Böwe Systec AG sehr interessante News


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 23.01.12 16:23
Eröffnet am:22.12.11 21:07von: LüpzerAnzahl Beiträge:5
Neuester Beitrag:23.01.12 16:23von: logallLeser gesamt:8.213
Forum:Hot-Stocks Leser heute:1
Bewertet mit:
1


 

32 Postings, 4784 Tage LüpzerBöwe Systec AG sehr interessante News

 
  
    #1
1
22.12.11 21:07
Hoffnung für Böwe Systec Aktionäre ?

Dr. Claus Gerckens - ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Böwe Systec AG kauft 22 % der Stimmrechte an der Wanderer AG ! Wanderer schuldet der Böwe Systec AG Gelder in Millionen Höhe (25 Mio €). Was ist im Busche bei Böwe ? Warum kauft der ehemalige VV der Böwe 22 % an der Wanderer ? Wanderer hält bis heute eine 9 % ige Beteiligung an der Böwe Systec AG ! Herr Dr. Claus Gerckens ist bei der Butenfeld Vermögensverwaltung  alleinvertretungsberechtigt.

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...09&NEWS_CATEGORY=EWF

Das Hauptgewicht der vor dem Insolvenzverfahren als Holding agierenden Wanderer-Werke AG lag auf der ebenfalls börsennotierten BÖWE SYSTEC AG, die zu den weltweit ersten Adressen bei Papiermanagement-Systemen und -Anlagen zählt. Das Geschäft dieser Tochtergesellschaft umfasst mehr als die Hälfte des gesamten Wanderer-Umsatzes.

Auch habe unter Gerckes Führung Böwe Systec den Wanderer Werken mehrfach Darlehen gewährt, ohne dafür ausreichende Sicherheiten vom Mutterkonzern zu haben. Allein 2008 seien das Gelder in Höhe von 15 Millionen Euro gewesen.

http://www.b4bschwaben.de/nachrichten/...-Manager-an-_arid,52233.html

Der Augsburger Staatsanwalt Sören Merkel erhebt Strafanzeige gegen vier Vorstands- und Aufsichtsratmitglieder der Böwe Systec. Darunter sollen frühere, aber auch gegenwärtige Mitglieder aus der Riege der Unternehmensführung sein. Der Vorwurf lautet auf Verdacht auf Untreue. Die Staatsanwaltschaft wirft den Managern vor, Teilschuld an der Insolvenz von Böwe Systec zu tragen.

Mit finanziellen Transaktionen den Ruin eingeleitet?

2008 sollen rund 15 Millionen Euro von Böwe an den Mutterkonzern, die wanderer werke, geflossen sein. Die wanderer werke waren schon damals angeschlagen. Damit sei der damals schon hochverschuldeten Böwe Systec die dringend notwendige Liquidität entzogen worden. Der Vorwurf ist weiterhin, dass Böwe Systec und Wanderer Werke während dieser Millionen-Transaktion denselben Geschäftsführer gehabt haben.  

32 Postings, 4784 Tage LüpzerBöwe Systec AG

 
  
    #2
22.12.11 21:13

Wird zumind. Zeit für eine kräftige Zockerbewegung. Hinter den Kulissen gab es ja reichlich Bewegung.

 

 

32 Postings, 4784 Tage LüpzerSchadensersatz für Böwe Systec

 
  
    #3
22.12.11 21:19

32 Postings, 4784 Tage LüpzerBÖWE SYSTEC - von der Insolvenz zum Erfolg

 
  
    #4
22.12.11 21:23

2036 Postings, 5249 Tage logallwer kauft hier und warum?

 
  
    #5
23.01.12 16:23
 

   Antwort einfügen - nach oben