Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

CORESTATE Capital Holding S.A


Seite 1 von 178
Neuester Beitrag: 23.10.19 16:33
Eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 5.434
Neuester Beitrag: 23.10.19 16:33 von: Honigblume Leser gesamt: 654.531
Forum: Börse   Leser heute: 1.677
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
176 | 177 | 178 178  >  

1062 Postings, 2535 Tage ZuckerbergCORESTATE Capital Holding S.A

 
  
    #1
15
26.10.15 15:15
CORESTATE Capital Holding S.A.: Corestate legt Preisspanne auf 23,50 Euro bis 28,50 Euro je Aktie fest, so schreibt http://www.finanznachrichten.de

Angebotsphase beginnt voraussichtlich am 23. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am 3. November 2015 - Aktie wird voraussichtlich am 4. November 2015 erstmalig im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt

und wie sieht es aus  
4409 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
176 | 177 | 178 178  >  

966 Postings, 731 Tage irgendwieWie kommst du denn da drauf

 
  
    #4411
21.10.19 10:35
Die 230 MIO sind doch das gesamte Volumen in Spanien.  

94 Postings, 1126 Tage Whitepaperanknabbern...

 
  
    #4412
21.10.19 11:15
dann lasst uns doch die 30,90 € Stück für Stück abtragen und dann zu neuen Ufern
:-)  

1423 Postings, 1374 Tage knmnPSquared

 
  
    #4413
21.10.19 14:35
Haben weiter reduziert von 2,58% auf 2,49%. Die scheinen nun täglich auf dem Rückzug zu sein.
Auch heute wurden ca. 30.000 "in einer Order" weggekauft.  

1458 Postings, 1094 Tage ChaeckaGoodwill einfach erklärt

 
  
    #4414
2
21.10.19 14:40
Wenn ich ein Unternehmen erwerbe, wird ein Kaufpreis vereinbart, der sich zum Beispiel an einem Multiple des EBITA orientiert.

Bilanziert werden dann die die Vermögensgegenstände des gekauften Unternehmens in der Bilanz des kaufenden Unternehmens mit ihrem jeweiligen Marktwert bzw. ihren Buchwerten.
Wenn ich nun vom Kaufpreis alle diese Vermögenswerte abziehe, dann verbleibt in der Regel eine Differenz. Diese Differenz ist der Goodwill, der als Vermögenswert bilanziert wird, obwohl es ja kein materieller Gegenstand ist.

Der Goodwill führt häufig zu Diskussionen über "aufgeblähte" Bilanzen. Und im Einzelfall ist das auch ein Problem. Aber nicht überall. SAP hat zumindest keine Probleme mit ihrem riesigen Goodwill, den sie jährlich berichten.

Und Corestate?
Pfeif auf den Goodwill. Bei Corestate kommt es nur darauf an, dass die Ergebnisseite sich besser entwickelt als damals beim Kauf eingepreist.  

44 Postings, 633 Tage HerzogWaydelichEndlich wieder normale Umsatzzahlen auf Xetra & Co

 
  
    #4415
21.10.19 16:20
Heute endlich keine Mio. Stück mehr, sondern die im üblichen Rahmen befindlichen 100.000 gehandelten Aktien. Schon kehrt auch im Kurs Ruhe ein (+2,8%). So mögen wir es.

Die ganze Aktion war wohl nur ein Sturm im Wasserglas. Jetzt sind die zittrigen Hände draußen und der 'mutige Rest' darf die Ernte einfahren und unter sich aufteilen ;-))  

285 Postings, 1914 Tage carpediemoggiGlaube nicht, dass es das schon war, wird sicherli

 
  
    #4416
21.10.19 16:29
die ein oder andere Attacke noch kommen.
Wäre sonst zu einfach.

 

1458 Postings, 1094 Tage ChaeckaZum Vergleich des Goodwills mit Patrizia

 
  
    #4417
1
21.10.19 16:31
Für mich ist der Vergleich nicht zulässig. Das Geschäftsmodell unterscheidet sich zu sehr. Patrizia kauft und entwickelt Immobilien.
Corestate kauft (auch) Unternehmen wie Hannover Leasing. So ein Unternehmen hat als Asset einen Vertragsbestand, der in der Zukunft Erträge abwirft. Aber keine Vermögensgegenstände, die bei der Bilanzierung viel hergeben. Dementsprechend hoch ist bei so einer Übernahme auch der Goodwill. Viel höher als bei einer reinen Immobiliengesellschaft.  

1423 Postings, 1374 Tage knmnLeerverkäufern

 
  
    #4418
3
21.10.19 19:47
Sollten sich die Leerverkäufer nun eindecken, wird es Ihnen ganz klar zu einfach gemacht.

Auch heute wieder über 200.000 Aktien mit alleine 50.000 Aktien, die innerhalb der letzten Minuten auf XETRA den Kurs von 31,40 auf 30,20 runtergehauen haben. Da ist direkt mal wieder angetastet worden, wie schnell es mit wie vielen Aktien runtergeht ...

Schlussauktion hat dann wieder auf 30,75 EUR von 30,20 EUR hochgezogen. Den ganzen Tag ging es schön kontinuierlich hoch bis 17:25 ...


Das war schon wieder sehr auffällig. Man steht wegen nix und wieder nix fast 13% tiefer als letzte Woche und das bei bald anstehenden Q3 Zahlen.


Die News von Corestate bekommen auch eine höhere Schlagzahl, das Geschäft läuft, es ist "Jahresendgeschäft" --> Q4 soll in der Immobilienbranche das "stärkste" Quartal sein, in Q1 und Q2 herrscht dann wieder etwas Ruhe. Die Prognose wird garantiert erreicht, das hat man nun unzählige Male bestätigt, wenn man die Prognose nicht erreicht, wäre das mehr als peinlich, zumal die letzte Bestätigung 2,5 Monate vor Ende des Geschäftsjahres abgegeben worden ist. Das sollte zu 99,99% nun allen Beteiligten klar sein, dass die Prognose erfüllt wird, was nach den H1-Zahlen als eine große Herausforderung angesehen worden ist, denn man hatte nach dem H1-2019 erst ein EPS von 1,74 EUR und man strebt etwas über 5,00 EUR an, da ist das 2. Halbjahr dann wirklich sehr sehr stark seitens Corestate!


Irgendwann wird der Kurs den fairen Unternehmenswert widerspiegeln. Halte den aktuellen Kurs immer noch für "lächerlich niedrig". Begründungen sind ausführlichst über die letzten Monate, ja fast schon über die letzten 2 Jahre gegeben worden. Manchmal sind die Märkte länger irrational als man eigentlich glauben mag, aber so ist es eben.  

1423 Postings, 1374 Tage knmnNormalisierung

 
  
    #4419
1
22.10.19 18:22
Heute scheint sich eine Normalisierung im Handelsvolumen anzudeuten. Mit ca. 41.000 Aktien bei XETRA ist der Titel seit letztem Mittwoch wieder in ruhigeres Fahrwasser gelangt.


Um auf den Stand vom letzten Dienstag/Mittwoch bei etwa 36,60 EUR zu kommen, müsste der Titel ca. 17% zulegen. Die Attacke hatte also ihre volle Wirkung, was nun letztlich der Auslöser war, wird sich nicht aufklären lassen. Leerverkäufer, die den Rutsch ausgelöst haben und dann direkt wieder gecovert haben? Verunsicherung durch Muddy Waters + SL-Auslösung? Eventuell auch eine Kombination aus beidem.


Im Nachhinein könnte sich das langfristig als vorteilhaft herausstellen, denn durch dieses "negative" Event ist Corestate nun einer größeren Anzahl an Anlegern bekannt geworden. Die Geschäftszahlen sind überzeugend, die Fundamentaldaten sehr gut und die Dividende sehr attraktiv und setzt dem ganzen die Krone auf.


Noch 3 Wochen bis zu den Zahlen und der CEO hat ja bereits durchblicken lassen, dass diese gut werden.

Bis dahin :)  

641 Postings, 1519 Tage schnorps01...aber das wissen wir ja

 
  
    #4420
22.10.19 21:15
https://www.wikifolio.com/de/de/blog/...tacke-gegen-corestate-capital

Die Anzahl der Käufe ist nur interessant  

1942 Postings, 2120 Tage Volker2014Werden wir schon wieder

 
  
    #4421
22.10.19 22:40
Vom Haken gelassen? Liegt wohl alleine mit an der Kommunikationsstrategie von Corestate.
Ich verkaufe nicht. Der Ausblick plus die hohe Dividende ist einfach überzeugend.  

1402 Postings, 648 Tage HonigblumeDer kaufte am16.10 gerade mal ca 66 Stk. zu 28,65

 
  
    #4422
23.10.19 10:36
und verkaufte sie zwischen 16.10 bis 17.10 sie für ca. durchschnittlich 29,88. Macht in etwa brutto 81,40 davon noch abzüglich Gebühren. Toller Trade. Aber Kleinvieh macht auch Mist. 14% Performance ?????  

966 Postings, 731 Tage irgendwieGebühren gibt es doch keine

 
  
    #4423
23.10.19 10:57
bei den Transaktionen im Wikifolio.
Und wie du auf cirka 66 kommst ist die nächste Frage.

Viele waren es zwar nicht aber es müssen ein paar mehr gewesen sein da er für 1,5% gekauft hat bei einem Wikifoliowert von gut 170.000  

96443 Postings, 7162 Tage KatjuschaHonigblume, 66 Stück im wikifolio sind nicht

 
  
    #4424
23.10.19 10:59
66 Stück auf Xetra.

Wikifolios sind fiktive Musterdepots.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

1402 Postings, 648 Tage HonigblumeUnd Köngeters(Joibaer)

 
  
    #4425
23.10.19 11:03
hat am 16.10 mit seinen Trades ca. 6,8% Verlust gemacht. Da gefällt mir die ruhige Hand von Mitsch doch viel besser. Das Sprichwort hin und her macht Taschen leer trifft hier mal wieder voll zu.  

966 Postings, 731 Tage irgendwie@katjuscha

 
  
    #4426
23.10.19 11:04
Kommt mir so vor wie im KC-Thread ein gewisser User fragt warum jemand Endor nicht in sein Wiki kauft wenn er schon so überzeugt ist.

Der User ist ja bekannt als Krawallmacher.  

1402 Postings, 648 Tage Honigblumeirgendwie

 
  
    #4427
23.10.19 11:16
170.735 davon 73,7% Aktien = 125831 davon 1,5% Corestate =1.887/28,65 =66 Stk. So wird es im Wiki dargestellt. Die Differenz aus durchschnittlichen Kauf und durchschnittlichen Verkauf ergibt bei mir ca.
81,40. Wenn ich hier nicht in etwa reichtig liege, dann lasse ich mich gerne belehren. Dann ist das Wiki für mich nicht transparent, wenn es erheblich abweicht.  

1402 Postings, 648 Tage Honigblumekat

 
  
    #4428
23.10.19 11:21
die Daten habe ich aus denTrades im Wiki entnommen und nicht aus Xetra. Dort sind ja die Käufe und Verkäufe der einzelnen Trades aufgeführt. Zwar nicht die genaue Anzahl weil diese nicht angegeben wird.
Daher meine ca. Angaben die einigermaßen stimmen dürften.  

96443 Postings, 7162 Tage Katjuschaja logisch nimmst du die Daten von Wiki

 
  
    #4429
23.10.19 11:29
Die von Xetra kannst du ja nicht kennen, falls L&S diesen Kleinkarm überhaupt auf Xetra hedged.

Hast es an sich auch gut berechnet, bis auf die Tatsache, dass du 1,5% von 1200% des Depots nehmen musst. Wären also eher 89 Aktien.

Ist aber für das Wikifolio völlig egal, wie viele Aktien das auf Xetra wären. Für ihn geht's nur um die Prozente. Deine Berechnung macht daher im Grundsatz keinen Sinn. Selbst wenn es umgerechnet auf Xetra nur 5 Stück wären (wenn der Trader beispielsweise nur einen AUM von 10.000 € hätte), bleibt es fürs Wiki trotzdem der gleiche Tradingerfolg.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

96443 Postings, 7162 Tage Katjuscha1,5% von 100%

 
  
    #4430
23.10.19 11:29
-----------
the harder we fight the higher the wall

1402 Postings, 648 Tage HonigblumeKat

 
  
    #4431
23.10.19 11:40
Danke für den Hinweis 100%  

57 Postings, 231 Tage Neu2019Leichtes Spiel für LV.

 
  
    #4432
1
23.10.19 14:44
Solange man es nicht schafft die Käufer aus den Nebenhandelsplätzen größtenteils an die Leitbörse zu ziehen, werden die LV hier weiterhin ein leichtes Spiel haben, zum einen, da die Erholung nur sehr langsam laufen wird, zum anderen jederzeit der Kurs runter gedrückt werden kann, da keine Gegenwehr vorhanden ist, so dass die geringen Kauforders schnell abgearbeitet werden können. Druck auf die LV entsteht so nicht, die haben genug Zeit, da sie im plus sind, sich untereinander zu verständigen.

Was hier passiert ist, war schon eine mehr als gelungene Aktion der LV, Kurssturz von über 30% bei gleicher short-quote. Panik ausgelöst, Gewinne realisiert, Verunsicherung gestreut, Kurs wird weiter unten gehalten. Na ja, für mich jedenfalls ein Fall für die BAFIN, werde da mal ein entsprechendes Untersuchungsgesuch starten und über den Ausgang berichten. Anlegerschutz sieht  meiner Meinung anders aus.

Letzlich aber alles eine Zeitfrage, an buy and hold, kommen selbst die LV, bei konstant guten Unternehmensdaten, unter Beibehaltung der bisherigen Divi, nicht vorbei. Zwar schmerzt das Minuszeichen im Depot, aber realisiert ist der Verlust erst beim Verkauf. Man kann sich insoweit damit trösten, dass die LV irgenwann ja zurückkaufen werden müssen, während man selbst zum Verkauf ja nicht gezwungen ist.


 

2322 Postings, 799 Tage CoshaDann schreib doch der Bafin

 
  
    #4433
23.10.19 15:06
die sind so einiges gewohnt und können was vertragen.  

966 Postings, 731 Tage irgendwieJetzt

 
  
    #4434
1
23.10.19 15:24
hör doch mit deinem Gejaule auf.

Ich kaufe doch nicht dort wo ich höhere Gebühren habe. Und was die LVs machen ist mir ganz ehrlich auch egal, solange ich der Meinung bin dass es bei der Firma sauber zugeht.

Noch dazu war es nur 1 LV der für den Kurssturz verantwortlich war mit den 30%

War doch schön bei 26,xx nachzukaufen. Das können die noch mehrmals machen.  

1402 Postings, 648 Tage HonigblumeMan hat ja die Möglichkeit einige Order um die

 
  
    #4435
23.10.19 16:33
25-26 zu setzen, wenn man noch über Cash verfügt. Ansonsten die roten Zahlen eine Weile ertragen und nicht jammern.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
176 | 177 | 178 178  >  
   Antwort einfügen - nach oben