesamtkapital. So meine Sicht der Dinge.  

678 Postings, 1665 Tage Gipfel71Auch Patrizia hat

 
  
    #7142
2
13.05.21 13:09
die Jahresprognose bestätigt ,ein Aktienrückkauf aufgelegt und ist im Vergleich zum Vorjahr weiter gewachsen und das Papier selber steht in der Jahresperformance bei -20%...
etwa so wie CC auch um etwa 20% im Jahresverlauf gefallen war.
Möglich,dass die Branche momentan nicht besonders gefragt ist,möglich dass man der Branche kein grosses Potential mehr zutraut.
Hier gehts nächste Woche vor allem um Vertrauen,eigentlich die simpelste Eigenschaft,die man erwarten kann.Die Latte liegt echt schon sehr niedrig,denn viel erwartet man augenscheinlich nicht,doch sollte man wieder nicht ohne weitere Kapitalspritze auskommen um ausgerufene Ziele zu erreichen,dann wird der Trend wohl weiter anhalten...

 

315 Postings, 950 Tage Turbocharlotte@Gipfel71

 
  
    #7143
1
14.05.21 10:02
... Patrizia ist seit Jahresbeginn knapp 20% gefallen, stimmt ... aber: Patrizia notierte zum Jahresbeginn 2021 ca. auf all time high

... Corestate ist seit Jahresbeginn ca. 25% gefallen und notierte zum Jahresbeginn 2021 ca. 74% unter all time high

... daraus dürfte folgen: Dein Bezug zur Patrizia AG "hinkt"

Natürlich benötigt Corestate sehr dringend Kapital (wo sonst sollen die 500 Mio EUR herkommen, etwa als cash flow?) ; es wird sich zeigen, ob Firmenteilverkäufe erfolgen, Eigen- und/oder Fremdkapital eingeworben wird, Fremdkapital kann ich mir allerdings kaum vorstellen

VG  

1851 Postings, 1275 Tage timtom1011Morgen gute Zahlen

 
  
    #7144
1
18.05.21 13:27
Dann steigt es  

5528 Postings, 5138 Tage ObeliskWie von mir erwartet

 
  
    #7145
1
19.05.21 09:59
wieder ein Verlust. Und wieder Durchhalteparolen und seit ca. 1 Jahr immer die gleiche Leier, dass alles besser wird. Das wiederholt sich in jedem Quartalsbericht. Wenn ich mehr Zeit habe schaue ich mir die Zahlen detailierter an.  

5 Postings, 152 Tage Darkwave1893Alles wie immer

 
  
    #7146
1
19.05.21 10:16
Verlust erwirtschaftet, Schuldenberg erhöht, Umsatzrückgang. Und das Management lockt mal wieder mit Durchhalteparolen für das restliche Jahr.
Ich würde mir wünschen, da stellt sich mal einer hin, und benennt die Probleme und zeigt einen Lösungsweg auf.
Wenn es noch ein paar Quartale so weitergeht kann man von einem Totalverlust in der Aktie ausgehen. Überlege nach der heutigen Präsentation mit großem Verlust zu verkaufen.  

1317 Postings, 2671 Tage OGfoxEin Ausstieg

 
  
    #7147
1
19.05.21 10:41
ist manchmal die beste Lösung.

Ich bin letztes Jahr bei ca 17 € Ausgestiegen und habe damit einen Verlust von ca 40 % realisiert. (Wenn man die Dividende dazu rechnet 35 %)

Sicherlich ist das absolut nicht schön, aber nur investiert zu bleiben, weil man keinen Verlust realisieren will ist dumm. Ich hab das freie Kapital damals in Coty investiert.

Mein Investment in Corestate gehörte damals schon zum hochrisiko Teil des Depots und wurde daher in einen ähnlich risikoreichen Titel umgeschichtet.

Der unterschied war das Corestate damals am laufenden Band negative Nachrichten brachte und bei Coty die erste positive Nachricht seit Monaten kam (positives Quartalsergebnis wurde angekündigt)

Wer davon überzeugt ist das Corestate eine Wende schafft und die vielen offenen Probleme lösen kann (vor allem das schuldenthema), kann investiert bleiben.
Wer sich einfach nicht eingestehen kann, dass man mal mit einer investmententscheidung daneben lag, sollte wirklich mal einen Verlust realisieren.

Das ist ein wichtiges learning als Aktienanleger. Niemand liegt mit allen Aktienkäufen richtig, daher sollte man schon beim Kauf definieren was ein negativ Szenario ist, wo man aussteigt. Nach einem Jahr voller roter Flaggen sollte diese eigentlich bei jedem eingetreten sein.

Sollte ich irgendwas im Unternehmen übersehen haben was eine deutlich höhere Bewertung rechtfertigt lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Ich handhabe Corestate so wie Coty erst wenn die nächsten positiven Nachrichten kommen überlege ich ob ich wieder einsteige.

Wo sind eig die Forumsteilnehmer wie z.B "unbekannter Manager" für die jeder kurs unter 17 das schnäppchen war bevor die Rakete abhebt? (natürlich wurde nie begründet warum die Rakete abhebt)  

315 Postings, 950 Tage Turbocharlotte@darkwave1893

 
  
    #7148
19.05.21 10:45
... die Probleme sind wenn schon nicht benannt, dann jedenfalls bekannt:

- m.E. überteuerte, mit viel Fremdkapital finanzierte Übernahmen (HFS, etc.)
- m.E. absehbare Liquiditätsprobleme
- m.E. sehr schwer bis kaum veräußerbare Assets

... deswegen m.E. die Durchhalteparolen ... wären die Assets zu den Bilanzwerten (oder darüber) begehrt, wären diese längst veräußert ... weil das nicht der Fall ist, wird gehofft ... es kommt aber der Tag, an dem "Butter bei die Fische" zu geben ist

Ich sehe es so:
Die Interessen der Personen, die für Corestate tätig sind, sind darauf ausgerichtet, diesen Zustand zu erhalten; die Interessen der Eigenkapitalgeber sind nicht gleichgerichtet und solange diese nicht einschreiten, geht es so weiter wie bisher

... die Börsenumsätze in der Aktie dürften signalisieren, dass ernsthafte Investoren nicht mehr vorhanden sind ... kein Wunder, der EV (unter Berücksichtigung der KE zum Erwerb der AFS) liegt bei sagenhaften 970 Mio EUR

VG  

60 Postings, 1222 Tage crepusculardie Zahlen sind das eine

 
  
    #7149
19.05.21 13:34
Aber immer weiter diese Durchhalteparolen... Ich wollte gerade bei 11,80 aussteigen weil ich keine Besserungsaussichten mehr sehe. Habe dann feststellen dürfen, dass ich im April schon bei 13,38 ausgestiegen bin und das Trauma wohl verdrängt habe. So bleibt zumindest heute, kurz, ein kleiner Trost. Mein EK war bei 34,55 €...  

382 Postings, 2556 Tage carpediemoggi@Charlotte, Trauma mit den "..Personen, die für

 
  
    #7150
1
21.05.21 11:00
Corestate tätig sind,.." und du halt nicht mehr, immer noch nicht verarbeitet?
Scheint ja langwieriger Verarbeitungsprozess über Jahre zu sein, wünsch dir alles gute, dass du es bald hinter dir lassen kannst und neue Ablenkungen findest.  

Seite: < 1 | ... | 284 | 285 |
| 287 | 288 | ... 291  >  
   Antwort einfügen - nach oben